Privatreise Burma Kolonial

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Burma - Kolonial und Komfort

Diese Rundreise lässt Sie eintauchen in das koloniale Burma. Bewundern Sie die Kolonial Architektur in Yangon, Mandalay und Pyin Oo Lwin mit den beeindruckenden und wunderschönen Pagoden Shwedagon, Mahamumi und Kuthodaw. Sie unternehmen Bootsfahrten auf dem Irrawaddy und über den Inle See, entdecken die Pagodenlandschaft von Bagan und per Zug den Gokteik Viadukt.
ab 2.450,00 €

***Achtung: Preissenkung!***

Burma gilt als das ursprünglichste Land Asiens! Erleben Sie auf einer geführten Rundreise die kulturellen Höhepunkte dieses faszinierenden Landes. Koloniale Prachtbauten, goldglänzende Pagoden und Tempel, religiöse Tradition, wunderschöne Landschaften und eine große kulturelle Vielfalt ganz besonderer Menschen. Der Schwerpunkt dieser Gruppenreise liegt auf der bestechenden Kolonial Architektur und Unterkünften mit dem dazu passenden Komfort. Tauchen Sie also ein in das koloniale Burma und lassen Sie sich verzaubern von der geheimnisvollen Stimmung, den prächtigen Bauten und dem gelebten Buddhismus, der überall spürbar ist.

Sie reisen komfortabel und werden durchgehend von einem deutschsprechenden Reiseleiter betreut. Dazu unternehmen Sie zwei Bootsfahrten – auf dem Irrawaddy und über den Inle See und bereisen den Gokteik Viadukt per Zug.

Nach Ankunft in Yangon Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Die Zimmer stehen ab 14 Uhr zur Verfügung.  
Heute besuchen Sie die Chaul Htat Gyi Pagode, die nach ihrer 72m langen liegenden Buddha-Statue bekannt ist. Beim Stopp am königlichen See im Kandawgyi Park genießen Sie den Blick auf die schöne Karaweik-Halle, eine Nachbildung einer königlichen Barke. Ihr Abendessen ist im Restaurant „House of Memories“, mit kolonialem Flair, inmitten eines schönen Gartens. (A)

Nach dem Frühstück machen Sie zusammen mit einem Experten des Themas Kulturerbe einen Rundgang durch die Innenstadt von Yangon, bei der Ihnen die typische Architektur der Kolonialzeit gezeigt wird. Auch beim Mittagessen werden Sie den kolonialen Stil des Restaurants bewundern. Danach erleben Sie die Fülle an Farben und Formen und die besondere Atmosphäre des Heiligtums – die goldene Shwedagon Pagode. Sie werden verzaubert und überwältigt sein von dem vielen Gold und den Diamanten! Im historischen Hotel The Strand verwöhnen wir Sie mit einem „High Tea“. (F/M/Hightea)

In Mandalay, der zweitgrößten Stadt Burmas, ist die Mahamumi Pagode ein Highlight. Sie ist eins der Hauptpilgerziele der buddhistischen Burmesen. Mandalay ist auch die Stadt der Kunsthandwerker. Sie werden diese bei der Arbeit beobachten können. U.a. besichtigen Sie auch die Kuthodaw Pagode, die auch als das Größte Buch der Welt bezeichnet wird, und das goldene Shwenandaw Kloster des königlichen Hofs mit sehr schönen Holzarbeiten. (F)

An diesem Tag machen Sie eine Erkundungstour durch die ehemalige Hauptstadt Amarapura und Sagaing. Mit seinen 600 elfenbeinfarben bemalten Pagoden und Klöstern wird Sagaing Hill generell als spirituelles Zentrum Burmas gesehen. Sie sehen die Swan Oo Pon Nya, die U Min Thone Sae sowie die Shwe Taung Oo Maw Pagode, sowie den lokalen Markt, der bei Touristen wenig bekannt ist. Der Besuch kleinerer Töpfereien und eines Weberladens? Nur wenn Sie mögen!
In Amarapura sehen Sie das berühmte Mahagandayon Kloster, bekannt für die strenge Ausbildung seiner Mönche.  Abends genießen Sie auf der U-Bein-Brücke – über 1 km lang, alles Teakholz - den pittoresken Sonnenuntergang und die Bilder der Verliebten, die sich hier treffen. (F)

Der Ort Pyin Oo Lwin (ca. 2,5 Std. Fahrt (80km)), ehemals Sommerresidenz, mit zahlreichen Kolonial-, Ziegel- und Fachwerkhäusern erinnert an die Zeit des British Empire. Heute ist Pyin Oo Lwin dank seines angenehmen Klimas unter Einheimischen sehr beliebt. Mit einer traditionellen Pferdekutsche fahren Sie durch die Stadt, besuchen den lokalen Markt und lernen den riesigen botanischen Garten (ca. 432 Ha) kennen. (F)

Morgens besteigen Sie an der alten britischen Bahnstation Pyin Oo Lwin den Mandalay-Lashio-Zug. Nach ca. 2,5 Km erreichen Sie die Gokteik Viadukt Brücke. Schwindelerregend erhebt sich die Stahlkonstruktion über ein 300 m tiefes Tal. Als die Brücke 1901 erbaut wurde, war Burma noch ein Teil von Indien. Weiter geht die Zugfahrt bis zur Station Naung Pain, insgesamt 4 Stunden sind Sie unterwegs bis nach Mandalay. (F/Lunch-Box)

Flug nach Bagan, einem der Weltwunder unserer Erde. Am Ostufer des großen Flusses Irrawaddy erstreckt sich das riesige Pagoden- und Ruinenfeld. Sie werden den ganzen Tag unterwegs sein, nur um die wichtigsten Tempel zu sehen, u.a. die Shwezigon Pagode, den Ananda Tempel und den Gubyaukgyi Tempel - und doch sind dies längst nicht alle! Wenn Sie mögen, besuchen Sie noch kleine Lack- und Holzhandwerkstätten. Ein Highlight ist die Bootsfahrt auf dem Irrawaddy zum Sonnenuntergang. (F)

Der Tag beginnt am pulsierenden Nyaung Oo Markt. Danach geht es zum Dorf Minnanthu, einem der weniger besuchten Orte bei Bagan. Das Dorfleben hat sich während Jahrhunderten hier kaum verändert. Sie erkunden das Dorf zu Fuß und lernen nette Dorfbewohner und ihr Alltagsleben kennen, auch das Kyat Kyat Höhlenkloster. Die anschließende Fahrt mit einer Pferdekutsche durch die Tempellandschaft hinein in Abenddämmerung und die Szene, wie die Sonne langsam hinter den heiligen Tempeln Bagans verschwindet, sind Impressionen, die lange nachwirken. (F)

Nur 50 km, etwas mehr als 1 Stunde sind es bis zu dem erloschenen Vulkan Mount Popa. Der Berg ist eine der beliebtesten Pilgerstätten des Landes. 777 Stufen führen hoch zum Pilgerplatz auf dem steilen Bergrücken. Es lohnt sich, den 1.500 m hohen Kegel zu erwandern, da der Ausblick über die Myingyan Ebene einfach nur atemberaubend ist. Auf dem Rückweg nach Bagan machen Sie einen Stopp in einem Dorf, wo man sehen kann, wie Wein und Melasse aus Palmenfrüchten hergestellt werden. (F)

Flug nach Heho und Weiterfahrt zum 32 km entfernten Inle See. Unterwegs besuchen Sie traditionelle Werkstätten, die Shan Papier und Regenschirmen herstellen, sowie die Holzschnitzerei im Shweyanpyay Kloster. Schon die erste Bootsfahrt auf dem Inle See auf dem Weg zu Ihrem Resort & Spa Hotel ist zauberhaft. Sie schippern vorbei an wunderschönen schwimmenden Gärten, Pfahlbauten, und der Paungdaw Oo Pagode. Einbeinruderer kreuzen Ihren Weg. Sie besuchen heute noch das Nga Hpe Chaung Kloster und sehen in einer kleinen Fabrik, wie die typisch handgemachten Zigarren vom Inle See hergestellt werden. (F)

Hier ist das Boot Ihr Verkehrsmittel. Heute Sie geht es zuerst ans Ufer zum Dorf Khaung Daing. Hier spazieren Sie durch kleine Gassen und werden morgens freundlich von den Dorfbewohnern gegrüßt. Kaung Daing ist für seine Tofu- und Bohnenproduktion bekannt. Sie besuchen den Markt, der sich immer im 5-Tage-Rhythmus von einem zu dem anderen Dorf verlagert und bei Einheimischen sehr beliebt ist. Eine weitere, etwa 1-stündige Bootsfahrt führt nach Indein, wo sich ein besonders eindrucksvolles, uraltes Pagodenfeld befindet. (F) 

Boot und PKW/Minibus bringen Sie nach Heho zum Flug nach Yangon. Dort übernachten Sie noch einmal. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Das Abendessen genießen Sie im wunderschönen kolonialen Restaurant Le Planteur, einem der besten Restaurants in Yangon. (F/A)

Je nach Abflugzeit haben Sie heute noch die Möglichkeit, den Bogyoke Markt in Yangon zu besuchen.
Transfer zum Flughafen. (F)

Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

Saison 2018Preis p.P. im DZ
01.05.2018 - 30.09.2018€ 2.450,-
01.10.2018 - 31.12.2018€ 3.055,-

***Achtung: Preissenkung!***


Teilnehmerzahl: ab 2 Personen


Optional:
Aufpreis Halbpension (10x Abendessen): € 150,-

Aufpreise Weihnachten, Neujahr und burmesisches Wasserfestival (April) auf Anfrage!


Leistungen:

  • Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen 
  • Inlandsflüge Yangon – Mandalay, Mandalay – Bagan, Bagan – Heho, Heho – Yangon
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende durchgehende Reiseleitung


Nicht inklusive:
Langstreckenflüge ab € 750,- (bei TAKE OFF buchbar), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühr (z.Zt. online USD 50), Versicherungen.

Ballonfahrt über Bagan (optional)
Beginnen Sie Ihren zweiten Tag in Bagan mit einer atemberaubenden Ballonfahrt über die Pagodenlandschaft. Am frühen Morgen zeigt sich die Tempelebene Bagans von ihrer mystischen Seite: Nebelschwaden liegen über den mehr als 2000 Pagoden, langsam geht die Sonne auf und die ersten Strahlen tauchen das Land in ein goldenes Licht. Dauer ca. 45 Minuten.
Preis pro Person: € 295,-
Wegen knapper Plätze unbedingt vorab bei TAKE OFF buchen!

REISE-EXTRA:

Badeverlängerung am Ngapali Beach auf Anfrage.


BURMA

Einreise: Visum bei Einreise über die internationalen Flughäfen Yangon und Mandalay. Der Reisepass muss am Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. E-Visa Gebühr Online USD 50 pro Person.
Geo: Gesamtfläche Myanmar 678.500 km², Einwohnerzahl ca. 54 Mio.
Klima: Typisches Monsunklima, 3 Jahreszeiten:
November-Februar: trocken und angenehm warm (um 20C)
März-Mai: heiße Jahreszeit (35-39C)
Juni-Oktober: Regenzeit mit hoher Luftfeuchtigkeit (32C)
Beste Reisezeit: Ende Oktober bis Februar
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Myanmarischer Kyat (MMK)
1 EUR = 1.596 MMK (Aug 2017)
Ortszeit: MEZ +5,5 Std (im Sommer +4,5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt – Yangon 8.340 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Savoy Hotel in Yangon
Savoy Hotel
Deluxe Zimmer im Savoy Hotel
Swimming Pool im Savoy Hotel
Hotel Rupar Mandalar in Mandalay
Premier Suite im Hotel Rupar Mandalar
Pyin Oo Lwin 1 Hotel Pyin Oo Lwin ****+
Eingang-des-Hotels-Rupar-Mandalar
Premier-Suite-im-Hotel-Rupar-Mandalar
Tharabar Gate Hotel- Swimming Pool
Tharabar Gate Hotel - Eingang
Deluxe Zimmer im Tharabar Gate Hotel in Bagan
Tharabar Gate Hotel - Garten
Tharabar Gate Hotel - Lobby
Tharabar Gate Hotel - Terrasse
Tharabar Gate Hotel - Garten
Bungalows-des-Aureum-Palace-Resorts-am-Inle-See
Aureum Palace Resort am Inle See
Villa On The Shore im Aureum Palace Resort
Yangon 1 Savoy Hotel ****+
Alt-Text
Julia Sirenko - Produktmanagement Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Julia Sirenko beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 83

E: jsirenko@takeoffreisen.de