Zurück zur Übersicht

Gruppenreise Mosambik mit Südafrika und Swaziland

Im Safari-Truck durch Mosambik

Aktive Überland-Safari für junge und jungebliebene Entdecker in einer internationalen Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern durch Mosambik mit Südafrika und Swaziland. Weitere Termine mit maximal 20 Teilnehmern im Downloadbereich abrufbar. Sie übernachten in 2-3 Sterne Lodges, Hotels und Safari-Zelten, unternehmen Pirschfahrten, Zufuß-Safaris, Bootsfahrten und können mit Walhaien schwimmen. Begleitet werden Sie an speziellen Terminen von einer deutschsprechenden Begleitperson für Übersetzungen.
ab 1.975,00 €

Auf dieser internationalen Zubucher-Überlandtour kommen die Pirschfahrten zuerst. Sie erleben den Krüger Park in Südafrika und können an einer Sonnenuntergangspirsch in Swaziland im exotischen Hlane Royal Schutzgebiet mit seinen Breitmaulnashörnern, Löwen und Elefanten teilnehmen. Schwerpunkt der Reise ist Mosambik. Hier im tropischen Teil des südlichen Afrikaas finden wir traumhafte Palmenstrände und eines der größten Meeresschutzgebiete im südlichen Afrika – das Bazaruto Archipel. Sie lernen Maputo - die quirlige Hauptstadt Mosambiks kennen und erkunden auf einer Bootstour das Bazaruto Archipel. Etwas ganz Besonderes: Sie können hier mit Walhaien schwimmen. Die Reiseform ist rustikal. Mithilfe bei kleinen Aufgaben wird erwartet.

Um 08:00 Uhr startet heute Ihr Abenteuer in Richtung Krüger Nationalpark (Hinweis: Sie sollten mindestens 1 Tag vor Tourbeginn in Johannesburg ankommen, Zusatznacht buchbar ab € 40,- im DZ). Sie werden in diesem wunderbaren Nationalpark die nächsten drei Nächte verbringen. Zum Sonnenuntergang können Sie schon die ersten Tiere auf einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen beobachten (optional, ca. € 50,-) (~ 480 km) (A)

Das Flaggschiff aller Nationalparks Südafrikas ist der Krüger N.P. Es bietet Hunderten von verschiedenen Baum-, Fisch-, Vogel-, und Amphibienarten, sowie verschiedenen Reptilien und weiteren Säugetieren ein Zuhause. Heute können Sie an einer Pirschfahrt im offenen Geländefahrzeug durch den Nationalpark teilnehmen (siehe unter Hinweis ‚Activity Package‘). Falls Sie nicht an der Allradtour teilnehmen, findet die Pirschfahrt in dem eigenen Safari-Fahrzeug statt, von welchem aus man eine hervorragende Möglichkeit hat Tiere zu beobachten.  (F/A) (~ 95 km)

Morgens haben Sie zunächst die Möglichkeit an einer Buschwanderung teilzunehmen (optional, ca. € 35,-), bevor Sie die berühmte Panorama Route erkunden. Bourke’s Luck Potholes und der Blyde River Canyon mit God’s Window, sowie die Three Rondavels gehören zu den landschaftlichen Highlights dieser malerischen Strecke. Zurück im Park besteht am Abend die letzte Möglichkeit an einer Pirschfahrt zum Sonnenuntergang im offenen Geländewagen teilzunehmen (optional, ca. € 50,-). (F/A)

Weiter geht es durch den Krüger Park mit der Gelegenheit zu letzten Tierbeobachtungen. Dann erreichen Sie Swaziland an der Grenze bei Mananga. Auf über 30.000ha ist der Hlane Nationalpark das größte geschützte Gebiet in Swaziland. Hier sind u.a. Breitmaulnashörner, Löwen und Elefanten beheimatet. (~ 310 km) (F/M/A).

Das Hlane Umphakatsi Dorf (Chief Village) ist eine Siedlung, in der Sie an diesem Morgen die Möglichkeit bekommen auf authentische Art das Leben, die Kultur sowie die Tradition der Einwohner Swazilands hautnah zu erleben. Nach dieser interaktiven Erfahrung steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Sie können optional an einer Pirschfahrt im Hlane N.P. teilnehmen (Kosten ca. € 25,-). (F/M/A)

Erste Impressionen von Mosambik: ein Hauch von Portugal. Maputo, vor der Unabhängigkeit bekannt als Lourenco Marques, ist die Hauptstadt sowie die größte Stadt von Mosambik. Auch bekannt als Afrikas “Latin” Stadt, ist Maputo eine typische, afrikanische Hauptstadt wie keine andere. Sie unternehmen eine kurze Citytour und übernachten hier bevor es am nächsten Tag an den atemberaubenden Strand bei Inhambane geht. (F)

Sie starten früh in Richtung Norden vorbei an Kokosnussplantage zu der alten, portugiesischen Siedlung Inhambane. Schon vor der Ankunft der Portugiesen war es ein wichtiges Handelszentrum arabischer Seefahrer. Diese an der Küste gelegene Region hat eine sehr erholsame Wirkung mit atemberaubenden Stränden. Sie verbringen die nächsten drei Nächte direkt am Strand. Abends ist ein traditionelles Essen in einem Restaurant vorgesehen. (F/M/A)

Der heutige Tag in Inhambane steht zur freien Verfügung. Sie können optional an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, die hier angeboten werden (z.B. Schnorcheln ca. € 15,-).
Am Nachmittag fahren Sie nach Tofo, wo Sie einen einheimischen Markt, sowie das idyllische Dorf am Meer zu besuchen. (F/M/A)

Die weltweit größte Population an jungen Walhaien wird in dieser Region vermutet. Dies macht Praia de Tofo zu einem hervorragenden Ort, um an einer Ozean-Safari teilzunehmen und diese behutsamen Giganten bei einem Schnorchelausflug zu sichten (ca. € 35).
Des Weiteren hat man die Möglichkeit Mantarochen sowie Delfine zu beobachten. Eine hervorragende Möglichkeit, seinen freien Tag zu verbringen! (F/A)

Nach einer kurzen Citytour fahren Sie nach Vilanculos, das Sprungbrett zum Bazaruto Archipel: Mosambiks beliebtestes Reiseziel. Den Inseln vorgelagert sind Korallenriffe, fantastisch die Möglichkeiten beim Schnorcheln und Schwimmen tropische Fische zu beobachten. Diese geschützte Gegend macht jeden Schnorchelgang zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach Ankunft am späten Nachmittag bekommen Sie ein Briefing wie die Bazaruto Exkursion am nächsten Tag abläuft. (F/M/A) (~ 300 km)

…das größte Meeresschutzgebiet im südlichen Afrika. Morgens verlassen Sie Vilanculos und begeben sich auf den Weg in Richtung des zwei Meilen langen Riffs. Sie werden den Tag dort mit Schnorcheln, Schwimmen und Erkunden der Insel verbringen (inkludiert im Activity Package, siehe unten). (F/A)
Anmerkung: Sollte der Besuch von Bazaruto aufgrund von schlechten Wetterbedingungen nicht möglich sein, wird stattdessen Magaruque Island besucht.

Die Stadt Xai Xai liegt im Norden Maputos und ist am Flussufer des Limpopo Flusses angesiedelt. Diese wuselige Stadt mit Märkten, Shops, Restaurants und Bars ist die letzte Station in Mosambik bevor Sie am nächsten Tag Richtung Südafrika aufbrechen. (F/M/A)

Nach dem Grenzeübergang fahren Sie zum Crocodile River, der die Grenze zwischen Marloth Park und Krüger Park bildet. Mit ganz viel Glück sehen Sie Elefanten im Fluss beim Spielen. (F/M/A)

Heute begeben Sie sich auf den Weg nach Johannesburg, wo Ihre Tour am späten Nachmittag am Hotel Belvedere endet. Empfehlung: eine Zusatznacht vor Ihrem Rückflug (~ 440 km) (F/M)

Termine & Preise

Standard DZ EZ
04.09.17 - 17.09.17 1.975,00 € 2.290,00 € status
06.10.17 - 19.10.17 1.975,00 € 2.290,00 € status
06.11.17 - 19.11.17 1.975,00 € 2.290,00 € status
08.12.17 - 21.10.17 1.975,00 € 2.290,00 € status

Folgende Termine werden mit deutschsprechender Begleitung durchgeführt: 27.02 und 04.08.

Weitere Touren mit und ohne deutschsprechender Begleitung finden Sie im Downloadbereich.

Teilnehmerzahl: min. 4, max. 12

Einzelzimmerzuschlag:  €  315,-
Hinweis: pro Tour max. 4 Einzelzimmer verfügbar

Plus ‚Activity Package‘ € 245,- (siehe unter Hinweis weiter unten)

Leistungen:
•    Rundreise wie beschrieben in einem geländegängigen, safaritauglichen Overland Truck oder Tourbus
•    Übernachtungen wie angegeben
•    Mahlzeiten laut Reiseverlauf
•    Englischsprachige Reiseleitung

HINWEIS ‚Activity Package‘: Wenn Sie an den beschriebenen Aktivitäten des Activity Packages teilnehmen möchten (Pirschfahrt im Krüger N.P. im 4x4 Geländewagen, Tagesausflug Bazaruto Archipel), dann müssen Sie das Activity Package buchen (Kosten: € 245,-).

Nicht inklusive:
Flug nach/von Johannesburg (bei TAKE OFF REISEN buchbar, gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot). Getränke, Trinkgeld, Versicherungen, mit ‚optional’ gekennzeichnete Aktivitäten, Visum Mosambik (derzeit ca. € 45,- bei Vorabeinholung (empfohlen!), Visum bei Einreise ist teurer).

Das müssen Sie wissen:

Diese Reise ist eine vermittelte und nicht von TAKE OFF Reisen veranstaltete internationale  Zubucherreise. TAKE OFF Rabatte können hierauf nicht gewährt werden.
Die Mithilfe jedes Einzelnen ist gefordert, z.B. beim Be- und Entladen des Fahrzeugs. Die Reiseform ist eher rustikal, unterwegs sind Sie in einem Safari Overland Truck oder Minibus. Die Route führt über eine große Distanz und teilweise über Schotterstraßen, die nicht immer in allerbestem Zustand sind. Es gibt zum Teil längere Fahrzeiten am Tag.
Die Teilnehmer sollten sich auf kleine Verspätungen und eventuelle Unbequemlichkeiten einstellen können. Das Essen wird vom Guide am Fahrzeug zubereitet, die Einnahme erfolgt ‚open air’ unter dem Sternenhimmel Afrikas (keine inkludierten Restaurantmahlzeiten). Teilweise Mithilfe bei kleinen Aufgaben (Stühle aufstellen, Geschirr abwaschen, Be- und Entladen des Fahrzeugs) wird erwartet.
An 2 Nächten müssen sich die Teilnehmer das Bad und WC mit anderen Gästen teilen.
Der Teilnehmerkreis besteht aus den Gästen der Lodge- sowie der Campingvariante (auf Wunsch bieten wir Ihnen diese Variante ebenfalls gerne an. Fragen Sie uns!).
Malariaprophylaxe dringend empfohlen!

An- und Abreise:
Sie sollten mind. 1 Tag vor Reisebeginn in Johannesburg ankommen, da die Safari am 1. Tag gegen 08:00 Uhr am Morgen beginnt. Bei Reiseende ist eine Zusatznacht in Johannesburg empfohlen, da aufgrund der Straßenbedingungen die Ankunftszeit in Johannesburg für den Rückflug am selben Tag nicht punktgenau angegeben werden kann.
Zusatznacht in Johannesburg (PP/Frühstück): Belvedere Estate DZ € 50 (EZ € 65)
Flughafentransfers (PP/Weg) : in Johannesburg € 25 (per Shuttle) od. € 40 (Privattransfer)


Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

MOSAMBIK

Einreise: VISUM erforderlich z.Zt. 45 EUR bei Vorabeinholung (empfohlen! Bei Einreise teurer). Reisepass muss noch mind. 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.
Geo
: 801.590 km²  mit ca. 23 Mio. Einwohnern (29 pro km²)
Klima: Tropisch bis subtropisch. Angenehme Temperaturen während der Trockenzeit (April – Oktober), schwül-heiß während der Regenzeit (von November bis März). Wassertemperaturen des Indischen Ozeans ganzjährig angenehm warm.
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Hohes Malaria-Risiko im ganzen Land). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Mosambikanischer Neuer Metical (MZN)
1 EUR = 82,5 MZN (Okt 2016)
Ortszeit: MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)
Entfernung: Frankfurt – Maputo 8.760 km

OrtNächteHotel/Kategorie
Krüger N.P.       3Nkambeni Reserve (Safarizelt)***
Hlane N.P.2Restcamp Chalet (Hlane od Mbuluzi)***
Maputo 1Southern Sun Hotel***
Inhambane3Bay View Lodge**+
Vilanculos2Golden Sands Apartm.**+
Xai Xai1Sunset Beach Lodge**+
Crocodile River1Henk van Rooyen***
Daniela Rieger - Produktmanagement Afrika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Daniela Rieger beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 77

E: drieger@takeoffreisen.de

Anna-Lena Böck - Produktmanagement Afrika & Orient

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Anna Lena Böck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 81

E: lboeck@takeoffreisen.de