Selbstfahrertour Namibia und Botswana

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Etosha, Ost-Sambesi, Chobe, Khwai und mehr

Von der Wüste Namibias fahren Sie auf guter Straße in den grünen Norden Botswanas, berühmt für seine üppige Vegetation und beeindruckende Tierwelt. Während der Chobe Nationalpark leicht zugänglich ist, und der Chobe River nur so vor Artenreichtum strotzt, ist das nur per Allrad erreichbare Khwai Gebiet am Rand des Okavango Deltas ein echter Geheimtipp für die Beobachtung von Raubkatzen, Wildhunden und mehr. Zum krönenden Abschluss haben Sie die Möglichkeit übers Delta zu fliegen oder mitten hinein.
ab 2.895,00 €

Zum Auftakt bietet der Etosha Nationalpark in Namibia optimale Tierbeobachtungsmöglichkeiten für Selbstfahrer: Gute Straßen, weite Sicht und viele Tiere. Durch den immer grüner werdenden Caprivi-Streifen  geht es nach Osten. Bald schon werden Sie feststellen: Botswana ist wild. Ca. 120.000 Elefanten leben in Botswana, spannende Tierbeobachtungen sind garantiert. Beeindruckend: Die tosenden Viktoriafälle im Dreiländereck. Endlose Weite: Nata und die Ausläufer der Salzpfannen!

Das berühnmte Reiterdenkmal in Windhoek in Namibia

Mietwagenübernahme am Flughafen von Windhoek. Übernachtung in schöner Lodge mit Pool nördlich von Windhoek. ~ 70 km

Falls Sie campen, können Sie sich heute in Windhoek mit Verpflegung eindecken. Ihre erste Fahrt führt nach Norden zum berühmten Etosha Nationalpark. Hier herrschen ideale Bedingungen für Selbstfahrer: Gute Straßen, spärliche Vegetation und jede Menge Wild! Die ersten Nacht verbringen Sie nur wenige Kilometer südlich vom Park im beliebten Etosha Safari Camp bzw. auf dessen Campingplatz. Den Abend können Sie in der urigen Shebeen Bar ausklingen lassen.

~ 385 km

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise beobachten Sie Tiere im Etosha Nationalpark

Entlang der salzverkrusteten Etoshapfanne mit seiner hohen Tierdichte geht es heute durch ständig wechselnde Vegetationszonen in den östlichen Teil des Parks. Sie wohnen für zwei Nächte am östlichen Eingang von Etosha, je nach Kategorie entweder auf dem gut ausgestatteten Onguma Leadwood Campingplatz oder im komfortablen Mushara Bush Camp. Nutzen Sie den zweiten Tag in Etosha’s Osten für ausgiebige Tierbeobachtungen im eigenen Fahrzeug.

~ 180 km

Sonnenuntergang hinter einer Wasserlandschaft in Namibia

Bei Ihrer langen Fahrt Richtung Caprivi wird die Landschaft zunehmend grüner. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre schöne Lodge am sogenannten Flaschenhals des Okavango. Gönnen Sie sich zum ‚Feierabend‘ einen ‚Sundowner‘ mit Blick auf den Fluss! (ca. 590 km)

Ein kleine Herde Zebras grast in der Savanne von Namibia.

Heute empfehlen wir einen Abstecher in den nahegelegenen Mahango Park. Er ist zwar klein, aber umso abwechslungsreicher. Es gibt einen ca. 15 km langen Pfad, den Sie auch ohne Allrad bewältigen können. Am Nachmittag können Sie sich die nahegelegenen ‚Popa Falls‘ anschauen und eine optionale Bootsfahrt auf dem mächtigen Okavango machen. (ab 30 € p.P.)

Eine Elefantenherde hat sich zum Trinken am Chobe River eingetroffen.

Weiterfahrt nach Osten an den Kwando-Fluss. Optionale Aktivitäten: Bootsfahrten auf dem Kwando  (€ 30,- p.P.) und Wildbeobachtungsfahrten in den Mudumu Nationalpark (auf Anfrage, nach Verfügbarkeit).

~ 230 km

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise sehen Sie Hippos im Chobe River

Heute fahren Sie nach Botswana! Aber Vorsicht: Häufig kreuzen Elefanten oder auch Giraffen unerwartet die Straße. Von Ihrer Lodge haben Sie einen tollen Blick auf den Chobe River, der vor allem für seine traumhaften Sonnenuntergänge bekannt ist. Mit etwas Glück können Sie auch bereits einige Elefanten am Ufer beobachten – ein kleiner Vorgeschmack auf den kommenden Tag.

Optional: Game Drive/Bootsfahrt im Chobe Park je € 60,- P.P.

~ 260 km

Heute Morgen nehmen Sie an einer geführten Jeep-Safari im Chobe Nationalpark teil. Die Tierdichte in Chobe ist enorm. Am Nachmittag erwartet Sie eine einmalig schöne Bootsfahrt auf dem Chobe River: Während die Sonne untergeht, werden Sie eine Vielzahl von Tieren wie Elefanten, Krokodile, Flusspferde und Büffel am Flussufer beobachten können.

Privatreise, Gruppenreise, Selbstfahrertour, Botswana, Sambia, Simbabwe, das Beste, Viktoria Fälle

 

Ihr Fahrzeug lassen Sie heute in Kasane stehen, denn Sie erhalten einen Transfer nach Vic Falls in Simbabwe (~ 80 km). Sie erreichen Vic Falls am frühen Nachmittag und wohnen in der abseits vom Trubel gelegenen Lokuthula Lodge mit Blick auf ein stark vom Wild frequentiertes Wasserloch. Am Nachmittag können Sie die nahegelegenen Viktoriafälle besuchen. Es gibt einen stündlichen Shuttle-Service zu den Fällen. Über 100 m stürzen die Wasser des Sambesi in die Tiefe. Der Ausblick ist spektakulär!

Heute Mittag werden Sie zurück nach Kasane gebracht, wo Sie wieder in Ihren Mietwagen steigen. Ihre Fahrt führt nach Süden über die A33 Richtung Nata. Camper verbringen die heutige Nacht bei  ‚Elephant Sands‘, wo man häufig Dickhäuter zu Besuch bekommt, die Lodge-Gäste bleibem im Elephands Sands Camp. Falls Sie an einer optionalen Naturerkundungsfahrt zu den Ausläufern beeindruckender Salzpfannen teilnehmen möchten,  machen wir Ihnen gerne ein Angebot (auf Anfrage). Es erwarten Sie ein farbenfroher Sonnenuntergang und das Gefühl uneingeschränkter Freiheit inmitten endloser Weite.

Mix: ~ 255 km

 

Bevor Sie weiter nach Westen fahren können Sie heute Morgen einen Mietwagen-Abstecher zum ‚Nata Bird Sanctuary‘ machen. Ihr Tagesziel ist Maun, das Eingangstor zum Okavango Delta. Genießen Sie am Nachmittag den Pool Ihrer Lodge.

~ 355 km Mix, ~ 310 km Lodges, + 50 km mit Abstecher (optional)

Ihr Tagesziel ist das wildreiche Khwai Gebiet nordöstlich von Maun. Ab Shorobe wird die Straße zunehmend schlechter mit vielen Schlaglöchern. Der enorme Tierreichtum und die üppige Vegetation dieser Gegend werden Sie aber für die holprige Fahrt entschädigen.
Der Khwai River ist Lebensquelle für Giraffen, Flusspferde, Krokodile, Büffel, Löwen & Co, aber auch seltenere Tierarten wie Leoparden und Wildhunde. Kunden beider Kategorien wohnen zwei Nächte in einem von nur sechs gemütlichen Bungalows im Khwai Guesthouse. Die inkludierten Pirschfahrten sind von sehr guter Qualität. Am Nachmittag ist bereits eine erste Safari-Aktivität für Sie inkludiert.
~ 125 km

Heute sind zwei Safari-Aktivitäten im vielfältigen Khwai Gebiet für Sie eingeschlossen. Sie haben die Wahl zwischen Bootsfahrten auf dem Khwai River, Dorfbesuchen und Game Drives bei Tag und in der Nacht.

Am heutigen Morgen unternehmen Sie noch eine letzte, eingeschlossene Safari-Aktivität im Khwai Gebiet. Anschließend fahren zurück in die Zivilisation nach Maun, wo Sie den Nachmittag ausklingen lassen können. (ca. 125 km)

Auf dem asphaltierten Trans-Caprivi-Highway fahren Sie heute zurück nach Namibia, wo Sie in beiden Kategorien in der schönen Kalahari Bush Breaks Lodge übernachten. Hier gibt es einen 4x4 Pfad, Felszeichnungen und ein Wasserloch.

~ 520 km

Das Flughafengebäude von Windhoek in Namibia

Ihre Reise endet mit der Rückgabe Ihres Fahrzeugs in Windhoek und anschließendem Transfer zum Flughafen. ~ 290 km

Termine & Preise

SaisonMixLodges
01.07. - 30.11.2021€ 2.975,-€ 3.550,-
01.12.21 - 31.05.22€ 2.895,-€ 3.395,-
01.06. - 31.10.2022€ 3.095,-€ 3.650,-

Leistungen:

Kategorie Mix

  • 7 Übernachtung im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 9 Übernachtungen auf Campingplätzen ohne Verpflegung
  • 17 Tage Mietwagen der Kat. P1 4x4 (z.B. Toyota Hilux DC 4x4, siehe S. 10-11) mit Dachzelt und Campingausrüstung ab/bis Windhoek inkl. freier KM, CDW-Kaskoversicherung ohne SB, Glas- und Reifenversicherung, 2 Ersatzreifen, Genehmigungspapiere für Botswana und Flughafenshuttle

 Kategorie Lodges

  • 16 Übernachtung im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 17 Tage Mietwagen der Kat. P 4x4 (z.B. Toyota Hilux Double Cab 4x4) ab/bis Windhoek inkl. freier KM, CDW-Kaskoversicherung mit Rückerstattung der SB, Glas- und Reifenversicherung, 2 Ersatzreifen, Genehmigungspapiere für Botswana und Flughafenshuttle

 In beiden Kategorien

  • Verpflegung lt. Hotelliste (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • Khwai Guesthouse: Zwei Safari-Aktivitäten pro Tag
  • Boots- und Pirschfahrt im Chobe N.P. (inkl. Parkgebühren)
  • Ausführliches Infopaket mit Wegbeschreibungen und Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

 Nicht inklusive: Flüge, Eintritte, Kraftstoff, Visum Simbabwe (z.Zt. US$ 30,-, bei Einreise)


Flüge: Gerne bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge ab/bis Frankfurt an/ab Windhoek an, z.B.  nonstop mit Air Namibia oder Condor.

Hinweis: Die inkludierten Aktivitäten im Chobe N.P. und im Khwai Gebiet sowie der Transfer zu den Viktoriafällen finden in kleinen Gruppen gemeinsam mit anderen Gästen statt (englischsprachig).

Die beste Reisezeit für diesen Tourenverlauf ist von Mitte April – Mitte November, insbesondere wenn Sie das REISE-EXTRA Okavango Delta inkludieren möchten.

 

NAMIBIA

Einreise

Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat. 

Geo

824.116 km² mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern (2,56 pro km²)

Klima

2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter (Juni-August) kühler, nachts starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-Februar zu rechnen.

Beste Reisezeit

April bis Oktober

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.

Währung

Namibischer Dollar (NAD)

1 EUR = 17,04 NAD (Aug 2019)

Ortszeit

im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.

Entfernung

Frankfurt – Windhoek 8.122 km

 

BOTSWANA

Einreise

Gebührenfreies VISUM bei Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss.

Geo

581.730 km² mit ca. 2 Mio. Einwohnern (3,6 pro km²)

Klima

Das Klima ist subtropisch, trocken und heiß. Der Norden des Landes reicht bis in die Tropen. Im trockenen Winter (Mai bis Sep.) tagsüber bis 27 Grad, nachts teils empfindlich kalt. Während der feuchteren Sommerzeit (Nov.-März) tagsüber bis 35 Grad. Der meiste Regen fällt im Sommer.

Beste Reisezeit

April bis November.

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. in der Regenzeit im Norden des Landes, nach Süden hin abnehmend). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.

Währung

Botsuanischer Pula (BWP)

1 EUR = 12,19 BWP (Aug 2019)

Ortszeit

MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)

Entfernung

Frankfurt – Gaborone 8.485 km

 

 

OrtNächteMix Camping/LodgesLodges
Greater Windhoek1Okapuka Ranch*** (F)Immanuel Lodge*** (F/A)
Etosha Süd1Toshari Etosha CampsiteEtosha Safari Camp*** (F/A)
Etosha Ost2Onguma Leadwood CampsiteMushara Bush Camp*** (F/A)
Divundu2Nunda Lodge CampsiteRiverDance Lodge*** (F/A)
Ost-Sambesi-Region1Camp Kwando CampsiteCamp Kwando*** (Luxury Room) (F/A)
Kasane2River View Lodge***+ (F/A)River View Lodge***+ (F/A)
Vic Falls1Lokuthula Ldoge*** (F)Lokuthula Lodge*** (F)
Nata & Umgebung1Elephant Sands CampsiteElephant Sands Camp*** (F/A)
Maun1Crocodile CampsiteCrocodile Camp*** (F)
Khawi2Khawi Guesthouse**+ (F/M/A)Khwai Guesthouse**+ (F/M/A)
Maun1Mochaba Crossing CampsiteMochaba Crossing Lodge*** (F)
Gobabis1Kalahari Bush Breaks*** (F/A)Kalahari Bush Breaks*** (F/A)

 

Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit. Alternativen können zu Preisänderungen führen.

 

Alt-Text
Andree Diercks - Produktmanagement Selbstfahrer

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Andree Diercks beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 89

E: adiercks@takeoffreisen.de

Weitere Reisen