Zurück zur Übersicht

Gruppenreise Burma

Burma Goldenes Land Asiens

Die 18- oder 25 tägige Rundreise führt Sie zu den Highlights Burmas, wie der Shwedagon Pagode, dem Goldenen Felsen, Mandalay und Monywa, die Pagodenlandschaft in Bagan, zum mystischen Zauber des Inle Sees sowie zu einem noch eher unerschlossenen Teil der Westküste, nach Mrauk U, der geheimnisvollen Königsstadt und zum Traumstrand Ngapali Beach.
ab 3.495,00 €

Burma, Birma, Myanmar – 3 verschiedene Namen, 1 faszinierendes Land!
Kein Land in Asien ist so ursprünglich wie Burma: goldglänzende mit Edelsteinen besetzte Pagoden und Tempel, eine fantastische Landschaft, große ethnische und kulturelle Vielfalt, und liebenswürdige tiefreligiöse Menschen, die Sie mit einer bewegenden Herzlichkeit willkommen heißen! Nirgends haben die Menschen eine solche Begabung zum Lachen wie in Burma. Nach jahrzehntelanger Isolation können Sie heute dieses einzigartige und geheimnisvolle Land ohne Bedenken und ohne jegliche Probleme bereisen. Genießen Sie die Ruhe und Harmonie in den kleinen Städten und auf dem Lande, die beschaulichen Bootsfahrten in schöner Landschaft und die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, die längst Weltkulturerbestatus verdient hätten.

Trotz seiner Einfachheit und Ursprünglichkeit bietet Burma Ihnen einen erstaunlichen Komfort. Unsere ausgewählten Hotelanlagen sind überwiegend sehr geschmackvoll und entsprechen dem westlichen Standard. Das Programm beinhaltet nun in diesem Jahr durchgehend Halbpension mit Frühstück und Abendessen. Somit können Sie den Tag bei einem entspannen Essen gemeinsam ausklingen lassen.
 
Besuchen Sie Burma und freuen Sie sich auf ein ursprüngliches und unverfälschtes Reiseerlebnis!

 

Möchten Sie Reiseinformationen aus 1. Hand?

Unsere Kunden "Die Juniors" waren bereits mit uns in Burma unterwegs. Auf Ihrem You Tube Kanal können Sie die persönlichen Eindrücke der Juniors zur Gruppenreise "Burma-das Goldene Land" mitverfolgen.

In den kommenden Monaten können Sie sich auf insgesamt 20 Episoden freuen.

Folge 1 - Stopover in Bangkok: https://youtu.be/llWGEp2ZqO4

Folge 2 - Bangkok Teil 2:  https://www.youtube.com/watch?v=bNdgKdmQiUc

Folge 3 - Bankgok Teil 3: https://youtu.be/_fOKbgAnEag

Folge 4 - Burma, Ankunft in Yangon:  https://www.youtube.com/watch?v=XRv8pCfzJ-s

Folge 5 - Yangon: https://www.youtube.com/watch?v=YfTDM6IQr-c

Folge 6 - Yangon: https://www.youtube.com/watch?v=Ae3m6Fco9iY

Folge 7 - der Goldene Felsen, Kyaikpun, Shwemawdaw: https://www.youtube.com/watch?v=uYhIh44iJaw

Folge 8 - Unterwegs nach Mandalay: http://www.diejuniors.com/?p=6178

Folge 9 - Zugfahrt über das Gokteik-Viadukt: https://www.youtube.com/watch?v=xWhqXhMjcf8

Folge 10 - Mingun, Inwa (Ava) und Amarapura: https://youtu.be/S6z9ZpCgLjw

Folge 11 - Eine Million Buddhas! Auf dem Weg nach Monywa: https://www.youtube.com/watch?v=R7ChrJ_Vffo

Folge 12 - Myanmar, faszinierendes Bagan: https://www.youtube.com/watch?v=YtjqSYl_cA4

Folge 13 - Myanmar - Ballonfahrt über Bagan: https://www.youtube.com/watch?v=sEP-TeZOeZs&t=2s

Weitere Informationen zur Burma Reise und den Juniors finden Sie unter:

http://www.diejuniors.com/?page_id=5370

TAKE OFF wünscht Ihnen einen guten Flug und einen entspannten Start in den Urlaub!

Ankunft in Yangon und Transfer ins Hotel. Die Zimmer stehen ab 13:30 Uhr zur Verfügung. Sie sehen anschließend die Sule Pagode und den Mahabandoola Park und trinken Tee in einem lokalen Teehaus, welches zum burmesischen Alltag gehört. Heute erleben Sie den ersten Höhepunkt Ihrer Reise: die Shwedagon Pagode, Symbol des Landes und Pilgerstätte für Buddhisten aus aller Welt. Lassen Sie sich von dem überwältigenden Anblick von Gold und Diamanten verzaubern! Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang an diesem besonderen Ort. (A)

Eine Bootsfahrt über den Yangon Fluss führt heute nach Dala. Mit der Rikscha besuchen Sie einen lokalen Markt und ein Kloster. Zurück in Yangon sehen Sie die Chaukhtatgyi-Pagode mit einem liegenden Buddha und den berühmten Löwenthron im Nationalmuseum. Mit dem Circle Train, der Ringbahn, fahren Sie einmal um die Stadt. So erleben Sie ‚live‘ den Pendelverkehr in den Abendstunden. Diesmal sind Sie die Attraktion in diesem Zug und manch ein Burmese wird Sie ansprechen. (F/A)

An Reisfeldern vorbei geht es über Bago, mit kurzer Besichtigung nach Kyaiktiyo. In engen, steilen Serpentinen fahren Sie ca. eine Stunde mit offenen Trucks zum Goldenen Felsen den Berg hinauf. Die Kyaiktiyo ist Burmas ungewöhnlichste Pagode. Die goldene und an der Spitze mit Edelsteinen besetzte Stupa sitzt auf einem gewaltigen, goldbedeckten Felsbrocken. Ihr Hotel ist heute einfach, aber die beste Wahl: in Fußweite des Goldenen Felsens und mit schönem Ausblick! (F/A)

Am Morgen haben Sie noch Gelegenheit zu einem kurzen Besuch am Goldenen Felsen, bevor es über Bago zum Flughafen in Yangon geht. Heute fliegen Sie in die alte Königsstadt Mandalay.  (F/A)

Nach dem Frühstück geht es zum Bahnhof. Die zauberhaft schöne 4-stündige Fahrt auf der Strecke Mandalay-Lashio, einem Teil der ‚Old Burma Road‘, führt über das Gokteik-Viadukt, einer fast 700 m langen und 250 m hohen Brücke mitten im Nirgendwo. Der Zug schnauft in Serpentinen hoch zur Brücke und wieder hinunter. Am Nachmittag sind Sie zurück in Mandalay und sehen den berühmten Mahamuni-Buddha, das Shwenandaw Kloster und „das größte Buch der Welt“, die Kuthodaw Pagode. (F/A)

Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem Irrawaddy nach Mingun. Schon von weitem erkennen Sie den monumentalen Sockel der Mingun- Pagode, sie sollte einst die gewaltigste Pagode überhaupt werden, wurde aber nie fertiggestellt. Kutschfahrt durch die alte Hauptstadt Inwa (Ava). Hier besuchen Sie das aus dunklem Teakholz errichtete Bagaya Kloster und umliegenden Dörfer. Unweit davon in Amarapura steht die 1,2 km lange U-Bein-Brücke, mit mehr als 1700 Pfeilern aus Teakholz. Zum Sonnenuntergang erleben Sie ein wunderschönes Lichterspiel. (F/A)

Am Morgen geht es zu den Hügeln von Sagaing, wo sich Tempel, Stupas und Hunderte von Klöstern befinden. Fahrt nach Monywa. Die Mohnyin Than Buddha-Pagode ist eine Sensation: fast 600.000 kleine und große Buddhafiguren stehen hier. In dem verzweigten Labyrinth der Sandsteinhöhlen in den Hpo-Win-Bergen, die von gläubigen Buddhisten zum meditieren gegraben wurden, befinden sich weitere 400.000 Buddhas – mehr als Sie fotografieren können. Außerdem sehen Sie die größte liegende Buddha Statue, sie ist 333 Fuß breit und 90 Fuß hoch. (F/A)

Am Morgen fahren Sie nach Myinmu und weiter geht es mit dem Boot nach Bagan. Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich, während das Boot Fahrt aufnimmt. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden. Nach Ankunft in Bagan Transfer in Ihr Hotel. (F/A)

Einzigartig in Bagan ist die Menge der Bauwerke und die immer wieder beeindruckende Aussicht über die Ebene mit den über 2000 noch erhaltenen Tempeln. Heute besuchen Sie die wichtigsten Pagoden, darunter die vergoldete Shwezigon Pagode, wohl das Meisterwerk aller Tempelbauten. (F/A)

Am zweiten Tag haben Sie Zeit die Tempelebene individuell zu erkunden, z.B. mit dem Fahrrad oder einer Pferdekutsche. Ihr Reiseleiter ist Ihnen bei der Organisation behilflich. (F)

Unser Tipp: Ballonfahrt über Bagan (optional) 

Beginnen Sie Ihren zweiten Tag in Bagan mit einer atemberaubenden Ballonfahrt über die Pagodenlandschaft. Am frühen Morgen zeigt sich die Tempelebene Bagans von ihrer mystischen Seite: Nebelschwaden liegen über den mehr als 2000 Pagoden, langsam geht die Sonne auf und die ersten Strahlen tauchen das Land in ein goldenes Licht.

Lautlos schweben Sie über die Tempelruinen und haben Gelegenheit dieses besondere Panorama zu genießen. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten, ein Glas Champagner rundet dieses Ereignis ab. Garantiert ein unvergessliches Erlebnis!

Achtung: Je nach Buchungsaufkommen kann die Ballonfahrt auch schon am 10. Tag in Bagan stattfinden.

Preis pro Person: € 295,-

Unbedingt vorab bei TAKE OFF buchen!

Weiterfahrt zum Mount Popa. Wie eine Fata Morgana ragt der bewaldete Blumenberg 1000 Meter über die Ebene. Von Ihrem luxuriösen Resort haben Sie einen traumhaften Blick auf den Gipfel. (F/A)

Am späten Nachmittag, nach ca. 10 Stunden Fahrt, erreichen Sie Pindaya. Die Region ist Heimat zahlreicher Bergstämme, wie z. B. der stolzen Pao. (F/A)

Ein beliebter Wallfahrtsort der Buddhisten sind die Höhlen von Pindaya, in denen sich über 8000 Buddhafiguren befinden. Nach dem Besuch dort ist es nur ein kurzer Weg bis zum Inle See. Am Horizont die Shan Berge, auf dem See die Einbeinruderer, am Ufer bunte Märkte und alte Tempel. Sie werden sich in dieser idyllischen Umgebung rundum wohl fühlen!  (F/A)

Mit dem Boot fahren Sie zu den Tempeln von Indein, welche pittoresk am Berghang liegen. Faszinierende Bilder erwarten Sie auf dem Markt der Intha und Pao, mit ihren bunten Kopftüchern. (F/A)

Für die Teilnehmer der kurzen Reise heißt es heute Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen ca. eine Stunde und Flug von Heho zurück nach Yangon. Transfer in Ihr Hotel. Sie verbringen die letzte Nacht in Yangon. (F)

Unser Tipp: Eine Badeverlängerung am Ngapali Strand. Von Heho gibt es Direktflüge nach Thandwe.

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Flug von Heho über Yangon nach Sittwe. Die kleine Hauptstadt des Rakhine-Staates ist Ausgangspunkt für Ihre Exkursion nach Mrauk U. (F/A)

Heute beginnt das Abenteuer Mrauk U. Mit einem einfachen Boot fahren Sie ca. 6 Stunden flussaufwärts in einen der unerschlossensten Teile Burmas. Beobachten Sie unterwegs das Leben der Fischer am Ufer - hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. (F/A)

Mrauk U, die alte Hauptstadt des Rakhine Reiches, ist heute ein verschlafenes Dorf. Inmitten einer überwältigenden Naturkulisse, abgelegen im Urwald, befinden sich vergessene Ruinen antiker Tempel und Festungsanlagen. Den Sonnenuntergang erleben Sie heute auf dem Herredaung Hügel. Genießen Sie die Exotik dieses Ortes, Mrauk U ist nach Bagan die bedeutendste Kultstätte Burmas. (F/A)

Sie erleben malerische Dörfer in archaischer Landschaft.  Mit dem Boot geht die Fahrt ca. 2 Stunden über den Laymyo Fluss bis Sie einige abgelegene Dörfer des Chin Stammes erreichen. Die Einheimischen haben früher ihre Frauen im Gesicht tätowiert, um Sie vor Entführungen zu schützen. Diese Tradition wird nicht fortgeführt, daher gibt es nur noch wenige tätowierte Frauen. (F/A)

Sie fliegen nach Thandwe zum traumhaften Ngapali Beach. Abholung am Flughafen und Transfer in Ihr Hotel. (F)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Yangon. Die letzte Nacht verbringen Sie in Yangon. Heute können Sie noch einmal in Ruhe die Shwedagon Pagode besichtigen. (F)

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Herzlich Willkommen zurück in Deutschland!

 

 

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

Standard DZ EZ
18.10.17 - 04.11.17 3.495,00 € 4.250,00 € status
18.10.17 - 11.11.17 4.695,00 € 5.694,00 € status
16.11.17 - 02.12.17 3.495,00 € 4.250,00 € status
16.11.17 - 09.12.17 4.695,00 € 5.694,00 € status
03.01.18 - 20.01.18 3.495,00 € 4.249,00 € status
03.01.18 - 27.01.18 4.695,00 € 5.694,00 € status
24.01.18 - 10.02.18 3.495,00 € 4.250,00 € status
24.01.18 - 17.02.18 4.695,00 € 5.694,00 € status

Leistungen:

  • Linienflug mit Qatar Airways  ab/bis Frankfurt oder München inklusive aller in Deutschland fälligen Steuern und Gebühren 
  • Rundreise wie beschrieben in klimatisierten Fahrzeugen
  • Flug Yangon – Mandalay, Heho – Yangon
  • Bei  der 25Tage Reise außerdem Flug Heho – Sittwe, Sittwe – Thandwe, Thandwe - Yangon
  • Übernachtung wie angegeben
  • Halbpension (außer am Strand)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende durchgehende Reiseleitung (außer am Strand und am letzten Tag)

Nicht inklusive: Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (ca. € 150,- - € 220,-), Visagebühr Online USD 50, Versicherungen.

Teilnehmerzahl: min. 9*, max. 12

Flug ab/bis Frankfurt oder München mit Thai Airways
Rail & Fly: € 69,-
Aufpreis Business Class auf den Langstreckenflügen auf Anfrage!
TIPP : Ohne Flug reduziert sich der Reisepreis um € 930,-

 

Schwierigkeitsgrad: Leicht; Sie sollten aber trotzdem gut zu Fuß sein, denn es werden viele Besichtigungsrundgänge gemacht.

 

REISE EXTRA:
Burma Badeverlängerung möglich. Fragen Sie uns!

* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

 

Vorschau 2018

03.01. – 20.01.2018 € 3.495,- 24.01. – 10.02.2018 € 3.495,- Einzelzimmerzuschlag: € 755,-

03.01. – 27.01.2017 € 4.695,- 24.01. – 17.02.2017 € 4.695,- Einzelzimmerzuschlag: € 999,-

Reiseland Burma

Einreise: Visum bei Einreise über die internationalen Flughäfen Yangon und Mandalay. Der Reisepass muss am Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. E-Visa Gebühr USD 50 pro Person.
Geo: Gesamtfläche Myanmar 678.500 km², Einwohnerzahl ca. 54 Mio.
Klima: Typisches Monsunklima, 3 Jahreszeiten:
November-Februar: trocken und angenehm warm (um 20C)
März-Mai: heiße Jahreszeit (35-39C)
Juni-Oktober: Regenzeit mit hoher Luftfeuchtigkeit (32C)
Beste Reisezeit: Ende Oktober bis Februar
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Myanmarischer Kyat (MMK)
1 EUR = 1.168 MMK (Jan 2015)
Ortszeit: MEZ +5,5 Std (im Sommer +4,5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt – Yangon 8.340 km

Burma - Goldenes Land Asiens vom 22.10.-08.11.2014 von Anonym

Reiseleiterin: "Absolute Glanzleistung. Viele Informationen über Land + Leute. Verbreitete Superstimmung in der Gruppe."
Ablauf der Reise: "1 Ruhetag in Bagan ist optimal!"
Folgendes möchte ich noch loswerden: "Herzlichen Dank an Alle, die uns eine so tolle Reise ermöglicht haben.

Burma - Goldenes Land Asiens vom 12.12.-04.01.2014 von Anonym

"Meine Erwartungen an diese Reise wurden übertroffen. Durch die kleine Gruppe konnten wir einen Einblick in das dörfliche Leben und Sehenswürdigkeiten abseits der eigentlichen Route nehmen. (...) Der Reiseleiter war sehr gut und hatte viel Wissen. Bei seinen Deutschkenntnissen hat man nach nochmaliger Wiederholung alles verstanden."

Burma - Goldenes Land Asiens vom 12.12.-28.12.2013 von Herrn Frey und Frau Bayer

Die Reise hat uns sehr gut gefallen und wir empfehlen sie gerne weiter. Die Organisation war super, schon bei der Ankunft in Yangon vor der Passkontrolle winkten 2 Mädchen mit einem Takeoff Schild und brachten uns zum Gepäckband und dann zum Bus. Während der ganzen Reise hat alles perfekt geklappt vom Ablauf her, richtig lobenswert. Auch die Flüge waren ok.
Die Hotels waren viel besser als erwartet, auch die ausgewählten Restaurants am Abend waren alle sehr schön und das Halbpensions Essen war gut, manchmal burmesisch, chinesisch oder thailändisch. Die gewählten kleinen Imbiss Stände mittags für Selbstzahler waren auch in Ordnung, zwei mal wurde versucht einen überteuerten Preis fürs Essen zu verlangen, aber das hat sich die Gruppe nicht gefallen lassen und es wurde zur Zufriedenheit aller geregelt.
Am goldenen Felsen ist mittlerweile die Straße bis ganz noch oben fertig, sehr praktisch für die Pilger und Touristen, leider sind nun die Sänften-Träger arbeitslos.
Bei den Buddha Höhlen von Monywa wurden wir von einheimischen Frauen umringt, die kleine Zeitungspapiertütchen mit Nüssen zum Verkauf als Futter für die Affen bereithielten. Leider waren die Affen über aggressiv, wenn jemand ein Tütchen gekauft hat, wurde man von den Tieren angesprungen und das Tütchen aus der Hand gerissen. Auf der gesamten Anlage liegt alles voller Papier Reste, die Frauen und die Affen weichen nicht von der Seite der Besucher und man kann gar nichts in Ruhe anschauen. Die Affen hatten blutige Bisswunden und letztendlich haben die Einheimischen sogar mit Steinen nach den angriffslustigen Affen geworfen. Die Anlage ist mit Papier völlig verschmutzt, sehr sehr schade.
Die Ballonfahrt in Bagan war ein absolutes Highlight, nicht zu toppen.
Das Hotelrestaurant in Bagan liegt sehr malerisch unter Bäumen, allerdings kam da des Öfteren wegen der zahlreichen Vögel und Eichhörnchen von oben etwas herab, da wären Sonnenschirme ganz gut gewesen….! Am Mount Popa waren die Affen friedlich, sie lagen nur in der Sonne rum. Die Fahrt auf dem Irawadi würden wir jetzt nicht als Highlight bezeichnen, es ist lediglich eine gemütliche Beförderung von A nach B und es gibt nichts zu sehen. Es ist eher langweilig. Das Restaurant an Bord ist nicht so überragend, es ist besser sich vorher ein paar Kekse und etwas Obst zu besorgen als kleinen Imbiss.
Unser Reiseleiter Herr Aung Gyi hat seine Sache gut gemacht. Er war immer freundlich und hat sich sehr viel Mühe mit der Gruppe gegeben, z.B. wenn wir Briefmarken wollten oder eine CD kaufen hat er sich sofort um alles gekümmert. Er weiß auch sehr viel über die Geschichte Myanmars, er kennt die Tempel mit Namen, wann sie erbaut wurden und von wem und hat uns auch Legenden zu Buddha erzählt. Allerdings ist seine Deutsche Aussprache ziemlich schlecht, es war sehr mühsam ihn zu verstehen. Das soll aber keine Abwertung seiner Leistung sein, er muss halt an der Aussprache noch intensiv arbeiten.
Alles in allem eine sehr gelungene Reise.

Auszug aus dem Beurteilungsbogen von Reiseteilnehmern der Reise Burma –Goldenes Land Asiens Privat vom 01.01.-17.01.2013:

Unsere Traumreise nach Myanmar ist zu Ende - und sie war ein Traum! Nicht nur das Land mit seinen Pagoden, Buddhastatuen, wunderschönen Landschaften und liebenswürdigen Menschen hat uns begeistert, v.a. hat die Superorganisation vor Ort ganz wesentlich dazu beigetragen, dass unsere Reise 5 Sterne verdient hat!  Mit unserem Ko Zaw hatten wir einen Reiseleiter, bei dem keine Wünsche offen blieben. Er hat sich unglaublich eingesetzt, war wirklich von früh morgens bis spätabends für uns da, hat uns  viel über sein Land erzählt, alle unsere Fragen beantwortet, uns viele authentische Einblicke in den burmesischen Alltag ermöglicht und blieb dabei unerschütterlich strahlender Laune. Wo wir auch ankamen, das Auto oder das Schiff standen bereit, sofort waren Träger organisiert, alles klappte bestens. Und fast noch besser: unsere umfangreiche Medizintasche wurde kein einziges Mal geöffnet!
Also unser Fazit: besser geht nicht! Ihnen deshalb auch noch einmal unseren herzlichen Dank.

Beurteilung der Reise Burma-Goldenes Land Asiens als Privatreise vom 01.10.-17.10.2011:
Diese Reise war besonders eindrucksvoll in verschiedener Hinsicht:
Klasse Reiseleiter der uns viel von seinem Land erzählt hat, herrliche Natur und  natürlich die einmaligen kulturellen Höhepunkte. Da gibt es nichts Negatives zu berichten.
Trotz des Unfalls meiner Freundin läuft bei uns Burma unter „Traumreise“. Natürlich weil das Land mit den goldenen Pagoden so einzigartig ist, aber vor allem auch weil Frau Albrecht für uns im Vorwege die Reise so perfekt geplant hat.
Ich möchte betonen, dass das wirklich hervorragend war!  Von der Burma Reise habe ich auch noch das ausführliche Programm vorliegen.  Demnächst  werde ich dann mehr  berichten, denn die Erinnerung ist noch sehr lebendig… 

Ingrid Setzmann aus Schweinfurt

Hinweis zu den Hotels: Aufgrund des enormen Anstieg des Tourismus in Burma, kommt es vor Ort zu Kapazitäts Engpässen. Die Hotelliste laut Katalog gilt bis zu 4 Wochen vorbehaltlich Änderungen.

 

Ort NächteHotel/Landeskategorie
Yangon3Summit Parkview ***
Kyaiktiyo1Mountain Top Hotel **+
Mandalay3Mandalay City Hotel***+
Monywa1Hotel Monywa **
Bagan3Thande Hotel ***
Mount Popa1Mount Popa Resort ****
Pindaya1Hotel Conqueror ***
Inle See2Shwe Inn Tha ***
Sittwe 1Hotel Noble **
Mrauk U 3Hotel Nawarat **
Ngapali Beach3Hotel Silver Beach ***

 

 

Reisespezialistin Nina Loges

Nina Loges

Unsere Reisespezialistin Nina Loges beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 78

E: nloges@takeoffreisen.de