Tansania Selbstfahrer Bush to Beach

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Tiere, Berge, Küste uvm.

Von den Nationalparks im Norden bis zu den Stränden der Swahili Küste.
ab 2.930,00 €

Tansania mit dem eigenen Mietwagen erkunden? Geht nicht, dachten Sie bisher? Geht doch, sagen wir. TAKE OFF bietet ab 2019 Selbstfahrertouren in Tansania an. Entdecken Sie auf dieser Reise die Vielfalt zwischen den einzigartigen Nationalparks im Norden und der Geschichte und Kultur der Swahili Küste mit seinen einsamen und wenig besuchten Stränden. 

Kilimanjaro, Arusha, Tansania, Gruppenreise

Bei der Ankunft am Flughafen Kilimandscharo treffe Sie auf unsere Agentur. Mietwagenübergabe und Einweisung. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Unterkunft nahe des Arusha Nationalparks. ~50 km

Lassen Sie sich Tansanias Straßen und Pisten von einem Guide näherbringen: Verhalten bei Tieren, in Polizeikontrollen und im Verkehr. 50 EUR zzgl. Parkgebühr

Nur wenige Meter vom Straßenrand steht ein großer Elefantenbulle im grünen Gras

Nach dem Frühstück fahren Sie durch Arusha bis zum Tarangire Nationalpark. Ihr Ziel für Ihre Safari für heute. ~ 170 km, ca. 3 Std. Auf beiden Seiten des Tarangire-Flusses können Sie sich in aller Ruhe an die Fahrweise auf Tansanias Pisten gewöhnen und sehen mit Sicherheit viele Elefanten – denn Tarangire ist der Elefantenpark des Nordens. Doch auch die wesentlich scheueren Raubkatzen können hier relativ oft gesehen werden. Mit seinen 2850 Quadratkilometer ist der Tarangire Nationalpark der fünftgrößte des Landes. Tipp: größte Tieransammlungen im Okt.+Nov. (kleine Migration)

Tarangire Nationalpark, Safari, Nationalpark, Tansania, Gruppenreise, Privatreise

Einen weiteren Tag erkunden Sie den weitläufigen Tarangire Park. Der Park besticht durch seine perfekte afrikanische Landschaft – hügelige Wald-Savannen und majestätische Affenbrotbäume prägen ihr Bild. Heute haben Sie ausreichend Zeit auch den weniger besuchten südlichen Teil des Parks zu erkunden.

Lake Manyara Nationalpark, Tansania, Safari, Gruppenreise, Privatreise

Nach dem Frühstück verlassen Sie den Tarangire Park und besuchen heute den nahegelegen des Lake Manyara Nationalpark.  Obwohl der Lake Manayara Nationalpark mit seinen 330 Quadratkilometern im Vergleich zu den anderen Nationalparks in Tansania eher klein einzustufen ist, ist seine abwechslungsreiche Landschaft von unglaublicher Artenvielfalt geprägt. Ein hohes Aufkommen an diverser Wasservögel ist an dem salzigen Lake Manyara zu beobachten. Dieser Salzsee, der etwa 2/3 des Nationalparks, einnimmt, ist demzufolge seit 1981 UNESCO Biosphärenreservat. Neben einem dschungelartigen Waldgürtel, in dem sich Diadem-Meerkatzen heimisch fühlen, kann man im Lake Manyara Nationalpark auch eine eindrucksvolle Savannenlandschaft bestaunen. Abgerundet wird das Erlebnis durch den Anblick der unzähligen rosafarbenen Flamingos am Lake Manyara oder durch einen Besuch am "Hippo Pool", wo man Flusspferden beim Baden beobachten kann. Sie übernachten in Karatu mit herrlichen Blick auf die umliegenden Kaffeeplantagen.

 

Tansania, Safari, Rundreise, Gruppenreise, Privatreise, Serengeti, Tarangire, Ngorongoro Krater, Tiermigration

Für optimale Safaribedingungen sollten Sie heute sehr früh in den Ngorongoro-Krater fahren. Hier finden Sie nicht nur die höchste Raubtierdichte Afrikas, sondern auch einen enormen Reichtum an Herdentieren wie Zebras, Gnus, Elefanten und sogar Flusspferde sowie die eher einzelgängerischen und seltenen Nashörner. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt verlassen Sie am Nachmittag wieder den Boden des Kraters und fahren zurück zur Unterkunft nahe Karatu. (~ 120 km)

Tansania, Land und Leute, Mto wa Mbu, Gruppenreise, Privatreise

Heute endet Ihre kleine Runde durch die Parks im Norden. Sie fahren zurück nach Arusha, Möglichkeit in der Stadt einzukaufen oder den Markt zu besuchen. Auf dem Weg nach Moshi können Sie heute den Arusha Nationalpark besuchen. Im Park können neben klassischen Pirschfahrten auch geführte zu-Fuß Safaris oder Ausflüge mit dem Kanu unternommen werden. Der Nationalpark ist selbst in der Hochsaison vergleichsweise wenig besucht. Egal wo Sie sich im Park aufhalten, das Panorama des Mount Meru wird Sie immer begleiten. (250 km)

 

Usambara Berge, Safari, Tansania, Gruppenreise

Die Reise geht weiter nach Südosten und führt Sie heute in die westlichen Usambara Berge. Erkunden Sie die charmante Kleinstadt Lushoto, einst Luftkurort zu deutschen Kolonialzeiten. Das Stadtbild wirkt wie stehen geblieben, alte Kirchen, schöne Steinhäuser und rote Ziegeldächer erinnern an europäische Gefilde. Deutsche Siedler sagten einmal: „Hier herrscht ein Klima wie in Leipzig im Oktober“. Vielleicht wählten Sie deshalb diesen Ort? (ca. 310 km - 5 Stunden)

 

 

Rund um Lushoto können Sie zahlreiche Ausflüge in Form von halbtägigen oder sogar mehrtägigen Wanderungen unternehmen ca. 7 km Richtung Südwesten für ein Fahrtweg Richung Irente Farm und dem Irente Viewpoint. Der Ausblick auf die weiten Savannen ist grandios. Im Norden bei Shume befindet sich der noch spektakulärere Aussichtspunkt Jiwe la Mungu, auch „Wolrd Viewpoint“ genannt. Das Gebirge fällt hier wie eine Grabenbruchwand fast 1500m in die Tiefe. Im Usambara Tourist Information Centre können Sie auch einen ortskundigen Bergführer anheuern. 

Sie verlassen heute Morgen die Usambara Berge und fahren südwärts an die Swahili Küste. 190km, 5 Std.Südlich von Pangani und nördlich vom Saadani N.P. liegt das  Paradies der Kijongo Bay. Das Kijongo Bay Resort liegt am malerischen Sange Long Beach. Der unberührte Küstenstreifen ist Wiege der Kiswahili Sprache und Swahili Kultur und dadurch reich an historischen Sehenswürdigkeiten und ethnischer Vielfalt.

 

Mit seiner Ausstattung und seinem Service bietet das Kijongo Bay Resort die perfekte Umgebung für die kommenden zwei Tage. Durch seine einzigartige Lage bietet das Resort von Strand bis Buschland und Kulturtourismus alles an einem Ort: entspannen Sie auf der Veranda mit Meerblick, erkunden Sie auf einer Safari den benachbarten Saadani National Park, oder genießen Sie verschiedene Wassersportaktivitäten an den küstennahen Sandbänken. Je nach Saison können Sie Meeresschildkröten beim Schlüpfen beobachten.

Sie verlassen Sie Küste und fahren weiter gen Süden. Sie können ganz früh aufbrechen und die Möglichkeit nutzen, bereits kurz nach Sonnenaufgang auf Pirschfahrt im Saadani-Nationalpark zu sein. Der Park liegt direkt am Indischen Ozean. Sie können noch ein Bad genießen und sollten spätestens nach der Mittagspause weiterfahren.  Ihr Tagesziel ist Daressalam. ca. 245 km, 5 ½ Std. Planen Sie genug Zeit ein, denn der Stadtverkehr kann für einige Verzögerung sorgen. Sie übernachten im Slipway Hotel direkt am Meer. Das Hotel erwartet Sie am Abend mit diversen Restaurants in unmittelbarer Nähe. Genießen Sie einen letzten Sundowner und lassen Sie die abenteuerliche Reise Revue passieren. 

Transfer zum Flughafen für Ihre Abreise. Kwa Heri! Auf Bald!

Termine & Preise

SaisonPreis p.P. im DZ
01.01. - 29.02.2020€ 3.250,-
01.03. - 31.03.2020€ 3.050,-
01.06. - 31.10.2020€ 3.250,-
01.11. - 30.11.2020€ 2.930,-
01.12. - 15.12.2020€ 3.050,-

Teilnehmerzahl: min. 2 Personen

Leistungen:

  • 13 Übernachtungen im DZ
  • Verpflegung lt. Hotelliste (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • 13 Mietwagen der Kategorie S 4x4 (z.B. TATA Xenon Doublecap) ab Arusha Flughafen  bis Daressalam (Hotel) inkl. freier KM, Vollkasko mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung im Schadensfall
  • Einweggebühr Mietwagen
  • Flughafentransfer bei Ankunft
  • Ausführliches Info-Paket mit Wegbeschreibungen
  • Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

Nicht inklusive: Flüge (über TAKE OFF buchbar), Eintritte, Parkgebühren (ca. 290 USD), und Auto-Einfahrtsgebühren (ca. 60 USD + Krater Gebühr295 USD pro Fahrzeug), Kraftstoff, Bußgelder, Visum (bei Einreise 50 USD p.P., vorab online zu beantragen)

 

TANSANIA

Einreise

VISUM erforderlich (z.Zt. 50 USD bei Einreise). Reisepass muss noch mind. 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Geo

945.087 km² mit ca. 41 Mio. Einwohnern (43 pro km²)

Klima

Große regionale Differenzen. Tropisch: Küstenzone heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit (vor allem Dez.-März). Norden: Große Regenzeit März-Mai, kleine Regenzeit im November/Dezember.

Beste Reisezeit

Juni bis Oktober (Trockenzeit) sowie Dezember bis Februar

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe wird ganzjährig empfohlen; Gelbfieberimpfung empfohlen; bei Einreise aus Europa nicht Pflicht. Bei Einreise aus Nachbarstaaten (Kenia, Uganda) oder bei Weiterreise nach Sansibar Pflicht. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Hepatitis A und Typhus empfohlen.

Währung

Tansania Schilling (TZS)

1 EUR = 2.650 TZS 

Ortszeit

MEZ + 2 (im Sommer +1)

Entfernung

Frankfurt – Dodoma 6.780 km

Das müssen Sie wissen:
Eine Gelbfieberimpfung sowie Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen. 

Erfahren Sie hier mehr auf unserem Reiseblog

Unsere Afrika Expertin Daniela Rieger hat über ihre spannende Selbstfahrertour durch Tansania berichtet: 

http://blog.takeoffreisen.de/2018/07/10/tansania-selbst-er-fahren/ 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Arusha 1 Meru View Lodge ***
Tarangire N.P. 2 Ang'ata Tarangire Camp ***+
Karatu 2 Tloma Lodge ****
Moshi 1 AMEG Lodge ****
Usambara Berge 3 Lawns Hotel ***
Pangani 3 Kijongo Beach Resort ***+
Daressalam 1 Sea Cliff Hotel ***

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Susanne Kliem beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 78

E: skliem@takeoffreisen.de