Zurück zur Übersicht

Kleingruppenreise Namibia - Haut Nah

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Jeepsafari zu den Highlights Namibias

Safari - Feeling pur in Namibia! Auf dieser Kleingruppen - Safari nehmen wir Sie mit zu den Dünen von Sossusvlei, der Küstenstadt Swakopmund, den Wüstenelefanten im Damaraland und dem bekannten Etosha Nationalpark. Entdecken Sie die Highlights Namibias in einem Toyota Land Cruiser mit Hubdach.
ab 2.645,00 €

Namibia zählt zu den faszinierendsten Länder des südlichen Afrikas.
Kommen Sie mit auf eine Safari durch die einzigartigen Landschaften. Hier kann man die Weite und die Einsamkeit Namibias sehr gut spüren. In einer Kleingruppe von maximal 6 Teilnehmern erleben Sie beeindruckende Landschaften und genießen ausgiebige Tierbeobachtungen aus einer neuen Perspektive. Neben den Sehenswürdigkeiten Kalahari, Namib Wüste, Swakopmund und Etosha Nationalpark, begeben Sie sich auch auf die Spuren der deutschen Kolonialgeschichte. Am Ende jedes Tages finden Sie Ruhe und Erholung in den ausgewählten Lodges. Begleitet werden Sie während Ihrer Safari von einem deutschsprechenden Guide. Die 4x4 Toyota Land Cruiser sind so umgebaut, dass sie nicht nur die holprigen Straßen Namibias meistern, sondern auch ein authentische Safari Feeling bieten. Der garantierte Fensterplatz für jeden Reisenden verspricht beste Sicht durch die großen Schiebefenster und das aufklappbare Dach sorgt für die ganz besonderen Erlebnisse.

Nach Ihrer individuellen Ankunft am Flughafen werden Sie bereits erwartet und erhalten einen Transfer zu Ihrer Unterkunft. Dort bleibt etwas Zeit zum Verschnaufen, bevor Sie am Nachmittag auf Ihren Reiseleiter und Ihre Mitreisenden treffen. Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie Windhoek, die kleine Hauptstadt Namibias kennen. Sie besuchen unter anderem die ‚Alte Feste‘, die Christuskirche, den Tintenpalast und die ehemalige Kaiserstraße. Am Abend ist in Joe’s Beerhouse ein gemeinsames Essen vorgesehen (optional). (ca. 50 km)

Tourist mit 2 Einheimischen San in Namibia

Ihre Safari beginnt nach dem heutigen Frühstück. Nach einem kurzen Breefing verlassen Sie Windhoek und fahren über Rehoboth in die unendlichen Weiten der Kalahari. Genießen Sie die Stille der roten Sanddünenlandschaft. Ihre Unterkunft ist eine wahre Oase inmitten der Wüstenregion. (ca. 300 km) (F/A) 

Riesige Wanderdünen in der Wüste Namib in Namibia

Am Morgen empfehlen wir Ihnen einen optionalen ‚Bush Walk‘ mit den San. Die Ureinwohner des Landes teilen ihr Wissen über Fauna und Flora mit Ihnen und lassen Sie an ihrem Leben als Jäger und Sammler teilhaben. Anschließend fahren Sie über Mariental und über Maltahöhe in Richtung Sesriem. Ihr Tagesziel ist der Ausgangspunkt für Ausflüge zu den riesigen Wanderdünen des Sossusvlei in der Namib Wüste. Am Nachmittag bleibt Zeit sich von der Fahrt zu entspannen oder auf einem der gut markierten Wanderwege die Gegend zu erkunden. Optional können Sie zum Sonnenuntergang eine Farmrundfahrt oder eine Quad Bike Fahrt unternehmen. (ca. 450 km) (F/A)

Abgestorbene Bäume im Deadvlei in der Wüste Namib in Namibia

Zu früher Stunde brechen Sie in die älteste Wüste der Welt, die Namib Wüste, auf. Erklimmen Sie eine der riesigen Sanddünen und erfreuen Sie sich an einem herrlichen Ausblick. Sanddünen soweit das Auge reicht. Sie besuchen die trockene Lehmsenke Sossusvlei mit den bizarr wirkenden abgestorbenen Bäumen. Zurück aus der Dünenlandschaft fahren Sie weiter zum Sesriem Canyon. Wenn der Tsauchab Fluss in der Trockenzeit kein Wasser führt, kann der Canyon bewandert werden. Angekommen in Ihrer Lodge steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Erkundigen Sie doch die Umgebung auf einem der schönen Wanderwege oder beobachten Sie die Erdmännchenkolonien. Ein putziges Durcheinander. (ca. 250 km) (F/A)

Die Fahrt führt Sie heute nach Swakopmund. Deutscher Kuchen, deutsche Architektur und die deutsche Sprache sind hier immer noch allgegenwärtig. Nachfahren ehemaliger Kolonisten und Staatsbeamten aus der deutschen Kolonialzeit bewohnen noch immer die Küstenstadt am Atlantik. Bummeln Sie durch die Straßen und wandeln Sie auf den Spuren vergangener Tage. Am Abend empfiehlt sich der Besuch in einem der vielen Restaurants (optional). (ca. 250 km) (F)

Ein Jeep fährt auf einer Schotterpiste zu einer Robbenkolonie am Cape Cross

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie einen Ausflug mit dem Katamaran unternehmen oder bei einer Wüstensafari die Spuren der ‚Little Five‘ entdecken. Auch ist eine Tour mit Quad Bikes möglich. Am Nachmittag treffen Sie sich mit Ihrem Guide und besuchen die Robben beim Cape Cross. Bis zu 250000 Tiere bilden die hier lebende Kolonie. Im Oktober und November gebären sie hier Ihre Jungtiere. Bevor Sie nach Swakopmund zurückkehren besuchen Sie noch das Kreuz des Seefahrers Cão. Dieser setze im Jahre 1485 als erster Europäer einen Fuß auf namibischen Boden. (ca. 250 km) (F)

Blick über die Berge des Erongo Gebirges im Damaraland in Namibia

Von der Atlantikküste aus fahren Sie in das Erongo Gebirge. Der Berg Spitzkoppe, den Sie heute besuchen, ist mit seiner Höhe von ca. 1.730 Meter schon von weitem sichtbar. Anschließend erreichen Sie Ihr Tagesziel, die Onduruquea Gästefarm. Sie unternehmen eine Rundfahrt über die die Farm und erhalten viele interessante Informationen über das alltägliche Farmleben sowie die Tiere und das Ökosystem Namibias. (ca. 250 km) (F/A)

Einzigartige Aussicht über das Klip River Valley in Namibia

Ihr Tag beginnt heute früh. Vorbei an Namibias höchsten Berg, dem Brandberg, fahren Sie zunächst in den ‚versteinerten Wald‘. Bestaunen Sie die über 200 Millionen Jahre alten mineralisierten Baumstämme. Anschließend besuchen Sie die beeindruckenden Felsgravuren und -malereien von Twyfelfontein. Nur sehr selten haben Sie im südlichen Afrika die Möglichkeit Felsmalereinen und Gravuren gleichzeitig zu sehen. Angekommen in Ihrer Lodge haben Sie eine spektakuläre Aussicht über das Klip River Valley. (ca. 500 km) (F/A)

Ein Wüstenelefant im Damaraland in Namibia

Auch heute frühstücken Sie zeitig. Zusammen mit einem erfahrenen Fährtenleser begeben Sie sich auf die Suche nach den Wüstenelefanten. Mit etwas Glück lassen sich die seltenen gewordenen Tier hier in dieser Region aufspüren und beobachten. Genießen Sie auch die einzigartige Landschaft des Damaralands und lernen Sie mehr über die Lebensgewohnheiten der einheimischen Bevölkerung. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen auf dem Grootberg Plateau zur freien Verfügung. (F/A)

Mehrere Antilopen tummeln sich an einem Wasserloch in Namibia

Heute geht es in den Etosha Nationalpark. Der 1907 gegründete Park zählt zu den attraktivsten im südlichen Afrika. Sie pirschen entlang der Wasserlöcher. Elefanten, Nashörner, Giraffen und verschiedene Antilopenarten lassen sich hier beobachten. Mit etwas Glück kommen auch Löwen und Leoparden zum Trinken an die Wasserstellen

Übernachten werde Sie im Okaukuejo Camp. Um die nachtaktiven Tiere im Etosha Nationalpark zu beobachten, empfiehlt sich die optionale Teilnahme an einer geführten „Nachtsafari“ Zum Abendessen können Sie gemeinsam mit der Gruppe in das Restaurant des Okaukuejo Camps gehen. (ca. 350 km) (F)

Blick über die Salzpfanne des Etosha Nationalparks in Namibia

Nach dem Frühstück brechen Sie gestärkt zu Ihrer heutigen Pirschfahrt auf. Die Salzpfannen des Etosha Nationalpark erstrecken sich kilometerweit nach Osten. Häufig können hier Herden von Impalas, Gnus, Oryx und Zebras, welche die Salzpfanne durchwandern, beobachtet werden. Gegen Abend verlassen Sie den Park durch das durch Lindequist Gate und übernachten im nahegelegenen Mushara Bush Camp. (ca. 400 km) (F/A)

Schotterstraße durch die Steppenlandschaft auf dem Weg nach Grootfontein in Namibia

Sie verlassen das Camp und fahren in Richtung Otjiwarongo. Sie passieren den Binnensee Otjikoto, in dessen Gewässer im 1. Weltkrieg die deutschen Soldaten ihre Waffen versenkten und in der Nähe von Grootfontein besichtigen Sie den Hoba-Meteoriten. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie das private Naturschutzgebiet Waterberg Wilderness. Erkunden Sie die Umgebung auf einem der ausgeschilderten Wanderwege zu Fuß, nehmen Sie an einem Rhino Drive teil (optional) oder genießen Sie den atemberaubenden Blick über die endlose Buschsavanne. (ca. 400 km) (F/A)

Ihr letzter Tag in Namibia bricht an. Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Windhoek. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit auf dem Handwerkermarkt in Okahandja handgeschnitzte Souvenirs, Korbwaren oder Schmuck zu erstehen. In Windhoek verabschieden Sie sich von Ihrem Guide. Abhängig von Ihren individuellen Plänen werden Sie zum Flughafen oder Ihrer Unterkunft gebracht. Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation einer Verlängerung in Namibia behilflich. (ca. 300 km) (F)

TIPP: Erleben Sie im Anschluss an diese Reise noch weitere spannende Tage in Kapstadt. 

Termine & Preise

StandardDZEZ
26.11.17 - 08.12.17 2.645,00 € 3.025,00 € status
01.12.17 - 13.12.17 2.645,00 € 3.025,00 € status
10.12.17 - 22.12.17 2.645,00 € 3.025,00 € status
15.12.17 - 27.12.17 2.755,00 € 3.135,00 € status
24.12.17 - 05.01.18 2.755,00 € 3.135,00 € status
29.12.17 - 10.01.18 2.645,00 € 3.025,00 € status
05.01.17 - 17.01.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
19.01.18 - 31.01.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
02.02.18 - 14.02.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
16.02.18 - 28.02.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
02.03.18 - 14.03.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
16.03.18 - 28.03.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
30.03.18 - 11.04.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
06.04.18 - 18.04.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
20.04.18 - 02.05.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
04.05.18 - 16.05.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
18.05.18 - 30.05.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
01.06.18 - 13.06.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
15.06.18 - 27.06.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
29.06.18 - 11.07.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
13.07.18 - 25.07.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
27.07.18 - 08.08.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
10.08.18 - 22.08.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
24.08.18 - 05.09.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
07.09.18 - 19.09.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
21.09.18 - 03.10.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
05.10.18 - 17.10.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
19.10.18 - 31.10.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
02.11.18 - 14.11.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
16.11.18 - 28.11.18 2.995,00 € 3.395,00 € status
30.11.18 - 12.12.18 2.875,00 € 3.275,00 € status
14.12.18 - 26.12.18 3.075,00 € 3.475,00 € status
28.12.18 - 09.01.18 3.075,00 € 3.475,00 € status

 

Teilnehmerzahl: min. 2*, max. 6

Einzelzimmerzuschlag: € 380,- | € 400,- (2018)

Weitere Termine mit englischsprechender Reiseleitung auf Anfrage (Abfahrten ca. alle 2 Wochen)

Leistungen:

  • Rundreise wie beschrieben im 4x4 Safari Fahrzeug
  • Übernachtungen wie angegeben 
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Nationalparkgebühren, Eintritte und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Pirschfahrten im Tourenfahrzeug laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • deutschsprechende örtliche Reiseleitung 
  • Reiseleiteratur (Nelles Verlag)

Nicht inklusive: Flug (ab € 700,- über TAKE OFF buchbar), Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung, optionale Aktivitäten, Versicherungen

Schwierigkeitsgrad: Sie sind überwiegend auf Schotterstraßen unterwegs, die aber eine gute Reisegeschwindigkeit ermöglichen, an einigen Tagen sind Sie lange unterwegs.

Das müssen Sie wissen: Diese Reise ist eine deutschsprachige Zubuchertour unserer örtlichen Agentur und findet nicht ausschließlich mit TAKE OFF Gästen statt. die TAKE OFF Rabatte, ausgenommen Treuerabatt, können auf diese Tour nicht gewährt werden. Der Reiseleiter ist gleichzeitig der Fahrer. 

Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

 

 

NAMIBIA

Einreise: Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat.
Geo: 824.116 km² mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern (2,56 pro km²)
Klima: 2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter (Juni-August) kühler, nachts starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-Februar zu rechnen.
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Namibischer Dollar (NAD) 1 EUR = 16 NAD (Okt. 2017)
Ortszeit: im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.
Entfernung: Frankfurt – Windhoek 8.122 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Windhoek 1 Casa Piccolo ***
Kalahari 1 Bagatelle Kalahari Game Ranch ***
Namib Wüste 1 Elegant Desert Lodge ***
Rostock Ritz 1 Rostock Ritz Desert Lodge ***+
Swakopmund 2 Swakopmund Guesthouse ****
Erongo Gebirge 1 Onduruquea Guestfarm ***
Grootberg 2 Grootberg Lodge ***
Etosha N.P. 1 Okaukuejo Camp **+
Etosha Osttor 1 Mushara Bush Camp ***
Waterberg 1 Waterberg Plateau Lodge ***
Alt-Text
Anna-Lena Böck - Produktmanagement Afrika & Orient

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Anna Lena Böck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 81

E: lboeck@takeoffreisen.de

Weitere Reisen