Antarktis Entdeckerkreuzfahrt

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Expeditionsreise an Bord der Hondius

Während der Expeditionsfahrt an Bord der Hondius entdecken Sie die Antarktis - und das mit dem brandneuen Expeditionsschiff (Baujahr 2019) mit maximal 172 Passagieren an Bord! Außerdem bieten wir Ihnen eine deutschsprechende Reiseleitung auf ausgewählten Terminen.
ab 5.500,00 €

Während dieser einzigartigen Expeditionsfahrt lernen Sie eine der weltweit abgelegensten und faszinierendsten Regionen kennen. In Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, beginnt Ihre spannende und abwechslungsreiche Reise auf dem Expeditionsschiff Hondius, welches im Jahr 2019 gebaut wurde. Das Schiff ist für die sichere Fahrt durch polare Gewässer eisverstärkt. Ausgebaut zum Passagierschiff bietet es in 82 Kabinen & Suiten Platz für 174 Passagiere. Von den weiten Decks aus lassen sich Wale und Vögel auf verschiedenen Ebenen beobachten, die Kommandobrücke ist immer offen für Besucher. Mit Zodiacs werden naturkundliche Exkursionen an Land unternommen.

*Wer möchte reist schon ein paar Tage vorher an oder bucht ein Nachprogramm, gerne erstellen wir Ihnen dazu ein Angebot!

Das Programm gilt lediglich als Beispiel. Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetter- und Eisbedingungen. Der Kapitän und/oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird täglich ausgehängt.
Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Die Reisen „Schnuppertour Antarktis“ und „über den Polarkreis hinaus“ haben eine etwas abgeänderte Route. Den Reiseverlauf schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu!

Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt endet, nämlich in Ushuaia (Argentinien) - auch bekannt als die südlichste Stadt des Planeten. Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das "Ende der Welt" bezeichnet wird und segeln für den Rest des Abends durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

 

Während der nächsten zwei Tage in der Drake-Passage, bekommen Sie einen Einblick in das Leben aus der Perspektive der Polarforscher, die diesen Regionen zuerst trotzten: kühle Salzbrisen, rauschende Meere, vielleicht sogar ein Finnwal, der zwischen den Wellen auftaucht. Nachdem Sie die Antarktische Konvergenz, welche die natürliche Grenze der Antarktis darstellt, passiert haben, befinden Sie sich in der zirkum-antarktischen Auftriebszone. Diese entsteht, wenn nordwärtsfließendes kaltes Wasser mit wärmeren subantarktischen Wassermassen kollidiert. Nicht nur das marine Leben sondern auch die Vogelwelt verändern sich dadurch. Wanderalbatrosse, Graukopf Albatrosse, Schwarzbrauenalbatrosse, Rußalbatrosse, Kapsturmvögel, südliche Eissturmvögel, Buntfuß-Sturmschwalben, Blausturmvögel und Antarktissturmvögel sind nur einige der Vögel, die Sie sehen können.

Graue Steingipfel mit Schnee bedeckt, Türme aus gebrochenem blau-weißem Eis und eine sehr vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Sie passieren zuerst die schneebedeckten Melchior-Islands und fahren durch den Schollaert Channel, der sich zwischen Brabant- und Anvers-Island befindet.
Zu den Orten, die Sie hier besuchen können, gehören:

Danco-Island – Die Aktivitäten an diesem Ort konzentrieren sich auf die Eselspinguine, die auf der Insel nisten, und die Weddell- und Krabbenfresserrobben, die in der näheren Umgebung oft gesichtet werden.

Neko-Harbour - Eine epische Landschaft aus riesigen Gletschern und endlosen, vom Wind geformten Schneeflächen. Bei einem Ausflug mit dem Zodiac oder bei einem Landgang haben Sie die beste Perspektive auf die eisverkrusteten Berggipfel.

Paradise-Bay – Während einer Zodiacfahrt in dieser weitläufigen, von Eis übersäten Bucht, bestehen gute Chancen Buckel- und Zwergwale zu sehen. Pléneau- & Petermann-Islands – Sollten es die Eisbedingungen erlauben, können wir den Lemaire-Channel durchfahren und uns auf die Suche nach Adélie-Pinguinen und Blauaugenscharben begeben. Es gibt auch gute Chancen, dass wir hier Buckel- und Zwergwale sowie Seeleoparden zu Gesicht bekommen.

Port-Lockroy - Nachdem wir durch den Neumayer-Kanal gefahren sind, können Sie die ehemalige britische Forschungsstation – heute  Museum und Post - von Port Lockroy auf Goudier-Island besuchen. Sie können auch an Aktivitäten rund um Jougla-Point teilnehmen und dabei Eselspinguinen und Blauaugenscharben begegnen. Hier gibt es auch gute Möglichkeiten zum Kajakfahren und Campen, oder bei guten Bedingungen, sogar eine Schneeschuhwanderung entlang der Küste.

Wilhelmina Bay & Guvernøren - Dies ist ein großartiger Ort um Buckelwale zu sehen. Auf einem Ausflug mit dem Zodiac können wir uns das gespenstische Wrack der Guvernøren anschauen, einem Walfangschiff, das hier 1915 ausbrannte. Rund um die Melchior-Inseln, inmitten einer eisigen Landschaft mit unzähligen Eisbergen, können Sie noch mehr Wale, Seeleoparden und Krabbenfresserrobben beobachten. Die Bedingungen in der Drake-Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.

Unsere Rückreise ist alles andere als einsam. Während wir die Drake-Passage überqueren, werden wir wieder von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die uns an die Passage in Richtung Süden erinnern. Aber diesmal scheinen uns diese etwas vertrauter zu sein.

 

Jedes Abenteuer - egal wie groß - muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen - aber mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten werden, wo auch immer sich Ihr nächstes Abenteuer befindet.

Programm- und Routenänderungen vorbehalten.

 

Termine & Preise

ab 11.12.2020
KabinenkategoriePreis pro Person
4-Bett€ 5.500,-
3-Bett€ 6.300,-
Doppel-Bullauge€ 6.850,-
Doppel Fenster€ 7.150,-
Doppel Deluxe€ 7.650,-
Superior € 8.200,-
Junior Suite€ 8.800,-
ab 20.12.2020 und 29.12.2020 und 07.01.2021
KabinenkategoriePreis pro Person
4-Bett€ 6.150,-
3-Bett€ 6.950,-
Doppel Bullauge€ 7.600,-
Doppel Fenster€ 7.900,-
Doppel Deluxe€ 8.350,-
Superior€ 8.950,-
Junior Suite € 9.600,-

Leistungen:

  • Seereise Ushuaia - Ushuaia mit der Hondius in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (inklusive Snack, Kaffee und Tee)
  • Diverse Landgänge und Rundfahrten mit Zodiacs
  • Vortragsprogramm an Bord durch erfahrene Experten
  • englischsprachiges Expeditionsteam an Bord 
  • leihweise kostenlos Schneeschuhe und Gummistiefel an Bord für die Landgänge

Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetter- und Eisbedingungen

Nicht eingeschlossen:

Fernflüge bis/ab Ushuaia (bei TAKE OFF REISEN buchbar), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Hafengebühren, Reisenebenkosten für Getränke, weitere Versicherungen

Hinweis: Für die Reise ist das Ausfüllen eines medizinischen Fragenbogens obligatorisch. Das englischsprachige Expeditionsteam hält Vorträge und begleitet die Anlandungen und Aktivitäten.

Das müssen Sie wissen:

TAKE OFF Reisen ist lediglich Vermittler dieser Reisen. Veranstalter ist Oceanwide Expeditions, Visserijkade 5, 4382 ZA, Vlissingen, The Netherlands

Bitte beachten Sie, dass die Reisepreise vorbehaltlich Änderungen gelten.

Schiffsinfo Hondius
Baujahr2019
Länge107,60 m
Breite17,60 m
Eisklasse Polar Class 6 (= 1A Super)
Geschwindigkeit15 km
Kabinen82 - 174 Passagiere
Crew72

 

Alt-Text
Marc Bouché - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Marc Bouché beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 80

E: mbouche@takeoffreisen.de