Mini-Gruppe Uganda und Ruanda

Die Perlen Ostafrikas

13 oder 15 Tage ab Entebbe/bis Kigali

ab 4.495,— €

Reisebeschreibung

Der Guide liest die Spuren, die Schlafnester der letzten Nacht weisen den Weg. Im Unterholz des Regenwaldes geht es mal steil bergauf, dann wieder bergab. Ganz plötzlich ist er da, der magische Moment: Da liegt er – ganz nah - der Silberrücken. Geduldig lässt er das jüngste Mitglied der Gruppe auf seinem Rücken herumspielen und schaut mit unschuldigen, nachdenklichen braunen Augen herüber. Ein Blick, der tief berührt – er ist einer der letzten 700 überlebenden Berggorillas dieser Welt. Das Berggorilla-Trekking ist das absolute Highlight dieser einzigartigen Tour, aber auch andere Naturerlebnisse und die landschaftliche Schönheit dieser beiden Reiseländer im grünen Herz Afrikas werden Sie begeistern. Hier trifft die ostafrikanische Savanne auf den westafrikanischen Urwald, wir haben alle Naturwunder Ugandas und Highlights in Ruanda in diese umfassende Safari inkludiert!

*Bei uns sind die Kosten für das Gorilla-Trekking und ein Schimpansen-Trekking bereits inklusive!

Reiseablauf

Diese länderübergreifende Reise zwischen Uganda und Ruanda gibt Ihnen die Möglichkeit, den Western Circuit des Albertine Rift Valley in Uganda zu entdecken. Anschließend besuchen Sie in Ruanda den Volcanoes National Park, den Lake Kivu und den Nyungwe Forest National Park. Folgende Aktivitäten sind enthalten: Ökotourismus-Trekking der Schimpansen in Kibale und Nyungwe; das Ökotourismus-Gorilla-Trekking in Uganda; eine Auswahl an Wanderungen im Volcanoes National Park. Die Aktivitäten am Kivusee sind fakultativ.

Ankunft in Entebbe. Sie werden bereits von Ihrem Fahrer-Guide erwartet und in Ihr Hotel gebracht. 

Nach dem Frühstück beginnt Ihr Abenteuer in Uganda mit einer Fahrt in Richtung Nordwesten nach Masindi und zum Murchison Falls National Park. Die erste Aktivität auf der Reise ist der Naturspaziergang im Ziwa Rhino Sanctuary, dem Nashorn-Zuchtprojekt, das die vom Aussterben bedrohten Breitmaulnashörner nach Uganda zurückgebracht hat –  Sie werden sie aus nächster Nähe beobachten können. Das Mittagessen wird in einem Restaurant des Schutzgebiets eingenommen. Weiterfahrt zu den Murchison Falls, dem größten Nationalpark Ugandas, der wunderschöne Landschaften mit Grasland, Akazien- und Palmensavanne im Norden und tropischen Wäldern im Süden bietet. Vor dem Abend checken Sie in Ihre Lodge zum Abendessen und zur Übernachtung ein.
~ 350 km / 6 Stunden (F/M/A)

Heute erkunden Sie den ganzen Tag den Murchison Nationalpark: Früh am Morgen geht es los mit der Safari durch die Savanne im Nildelta vom Lake Albert. Hier können Sie eine Vielzahl von Tieren antreffen: Elephanten, Löwen, Büffel, Giraffen, Wasserböcke werden Ihnen unterwegs begegnen. Am Nachmittag mahcen Sie eine Bootssfari auf dem Nil bis zum Fuß des Murchison Wasserfalls. Nilpferde, Krokodile, Pelikane und viele andere Bewohner des Nilsufers lassen sich hierbei beobachten. Sie machen eine kurze Wanderung zu dem Wasserfall - von hier aus bieten sich ein herrlicher Blick! (F/M/A)

Entlang des Albertsees und dem Rift Valley geht es heute Richtung Süden zum Kibale Nationalpark, Heimat vieler Primaten. Auf dem Weg passieren Sie viele Zuckerrohr-, Bananen-, Kaffee- und Kakaoplantagen. Am Abend erreichen Sie Fort Portal im Schatten des Rwenzori Gebirges - die größte Gebirgskette Afrikas! ~ 350 km / 7,5 Stunden (F/LB/A) 

Heute Morgen geht es zu Fuß durch den Regenwald auf der Suche nach einigen der 1.400 Schimpansen im Park. Fast nirgendwo gibt es eine höhere Primatendichte als hier. Hoch in den Baumwipfeln erspäht der erfahrene Ranger die Tiere (Dauer ca. 3-4 Std.). Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Dorf Bigodi. Auf einem Dorfspaziergang kommen Sie den Bewohnern der Umgebung des Waldes näher, treffen einige von ihnen und erfahren etwas über Geschichte, Traditionen und Bräuche. Abends Fahrt in den Queen Elizabeth Nationalpark. (~ 130 km / 2 Std.) (F/M/A)

Hinweis: Das Schimpansen-Trekking kann je nach Verfügbarkeit von Genehmigungen am Morgen oder am Nachmittag durchgeführt werden.

Frühmorgens starten Sie heute eine weitere ausgedehnte Pirschfahrt durch den nördlichen Teil des Parks. Die Chancen stehen gut Löwen und Leoparden zu sichten. Am Nachmittag können Sie sich auf eine wunderschöne Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal freuen. Hier erleben Sie die größte Population von Flusspferden in Afrika und eine unglaubliche Anzahl an Vogelarten, u.a. Sattelstörche, Pelikane, Schreiseeadler und Kingfisher. Am Abend übernachten Sie im Süden des Parks. (F/M/A)

Heute pirschen Sie zum südlichen Teil des Nationalparks (100 km) in die Ishasha Region - ein Geheimtipp. Während einer ausgiebigen Pirschfahrt machen Sie sich auf die Suche nach den, für diese Region bekannten, baumkletternden Löwen. Weiter geht es in den Süden zu einem der tiefsten Seen Afrikas: Lake Bunyonyi. Der See bietet mit seinen vielen Inseln ein Paradies für Vögel - und vielleicht treffen Sie auf die Urweinwohner des Stammes "Twa". Vom See strahlt eine herrliche Ruhe aus und lädt zum Entspannen ein. (F/M/A)

Nach dem Frühstück genießen Sie eine der außergewöhnlichsten Wildtier- und Vogelbeobachtungserfahrungen bei einer Bootsfahrt über den Bunyonyi-See. Mit seinen bewaldeten und grünen Inseln beherbergt der See viele endemische Vogelarten und der Reiseleiter wird Ihnen helfen, viele von ihnen zu entdecken. Am Nachmittag geht die Reise weiter in das Gebiet des Bwindi Forest National Park oder Mgahinga Gorillla NP.  (F/LB/A) 

Der Höhepunkt Ihrer Reise steht heute auf dem Programm: Das Gorilla Trekking im südlichen Sektor des Bwindi N.P.. Frühmorgens erhalten Sie eine ausführliche Einweisung durch den Parkranger und brechen dann auf in den Regenwald. Die Suche nach den Gorillas dauert meistens etwa 2-6 Stunden. Die Chance der Sichtung liegt bei über 90%. Am Abend geht es in Richtung Ruanda, wo Sie bei Cyanika die Grenze überqueren werden. (80 km) (F/LB/A)

Heute haben Sie die Wahl: Entweder Sie nehmen an einer mind. 5-stündigen Wanderung, über meist unbefestigte Wege teil und besuchen das Grab der amerikanische Gorillaforscherin Dian Fossey sowie die Forschungsstation Karisoke. Neben ihr liegt ihr liebster Silberrücken namens Digit begraben. Dieser Ausflug ist recht anspruchsvoll, alternativ können Sie an einer weniger anstrengenden Wanderung teilnehmen, während der Sie sich auf die Suche nach Goldenen Meerkatzen machen. Am Nachmittag fahren Sie am Lake Kivu entlang bis Kibuye. (F/LB/A)

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optionale Aktivitäten auf dem Kivu-See: Kajakfahren auf dem See, Bootsfahrt zur Napoleon-Insel, halbtägige Fahrradtour entlang des Kivu-Sees. Am Nachmittag verlassen Sie Kibuye in Richtung Cyangugu, an der Südküste des Sees. Die kleine Stadt ist das Tor zum Nyungwe Forest National Park. ~3 Std. (F/M/A)
Hinweis: Optionale Aktivitäten sollten im Voraus gegen einen Aufpreis gebucht werden.

Nach dem Frühstück brechen Sie um 6:00 Uhr morgens zum Trekking in den Nyungwe-Wald auf, um Schimpansen und andere Primaten wie den wunderschönen Angola-Stummelaffen zu beobachten. Der Park erstreckt sich über 970 km² grüner Hügel und ist das größte unberührte Stück tropischen Waldes in Ostafrika. Nyungwe beherbergt 13 Primatenarten, darunter den Schimpansen, den Rwenzori-Stummelaffen, den Hoest-Affen, den Silberaffen, den Eulenaffen, den Rotschwanzaffen, den Samtaffen und den Olivenpavian. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Kigali. Mittagessen in Butare, der zweitgrößten Stadt Ruandas, die als kulturelle Hauptstadt gilt und in der sich die Universität und das Nationalmuseum befinden. Sehr lohnenswert sind die Kunsthandwerksläden, in denen typische Produkte ruandischer Handwerker verkauft werden, vor allem in der Weberei und Körbe. Auf der Weiterfahrt wird ein Zwischenstopp in Nyanza eingelegt, das in der Vergangenheit die politische Hauptstadt war und den antiken Königspalast des Mwami, des Königs, beherbergt. Rückflug vom internationalen Flughafen in Kigali. (F/M)

Hinweis: Die Verlängerung zum Akagera-Nationalpark erfordert eine Übernachtung in Kigali am 13. Tag. Preis für das Reise-Extra: € 795,- pro Person bei 2 Personen

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Osten zum Akagera-Nationalpark. Der 1.085 km² große Park ist nach dem Fluss Akagera benannt, der die Grenze zwischen Ruanda und Tansania markiert. Es handelt sich um eine ausgedehnte Savanne, in der sich aber auch einige Seen befinden. Der Ihema-See ist der größte von ihnen. Seit 2010 hat sich der Park stark weiterentwickelt, unter anderem wurden einige Gebiete eingezäunt und Löwen wieder angesiedelt. Heute ist der Akagera N.P. ein positives Beispiel in Afrika für eine gute Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen, wobei auch darauf geachtet wird, dass die lokalen Gemeinden von den Schutzmaßnahmen profitieren.
Nach dem Mittagessen in der Lodge machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Ihema-See, eine sehr lohnende Erfahrung, um Tiere wie die große Anzahl von Flusspferden, das riesige Nilkrokodil und viele Wasservögel zu sehen. ~ 3 Std./120 km (F/M/A)

Am frühen Morgen brechen Sie zu einer Pirschfahrt entlang der Pfade des Akagera-Nationalparks auf. Zu den Wildtieren im Park gehören Burchell's Zebra, Elefanten, Topi, Giraffen, Impalas und Büffel. Mittagessen und am Nachmittag Rückfahrt nach Kigali, von wo aus Sie Ihren Rückflug antreten. (F/M)

Unterkünfte

Ort Nächte Hotel Landeskategorie

Termine & Preise

StandardDZEZ
15.10.22 - 27.10.22 4.495,— € 4.945,— € status

Teilnehmerzahl: min. 2, max. 6

Leistungen

  • Rundreise in geländegängigen Safarifahrzeugen (Land Cruiser)
  • englischsprechender Fahrerguide
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen o. LB= Lunchbox, A=Abendessen)
  • täglich Mineralwasser im Fahrzeug
  • Nationalparkgebühren
  • Gorilla-Permit Bwindi N.P. Uganda (Wert: 700 USD)
  • Schimpansen-Permit Kibale N.P. (Wert: 200 USD)
  • Schimpansen-Trekking Nyungwe N.P.
  • Pirschfahrten, Wanderungen, Bootsfahrten und Zu-Fuß-Safaris laut Reiseverlauf
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung mit Aufpreis (bei 2 Pax  450,- p.P. / bei 6 Pax € 280,- p.P.)

Nicht inklusive: Linienflug (über TAKE OFF buchbar), Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühren (East African Tourist Visa 100 USD, bei Einreise), Versicherungen

Extra:
Rail & Fly: € 69,-

Reise-Extra Akagera Nationalpark (siehe Reiseverlauf): bei 2 Person € 795,- p.P.

Das müssen Sie wissen:
Eine Gelbfieberimpfung ist Pflicht, eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen;
geländegängige Safari-Fahrzeuge mit aufklappbaren Hubdächern (Toyota-Landcruiser)
Das Gorilla- und Schimpansentrekking erfolgt ohne deutschsprachige Begleitung. Die Suche nach den Tieren kann lang und beschwerlich sein. Die Zeit mit den Primaten ist auf 1 Stunde beschränkt. Personen mit ansteckenden Krankheiten (auch Erkältung) und Kinder unter 15 Jahren werden vom Trekking ausgeschlossen.
Gepäck: nur weiche Taschen, keine Koffer, maximal 20kg pro Person.

Schwierigkeitsgrad:
Zum Teil lange Fahrten und schlechte Straßen! Das Gorilla- und Schimpansen-Trekking erfordert eine gute körperliche Fitness und Trittfestigkeit.

Privatreise zum Wunschtermin
Gerne bieten wir Ihnen diese Reise auch privat zu Ihrem Wunschtermin an. Dann sprechen Sie uns einfach an!

*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Susanne Kliem beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 78

E: skliem@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben

Kundenstimmen

Weitere Reisen