Zurück zur Übersicht

Privatreise Abenteuer Masoala

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Unberührtes Naturparadies

Das Naturparadies Masoala befindet sich im Osten Madagaskas. Dichter Regenwald und traumhafte Sandstrände bilden die ideale Kulisse um Kraft zu tanken und vom Alltag abzuschalten. Inkludierte Mahlzeiten und Aktivitäten bilden den Rahmen für Ihr Masoala Abenteuer, zu Ihrem Wunschtermin oder als Vor- oder Verlängerungsprogramm unserer Gruppen- und Privatreisen.
ab 1.365,00 €

Reisen zu Ihrem Wunschtermin nach Masoala. Das Naturparadies im Osten Madagaskars ist Heimat des Roter Varis und des Aye-Ayes, einem schüchternes Fingertier. Landschaftliche Abwechslung bietet der dichte Regenwald, die traumhaften Strände und die Abgeschiedenheit der Region. Erkunden Sie den Tampolo per Kajak und entdecken Sie die farbenfrohe Unterwasserwelt mit beeindruckenden Korallenriffen. Während Ihres Masoala Abenteuers übernachten Sie in einer kleinen, privatgeführten Lodge. Neben der Übernachtung im komfortablen Safarizelt oder Baumhaben, sind zusätzlich die Mahlzeiten und viele der Exkursionen bereits inkludiert. Genießen Sie das nahezu unberührte Paradies Madagaskars im Anschluss an einer unserer Gruppen- oder Privatreisen oder als individuelle Reise zu Ihrem Wunschtermin.

 

 

3 Nächte / 4 Tage

Heute beginnt Ihr Masoala-Abenteuer! Nach Ankunft am Flughafen in Maroantsetra werden Sie von einem Mitarbeiter der Masoala Forest Lodge in Empfang genommen. Per Motorboot geht es über die Antongilbucht bis zu Ihrer Unterkunft. Während der etwas zweistündigen Fahrt können Sie mit ein bisschen Glück Wale und Delfine beobachten und genießen einen tollen Ausblick auf die bewaldeten Hügel Masoalas.
Nach Ankunft erwartet Sie das Mittagessen im Strandhaus, am Nachmittag können Sie das Gelände der Lodge und die angrenzenden Strände erkunden - auch ein Bad im Indischen Ozean ist möglich! Der Tag endet mit einem Sundowner am Lagerfeuer. (M/A)

Es wird spannend! Nach einem stärkenden Frühstück mit Blick auf den Indischen Ozean unternehmen Sie entlang des Strandes eine Wanderung zum primären Regenwald, in dem Sie gigantische und uralte Bäume vorfinden. Hier können Sie den Roten Vari, der ausschließlich auf der Masoala Halbinsel vorkommt, sowie das Riesenchamäleon und viele andere endemische Tiere entdecken. Ihr privater Guide ist Ihnen dabei behilflich! Nach der Wanderung geht es zurück zur Lodge, wo das Mittagessen auf Sie wartet.
Am Nachmittag können Sie zwischen verschiedenen Aktivitäten wählen: Schnorcheln entlang der vorgelagerten Korallenriffe oder Teilnahme an einer Kajaktour zur ‚Geheimen Bucht‘, wo Sie einzigartige Steinformationen erwarten und die Chance besteht, Delfine und grüne Meeresschildkröten zu beobachten. (F/M/A)

Nach dem Frühstück brechen Sie mit Ihrem Guide zu einer Wanderung im Küstenwald auf, während der Sie nach dem endemischen Vogel Helmvanga und dem Weißkopfmaki Ausschau halten. In den Becken der Tampolo Wasserfälle können Sie sich bei einem kühlen Bad erfrischen, um kurz darauf mit dem traditionellen Kanu zurück zur Lodge zu fahren. Nach dem Mittagessen haben Sie zunächst Zeit zur freien Verfügung und können am Strand entspannen oder sich Schnorchelequipment leihen.
Am Nachmittag fahren Sie mit Guide und Kajak auf das Meer hinaus, Ihr Ziel ist der Strand der ‚Heiligen Insel‘, wo Sie im türkisblauen Wasser baden können. Ein Highlight steht noch aus: In der Dämmerung können Sie an einer Wanderung teilnehmen, um das nachtaktive und seltene Aye Aye (Fingertier) zu suchen. Danach geht es zurück zur Lodge, wo das Abendessen auf Sie wartet. (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Motorboot nach Nosy Mangabe, ein nahegelegenes Naturschutzgebiet in der Antongil Bucht und Heimat von Weißkopfmakis, schwarz-weißen Varis, Blattschwanzgeckos, Chamäleons und Amphibien. Am ‚Plage de Hollandais‘ finden Sie zudem einige Gräber aus dem 17. Jahrhundert.
Nach einem Picknick am Strand werden Sie zurück zum Flughafen von Maroantsetra gebracht. (F/P)

Nach dem Frühstück brechen Sie mit Ihrem Guide zu einer Wanderung im Küstenwald auf, während der Sie nach dem endemischen Vogel Helmvanga und dem Weißkopfmaki Ausschau halten. In den Becken der Tampolo Wasserfälle können Sie sich bei einem kühlen Bad erfrischen. Danach geht es mit dem traditionellen Kanu zurück zur Lodge. Nach dem Mittagessen haben Sie zunächst Zeit zur freien Verfügung und können am Strand entspannen oder sich Kajaks bzw. Schnorchelequipment leihen.
Ein Highlight steht noch aus: In der Dämmerung können Sie an einer Wanderung teilnehmen, um das nachtaktive und seltene Aye Aye (Fingertier) zu suchen. Danach geht es zurück zur Lodge, wo das Abendessen auf Sie wartet. (F/M/A)

Am Morgen unternehmen Sie mit Guide und Kajak einen Ausflug auf das Meer hinaus, Ihr Ziel ist der Strand der ‚Heiligen Insel‘, wo Sie im türkisblauen Wasser baden können. Danach paddeln Sie durch die von Wald und Mangroven umgebenen Flüsse und entdecken dabei vielleicht Stachelrochen im Wasser oder Graue Halbmakis auf den Bäumen. Das Mittagessen nehmen Sie heute als Picknick unter Palmen ein, danach geht es zurück zur Lodge, der Rest des Tages ist frei. (F/P/A)

Siehe Beschreibung Tag 4 des Grundprogrammes.

Heute Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch den Küstenwald und gelangen zu den Reisfeldern des Dorfes Ambodiforaha im Regenwald. Hier kommen Sie mit den Ureinwohnern der Betsimisaraka in Kontakt und können ihre Kultur kennenlernen. Die freundlichen Madagassen laden Sie sicherlich in ihre Häuser ein, in denen Sie traditionell hergestellte Körbe, Matten und Hüte finden werden.
Nach dem Ausflug geht es zum Mittagessen zurück zur Masoala Forest Lodge, danach können Sie an einer gemütlichen Fahrt in einer traditionellen Piroge auf dem Tampolo-Fluss teilnehmen. Das Abendessen ist heute ganz traditionell: Auf Ravenalablättern (Baum der Reisenden) wird heute frisch gegrillter Fisch mit Reis, Saucen und kleinen Snacks serviert. (F/M/A)

Beschreibung Tag 4 des Grundprogrammes.

Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot durch den Tampolo Marinepark bis hin zu den Wasserfällen von Antalavia. Im klaren Wasser der Naturpools können Sie ein erfrischendes Bad nehmen und werden dabei vielleicht von dem ein oder anderen Weißkopfmaki beobachtet, die sich hier gerne aufhalten.
Nach einem Picknick am Strand besuchen Sie eine madagassische Familie, die seit Generationen im Regenwald lebt und Sie über ihre kleine Farm führt. Auf dieser baut die Familie Vanille, Kaffee, Nelken, Kokosnüsse und weitere exotische Früchte an - da ist probieren sicher erlaubt!
Zurück in der Masoala Forest Lodge genießen Sie ein Lagerfeuer am Strand und danach das Abendessen. (F/P/A)

Heute Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch den Küstenwald und gelangen zu den Reisfeldern des Dorfes Ambodiforaha im Regenwald. Hier kommen Sie mit den Ureinwohnern der Betsimisaraka in Kontakt und können ihre Kultur kennenlernen. Die freundlichen Madagassen laden Sie sicherlich in ihre Häuser ein, in denen Sie traditionell hergestellte Körbe, Matten und Hüte finden werden.
Nach dem Ausflug geht es zum Mittagessen zurück zur Masoala Forest Lodge, danach können Sie an einer gemütlichen Fahrt in einer traditionellen Piroge auf dem Tampolo-Fluss teilnehmen. (F/M/A)

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich zum Beispiel einen Picknickkorb fertig machen lassen und Zeit an einem der privaten Strände genießen, wo Sie sich sonnen, schnorcheln oder schwimmen gehen können. Wer möchte, kann auch noch mal den Urwald besuchen oder in einer der vielen Hängematten entspannen.
Während des Sonnenunterganges genießen Sie Ihren Sundowner am Strand, das Abendessen ist heute ganz traditionell: Auf Ravenalablättern (Baum der Reisenden) wird heute frisch gegrillter Fisch mit Reis, Saucen und kleinen Snacks serviert. (F/M/A)

Beschreibung Tag 4 des Grundprogrammes.

Termine & Preise

Saison: 01.05.2017 - 08.01.2018 Preis pro Person im DZ
Grundprogramm (3 Nächte / 4 Tage)€ 1.365,-
Einzelzimmerzuschlag€ 243,-
Option 1(4 Nächte / 5 Tage):€ 1.658,-
Einzelzimmerzuschlag€ 324,-
Option 2 (5 Nächte / 6 Tage)€ 1.950,-
Einzelzimmerzuschlag€ 405,-
Option 3 (7Nächte / 8 Tage)€ 2.140,-
Einzelzimmerzuschlag€ 486,-

Teilnehmerzahl:  min. 2 Personen

 

Leistungen:

•    Transfers ab / bis Maroantsetra
•    Übernachtungen wie angegeben
•    Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, A=Abendessen)
•    Exkursionen laut Reiseverlauf
•    Verleih von Schnorchelausrüstung und Kajaks
•    Örtliche Guides (englischsprechend, auf Anfrage auch deutsch möglich)

Nicht inklusive:
Langstreckenflüge, Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke, Visum (derzeit € 25,- bei Einreise - Änderungen vorbehalten), Versicherungen

Hinweis: Die Ausflüge finden in der Regel gemeinsam mit anderen Reisenden statt und können von den Tagen her variieren, sie sind zudem wetterabhängig. Die Flüge bieten wir gerne separat an, die Kosten dafür liegen je nach Saison bei etwa € 450,- pro Person für die Inlandsflüge und etwa € 1.050,- für die Langstrecke (z. B. mit Air France).

MADAGASKAR

Einreise: Visum für €25,- bei Einreise für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen (vorbehaltlich Änderungen), kann vorab oder vor Ort eingeholt werden. Reisepass muss noch mind. 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.  
Geo: 587.041 qkm. mit ca. 20,7 Mio. Einwohnern (35 pro qkm)
Klima: Heißes und subtropisches Klima, in den Bergen ist es kühler, die Nächte können dort im Südwinter empfindlich kalt werden. Regenzeit: Dezember - März. Trockenzeit: April - Oktober. Im Süden und Westen ist es fast ganzjährig heiß und trocken. Der Osten (Regenwaldregion) hat ganzjährig Niederschlag.
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko ganzjährig im ganzen Land, v.a. in den Küstenregionen und Regenwaldgebieten). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio, Hepatitis A und Keuchhusten empfohlen. Eine Gelbfieberimpfung ist nur Pflicht bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Geld: Malagasy Ariary (MGA)
EUR = 3.495,18 MGA (Okt 2016)
Ortszeit: MEZ + 2 (im Sommer +1)
Entfernung: Frankfurt – Antananarivo 8.560 km

Das müssen Sie wissen:
Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen. Madagaskar ist eines der ärmsten Länder der Welt. Deshalb kann Reisen hier zuweilen ungewohnt und beschwerlich sein. Verständnis und Akzeptanz für Mentalität und Traditionen sind vonnöten, wenn Flüge verspätet eintreffen oder Verkehrsverbindungen unterbrochen sind und hierdurch auch einmal Programmpunkte entfallen können. Das Reisen über Land wird manchmal als beschwerlich empfunden, die Armut kann aufs Gemüt schlagen, Unterkünfte verfügen alle über eigene Dusche/WC auf dem Zimmer, können allerdings auch mal einfach sein! Dafür entschädigen starke, unvergessliche Eindrücke, kein Land ist wie Madagaskar! Wir bieten Ihnen außergewöhnliche, noch originäre Reiseerlebnisse und Impressionen anstatt Komfort und Luxus in einem Land, wo der Tourismus noch in den Kinderschuhen steckt. Unsere Reiseleiter kennen das Land, seine Tiere und Pflanzen. Erwarten Sie aber bitte keine wissenschaftlich vertiefenden Erklärungen. Diese Reisen sind keine Studien-, sondern Erlebnis- und Abenteuerreisen, bei denen man aber sehr viel und Authentisches vom Land mitbekommen wird, wenn man offene Augen hat.

Wichtig: Flugtage und mögliche Abflughäfen haben sich in der Vergangenheit sehr kurzfristig, in Madagaskar auch schon ohne Vorankündigung geändert. Dadurch kann es zu Änderungen im Reiseablauf kommen. Die Tageseinteilung ist als Orientierungslinie zu sehen, kann aber selten minutiös eingehalten werden. Ihre Reise ist trotz voraussehender Planung ein Abenteuer und es wird mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung geben, die so nicht im Programm steht.

Ihre Unterkunft: Masoala Forest Lodge
Die Masoala Forest Lodge liegt auf der mit Regenwald bedeckten Halbinsel Masoala im Nordosten Madagaskars. Die Insel ist nur zu Fuß oder aber per Boot erreichbar und ist eines der letzten nahezu unberührten Paradiese Madagaskars. Die Lodge gehört einer Deutschen und ihrem südafrikanischen Mann, das Team umfasst insgesamt ca. 35 Personen. In der Lodge werden zeitgleich nur maximal zwölf Gäste untergebracht, es ist somit der ideale Ort, um Kraft zu tanken und den Alltag auszublenden…
Die Übernachtung erfolgt im Safarizelt, diese sind stilvoll eingerichtet und mit eigenem Bad (Heißwasser) sowie Moskitonetzen ausgestattet. Die Baumhäuser befinden sich am Strand in 2,5 m Höhe und ermöglichen so einen Einblick in die Perspektive der Lemuren und Vögel.
Die Ausflüge unternehmen Sie mit ortskundigen Guides, auf Wunsch auch deutschsprachig (nach Verfügbarkeit).
Alt-Text
Katja Ehlermann - Produktmanagement Mittelamerika und Madagaskar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Katja Ehlermann beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 86

E: kehlermann@takeoffreisen.de