Zurück zur Übersicht

Selbstfahrertour Botswana

Rund ums Okavango Delta

Sie umrunden das Okavango Delta auf guten Straßen. Sie erleben dabei einige der wildreichsten Gebiete des Landes: Den Chobe Nationalpark, die Sambesi Region (ehemals Caprivi-Streifen) und das Okavango Deltas! Weitere Highlights sind die tosenden Viktoriafälle, eine Nacht unter Sternen auf der Ntwetwe Salzpfanne und ein abschließender Flug ins Okavango Delta, wo Sie zwei Nächte verbringen.
ab 2.495,00 €

Botswana bietet faszinierende Landschaften und einen unvergleichlichen Tierreichtum. Viele der tierreichsten Gebiete sind allerdings abgeschieden und nur mit einem Flugzeug oder einem Allradfahrzeug erreichbar. Bei dieser neuen Tour bewegen Sie sich als Selbstfahrer weitestgehend auf asphaltieren Straßen. Die Nationalparks und andere schwer zugängliche Gebiete erleben Sie organisiert mit den erfahrenen Guides Ihrer jeweiligen Lodge. Auf diese Art und Weise können Sie die faszinierenden Ecken des Landes mit dem höchsten Wildaufkommen ganz unbeschwert genießen. Dabei haben wir die Unterkünfte so ausgewählt, dass die Kosten für Sie nicht aus dem Ruder laufen. Ein Flug ins Okavango Delta sollte bei Ihrer Botswana-Reise aber auf keinen Fall fehlen und bildet den krönenden Abschluss dieser spannenden Tour durch Botswana und das östliche Namibia.

 

 

 

Mietwagen-Übernahme am Flughafen von Maun und kurze Fahrt zu Ihrer Unterkunft am Thamalakane River. Lassen Sie den Nachmittag entspannt am Pool ausklingen. (ca. 12 km)

Am Morgen verlassen Sie Maun auf guter Straße Richtung Osten. Nach Ankunft in Ihrer authentisch afrikanischen Unterkunft namens Planet Baobab bekommen Sie von Ihrem örtlichen Guide die gewaltigen Baobab Bäume in der Umgebung der Lodge gezeigt. Nach einem erfrischenden Drink zum Sonnenuntergang kehren Sie zum Abendessen ins Camp zurück. Sie übernachten in einer traditionellen Bakalanga Hütte. (ca. 200 km)

Nach dem Frühstück geht es in das nahegelegene Dorf Gweta. Auf einem eingeschlossenen Ausflug lernen Sie das Leben der Dorfbewohner kennen. Am Nachmittag geht es mit Ihrem lokalen Guide zur Ntwetwe Pan, wo Sie die Salzpfanne auf dem Quad Bike erkunden! Sie werden das Gefühl uneingeschränkter Freiheit inmitten endloser Weite und die unvergleichlichen Farben des Sonnenuntergangs lieben. Nach einem gemütlichen Barbecue verbringen Sie eine unvergessliche Nacht unter freiem Sternenhimmel.

Nachdem Sie von der Sonne geweckt wurden, geht es mit dem Quad Bike zum Rand der Salzpfanne, wo Ihr Guide mit Ihnen die Umgebung nach Löffelhunden, Erdhörnchen und anderen Wüstentieren absucht. Beim Besuch einer Erdmännchenkolonie können Sie die putzigen Tiere aus der Nähe beobachten.

Nach  einem abschließenden Brunch bei Planet Baobab fahren Sie weiter nach Kasane zu Ihrer Unterkunft am Chobe Fluss.  Am Nachmittag ist bereits eine erste Safari-Aktivität bei der Lodge für Sie eingeplant. Dabei haben Sie die Wahl aus einer schönen Bootsfahrt zum Sonnenuntergang oder einem Game Drive. (ca. 410 km, ca. 5-6 Stunden Fahrt auf asphaltierter Straße)

Am Morgen nehmen Sie an einer inkludierten Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Chobe Nationalpark teil. Die Tierdichte in Chobe ist enorm, im Park sind riesige Elefanten- und Büffelherden sowie mehrere Löwenrudel heimisch. Am Nachmittag erwartet Sie eine einmalig schöne Bootsfahrt auf dem Chobe River: Während die Sonne untergeht, beobachten Sie wilde Tiere wie Krokodile und Flusspferde. Nicht selten suchen Elefantenpaare oder ganze Familien im Fluss eine Abkühlung. Genießen Sie die faszinierende Natur bei bestem Fotolicht!

Ihr Fahrzeug lassen Sie heute in Kasane stehen, denn Sie erhalten einen Transfer nach Vic Falls in Simbabwe. Gegen Mittag können Sie die  Viktoriafälle besuchen. Über 100 m tief stürzen die Wasser des Sambesi in die Tiefe. Der Ausblick von der simbabwischen Seite ist spektakulär! Sie übernachten in der im Busch gelegenen Lokuthula Lodge mit Blick auf ein stark vom Wild frequentiertes Wasserloch. (ca. 80 km)

Heute Morgen werden Sie zurück nach Kasane gebracht, wo Sie wieder in Ihren Mietwagen steigen. Sie passieren die namibische Grenze und fahren durch den Caprivi-Streifen nach Kongola zum Camp Kwando, idyllisch und abgeschieden am Flussufer gelegen. (ca. 230 km)

Der Kwando Fluss ist ein Paradies für Vogelliebhaber. Aber auch Dickhäuter, eine Vielzahl von Wild und vereinzelt auch Leoparden kann man hier sichten. Die Lodge bietet optional Ausflüge wie eine Bootstour auf dem Kwando Fluss oder einen Game Drive in den Bwabwata Nationalpark an.

Heute Vormittag fahren Sie weiter westwärts durch den Caprivi-Streifen zum Flaschenhals des mächtigen Okavango Flusses. Unterwegs können Sie Stopps bei den Stromschnellen Popa Falls und im Mahango Park machen. Letzter ist zwar eher ein Zwerg unter den namibischen Wildparks, aber umso erstaunlicher ist die Artenvielfalt. Es lohnt sich hier 1-2 Stunden im Mietwagen auf Tiersuche zu gehen. Es gibt einen ca. 15 km langen Pfad, den Sie auch ohne Allrad bewältigen können.

Am Nachmittag erreichen Sie Botswana und die Drotsky’s Cabins Lodge am sogenannten Pfannenstiel des Okavango-Deltas. Sie wohnen in einem von nur sechs Chalets mit Blick auf den breiten Okavango-Fluss. Lassen Sie den Abend an der gemütlichen Bar der Lodge ausklingen, die ein beliebter Treffpunkt von Einheimischen und Touristen ist. (ca. 290 km)

Den heutigen Tag können Sie am Fluss verbringen und sich beispielsweise ein Boot mit Fahrer für einen Angel- oder Vogelbeobachtungsausflug mieten. Alternativ können Sie mit Ihrem Mietwagen die Welterbestätte Tsodilo Hills mit ihren bedeutenden Felsmalereien besuchen.

Gemächliche Fahrt am westlichen Ufer des Okavango Panhandels entlang Richtung Süden nach Maun zur gemütlichen Thamalakane Lodge, die Sie schon vom Anfang Ihrer Reise kennen. (ca. 300 km)

Am Morgen kurze Fahrt zum Flughafen von Maun. Mietwagenabgabe und Flug ins Okavango Delta. Bereits der Flug von Maun ins Okavango Delta ist ein einmaliges Erlebnis! Er bietet spektakuläre Ausblicke auf die immergrüne Wasserlandschaft des Deltas. Ihr Camp befinden sich am Rande von Chief's Island, tief im Herzen des Okavango Deltas. Die Unterkunft besteht aus voll ausgestatteten Kuppel-Zelten, die auf einem erhobenen Holzdeck stehen. Die zusätzlichen Schutzdächer und umliegenden Bäume spenden Schatten. Es werden pro Tag zwei Aktivitäten angeboten, dabei können Sie aus geführten ‚Game Walks‘ (=Pirschwanderungen) und Mokoro-Fahrten (=Einbaumbooten) wählen.

Der Tag im Delta beginnt meist mit einem Mokoro-Trip. Die Fahrt zu den nahegelegenen Inseln gehört zu den absoluten Highlights von Oddballs. Während Ihr Guide Sie geräuschlos durchs Wasser gleiten lässt, werden Sie die einzigartige Landschaft mit Ihren unzähligen Wasserarmen und die unglaubliche Stille des Deltas genießen. Über die Mittagszeit können Sie die tollen Ausblicke auf das Delta von Ihrer Lodge aus genießen. Am Nachmittag machen Sie eine spannende Wanderung mit Tierbeobachtung in Begleitung Ihres Guides. Toller Tagesabschluss bei Lagerfeuer und Abendessen unter Sternen.

Am Vormittag machen Sie noch eine letzte Aktivität mit der Lodge. Anschließend werden Sie nach Maun geflogen, um Ihren internationalen Flug zu erreichen (nicht inklusive).

Termine & Preise

Preise pro Person im DZ bei 2 Personen
01.03. - 31.03.2017€ 2.495,-
01.04. - 24.04.2017€ 2.650,-
25.04. - 30.06.2017€ 2.770,-
01.07. - 31.10.2017€ 2.930,-
01.11. - 30.11.2017€ 2.650,-

Optionales Upgrade :

Moremi Crossing Lodge*** (FI) statt Oddballs Camp (F/M/A) für 2 Nächte:     + € 230,- p.P.

(Hinweis : Im März ohne Aufpreis !)


Leistungen:

  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Hotelliste (F=Frühstück; M=Mittag; A=Abendessen; FI=Fully Inclusive, d.h. alle Mahlzeiten und lokale Getränke)
  • 11 Tage Mietwagen der Kategorie S 4x2 (z.B. Renault Duster, s. Seite 8+9) ab/bis Maun Flughafen inklusive freier Kilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (Reifen und Windschutzscheibe inkl.) und Grenzpapiere für Namibia
  • Okavango Delta: Flüge ins Delta im Kleinflugzeug ab/bis Maun, zwei Aktivitäten pro Tag (Game Walk oder Mokoro-Fahrt), Naturschutzgebühren
  • Beim Old House: Drei Safari-Aktivitäten und Nationalparkgebühren für 2 Tage
  • Transfer Kasane – Vic Falls – Kasane
  • Planet Baobab: Aktivitäten laut Reiseverlauf*
  • Ausführliches Infopaket mit Wegbeschreibungen (Deutsch) und Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung
  • *Hinweis: Zu Beginn (November) und Ende (bis Ende April) der Regenzeit findet das Programm bei Planet Baobab in veränderter Form statt. Der Ausflug in die Salzpfanne findet trotzdem statt, jedoch ohne Quadfahrt und Übernachtung. Genaue Infos auf Anfrage.

 

Nicht inklusive:

Langstreckenflüge, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (außer bei Fully Inclusive), Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (Chobe und andere Parks ca. € 6,- bis € 8,- pro Tag p.P.), Visum Simbabwe (derzeit US$ 30,-, bei Einreise), Kraftstoff, Bußgelder, Parkplatzgebühren

 

Mietwagen:

Upgrade Kategorie P 4x4 (z.B. Nissan Single Cab, s. Seite 8+9): 

Von Juli bis Oktober:  + € 130,- pro Person. Außerhalb dieser Zeit:  ohne Aufpreis!

TAKE OFF ist lediglich Vermittler der Fahrzeuge. Es gelten die AGB der jeweiligen Autovermietung.

 

Flüge:

Gerne bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge an. Flüge ab/bis Frankfurt z.B. mit South African Airways via Johannesburg ab € 1.095,-

 

Das müssen Sie wissen:

Die inkludierten Aktivitäten im Chobe N.P. und im Okavango Delta sowie die Transfer zu und von den Viktoriafällen finden in einer kleinen Gruppe gemeinsam mit anderen Gästen statt (englischsprachig). In den Salzpfannen teilen sich 2 Personen ein Quad-Bike.

Auf den Flügen ins Delta dürfen Sie max. 20 kg pro Person in weichen Taschen mitnehmen. Wir können Ihr Gepäck aber in Maun sicher für Sie zwischenlagern.

 

 

 

 

BOTSWANA

Einreise

Gebührenfreies VISUM bei Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss. Ab 01.06.17: Tourism Development Levy in Höhe von USD 30,-, zahlbar bei Einreise vor Ort.

Geo

581.730 km² mit ca. 2 Mio. Einwohnern (3,6 pro km²)

Klima

Das Klima ist subtropisch, trocken und heiß. Der Norden des Landes reicht bis in die Tropen. Im trockenen Winter (Mai bis Sep.) tagsüber bis 27 Grad, nachts teils empfindlich kalt. Während der feuchteren Sommerzeit (Nov.-März) tagsüber bis 35 Grad. Der meiste Regen fällt im Sommer.

Beste Reisezeit

April bis November.

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. in der Regenzeit im Norden des Landes, nach Süden hin abnehmend). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.

Währung

Botsuanischer Pula (BWP)

1 EUR = 11,73 BWP (Sep. 2016)

Ortszeit

MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)

Entfernung

Frankfurt – Gaborone 8.485 km

Das müssen Sie wissen:

Die inkludierten Aktivitäten im Chobe N.P. und im Okavango Delta sowie die Transfer zu und von den Viktoriafällen finden in einer kleinen Gruppe gemeinsam mit anderen Gästen statt (englischsprachig). In den Salzpfannen teilen sich 2 Personen ein Quad-Bike.
Auf den Flügen ins Delta dürfen Sie max. 20 kg pro Person in weichen Taschen mitnehmen. Wir können Ihr Gepäck aber in Maun sicher für Sie zwischenlagern.


Ort                                        Nächte Unterkunft

Maun

1

Thamalakane Lodge***+ (F)

Gweta

2

Planet Baobab*** (F/A)

Kasane

2

The Old House*** (F/A)

Vic Falls

1

Lokuthula Lodge*** (F)

Kongola

2

Camp Kwando*** (F/A)

Shakawe

2

Drotsky’s Cabins Lodge*** (F/A)

Maun

1

Thamalakane Lodge***+ (F)

Okavango Delta

2

Oddballs Camp (einfaches Zelt mit DU/WC) (F/M/A)

 

Hotels vorbehaltich Verfügbarkeit. Alternativen können zu Preisänderungen führen.

Andree Diercks - Produktmanagement Selbstfahrer

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Andree Diercks beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 89

E: adiercks@takeoffreisen.de

Weitere Reisen