Zurück zur Übersicht

Gruppenreise Namibia und Botswana

Die schönsten Naturparadiese im Südlichen Afrika

Das beste von Namibia, Botswana und Simbabwe. Die komplette Runde mit Namib-Wüste, Atlantikküste, Damaraland und Caprivi Zipfel. Die Pirschfahrten sind im offenen Safarifahrzeug mit Ranger. In Vic Falls erleben Sie die grandiosen Viktoriafälle bevor es in den Chobe Park geht. Das ultimative Highlight ist der Flug ins Okavango Delta und die intensiven Tierbegegnungen. Am Ende der Reise erleben Sie noch die Traditionen der Buschmänner in der Kalahari Wüste.
ab 4.750,00 €

Mit dieser Reise entdecken Sie in knapp drei Wochen die schönsten Landschaften und Tierparadiese im Südlichen Afrika! In Sossusvlei erleben Sie die riesigen, roten Dünen der Namib, entdecken den grünen Caprivi-Streifen, bestaunen die tosenden Wassermassen der Viktoriafälle, spüren die Stille der Salzpfannen und treffen die Buschmänner in der Kalahari! 
Im offenen Geländewagen pirschen Sie durch den Etosha-Nationalpark und den einzigartigen Chobe-Nationalpark. Mit seinen geschulten Augen sichtet der Ranger neben Ihnen alles, was sich da bewegt oder im Busch steht. In kleiner Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern haben Sie intensive Tierbeobachtungen. Per Kleinflugzeug fliegen Sie über die Inseln und Sümpfe mitten rein ins Delta, dahin wo kein Fahrzeug über Land hinkommt. Unter Ihnen laufen Herden von Elefanten - das ist Afrika, einfach traumhaft!

Nach Ihrer Ankunft in Windhoek entdecken Sie die kleinste Hauptstadt Afrikas bei einer kurzen Stadtrundfahrt, dann bringen wir Sie zu Ihrer Lodge in einmaliger Alleinlage am Fuße der versteinerten Dünen der Namibwüste. Jedes Zimmer hat seine eigene Terrasse mit weitem Blick über die karge, aber spektakuläre Landschaft. (A) (ca. 300 km)

Kurz vor Sonnenaufgang starten Sie heute zur Entdeckung des Sossusvlei. Das Licht der ersten Sonnenstrahlen lässt die höchsten Dünen der Welt in einem Wechselspiel der Farben erstrahlen. Erklimmen Sie eine der Sanddünen, ins Dead Vlei zu wandern und den Sesriem Canyon zu erkunden.
Am Nachmittag sind Sie wieder zurück in Ihrer Lodge und relaxen bis zum Abendessen. Wenn Sie mögen, können Sie eine ‚Sundowner-Tour‘ mit weiter Aussicht unternehmen. (F/A)

Unterwegs genießen Sie atemberaubende Aussichten im Namib-Naukluft-Park und sehen die hier vorkommenden berühmten „Welwitschia mirabilis“ Pflanzen - Jahrtausende alte Wüstenpflanzen. Faszinierend ist die Mondlandschaft um den Kuiseb Pass. Nachmittags genießen Sie die frische Luft hier am Atlantik beim Spaziergang durch Swakopmund, abends die typisch deutsche Küche, vielleicht im Deutschen Haus? (360 km) (F)

Heute fahren Sie nach Norden zuerst den Brandberg im Visier. Die ‚White Lady‘ ist einen Besuch wert. Dann erreichen Sie das Damaraland und staunen über die uralten Gravuren am zweifelhaften Brunnen (Twyfelfontein). (335 km) (F/A)

Heute besuchen Sie zuerst den Versteinerten Wald, dann geht es weiter nach Nordost zum Etosha Park. Sie checken in Ihrer Lodge in der Nähe des Parkeingangs ein und machen am Nachmittag Ihre erste Pirschfahrt zur Tierbeobachtung im Etosha Park. (298 km + Pirschfahrt) (F/A)

Den ganzen Tag sind Sie heute auf Safari! Über Okaukuejo fahren Sie quer durch den Park nach Osten bis Namutoni, wo Sie heute im Park übernachten. Unterwegs machen Sie Abstecher zu den verschiedenen Wasserlöchern im Park, sehen die Salzkruste des Etosha und viele Tiere. Löwen, Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebras und viele Antilopenarten sind hier heimisch. (ca. 180 km Pirschfahrten) (F/A)

Im Caprivi erleben Sie den grünen Teil Namibias! Ihre Lodge liegt idyllisch am Flussufer des Kavango mit Blick auf das gegenüberliegende Angola. Am Nachmittag erwartet Sie eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang. Bei Ihrem ‚Sundowner‘ können Sie Krokodile, Flusspferde und Seeadler beobachten, während die glutrote Sonne langsam untergeht. (ca. 445 km) (F/A)

Weiter geht die Fahrt durch den Caprivi. Dieses wasserreiche Gebiet mit den Linyati-Sümpfen ist Heimat für Elefanten, Nilpferde, Zebras, Antilopen und riesige Büffelherden, Sie besuchen die Popa-Wasserfälle und fahren weiter zu Ihrer schönen Lodge, die direkt am Kavango liegt. Das tiefe Grunzen der Flusspferde begleitet Sie in den Schlaf. (ca. 190 km)  (F/A)

Weiter im Caprivi Streifen durch das grüne Namibia fahren Sie heute bis zum Chobe Fluss. (375 km) (F/A)

Über Kasane geht es heute nach Simbabwe. Atemberaubend sind die größten Wasserfälle Afrikas! Die Einheimischen  nennen sie „Mosi-oa-Tunya“ – „donnernder Rauch“. Zu Recht, denn über 100 m tief stürzen die Wasser des Sambesi hier in die Tiefe und lassen einen bis zu 300 m hohen Sprühnebel aufsteigen. Sie übernachten hier in der Nähe der Fälle und haben eine geführte Exkursion dorthin. In Ihrer Lodge wird Deutsch gesprochen. (140 km) (F)

Morgens können Sie sich nochmals die Fälle individuell anschauen, danach geht es wieder über Kasane und zu Ihrer Lodge direkt am Chobe Fluss und Park, wo Sie nun 2x übernachten. (95 km) (F/A)

Der Chobe Park ist eines der artenreichsten und landschaftlich attraktivsten Schutzgebiete im südlichen Afrika. Im offenen Geländewagen mit Ranger erleben Sie heute Morgen während Ihrer Pirschfahrt einzigartige Tierbegegnungen. Hier sind riesige Elefanten- und Büffelherden heimisch, aber auch Leoparden lassen sich nicht selten blicken. Nachmittags beobachten Sie die Tiere während Ihrer Bootsfahrt vom Wasser aus. (F/A)

Es geht weiter nach Nata zu den Ausläufern der großen, unglaublich beeindruckenden Salzpfannen. Mit einer Gesamtfläche von insgesamt über 37000 km² ist es die größte Ansammlung von Salzpfannen weltweit und der letzte Überrest von Afrikas einst mächtigstem Binnenmeer. Den Nachmittag können Sie in Ihrer Lodge am kühlen Pool ausklingen lassen. (F/A) (ca. 311 km)

Am Vormittag unternehmen Sie eine Naturerkundungsfahrt zu den Pfannen. Es erwarten Sie eine einzigartige Stille und das Gefühl uneingeschränkter Freiheit inmitten endloser Weite.
Anschließend geht es weiter westwärts bis Maun, dem Eingangstor zum Okavango Delta. Sie fahren noch ca. 2 Stunden weiter bis zur Ihrer Lodge am Moremi Reservat grenzend am Okavango Delta. (F/A) (ca. 390 km)

Das Beste im Südlichen Afrika: Lagunen, Mopanewald und Marschlandschaft, offene Baum- und Buschsavanne, Sümpfe und Wasserarme mit Galeriewäldern - diese Landschaftsformen des Deltas und fast das gesamte Spektrum der Tierwelt des Südlichen Afrikas werden Sie sehen und erleben. Sie fahren mit dem Jeep durch das Reservat, haben hier die besten Tierbeobachtungen der ganzen Reise, sehen mehr Tiere als auf einer Insel im Delta. (F/A)

In etwas mehr als 2 Stunden sind Sie in Maun. Dort resreviert Ihr Guide Ihnen gern optional den Überflug in einem Kleinflugzeug über das Okavango Delta, der je nach Länge des Fluges und ab 4 Personen ab ca. USD 100 kostet.
Am späteren Nachmittag geht es ab Maun weiter nach Ghanzi, wo Sie nach ca. 3 Stunden Fahrt Ihre Lodge erreichen. (insgesamt 380 km) (F)

Heute durchqueren Sie die Kalahari und fahren zurück nach Namibia. Eine Fahrstunde von Windhuk entfernt übernachten Sie in den Okambara Bergen. Ihre Lodge im südafrikanischen Landhausstil wird von einer deutschen Familie geführt und bietet einen schönen Abschluss dieser an Abwechslung und Tierbeobachtungsmöglichkeiten kaum zu überbietenden Reise. (ca. 435 km)  (F/A)

Heute beginnt die Rückreise. Mittags am Flughafen verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter. (F) (ca. 100 km)

Termine & Preise

Standard DZ EZ
20.07.17 - 08.08.17 4.995,00 € 5.545,00 €
status
14.09.17 - 03.10.17 4.995,00 € 5.545,00 € status
12.10.17 - 31.10.17 4.995,00 € 5.545,00 € status

Teilnehmerzahl: min. 8, max. 14

Einzelzimmerzuschlag:  Mai € 495,- alle anderen Termine € 550,-
 
Flug ab/bis Frankfurt, Berlin oder München mit Qatar Airways
Rail & Fly:  € 69,-
Ohne Flug reduziert sich der Reisepreis je nach Saison um € 650,-

Leistungen:

  • Linienflug mit Qatar Airways ab/bis Frankfurt, Berlin oder München inklusive aller in Deutschland fälligen Steuern und Gebühren
  • Rundreise wie beschrieben im komfortablen klimatisierten Minibus
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen, 
  • Nationalparkgebühren, Eintritte und Ausflüge laut Reiseverlauf 
  • 2 Pirschfahrten im Geländefahrzeug (Moremi und Chobe)
  • Weitere Pirschfahrten im Tourbus
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Gepäckträgergebühren
  • Mineralwasser im Tourbus 
  • Reiseliteratur 
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung



Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, optionale Aktivitäten, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung gering, da überwiegend Halbpension, Visumgebühr Simbabwe (derzeit US$ 30,-, bei Einreise), Versicherungen

Das müssen Sie wissen:
Für den Norden Namibias und Botswana wird eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Die Reisegeschwindigkeit beträt meist ca. 70-80 km auch auf Schotterpisten, d.h. 300 km gleich ca. 4 Stunden Fahrt..

Schwierigkeitsgrad:
Sie sind z.Tl. auf Schotterstraßen und an einigen Tagen lange unterwegs.


*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl
nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise
ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus
unserem Sortiment neu an.

NAMIBIA
Einreise: Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat. Ab 01.06.17: Tourism Development Levy in Höhe von USD 30,-, zahlbar bei Einreise vor Ort.
Geo: 824.116 km² mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern (2,56 pro km²)
Klima: 2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter (Juni-August) kühler, nachts starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-Februar zu rechnen.
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Namibischer Dollar (NAD)
1 EUR = 15,1 NAD (Okt. 2016)
Ortszeit: im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.
Entfernung: Frankfurt – Windhoek 8.122 km

BOTSWANA
Einreise: Gebührenfreies VISUM bei Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss.
Geo: 581.730 km² mit ca. 2 Mio. Einwohnern (3,6 pro km²)
Klima: Das Klima ist subtropisch, trocken und heiß. Der Norden des Landes reicht bis in die Tropen. Im trockenen Winter (Mai bis Sep.) tagsüber bis 27 Grad, nachts teils empfindlich kalt. Während der feuchteren Sommerzeit (Nov.-März) tagsüber bis 35 Grad. Der meiste Regen fällt im Sommer.
Beste Reisezeit: April bis November.
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. in der Regenzeit im Norden des Landes, nach Süden hin abnehmend). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Botsuanischer Pula (BWP)
1 EUR = 11,75 BWP (Okt. 2016)
Ortszeit: MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)
Entfernung: Frankfurt – Gaborone 8.485 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Nahe Sossusvlei 2 Betesda Guestfarm **+
Swakopmund 1 Plaza Hotel ***
Damaraland 1 Twyfelfontein Country Lodge ***
Etosha Süd 1 Mondjila Safari Camp ***
Etosha N.P. 1 Namutoni Camp ***
Rundu 1 N'Kwazi River Lodge ***
Caprivi 1 Nunda River Lodge ***
Chobe Ebene 1 Camp Chobe ***
Viktoria Fälle 1 Amadeus Garden ***
Chobe N.P. 2 Chobe Safari Lodge ***+
Nata 1 Pelican Lodge ***
Okavango Delta / Moremi 2 Mankew Bush Lodge ***
Ghanzi 1 Tautona Lodge ***
Okambara 1 Okambara Elefant Lodge ***
Anna-Lena Böck - Produktmanagement Afrika & Orient

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Anna Lena Böck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 81

E: lboeck@takeoffreisen.de

Weitere Reisen