Eine Elefantenfamilie mit Eltern und 2 Kindern im Amboseli ParkDurch die Sümpfe im Amboseli Nationalpark streift ein Büffel

Gruppenreise - Auf Safari in Kenia und Tansania

Das Königreich der Tiere in zwei Ländern

15 Tage ab/bis Frankfurt

ab 5.595,— €

Reisebeschreibung

Begeben Sie sich auf den Spuren der BIG FIVE in sieben der schönsten Nationalparks von Kenia und Tansania. Mehrere Tage davon sind Sie im Ökosystem der Maasai Mara und Serengeti auf Pirsch. Sie machen Safaris im Amboseli Nationalpark, über dem der prächtige Kilimanjaro wacht und erleben die afrikanische Tierwelt im Tarangire Nationalpark und im Ngorongoro Krater.

Nach spannenden Tierbeobachtungen wohnen Sie ganz komfortabel in herrlich gelegenen Lodges. Es erwarten Sie aufregende Landschaften im afrikanischen Grabenbruch, bunte Märkte und freundliche Menschen.

Verlängern können Sie Ihre Reise mit einem Badeaufenthalt auf Sansibar. Sprechen Sie uns an. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Reiseablauf

Weißes Nashorn am Lake Nukuru

Morgens Ankunft in der modernen Hauptstadt auf 1.600 m Höhe. Unser Tipp: Übernachten Sie einmal in Nairobi und lernen Sie die Stadt mit einem Insider kennen (ab p.p. € 100,-)

Lernen Sie die Gruppe und Ihren Reiseleiter bei einem gemeinsamen Frühstück kennen. Dann fahren Sie entlang des afrikanischen Grabenbruchs zum Lake Nakuru (ca. 3 Std.). Die Chance, während Ihrer Pirsch am Nachmittag hier auf weiße und/oder schwarze Nashornhörner zu treffen ist groß. Beide Arten dieser urigen Tiere waren durch Wilderei schon fast ausgerottet. In Kenia konnte sich der Bestand erholen. (~160km) (F/M/A)

Gepard in der Masai Mara

Durch ausgedehnte, dünn besiedelte Savannenlandschaft erreichen Sie die weltberühmte Maasai Mara (ca. 5 Std.), die mit der südlich angrenzenden Serengeti in Tansania ein Ökosystem bildet. Ein ganzjähriger Lebensraum für Großwild - u.a. auch für die „Big Five“. Die Maasai Mara ist Kenias tierreichstes Reservat. Ein großartiges Event ist die Große Migration, wenn unzählige Tiere - hauptsächlich Gnus, Zebras und Gazellen (und mit Ihnen Krokodile), auf der Suche nach Wasser und frischen Weidegründen, von der Serengeti in die Mara strömen. Erste Tierbeobachtungen bei der Anfahrt zur Lodge. Nach dem Mittagessen weitere Pirschfahrt. (~210km) (F/M/A)

Tierherden im Masai Mara

Ein weiterer spannender Tag in der legendären „Maara“erwartet Sie. Das Mittagessen nehmen Sie heute als Picknick mit, um den Tag in den Weiten des Nationalparks zu verbringen. Sehen Sie Elefantenherden, Giraffen, stolze Löwen, stattliche Antilopen, zarte Gazellen und Leoparden. Abhängig vom Beginn der Trockenzeit in der Serengeti, wenn es dort keine Nahrung mehr gibt, zieht es die großen Herden von Huftieren in die fruchtbare Maasai Mara. Aber auch wenn die Migration gerade nicht in vollem Gange ist, werden Sie unvergessliche Eindrücke mitnehmen. (F/M/A)

Gnuherde am Lake Naivasha

Früh morgens letzter Game Drive in der Maara. Nach dem Frühstück fahren Sie gestärkt zum Lake Naivasha (ca. 5 Std.) – ein traumhaftes Fleckchen für Vogel- und Naturfreunde – und auch für Flusspferde, die faul am Rand des Sees im Wasser liegen. Schon Joy Adamson, die Autorin der Romane über die Löwin Elsa, hatte hier ihr Paradies gefunden. Ihre schöne Lodge liegt direkt am höchst gelegenen See im Grabenbruch. Am Nachmittag Bootsfahrt auf dem See (ca. 1 Std.). (~ 240km) (F/M/A)

Büffel im Amboseli Nationalpark

Frühe Abfahrt zum Amboseli Nationalpark, der bekannt ist für seine landschaftliche Schönheit und seine großen Elefantenherden. Über dem Park thront der Kilimanjaro – an sich schon ein Traum. Dazu kommt der Tierreichtum. Durch das Schmelz-Wasser des Kilimanjaros entstehen saftig grüne Landschaften und Sümpfe, die Elefantenherden, Zebras und Büffel anziehen. Oft halten Sie sich vor der Kulisse des schneebedeckten Berges auf. Das sind dann die schönsten Afrika-Fotos. Nach dem Mittagessen in der Lodge geht es wieder in den Park bis Sonnenuntergang. (~320km) (F/M/A)

Elefantenherde im Amboseli Nationalpark

Auf der heutigen Ganztagespirsch gibt es wieder viel zu sehen. Seien Sie gespannt auf Impalas, Giraffen, Geparden, Löwen, Büffel, Wildhunde und natürlich auf Elefanten. Man sagt, dass sie hier besonders große Stoßzähne haben. Mit etwas Glück treffen Sie auf eine Herde und haben gute Sicht auf den Mt. Kilimanjaro und den Mt. Meru. (F/M/A)

Option: Flug mit dem Heißluft-Ballon

Massai Frau verkauft Korbwaren

Vor dem Frühstück noch einen „game drive“, um den Kili nochmal von dieser Perspektive zu sehen. Dann heisst es Abschied nehmen von Kenia. Ein Wiedersehen mit dem Kilimanjaro wird es sicher geben – aber von der anderen Seite. Weiterfahrt zur tansanischen Grenze, wo nach den Einreiseformalitäten, die Fahrzeuge gewechselt werden. Erstes Ziel ist Arusha. Unterwegs im Shanga Village, erleben Sie fröhliche Menschen, die schöne Dinge herstellen. Ein gutes Beispiel, was Wertschätzung bewirken kann. (~ 200km) (F/M/A)

Elefanten mit Kalb

Fahrt zum Tarangire Nationalpark, auch bekannt als „Elefantenpark“. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine ausgedehnte Pirschfahrt im Park, vorbei an stattlichen Baobab Bäumen und Bilderbuch-Akazien. Abendessen und Übernachtung in einer gemütlichen Eco-Lodge außerhalb des Parks, mit Blick auf das Riftvalley. Genießen Sie die Veranda Ihres Safari-Zelts, das auf Stelzen gebaut ist. (~130km) (F/M/A)

In der Gemeinde Mto Wa Mbu leben viele unterschiedliche afrikanische Stämme, bunt gemischt zusammen. Der Markt surrt nur so von unterschiedlichen Sprachen. Ob unser Begriff „Tohuwabohu“ was mit diesem Ort zu tun hat? Zu Mittag darf die traditionelle Swahili Küche probiert werden. Danach besuchen Sie den berühmten Lake Manyara Nationalpark, der mittig an der ostafrikanischen Abbruchkante liegt. Übernachtung in Karatu. (~105km) (F/M/A)

Löwe in der Serengeti

Heute geht es weiter in die einzigartige Serengeti, die durch die Tierfilme von Bernhard Gzimek schon früh zum bekanntesten Nationalpark Afrikas wurde. In den weiten Ebenen des Parks erleben Sie Wildtiere in Ihrem Lebensraum und sehen stolze Löwen im Schatten der Bäume und Felsen. Der Weg ist das Ziel - das ist das Motto! Im alljährlichen Kreislauf, erreichen die Herden aus der Maara mit dem Beginn der Regenzeit (um Oktober) wieder die Serengeti, wo Sie sich dann von November bis Mai/Juni aufhalten, bis dieMigration der Tiere“ dann mit der Trockenzeit, wieder von vorne beginnt. Bei Terminen im Sommer stehen die Chancen also gut, „Migrationen“ in Richtung Maasai Mara mitzubekommen und bei den späteren Reiseterminen Herden auf Ihrer Rückwanderung zu sehen. (~ 200km, zum Teil sehr schlechte Piste) (F/M/A)

Giraffe in der Serengeti

Das Maasai Wort ´sirenget` heißt endlose Ebene. Ausgiebig können Sie heute den Traum von Afrika live in der Serengeti erleben. Es erwarten Sie weite Ebenen, Savannen, Akazien und die unglaubliche Vielfalt der afrikanischen Tierwelt. Je nachdem wo die Tierbeobachtungen Sie hinführen, wird das Mittagessen in der Lodge oder als Picknick eingenommen. (F/M/A)

Blick vom Ngorongoro-Krater auf weißen See

Fahrt zurück in das Ngorongoro Schutzgebiet. Die atemberaubende Kraterlandschaft ist vulkanischen Ursprungs. Der untere Rand des Kraters liegt auf 1.600 m Höhe und ist voller Wasserlöcher und deshalb ganzjährig Anziehungspunkt für das Wild. Mehr als 25.000 Großtiere leben in der Caldera konzentriert auf einer relativ kleinen Fläche. Mittags besuchen Sie den Krater und treffen auf Zebras, Gnus, Gazellen, Elefanten, Nashörner, Leoparden, Löwen und Büffel. Ihre Lodge liegt unweit des Kraterrandes. (~ 200km) (F/LB/A)

Großer Berg

Auf dem Weg nach Arusha unterwegs erfrischender Aufenthalt am schönen Duluti See in einem paradiesisch schönen Wald mit großen Bäumen, die sich im See spiegeln. Bei guter Sicht erhaschen Sie noch einen Blick auf den Mount Meru und Kilimanjaro, bevor Sie Ihren Weiterflug nach Sansibar oder den Rückflug antreten. (~ 230km) (F/M)

Unterkünfte

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Lake Nakuru 1 Flamingo Hill Camp ***
Masai Mara 2 Basecamp Adventure ***
Lake Naivasha 1 Lake Naivasha Country Club ****
Amboseli 2 Tulia Amboseli Camp ***
Arusha 1 Outpost Lodge ***
nahe Tarangire 1 Sangaiwe Tented Camp ***
Karatu 1 Bougainvillea Safari Lodge ***
Serengeti 2 Tanzaia Central Bush Camp ***
Ngorongoro-Kraterrand 1 Endoro Lodge ***

Termine & Preise

Saison

Preise p.P. im DZ

16.02. - 02.03.2023

€ 5.650,-

26.06. - 10.07.2023

€ 6.150,-

13.07. - 27.07.2023

€ 5.985,-

10.08. - 24.08.2023

€ 6.245,-

19.09. – 03.10.2023

€ 6.100,-

18.10. - 02.11.2023

€ 5.985,-

09.11. - 23.11.2023

€ 5.595,-

Einzelzimmerzuschlag: € 625,- bis € 745,-

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 12 (max. 6 Personen pro Safari-Fahrzeug)

Auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin mit Aufpreis buchbar!

Tipp: ohne Flug sparen Sie ab € 1050,- bis € 1.500,-

Leistungen:

  • Linienflug ab Frankfurt nach Nairobi und zurück von Kilimanjaro Airport (andere Flughäfen auf Anfrage – nach Verfügbarkeit)

  • Rundreise mit geländegängigen Safarifahrzeugen wie beschrieben (Fensterplatz für jeden Teilnehmer)

  • Übernachtungen wie angegeben

  • Vollpension (F=Frühstück, M=Mittagessen, z.T. als Lunchbox, A=Abendessen)

  • täglich Mineralwasser im Fahrzeug

  • Nationalparkgebühren (Stand: 01.11.22)

  • Pirschfahrten und Bootsfahrt laut Reiseverlauf

  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung (Fahrer-Guide)

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (gering, da Vollpension), Visagebühren (derzeit 51 USD für Kenia und 50 USD für Tansania, beide Onlinebeantragung vorab), Versicherungen

Das müssen Sie wissen:

  • Eine Gelbfieberimpfung ist Pflicht, eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen.

  • Die Tour wird in geländegängigen Safari-Fahrzeugen mit aufklappbaren Hubdächern durchgeführt (Minibus in Kenia, Toyota-Landcruiser in Tansania). Gepäck: max. 1x 23kg, bevorzugt (Roll-) Taschen oder kleinere Koffer. Keine Hartschalenkoffer.

  • Einheimische Guides mit sehr guten Kenntnissen der örtlichen Tierwelt, bitte haben Sie Verständnis, wenn das Deutsch nicht perfekt ist. Wechsel an der Grenze.


Reise-Extras:

Nairobi Citytour: 2-3 Stunden Führung mit local guide (der Erlös wird für die Straßenkinder des Mathare Slums gespendet)

Heiss-Luft Ballon-Safari über der Maasai Mara oder dem Amboseli Nationalpark

Reiseverlängerung: Baden am indischen Ozean auf Sansibar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Carmen Wolf beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 95

E: cwolf@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben

Weitere Reisen