Selbstfahrertour Namibia und Botswana Green Season Explorer

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Die grüne Seite Namibias und Botswanas

Entdecken Sie auf unserer neuen Tour die grüne Seite Namibias und Botswanas.
ab 2.950,00 €

Auf dieser Tour entdecken Sie die schönsten Nationalparks und Wildreservate Namibias und Botswanas in der sogenannten ‚Green Season‘ von Dezember bis April. Mit den ersten Regenfällen zeigt sich die Natur von Ihrer grünen Seite und es werden zahlreiche Jungtiere geboren. Besonders imposant ist die Migration der Zebraherden in den Nxai Pan Nationalpark zwischen Februar und April. Neben Babytieren bieten auch Wolkenbrüche und blühende Landschaften spektakuläre Fotomotive. Im April erreichen auch die Viktoriafälle in der Regel ihren Höchststand. Und sollte es mal weniger regnen: Am Flaschenhals des Okavango, im Moremi Wildreservat, am Boteti River, am Chobe Fluss und auch im Nxai Pan N.P. sind ganzjährig einzigartige Tierbeobachtungen möglich.

Die Christuskirche in Windhoek in Namibia

Mietwagenannahme am Flughafen und Fahrt zur Afrikas kleinster Hauptstadt. Wir empfehlen Ihnen zum Einstieg einen Spaziergang entlang der Independence Avenue und zur Christuskirche. Weiterfahrt zu Ihrer schönen Lodge nördlich von Windhoek.
~ 70 km


Fahrt durch Farmgebiet nach Norden. Sie verbringen eine Nacht in der südlichen Umgebung von Etosha nah am Andersson-Parkeingang. Am Nachmittag könnten Sie bereits eine erste Pirschfahrt durch Etosha auf eigene Faust unternehmen. Der Nationalpark ist  berühmt für seine Artenvielfalt. In der Green Season von Dezember bis März/April blüht auch der sonst eher spärlich bewachsene Etosha Park auf und zeigt sich von seiner fotogensten Seite. Mit dem Wasser kommt auch das Leben und zahlreiche Jungtiere werden in dieser Zeit im Etosha Park geboren.
~ ca. 400 km

Entlang der gigantischen Etoshapfanne mit seiner hohen Tierdichte geht es heute durch ständig wechselnde Vegetationszonen in den östlichen Teil des Parks. Sie übernachten zweimal im empfehlenswerten Mushara Bush Camp östlich von Etosha in unmittelbarer Nähe zum ‚Von Lindquist‘ Eingangstor. Den zweiten Tag im Osten von Etosha können Sie für ausgiebige Tierbeobachtungen im eigenen Fahrzeug nutzen. Tipp: Pirschen Sie morgens und nachmittags und relaxen Sie über die heiße Mittagszeit in Ihrer komfortablen Unterkunft.
~ 175 km

Sonnenuntergang hinter einer Wasserlandschaft in Namibia


Längere Fahrt Richtung Osten. Ab Grootfontein wird die Landschaft noch grüner und „afrikanischer“. Am Nachmittag erreichen Sie die Hakusembe River Lodge. Gönnen Sie sich zum ‚Feierabend‘ einen ‚Sundowner‘ mit Blick auf den Okavango River!
Tipp: Sundowner Bootsfahrt Okavango (€ 20,- p.P.)
~ 415 km

Weiterfahrt in die westliche Sambesi Region (ehemals Caprivi-Streifen) zum sogenannten Flaschenhals des Okavango.
Am Nachmittag können Sie sich in der Nähe Ihrer Lodge die Stromschnellen ‚Popa Falls‘ anschauen und eine optionale Bootsfahrt auf dem mächtigen Okavango machen.  (€ 30,- p.P.)
~ 230 km

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise erkunden Sie den Chobe Nationalpark per Boot


Fahrt am Westufer des Okavango Deltas entlang Richtung Süden. Bevor Sie die Grenze zu Botswana passieren lohnt es sich den Mahango Park zu erkunden. Er ist zwar eher ein Zwerg unter den namibischen Wildparks, aber von erstaunlicher Artenvielfalt. In der Sumpflandschaft des Parks lassen sich u.a. Flusspferde beobachten.
Am Nachmittag erreichen Sie Maun, wo Sie zweimal übernachten.
~ 410 km

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise gehen Sie im Chobe Nationalpark auf Pirschfahrt


Heute nehmen Sie an einem Ganztagesausflug im offenen Safarifahrzeug in das Moremi Reservat teil.
Lagunen, Mopanewälder, Marschlandschaft, offene Baum- und Buschsavanne und zahlreiche Wasserarme prägen das Landschaftsbild.
Fast das gesamte Spektrum der Tierwelt des Südlichen Afrikas ist hier vertreten. Moremi ist aber vor allem für seine hohe Raubkatzendichte bekannt.

Kurze Weiterfahrt an den Boteti River, der vom Okavango Delta gespeist wird und eine Lebensquelle für zahlreiche Tierarten darstellt.
Das Boteti River Camp mit Blick auf das Flussbett des Boteti ist ein Geheimtipp für Tierbeobachtungen. Von der Bar und der Lounge haben Sie Panorama-Ausblicke auf den Fluss, an dem häufig Elefanten, Zebras und anderes Wild Ihren Durst stillen.
Zudem stellt das Camp eine ideale Basis für die Erkundung der benachbarten Nationalparks dar.
Tipp:  Erkunden Sie heute den Makgadikgadi-Nationalpark, der über eine kleine Fährpassage über den Boteti Fluss zu erreichen ist, auf eigene Faust. Wenn Sie heute Morgen rechtzeitig in Maun losfahren, haben Sie ausreichend Zeit.
~ 140 km

Heute nehmen Sie an einem 4x4 Ganztagesausflug in den Nxai Pan-Nationalpark teil.  Der Park bietet sich ganzjährig für Tierbeobachtungen an, ist aber insbesondere in der Green Season von Dezember bis April ein kleines Juwel und der beste ‚Regenzeitnationalpark‘ Botswanas.
In dieser Zeit wandern Oryxantilopen, Gnus, Giraffen, Elefanten und tausende Zebras in das Gebiet, um ihren Nachwuchs zur Welt bringen.
Im Südosten des Nxai Pan Nationalparks befinden sich in einer weiß leuchtenden Salzpfanne mehrere riesige Affenbrotbäume (Baobabs), die nach dem Künstler Thomas Baines benannt sind. Auch diese bekommen Sie während Ihres Ausflugs zu Gesicht.

Ihre Fahrt führt über Maun und Nata nach Elephants Sands. Unterwegs empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Nata Bird Sanctuary. Das nördliche Gebiet der Sowa Pan am Nata River verwandelt sich in der Regenzeit in ein Paradies für Wasservögel. Ganze Schwärme von Störchen, Pelikane, Reiher, Enten und Flamingos sind dann hier anzutreffen.  Das Elephant Sands Camp ist bekannt für sein Wasserloch, welches regelmäßig von Elefantenherden aufgesucht wird. Hier kommen Sie den Dickhäutern ganz nah.
~ 260 km


Weiterfahrt an den Chobe River. Sie übernachten zweimal in der traumhaft gelegenen River View Lodge. Kasane ist ein idealer Ausgangspunkt für Exkursionen in den Chobe Nationalpark, einem der artenreichsten Nationalparks im südlichen Afrika. Am Nachmittag können Sie von Ihrer Lodge aus den einzigarten Ausblick auf den Chobe Fluss genießen und vielleicht schon erste Tiere am Ufer beobachten – ein kleiner Vorgeschmack auf den kommenden Tag. Wenn Sie wollen können Sie auch einen Mietwagen-Abstecher auf eigene Faust in den Chobe Park machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Straßen im Park abenteuerlich sind und Sie nur langsam voran kommen. Gegen Abend wird Ihr Mietwagen beim Hotel abgeholt.
~ 255 km

Heute sind zwei Aktivitäten für Sie eingeschlossen. Am Morgen nehmen Sie an einer geführten Jeep-Safari im Chobe Nationalpark teil. Die Tierdichte in Chobe ist enorm, im Park sind riesige Elefanten- und Büffelherden heimisch. Nachmittags erwartet Sie eine einmalig schöne Bootsfahrt auf dem Chobe River: Während die Sonne untergeht, werden Sie eine Vielzahl von Tieren wie Elefanten, Krokodile, Flusspferde und Büffel am Flussufer beobachten können.

Am Morgen erhalten Sie einen Minibustransfer gemeinsam mit anderen Reisenden nach Vic Falls in Simbabwe. (~ 80 km) Sie wohnen in der ruhig gelegenen Lokuthula Lodge.
Am Nachmittag können Sie bereits die mächtigen Viktoriafälle besuchen. Es gibt von Ihrer Unterkunft einen kostenlosen Shuttle-Service, der stündlich hin- und zurück fährt. Über 100 m stürzen die Wasser des Sambesi in die Tiefe. Der Ausblick ist spektakulär!

Je nach Abflugzeit erhalten Sie einen Transfer zum Flughafen.

Termine & Preise

&nb

SaisonPreise
01.12.2019 - 31.03.2020€ 2.995,-
01.04.2020 - 30.06.2020€ 2.950,-
01.07.2020 - 31.10.2020€ 3.325,-
01.11.2020 - 31.12.2020€ 3.095,-

Leistungen:

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/WC
  • Verpflegung lt. Hotelliste (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • 12 Tage Mietwagen der Kat. P 4x4 (z.B. Nissan Single Cab) ab Flughafen Windhoek bis Hotel  in   Kasane inkl. freier km, Vollkasko ohne SB, Einwegmiete und Grenzpapiere für Botswana
  • Ganztagesausflug Moremi Reservat
  • Ganztagesausflug Nxai Pan N.P.
  • Boots- und Pirschfahrt im Chobe N.P.
  • Transfer Kasane – Vic Falls und bei Abreise
  • Info-Paket mit Wegbeschreibungen (Deutsch) und Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

Nicht inklusive: Flüge, Eintritte, Kraftstoff, ggf. Visum Simbabwe (z.Zt. 30 USD bei Einreise)

Das müssen Sie wissen: Die inkludierten Aktivitäten und Transfers finden in kleinen Gruppen statt und sind englischsprachig geführt. Alternativ zum Ganztages-Game Drive nach Moremi können wir Ihnen (ohne Aufpreis) auch einen Mokoro/Walking Tagesausflug in die südliche Ecke des Okavango Deltas anbieten. (Aktivitäten und Tiersichtungen wasserstandsabhängig)

NAMIBIA

Einreise

Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat. Ab 01.06.17: Tourism Development Levy in Höhe von USD 30,-, zahlbar bei Einreise vor Ort.

Geo

824.116 km² mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern (2,56 pro km²)

Klima

2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter (Juni-August) kühler, nachts starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-Februar zu rechnen.

Beste Reisezeit

April bis Oktober

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.

Währung

Namibischer Dollar (NAD)

1 EUR = 17,04 NAD (Sep. 2019)

Ortszeit

im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.

Entfernung

Frankfurt – Windhoek 8.122 km



Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Windhoek 1 Immanuel Lodge (F/A) ***
Etosha Umgebung Süd 1 Etosha Village (F/A) ***
Etosha Umgebung Ost 2 Mushara Bush Camp (F/A) ***
Rundu 1 Hakusembe River Lodge (F/A) ***+
Divundu 1 Ndhovu Safari Lodge (F/A) ***
Maun 2 Mochaba Crossing (F/M/A) ***
Boteti River 2 Boteti River Camp (F/A) **+
Elephant Sands 1 Elephant Sands Camp (F/A) **+
Kasane 2 River View Lodge (F/A) ***+
Vic Falls 1 Lokothula Lodge (F/A) ***
Alt-Text
Andree Diercks - Produktmanagement Selbstfahrer

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Andree Diercks beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 89

E: adiercks@takeoffreisen.de

Weitere Reisen