Zurück zur Übersicht

Selbstfahrertour Namibia

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Namibia – Zeit zum Genießen

Namibia hat viel zu bieten: Die rötlich-schimmernde Kalahari Wüste, die beeindruckenden Dünen des Sossusvlei Nationalparks, die Skelettküste, das Damaraland mit dem Weltkulturerbe Twyfelfontein, der Waterberg und der berühmte Etosha Nationalpark sind absolute Highlights und sollten nicht verpasst werden. Bei dieser Tour erleben Sie all diese Höhepunkte mit ausreichend Zeit vor Ort. Gemäß dem Motto: 'Zeit zum Genießen'!
ab 1.790,00 €

Diese Selbstfahrertour haben wir für diejenigen zusammengestellt, die Namibias Highlights wie die Kalahari, das Sosussvlei, Swakopmund, Twyfelefontein und den Etosha Nationalpark ganz entspannt erleben möchten! Sie verbringen meist drei Nächte in jeder Unterkunft, sodass Sie sowohl viel Zeit für Erkundungen als auch für Entspannung haben. Entscheiden Sie selbst, ob Sie Lodges der Silber- oder Goldkategorie wohnen, alle Unterkünfte sind traumhaft gelegen. Ein Mietwagen der Kategorie Kompakt mit Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbehalt ist bereits inklusive! Für diejenigen, die auch beim Mietwagen etwas mehr Komfort möchten, empfehlen wir ein Upgrade auf einen SUV. Alle Hauptstraßen und auch viele Nebenstraße lassen sich zwar auch mit einem normalen PKW befahren, aber auf so mancher holpriger Piste ist man froh, wenn der Wagen über ausreichend Bodenfreiheit und eine gute Federung verfügt.

Reiterstatue Windhoek

Mietwagenübernahme am Flughafen und Fahrt nach Windhoek (ca. 40 km). Nutzen Sie den Nachmittag, um die kleinste Hauptstadt Afrikas zu Fuß zu entdecken. Bummeln Sie durch das Zentrum und besuchen Sie die Christuskirche und die alte Feste mit dem Reiterdenkmal.

Springböcke in der Kalahari in Namibia

Die Fahrt geht heute gen Süden über den Wendekreis des Steinbocks zu den Ausläufern der Kalahari-Wüste bei Mariental. Die Lodges in beiden Kategorien bieten optional sehr empfehlenswerte Naturfahrten mit Sundowner am Nachmittag an. Während der Fahrt im offenen Geländewagen können Sie u.a. Zebras, Strauße und Spießböcke vor traumhafter Kulisse der roten Kalahari-Dünen beobachten. Nach Sonnenuntergang lohnt der Blick nach oben: Der Sternenhimmel ist hier einmalig klar und schön! Am zweiten Tag können Sie das Gelände Ihrer Lodge erwandern oder am Pool relaxen. (ca. 280 km)

Felsenschlucht Sesriem Canyon Namibia

Nach dem Frühstück fahren Sie gen Westen teils über holprige Pisten über die weiten Flächen der südlichen Namibwüste nach Sesriem. Die Aussichten hier sind unheimlich schön! In beiden Kategorien wohnen Sie drei Nächte kurz vor dem Eingangstor zum Nationalpark. Wir empfehlen Ihnen, das Frühstück einpacken zu lassen und mitzunehmen und bereits mit Sonnenaufgang in den Park hineinzufahren, denn im frühen Morgengrauen sind die Farbspiele der riesigen Sanddünen mit dem blau-rötlichen Himmel besonders schön!

Sie haben genügend Zeit das Sossusvlei, das Dead-Vlei und den Sesriem-Canyon zu entdecken! (ca. 320 km)

Spitzkoppe Bergformation im Naukluft Park Namibia

Die Fahrt durch den Namib Naukluft Park ist atemberaubend schön. Auf dem Weg nach Swakopmund können Sie einen Abstecher zum ‚Welwitschia-Trail‘ mit seinen uralten Pflanzen machen und die sogenannte Mondlandschaft bewundern. Swakopmund selbst ist der beliebteste Ferienort Namibias und hat viel zu bieten! Empfehlenswert ist u.a. die Teilnahme an der ‚Living Desert Tour‘, bei der Sie viel über die Wüste und ihre tierischen Bewohner erfahren, oder eine Katamaranfahrt in der Lagune von Walvis Bay. Hier lassen sich bei Sekt und Austern riesige Robbenkolonien, Pelikane, Kormorane und mit Glück auch Delfine sehen! Cafés, Restaurants und der endlosen Strand laden zum verweilen und bummeln ein. (ca. 350 km)

Damaraland Felsen und Landschaft in Namibia

Entlang der „Skelett-Küste“, wo einst so mancher Frachter auf Grund gelaufen ist und heutzutage ein schaurig-schönes Fotomotiv darstellt, führt Ihr Weg nach Norden. Ein Abstecher zur großen Robben-Kolonie am Cape-Cross bietet sich an, bevor es in das atemberaubend schöne Damaraland mit seinen mächtigen Tafelbergformationen geht. Nicht verpassen sollten Sie das Weltkulturerbe Twyfelfontein mit seinen steinzeitlichen Felsgravuren. In der Silber-Kategorie wohnen Sie in der zentral-gelegenen Damara Mopane Lodge mit großem Pool. In der Gold-Kategorie nächtigen Sie im Camp Kipwe in wunderschönen, von großen Granitfelsen umgebenen Bungalows. Die kontrastreiche Landschaft aus weiter Savanne und schroffen Bergen ist nicht nur einmalig schön, sondern auch Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Auf einer optionalen Pirschfahrt haben Sie gute Chancen auf eine Begegnung mit den faszinierenden Dickhäutern, sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. (Silber: ca. 360 km, Gold: ca. 320 km)

Zebraherde im Etosha Nationalpark

Weiter geht es zum Etosha Nationalpark, berühmt für seine Artenvielfalt. Hier herrschen ideale Bedingungen zur Tierbeobachtung, insbesondere für Selbstfahrer: Gute Straßen, spärliche Vegetation und jede Menge Wild. Es gibt u.a. Giraffen, Zebras, Elefanten, Nashörner, Löwen und Leoparden zu entdecken! In beiden Kategorien verbringen Sie drei Nächte in der südwestlichen Umgebung von Etosha, nah am Andersson-Eingangstor. In ‚Silber‘ schlafen Sie im Etosha Village, das für seine gemütlichen Zelte und gute Küche geschätzt wird. In ‚Gold‘ wohnen auf dem Gelände des privaten Ongava Wildreservats im exklusiven Andersson‘s Camp mit nur 20 Zelten. Von der Aussichtsterrasse Ihres geräumigen Meruzelts haben Sie einen tollen Ausblick auf ein stark vom Wild frequentiertes Wasserloch. Vor Ort buchbar: Zu-Fuß-Safaris und nächtliche Pirschfahrten im Ongava Wildreservat. (Silber: ca. 230 km, Gold: ca. 320 km)

Elefant und Antilope im Etosha Nationalpark

Entlang der salzverkrusteten Etoshapfanne geht es durch verschiedene Vegetationszonen mit Stopps an den vielen natürlichen Wasserstellen und angelegten Tränken in den östlichen Teil des Parks. Hier lassen sich oft große Elefantenherden sehen und auch die ganz kleinen Duiker-Antilopen sind hier zuhause. In beiden Kategorien wohnen Sie am östlichen Eingang von Etosha in Häusern der sehr empfehlenswerten ‚Mushara Collection‘. Den zweiten Tag im Osten von Etosha können Sie für ausgiebige Tierbeobachtung im eigenen Fahrzeug nutzen. Tipp: Pirschen Sie morgens und nachmittags und relaxen Sie über die heiße Mittagszeit in Ihrer komfortablen Lodge. (Silber: ca. 170 km, Gold: ca. 200 km)

Waterberg Plateau in Namibia

Fahrt Richtung Süden. Die Gegend um den Waterberg ist ein wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tierarten wie Breit- und Spitzmaul-Nashorn oder Pferdeantilopen. Neben einer Vielzahl von Säugetieren leben hier auch über 200 Vogelarten.

In der Silber-Kategorie wohnen Sie in der Waterberg Wilderness Lodge südlich vom Waterberg auf der Farm Otjosongombe. Das Farmland erstreckt sich bis hinauf zum Waterberg Plateau und lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. In der Gold-Kategorie übernachten Sie auf dem Gelände des Okonjima Wildreservats, welches sich auf den Schutz und Erhalt von Großkatzen spezialisiert hat. Hier können Sie im Rahmen von optionalen Aktivitäten Geparden und Leoparden aus nächster Nähe beobachten.

Da Leoparden nachts auf Beutejagd gehen, empfehlen wir auch die Teilnahme an einem nächtlichen Game Drive (optional). (Silber: ca. 300 km, Gold: ca. 330 km)

Giraffen in Namibia

Auch die letzten beiden Übernachtungen finden in besonders schönen Unterkünften statt. In ‚Silber‘ wohnen Sie nördlich von Windhoek in einem liebevoll geführtem, ehemaligen Farmhaus mit schönem Pool.  Im angrenzenden Reservat können Sie die hiesige Flora und Fauna auf Wanderungen und einer bereits eingeschlossen Naturfahrt erleben. In ‚Gold‘ übernachten Sie ca. 30 km südöstlich von Windhoek in der Luxus-Lodge GocheGanas auf über 1.800 Metern Höhe. Es gibt nur 16 Chalets, die alle einen herrlichen Blick auf die weitläufige Umgebung bieten. Das 6.000 ha große Wildschutzgebiet beherbergt u.a. Nashörner, Giraffen, Zebras, Schakale, Leoparden, Springböcke und mehr.

Neben optionalen Aktivitäten werden auch Wellness-Anwendungen angeboten. Zum Abschluss können Sie sich also nochmal richtig verwöhnen lassen. (Silber: ca. 220 km, Gold: ca. 265 km)

Weißes Flughafengebäude Windhoek

Weiterfahrt nach Windhoek und Abgabe des Mietwagens am Flughafen (Silber: ca. 120 km, Gold: ca. 80 km)

Termine & Preise

Preise pro Person im Doppelzimmer bei 2 Personen

Kategorie

Silber

Gold

01.11.16 - 30.06.17

1.790,-

2.540,-

01.07.17 - 31.12.17

1.890,-

2.840,-

Preise für Einzelpersonen und Kleingruppen auf Anfrage.

Anreise: täglich zu Ihrem Wunschtermin!

Leistungen:

  • 20 Übernachtungen im Doppelzimmer in gewünschter Kategorie
  • Mahlzeiten laut Hotelliste (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • 21 Tage Mietwagen der Kategorie K (Toyota Corolla o.ä. siehe S. 8-9) ab/bis Flughafen Windhoek inkl. Vollkasko ohne SB und freien Kilometern
  • Ausführliches Info-Paket mit Wegbeschreibungen (Deutsch) und Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

 

Nicht inklusive:

Flüge, Aktivitäten, Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren (ca.€ 6 bis € 8,- p.P. pro Tag), Reisenebenkosten für Getränke, zusätzliche Verpflegung, Trinkgeld, persönliche Ausgaben, Kraftstoff, Bußgelder, Parkplatzgebühren

Mietwagen:

Wir empfehlen ein Upgrade:

Upgrade Kategorie S (SUV 4x2, Hyundai IX35 o.ä.): + € 340,- p.P.

Upgrade Kategorie P 4x4 (Toyota Hilux Doublecab o.ä.): + € 450,- p.P.

TAKE OFF ist lediglich Vermittler der Fahrzeuge. Es gelten die AGB unseres lokalen Mietwagenpartners laut Mietvertrag vor Ort.

Flüge:

Gern bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge ab/bis Frankfurt an/ab Windhoek an, z.B. mit Air Namibia oder Condor ab € 695,- inklusive Steuern und Gebühren.

 

REISE-Extra: Ausflugspaket "Zeit zum Genießen"

Wir bieten Ihnen optional ein Ausflugspaket mit besonders empfehlenswerten Aktivitäten an:

  • Fahrt zum Sonnenuntergang in der Kalahari mit Sundowner-Getränk
  • Heißluftballon Fahrt über die Sossusvlei-Dünen (ca. 1 Stunde) mit Champagner Frühstück, Transfers und Nationalparkgebühren
  • Halbtägige Katamaranfahrt mit Snacks und Getränken in Walvis Bay

+ € 420,- pro Person in der Kategorie Silber

+ € 440,- pro Person in der Kategorie Gold

(Minimum 2 Teilnehmer)

NAMIBIA

Einreise:Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat.
Geo: 824.116 qkm mit ca. 2,3 Mio. Einwohnern
Klima:2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter etwas kühler, nachts sehr starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-März zu rechnen. Die Küste ist oft in Nebel gehüllt.
Reisezeit:Ganzjährig
Gesundheit:Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung:Namibischer Dollar (NAD)
1 EUR = 15,75 NAD (Aug 2016)
Ortszeit:im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.
Entfernung: Frankfurt – Windhoek 8.140 km

Ihre Übernachtungen:

OrtNächteSilberGold

Windhoek

1

The Elegant Guesthouse*** (F)

Olive Grove Guesthouse**** (Luxury Zimmer) (F)

Kalahari

2

Intu Afrika Camelthorn Kalahari Lodge***+ (F/A)

Bagatelle Game Ranch**** (Dune Chalet) (F/A)

Sossusvlei und Umgebung

3

Namib Desert Lodge*** (F/A)

Sossusvlei Lodge***+ (F/A)

Swakopmund

3

The Delight Swakopmund*** (F)

Hotel Zum Kaiser**** (F)

Damaraland

2

Damara Mopane Lodge*** (F/A)

Camp Kipwe****+ (F/A)

Etosha N.P. Umgebung West

3

Etosha Village***

(Luxury Tent) (F/A)

Andersson's Camp***+ (Ongava Wildreservat) (F/A)

Etosha N.P. Umgebung Ost

2

Mushara Bush Camp*** (F/A)

Mushara Outpost (F/A)****

Waterberg und Umgebung

2

Waterberg Wilderness Lodge*** (F/A)

Okonjima Plains Camp**** (F/A)

Greater Windhoek

2

The Elegant Farmstead*** (F/A)

GocheGanas**** (F/A) (Elegant Chalet)

Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit. Alternative Hotels können zu Preisänderungen führen.

Alt-Text
Andree Diercks - Produktmanagement Selbstfahrer

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Andree Diercks beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 89

E: adiercks@takeoffreisen.de

Weitere Reisen