Zurück zur Übersicht

Kleingruppenreise Tansania Der Süden

Einsame Parks und einmalige Landschaften

Fernab der Touristenströme entdecken Sie die noch unberührten Nationalparks im Süden Tansanias. In einer Kleingruppe von maximal 6 Personen gehen Sie auf Pirsch im Selous Reservat, im wilden Ruaha Nationalpark, sowie in Mikumi und den Udzungwa Bergen.
ab 3.595,00 €

Sie kennen schon die klassischen Nationalparks im Norden Tansanias? Dies ist die ideale Safari für „Wiederholungstäter“, für Tier- und Afrika-Fans, welche die Nordroute Tansanias bereits bereist haben. Das riesige Selous Reservat und der wunderschöne Ruaha Nationalpark gelten noch als Geheimtipps. Auf dieser Tour erwarten Sie fantastische und einzigartige Tierbeobachtungen – immer mit der besten Aussicht aus dem Hubdach Ihres geländegängigen Safari-Fahrzeugs.
*Bei den Afrikanischen Wildhunden gleicht keiner dem anderen – mit den braunen, rötlichen, gelben und weißen Flecken sieht jedes Tier anders aus. Mit nur noch geschätzen 3000 – 5500 Tieren weltweit gilt die Tierart als stark gefährdet. Im Selous-Reservat lebt die größte Population – die Chancen auf Sichtung während dieser Reise sind also sehr gut!

Morgens Flug via Amsterdam nach Daressalam. Begrüßung am Flughafen und Transfer in Ihr Hotel.

Morgens starten Sie die Safari gen Süden. Nach etwa 330 km erreichen Sie das größte Wildschutzgebiet in Afrika. Das Selous Reservat erstreckt sich auf 50.000 qkm und gehört seit 1982 zum Weltnaturerbe. Heute Nachmittag erwartet Sie eine erste Pirschfahrt. Ihre Lodge liegt direkt an der Lebensader des Reservats, dem Rufiji River, der riesige Flusspferdfamilien und viele Krokodile beheimatet. Auch riesige Elefantenherden sind oft an den Ufern zu beobachten. (F/M/A)

Heute Morgen machen Sie eine ausgiebige Pirschfahrt im Selous Reservat. Dank der großen Ausdehnung des Gebiets kommen die zahlreichen Tierarten teils in sehr großen Populationen vor. Sie machen sich auf die Suche nach den Vertretern der „Big 5“ – ob Löwe, Elefant, Leopard, Büffel oder Nashorn - alle kommen hier vor, das Nashorn allerdings nur mit wenigen Exemplaren. Nachmittags pirschen Sie während einer Bootssafari den Rufiji-Fluss entlang, hierbei gibt es auch für Hobby-Ornithologen zahlreiche seltene Vogelarten zu entdecken.
(F/M/A)

Morgens machen Sie (auf eigene Gefahr) eine von einem bewaffneten Ranger begleitete Zu-Fuß-Safari durch das Reservat. Ihr Ranger folgt mit Ihnen den Spuren der Tiere und Sie   lernen – in sicherer Entfernung viel über das Wild. Nachmittags erwartet Sie eine weitere Pirschfahrt mit dem Safari-Fahrzeug. (F/M/A)

Frühmorgens starten Sie ihre Fahrt von Selous nach Morogoro. Über Kisaki und Mvuhu geht es entlang der Uluguru Berge nach Matombo. Stopp auf dem lokalen Markt und Dorfbesuch. Anschließend weiter bis nach Morogoro. (200km, 6 Std., schlechte Straße )  (F/LB/A)

Morgens kurze City Tour in Morogoro. Anschließend Fahrt in den Udzungwa Mountains Nationalpark (etwa 150 kmeines der verbliebenen großen Regenwaldgebiete in Ostafrika. Das Naturschutzgebiet gehört zu den Gebieten mit der höchsten Biodiversität in Afrika, die Flora und Fauna ist einzigartig, etwa 25% der Pflanzenspezies kommen nur hier vor. Auch einige Affenarten wie der Udzungwa-Stummelaffe sind hier endemisch. (F/LB/A)

Nach den langen Pirschfahrten der letzten Tage, wird der heutige Tag etwas aktiver. Sie machen eine geführte Wanderung durch den Regenwald zum Sanje Wasserfall. Der Marsch durch den Urwald wird mit einem herrlichen Weitblick über das Gebiet belohnt (ca. 3-4 Std., mittlere Schwierigkeit). Sie haben die Möglichkeit, sich in den natürlichen Wasserbecken zu erfrischen. (F/LB/A)

Die lange Fahrt geht heute etwa 380km, teils über holprige Pisten, in den Ruaha Nationalpark, Perle im Südlichen Tansania. Hier treffen Sie während Ihrer Pirschfahrten nur wenig andere Touristen, was die Tierbeobachtung zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.
Am Nachmittag machen Sie Ihre erste Pirschfahrt durch den Nationalpark. (F/M/A)

Den heutigen Tag verbringen Sie auf Pirschfahrt im Ruaha Park. Nur hier überschneiden sich Tier- und Pflanzenarten des östlichen und südlichen Afrikas. Der Ruaha-Nationalpark besitzt eine einzigartige raue und wilde Schönheit. Die Landschaft ist mit Akazien und Baobabs gespickt und wechselt mit Sümpfen, Wäldern  und offenem Grasland ab. Benannt wurde der Park nach dem gleichnamigen Fluss, dem Great Ruaha River, der sich durch den Park schlängelt. (F/LB/A)

Noch einen weiteren Tag verbringen Sie auf Pirschfahrt im Ruaha Park. Neben den vielen Großwildarten gibt es hier eine große Vielfalt von Antilopen und etwa 1400 verschiedene Pflanzenarten. Außerdem kommen hier geschätzte 475 Vogelarten vor, welche den Park ebenfalls zu einem Paradies für Ornithologen machen. Heute gehen Sie frühmorgens und am späten Nachmittag – zu den besten Jagdzeiten der Wildkatzen auf Pirschfahrt. (F/LB/A)

Vom Ruaha geht es in den Mikumi Nationalpark (etwa 360 km). Zusammen bilden Mikumi und Selous eine ökologische Einheit mit einer ganz eigenen Vegetation, die sich vom Norden Tansanias stark unterscheidet. Während Ihrer heutigen Nachmittagspirschfahrt erwarten Sie einzigartige Tierbeobachtungen. Unter anderem können in Mikumi riesige Büffelherden, Elefanten, Gnus, Löwen, Giraffen und Hippos, aber auch viele verschiedene Vogelarten beobachtet werden. Von Ihrem Camp haben Sie eine herrliche Aussicht in die Wildnis! (F/LB/A)

Heute Morgen genießen Sie die letzte Pirschfahrt im Mikumi Nationalpark auf dieser tierreichen Safari. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Daressalam (ca. 300 km). Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug mit KLM am späten Abend. (F/M)

Termine & Preise

Standard DZ EZ
03.07.17 - 15.07.17 3.595,00 € 3.970,00 € status
31.07.17 - 12.08.17 3.650,00 € 4.025,00 €
status
21.08.17 - 02.09.17 3.650,00 € 4.025,00 € status
11.09.17 - 23.09.17 3.595,00 € 3.970,00 € status
09.10.17 - 21.10.17 3.595,00 € 3.970,00 €
status

Teilnehmerzahl:

min. 4, max. 6 Personen


Leistungen:

  • Linienflug mit KLM ab/bis Frankfurt inklusive aller in fälliger Steuern und Gebühren
  • Rundreise mit geländegängigem Safarifahrzeug (Fensterplatz für jeden Teilnehmer)
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Vollpension (F=Frühstück, M=Mittagessen/LB=Lunchbox, A=Abendessen)
  • täglich Mineralwasser im Safari Fahrzeug
  • Nationalparkgebühren (455 USD)
  • Pirschfahrten, Wanderungen, Zu-Fuß-Safari laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (gering, da Vollpension), Visagebühren (derzeit 50 USD bei Einreise vor Ort), Versicherungen


Flug mit KLM ab/bis Frankfurt, Abflüge ab anderen deutschen Flughafen via Amsterdam + € 39,- , Rail & Fly € 69,-

Ohne Flug reduziert sich der Reisepreis je nach Saison um € 600,- bis € 850,-

Flüge mit anderen Fluggesellschaften (z.B. Swiss, Emirate u.a.) auf Anfrage möglich


*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl
nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise
ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus
unserem Sortiment neu an.

TANSANIA

Einreise

VISUM erforderlich (z.Zt. 50 USD bei Einreise). Reisepass muss noch mind. 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Geo

945.087 km² mit ca. 41 Mio. Einwohnern (43 pro km²)

Klima

Große regionale Differenzen. Tropisch: Küstenzone heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit (vor allem Dez.-März). Norden: Große Regenzeit März-Mai, kleine Regenzeit im November/Dezember.

Beste Reisezeit

Juni bis Oktober (Trockenzeit) sowie Dezember bis Februar

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe wird ganzjährig empfohlen; Gelbfieberimpfung empfohlen; bei Einreise aus Europa nicht Pflicht. Bei Einreise aus Nachbarstaaten (Kenia, Uganda) oder bei Weiterreise nach Sansibar Pflicht. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Hepatitis A und Typhus empfohlen.

Währung

Tansania Schilling (TZS)

1 EUR = 2.260 TZS (Aug. 2015)

Ortszeit

MEZ + 2 (im Sommer +1)

Entfernung

Frankfurt – Dodoma 6.780 km


Das müssen Sie wissen:
Eine Gelbfieberimpfung und eine Malaria-Prophylaxe werden empfohlen.  
Gelbfieberimpfung bei direkter Einreise aus Europa (z.B. mit KLM) nicht Pflicht.
Safari-Fahrzeuge mit aufklappbaren Hubdächern (Typ Landcruiser)
Bitte keine Koffer, sondern eine Reisetasche mitnehmen
Ihre Reiseleitung ist einheimisch und kennt sich sehr gut mit der örtlichen Tierwelt aus, bitte haben Sie Verständnis, wenn das Deutsch nicht perfekt ist


Schwierigkeitsgrad:
Zum Teil lange Fahrtstrecken über schlechte Pisten; Wanderungen moderat

Auszug aus dem Beurteilungsbogen der Reise TS 2601 vom 26.06. - 08.07.13

Gegenüber der letztjährigen Reise im Norden Tansanias hatten wir mehr Zeit, einmal die Seele baumeln zu lassen. Dies scheint aber vom jeweiligen Fahrer (Guide) abzuhängen – und natürlich auch von uns, die wir alleine entscheiden konnten, es auch einmal ruhiger angehen zu lassen.
Aufgrund unserer ‚Privatreise‘ entstand ein engerer Kontakt, insbesondere zu unserem deutsch sprechenden Guide Hussein.
Der Aufbau der Reise hat uns gut gefallen, weil die Zahl der Übernachtungen je Lodge zumeist höher war, als bei der ‚Nord-Reise‘ und man dadurch auch mal zur Ruhe kam und auch mal die Taschen auspacken konnte. Wir haben den „Southern Circuit“  komplett ‚abgefahren‘ und es gibt nichts, was man bei dieser Reise noch hätte besuchen müssen.

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Dar Es Salaam1Best Western Collosseum****
Selous Reservat3Selous Riverside Camp***+
Morogoro1Oasis Hotel ***
Udzungwa2Udzungwa Forest Camp ***
nahe Ruaha N.P.3Ruaha Hilltop Lodge***
Mikumi N.P.1Mikumi Safari Lodge***

 

 

 

 

Daniela Rieger - Produktmanagement Afrika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Daniela Rieger beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 77

E: drieger@takeoffreisen.de