Zurück zur Übersicht

Selbstfahrertour Namibia - Die große Runde

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Große Runde - Die Highlights von Nord bis Süd

Die große Rundreise hat viele Highlights zu bieten: Sossusvlei - die höchsten freistehenden Sanddünen der Welt, spektakuläre Aussichten am Fish River Canyon und der Tierreichtum im weltberühmten Etosha Nationalpark.
ab 2.270,00 €

Namibia ist ein Traumland für Liebhaber faszinierender und monumentaler Landschaften. Ideal für Indvidualisten und Selbstfahrer, mit guter Infrastruktur und wenig Verkehr. Auf dieser großen Mietwagenrundreise erleben Sie alle Höhepunkte Namibias!
Von Windhoek aus fahren Sie zu den Ausläufern der Kalahari bis in den Süden zum zweitgrößten Canyon der Welt: dem Fish River Canyon! Hier können Sie Wanderungen in spektakulärer Landschaft unternehmen. Weitere tolle Wandermöglichkeiten finden Sie im Sossusvlei, wo sich einige der höchsten Sanddünen der Welt befinden. Gerade im Morgenlicht oder Abendsonne stellen Sie ein wunderschönes Fotomotiv dar. Sie besuchen den beschaulichen Ferienort Swakopmund am Atlantik, das wilde Damaraland und erleben unvergessliche Tierbegegnungen im wildreichen Etosha Nationalpark!

Das berühmte Reiterdenkmal in Windhoek in Namibia.

Mietwagenübernahme am Flughafen und Fahrt nach Windhoek, der kleinsten Hauptstadt Afrikas. Nutzen Sie den Nachmittag, um das Städtchen zu entdecken. Tipp für den Abend: Joe’s Beerhouse mit leckeren Steaks und geselliger Atmosphäre. (~ 45 km) 

Eine große Herde Springböcke stehen in weiten Savanne von Namibia

Ihre Reise beginnt Richtung Süden. Schon bald sehen Sie die Kalahariwüste rötlich schimmern. Springböcke, Oryx-Antliopen und viele weitere Tiere sind hier beheimatet. Die Kalahari ist bekannt für ihren sternenklaren Himmel. (~ 280 km)

Tipp: Naturfahrt zum Sonnenuntergang, (€ 35,- p.P. , nachmittags, ca. 3 Stunden, über TAKE OFF buchbar)

Blick in den Fish River Canyon, mit einer tiefe von 550 meter der größte Canyon in Namibia und ganz Afrika.

Fahrt nach Keetmanshoop, wo Sie den Köcherbaumwald und den Spielplatz der Giganten besuchen können. Gegen Abend erreichen Sie den Fish River Canyon, er gilt als zweitgrößter Canyon der Welt. Hier können Sie herrlich wandern, entweder auf eigene Faust oder geführt. (~ 450 km)

Die am Atlantik gelegende Stadt Lüderitz in Namibia. Im Vordergrund ist die Felsenkirche zu sehen.

Schöne Fahrt in nördlicher Richtung vorbei an Tafelbergen nach Aus. In dieser Gegend sind die letzten Wildpferde Namibias zuhause und es gibt tolle Wandermöglichkeiten. (~ 320 km)

Optional: Abstecher ins deutsch-geprägte Lüderitz und zur berühmten Geisterstadt Kolmanskop, einem tollen Fotomotiv aus der ‚Diamanten-Zeit‘. (~  120 km pro Richtung)

 

 

Die beeindruckenden Sanddünen der Namib Wüste, die das Sossusvlei umgeben.

Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie am Eingang des Soussusvlei Nationalparks. Am Morgen des zweiten Tages sollten Sie ganz früh mit Sonnenaufgang ins Sossusvlei hineinfahren, um einige der höchsten Dünen der Welt im Morgenlicht zu erleben. Weitere Attraktionen in dem Gebiet sind das Dead Vlei und der Sesriem Canyon. (~ 300 km)

Tipps: Besorgen Sie die Eintrittskarte für den Sossusvlei N.P. schon am Vortag und sparen sich das Warten am nächsten Morgen; Sundowner Fahrt auf dem Gelände der Sossusvlei Lodge (€ 25,- p.P., über TAKE OFF buchbar)

Jugendstil-Villa an einer Straßenecke in Swakopmund in Namibia

Szenenwechsel: Von der Wüste geht es an die Küste ins beschauliche Swakopmund. Hier am Atlantik weht immer eine frische Brise. Die deutsche Kolonialarchitektur im Kontrast zu dem afrikanischen Treiben auf den Märkten spiegelt die Geschichte des Landes wider. Es gibt eine gute Auswahl an Cafés und Restaurants. (ca. 350 km)

Tipps: Katamaranfahrt in der Lagune von Walvis Bay, bei der Sie Robben, Pelikane und Delfine beobachten können (Preis: € 50,- p.P,  € inkl. Sekt, Austern und Snacks, vormittags, ½ Tag), Living Desert Tour (unterhaltsame Wüstentour auf der Suche nach Skorpionen, Schlangen, Chamäleons etc., € 55,- p.P, vormittags, ½ Tag)

Blick von einem Berg des Erongo Gebirges in die endlosen weiten des Damaraland

Ihr Weg führt nach Nord-Osten. Sie verbringen eine Nacht in den wunderschönen Erongo Bergen. Bei der AiAiba Rock Painting Lodge können Sie über 2.000 Jahre alte Felszeichnungen bewundern. Es gibt verschiedene Wanderwege, die direkt hinter der Lodge starten. Tipp (Gold): Nature Drive auf dem schönen Gelände von Erongo. Auch hier gibt es Felszeichnungen. (€ 50,- p.P.) (~ 180 km)

Blick in die karge Landschaft des Damaraland.

Weiterfahrt nach Norden vorbei am Brandberg und mächtigen Tafelbergformationen ins Damaraland. Bei Twyfelfontein könnten Sie weitere Felszeichnungen oder auch das empfehlenswerte Damara Living Museum  besuchen. Tagesziel ist der Grootberg Canyon im Norden des Damaralandes. In dieser tollen Umgebung sind nicht nur Bergzebras beheimatet, sondern auch seltene schwarze Nashörner und Wüstenelefanten.

Tipp: Wüstenelefanten Tracking (€ 125,- p.P. , ½ täglich, über TAKE OFF buchbar)

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise pirschen Sie im offenen Geländewagen

Heute geht es in den weltberühmten Etosha Nationalpark bzw. dessen Umgebung. In der Silber Kategorie übernachten Sie im angrenzenden Hobatere Wildreservat (Tipp: Game Drive bei Nacht für € 65,- p.P., über TAKE OFF buchbar). In ‚Gold‘ passieren Sie das Galton Gate und übernachten im Dolomite Camp im westlichen Korridor Etoshas, der erst 2013 für Touristen geöffnet wurde. Auf dem Weg zum Camp können Sie bereits erste Tiere beobachten. (~ 210 km)

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise pirschen Sie im Etosha Nationalpark

Fahrt durch den Etosha Nationalpark Richtung Osten. Durch die spärliche Vegetation und die weiten Ebenen ist es auch für Selbstfahrer ein Leichtes Tiere zu sichten. Es gibt jede Menge Wild u.a. Giraffen, Zebras, Elefanten, Nashörner, Löwen und Leoparden zu entdecken. (Silber ~ 250 km, Gold ~ 170 km)

Die salzverkrustete Etoshapfanne

Entlang der salzverkrusteten Etoshapfanne und vorbei an vielen Wasserstellen fahren Sie in den östlichen Teil des Parks. Wir haben hier zwei Nächte für Sie eingeplant, so haben Sie ausgiebig Zeit zum Erkunden und Erholen. Tipp: Pirschen Sie morgens und nachmittags und relaxen Sie über die heiße Mittagszeit in Ihrer komfortablen Lodge. (~ 155 km) 

Eine Leopard liegt entspannt auf dem Ast eines Baumes in Namibia

Auf geht es zur letzten Station Ihrer Reise. Zum Abschluss können Sie den Holzschnitzmarkt von Okahandja besuchen oder Großkatzen im Okonjima Wildreservat besuchen. Die hier ansässige Africat Foundation päppelt kranke und verletzte Geparden, Leoparden und andere Wildkatzen auf. Auch Tagesbesucher sind willkommen (Eintritt ca. € 30,- p.P. inkl. Führung, ca. 1,5 Stunden).

Tipp: Okonjima Game Drive am Morgen oder Abend (€ 65,- p.P., über TAKE OFF buchbar) (Silber ~ 270 km, Gold ~ 480 km)

Das Flughafengebäude von Windhoek in Namibia

Weiterfahrt nach Windhoek und Abgabe des Mietwagens am Flughafen

(Silber ~ 120 km, Gold ~ 260 km)

Termine & Preise

 

Preise pro Person im Doppelzimmer bei 2 Personen:

StandardSilberGold
01.11.2017 – 30.06.2018€ 2.270,-€ 2.495,-
01.07.2018 – 31.12.2018€ 2.740,-€ 3.070,-

Leistungen:

  • 18 Übernachtungen im Doppelzimmer in gewünschter Kategorie
  • 19 Tage Mietwagen der Kategorie S 4x4 (z.B. Renault Duster, siehe S. 8-9) ab/bis Flughafen Windhoek inkl. freier Kilometer, Vollkasko ohne Selbstbeteiligung
  • Mahlzeiten laut Hotelliste (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Ausführliches Infopaket (vor Ort) mit Wegbeschreibungen (Deutsch) und namibischer SIM-Karte
  • Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

Nicht inklusive:

Flüge (ab € 695,-, bei TAKE OFF buchbar), Eintritte, Kraftstoff

Mietwagen:

Upgrade Kategorie S+ 4x4 (z.B. Toyota Fortuner 4x4): + € 350,- p.P.

TAKE OFF ist lediglich Vermittler der Fahrzeuge. Es gelten die AGB unseres lokalen  Mietwagenpartners laut Mietvertrag vor Ort.

 

 

 

 

NAMIBIA

Einreise: Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat.
Geo: 824.116 qkm mit ca. 2,3 Mio. Einwohnern
Klima: 2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter etwas kühler, nachts sehr starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-März zu rechnen. Die Küste ist oft in Nebel gehüllt.
Reisezeit: Ganzjährig
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Namibischer Dollar (NAD)
1 EUR = 15,77 NAD (Okt 2017)
Ortszeit: im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.
Entfernung: Frankfurt – Windhoek 8.140 km

Lesen Sie hier einen spannenden Reisebericht auf unserem TAKE OFF Blog von Familie Pethke:

http://blog.takeoffreisen.de/2016/03/14/namibia-selbstfahrerreise/

 

 

 

Ihre Übernachtungen

                                                                                        

Ort

Nächte

 Silber  

Gold

Windhoek

1

Terra Africa Guesthouse*** (F)

Olive Grove Guesthouse**** (Luxury Zimmer) (F)

Kalahari

1

Kalahari Anib Lodge***+ (F/A)

Bagatelle Game Ranch**** (Dune Chalet) (F/A)

Fish River Canyon

2

Canyon Village*** (F/A)

Fish River Lodge**** (F/A)

Aus

2

Desert Horse Inn*** (F/A)

Eagle’s Nest ***+ (F)

Sossusvlei

2

Desert Quiver Camp*** (F/A)

Sossusvlei Lodge***+ (F/A)

Swakopmund

2

Organic Square*** (F)

Villa Margherita***+ (F)

Erongo Berge

1

AiAiba Rock Painting*** (F/A)

Erongo Wilderness **** (F/A)

Damaraland

2

Grootberg Lodge***+ (F/A)

Grootberg Lodge***+ (F/A)

Etosha West

1

Hobatere Lodge*** (F/A)

Dolomite Camp**** (F)

Etosha

1

Etosha Safari Camp*** (F)

Okaukuejo Camp*** (F)

Etosha Ost

2

Mushara Bush Camp*** (F/A)

Mushara Outpost (F/A)****

Okahandja/Okonjima1Elegant Farmstead***+ (F/A)Okonjima Plains**** (F/A)

 

 

Alt-Text
Andree Diercks - Produktmanagement Selbstfahrer

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Andree Diercks beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 89

E: adiercks@takeoffreisen.de

Weitere Reisen