Zurück zur Übersicht

Gruppenreise Südindien

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Bunt und würzig

Auf dieser Südindien Gruppenreise erleben Sie fünf Bundesstaaten in einer Reise. Sie entdecken das Weltkulturerbe in Trichy und Thanjavur, bunte, duftende Märkte und scharfes Curry, und fahren mit dem Toy Train von Coonor nach Ooty. Die pittoresken Tempelanlagen Hampi und Badami werden Sie beeindrucken und in Goa wartet Entspannung an den schönsten Stränden Indiens auf Sie.
ab 2.795,00 €

Südindien wird oft als das „echte Indien“ bezeichnet, da sich hier die hinduistische Kultur eigenständig und ohne fremde Einflüsse entwickeln konnte. Unsere ausführliche Reise durch fünf Bundesstaaten bringt Sie in exotische Regionen des südlichen Subkontinentes mit Millionen von Palmen, in Städte mit unzähligen bunten Hindutempeln, zu den Dschungeln der Western Ghats und den Ebenen des Dekkhans. Sie erleben die geheimnisvolle Vergangenheit Indiens in historischen Tempelstätten und erfahren viel über die religiösen Bräuche und Traditionen. Im Anschluss lädt Goa mit kilometerlangen Sandstränden zum Entspannen ein.

TAKE OFF wünscht Ihnen einen guten Flug und einen entspanten Start in den Urlaub!

Es ist Mitternacht. Indien heißt Sie willkommen. Gleich bringen wir Sie vom Flughafen ins nahe Mahabalipuram zum Hotel. Bis zum Frühstück können Sie immerhin 6-7 Stunden schlafen. Dann aber beginnt Ihre Entdeckung von Südindien. Direkt am indischen Ozean liegt der Shore Tempel. Gigantisch ist das in Fels gehauene größte Open-Air-Relief der Welt, „Descent of the Ganges“. In vielen Bildern ist hier die hinduistische Vorstellung von Paradies auf Erden für die Jahrhunderte festgehalten. (ca. 65 km) (F)

Unweit von Pondicherry wurde 1968 die Stadt der Morgenröte, Auroville, gegründet. Hier leben seit 40 Jahren Aussteiger aus aller Welt nach dem Motto von Mirra Alfassa: „Die spirituellen Bedürfnisse und die Sorge um geistigen Fortschritt sind wichtiger sind als die Befriedigung der Bedürfnisse und Leidenschaften, wichtiger als die Suche nach Vergnügen und materiellem Genuss.“  Sie besuchen den Ashram des Sri Aurobindo. (ca. 130 km) (F)

In Chidambaram und Kumbakonam besuchen Sie Shiva  und Vishnu Tempel, deren Dekor mehr als bunt ist. Eins der vielen spontanen Feste findet vielleicht heute statt?

Thanjavur, das frühere Tanjore, beeindruckt durch einen hinduistischen Baustil. Dieser verbreitete sich von hier bis nach Kambodscha, Vietnam und sogar Indonesien. Sie besuchen den berühmten Brihadeshwara Tempel, den Palast und das Museum.  (ca. 200 km) (F)

Vom Rock Fort in Trichy genießen Sie einen wunderbaren Blick über die Stadt. Danach besuchen Sie den großartigen hinduistischen Tempelkomplex von Srirangam. (ca. 200 km) (F)

Hohe Tempeltürme, Gopurams mit bunten Götterfiguren ornamentiert, sind die Wahrzeichen der Stadt Madurai. Ein Wunder des Südens ist der Tirumalai Nayak Mahal Palast. Weltberühmt ist der Meenakshi-Tempel. Am Abend nehmen Sie an der traditionellen Tempelzeremonie teil! (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Periyar. Der Nationalpark ist bekannt für seinen großen Periyar-Stausee und ist zudem ein Paradies für Elefanten. Spazieren Sie durch die Gewürzplantagen und lassen Sie sich in die Welt der Aromen entführen. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt und Nutzung der indischen Gewürze. (ca. 140 km) (F) 

Heute geht es auf eine Bootsfahrt durch das Reservat, bei der Sie auch die Flora des Parks kennenlernen. Mit dabei ist ein erfahrener Ranger vom Forest Department. 

Curry, Kardamon und Kurkuma, Ingwer und Muskat – Sie sehen heute, wie sie als Pflanze aussehen und wo sie wachsen.

Dann verzaubert das tropische Kerala mit seinen Millionen Kokospalmen. Heute wohnen Sie im ‚Paradies des Südens‘ am tropischen Strand in Kovalam, können im nahen Fischerdorf Eindrücke sammeln oder sich im Hotel eine entspannende Ayurveda Massage gönnen. (ca. 235 km) (F)

Am südlichen Ende des indischen Subkontinentes, nur 95 km von Kovalam entfernt, liegt die alte Stadt Kanyakumari, ein kultureller und religiöser Hotspot seit tausenden von Jahren. Eine Bootsfahrt führt uns zu der dem Kap Komorin vorgelagerten kleinen Insel. Hier, wo Arabisches Meer und Golf von Bengalen zusammenfließen, steht die riesige Statue des tamilischen Dichters Tiruvalluvar. (F)

Weiter geht es durch das zauberhaft grüne Kerala bis zur Lagunen- und Backwaterstadt Alleppey. Viele Hausboote liegen hier unter Palmen an Lagunen. Ganz entspannen können Sie sich bei der Bootsfahrt durch die Wasserstraßen entlang kleiner Dörfer und Weiler, richten Sie Ihr Augenmerk auf die Schönheit der Natur! Zauberhafte Eindrücke bekommen Sie auch bei Ihrem Hotel direkt an den Backwaters. (ca. 185 km) (F)

Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung in Ihrem Backwaterresort. Eine Ayurveda Massage, Bummeln unter Palmen – wie Sie es möchten!

Nachmittags Check-In auf Ihrem komfortablen Hausboot. Sie werden durch die Lagunen gerudert und genießen die Ruhe und Schönheit der tropischen Wasserlandschaft. Ihr Koch bereitet Ihnen die Köstlichkeiten Keralas frisch zu. Die Abendstimmung auf den Lagunen werden Sie genießen, Sie übernachten in Doppelkabinen auf dem Hausboot. (F/M/A)

Tagesanbruch und Frühstück an Bord. Danach verlassen Sie Ihr schwimmendes Domizil und fahren zunächst durch Palmenhaine, dann auf dem belebten Highway zur pulsierenden Stadt Cochin, genannt auch die ‚Königin des Arabischen Meeres‘. Cochin ist eine der schönsten Städte Indiens, gelegen an vielen Lagunen mit langer Geschichte und von Portugiesen erbauten Kirchen und Palästen. Geruhsam und doch voller Impressionen ist ein Bummel auf der Promenade des pittoresken Viertels Fort Kochi vorbei an den berühmten chinesischen Senknetzen. Nachmittags können Sie die atmosphärische Altstadt genießen, die der Stadt ihren speziellen Charme gibt. Am Abend sehen Sie die berühmte Kathakali-Vorführung. (ca. 60 km) (F)

Von Cochin geht es früh weiter in die Berge nach Coonoor, der Hillstation in 1.850 m Höhe. Sie machen einen herrlichen Spaziergang durch grüne Teeplantagen. Das Klima hier oben ist angenehm frisch. (ca. 270 km) (F)

Am Vormittag fahren Sie mit dem berühmten Toy Train von Coonoor entlang Teeplantagen nach Ooty. Diese Bahn wird als kleines Wunderwerk der Technik gesehen und wurde von Schweizern entwickelt. Im Anschluss besuchen Sie die Alte Post und den bunten Markt von Ooty. 

Am Nachmittag erreichen Sie den Bandipur Nationalpark. (ca. 80 km)  (F/A)

Ihre Safari heute Morgen dauert ca. 2 Stunden. Sie sind unterwegs in einem offenen Safari Truck. Der Bandipur National Park war einst das Jagdgebiet der Maharajas von Mysore. Seit 1974 ist Bandipur ein Tigerreservat. Ein weiteres Highlight dieser Reise erwartet Sie schon am Nachmittag: die Maharaja-Stadt Mysore, die vielleicht schönste Stadt Südindiens. Sie wohnen heute auch entsprechend im Lalitha Mahal Palast. (ca. 100 km) (F)

Die Stadt Mysore wurde im 19. Jhd. vom damaligen Maharaja angelegt und ist geprägt durch breite grüne Alleen, bunt bepflanzte Plätze und Parks. Am Vormittag besuchen Sie den Chamundi Hill Tempel mit dem riesigen Nandi. Dann auf Ihrer Stadterkundung sehen Sie zuerst den weitläufigen Mysore Palast, schlendern dann über die lokalen Märkte, wo Sie die in Indien überaus beliebten  Mysore-Saris sehen, erholen sich dann in den Terrassen der Brindawan Gärten und können den Abend wieder in Ihrem Maharaja-Palast genießen. (F)

Nach der Ankunft in Hassan checken Sie in Ihrem Hotel ein, dann geht’s auf Exkursion. Zuerst nach Belur, berühmt für seine filigranen, ornamentierten hinduistischen Tempel. Übertroffen wird dies noch im nahen Halebid, wo die Kunst der Hoysala Meisterwerke hinterließ. (ca. 130 km) (F)

Die riesige, 18 m hohe Bahubali Statue ist aus einem einzigen Felsen gehauen und wird als eines der sieben Wunder Indiens bezeichnet. Die Stadt Shravanabelgola ist das Pilgerziel der Jains in Südindien.

Am frühen Nachmittag erreichen Sie Bangalore, die Hauptstadt des Bundestaates Karnataka, die wohl am rasantesten wachsende Stadt Indiens und das technologische Zentrum des Subkontinentes. Früher wurde Bangalore die ‚Stadt der Gärten‘ genannt, heute ist sie das ‚Silicon Valley‘ Indiens.  

(ca. 200 km) (F)

Nach einer kurzen Nachtruhe fliegen Sie am frühen Morgen mit Lufthansa zurück nach Europa.

Ankunft am gleichen Tag am Vormittag. Die Flugzeit nach Frankfurt beträgt ca. 8 Stunden.

Termine & Preise

StandardDZEZ
16.11.17 - 07.12.17 3.165,00 € 3.990,00 € status
23.02.18 - 12.03.18 2.795,00 € 3.490,00 € status
19.10.18 - 05.11.18 2.795,00 € 3.490,00 € status
10.11.18 - 27.11.18 2.795,00 € 3.490,00 € status

 

Vorschau 2019

22.02. – 11.03.2019€  2.795,-

Teilnehmerzahl: min. 4*, max. 12 Personen

Einzelzimmerzuschlag:  € 695,-

EXTRA:

Rail & Fly:  € 49,-

LH-Zubringer innerdeutsch ab € 25,- pro Strecke 

LH-Zubringer ab Österreich oder Schweiz auf Anfrage

Tipp: Ohne Flug sparen Sie € 775,-

Leistungen:

    • Linienflug mit Lufthansa ab/an Frankfurt (nonstop), weitere Abflugorte auf Anfrage
    • Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
    • Übernachtung wie angegeben
    • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
    • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
    • Deutschsprechende durchgehende Reiseleitung

Nicht inklusive: Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühren (Visa bei Einreise $50,- zzgl. Bearbeitungsgebühr), Versicherungen

Das müssen Sie wissen: Indien ist anders als andere (südost-) asiatische Länder und in manchen Situationen eine persönliche Herausforderung, denn es ist ein Land mit extremen Kontrasten. Einerseits herrscht ein rasanter wirtschaftlicher Aufschwung, andererseits auch extreme Armut.

 

 

Reiseland Indien

Einreise: Visum bei Einreise. Online per Kreditkarte $ 50,-. Oder ab € 100,- Visum vorab zzgl. Bearbeitungsgebühr der verschiedenen Botschaften. Reisepass muss noch mind. 6 Monate gültig sein.
Geo: Gesamtfläche Indien 3.287.590 qkm, Einwohnerzahl ca. 1,2 Mrd.
Klima: Nord- und Zentralindien: Subtropisch mit Monsunregen von Juni bis September.
Südindien: tropisches Klima, Juni – September Monsunzeit.
Ladakh: kontinentales Gebirgsklima, Juni-September trocken und warm, starke Temperaturschwankungen zwischen Sonnen- und Schattenseiten bzw. Tag und Nacht, Oktober – Mai sehr kalt bis -40 °C
Beste Reisezeit: Oktober und November, Februar bis April.
Ladakh: Juni-September
Gesundheit: Je nach Reisegebiet Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio evtl. Pertussis und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Indische Rupie (INR)
1 EUR = 76,65 INR (Sep 2017)
Ortszeit: MEZ +4,5 (im Sommer +3,5) Keine Sommer-/Winterzeitumstellung.
Entfernung: Frankfurt – Delhi 6.120 km

Südindien Gruppenreise vom 21.01.-14.02.2014 von Anonym

"Eine absolut tolle und entspannte Tour, gute Mischung zwischen Programm und Freizeit, kurze Fahrzeiten, prima Kleingruppe. (...) Der Routenverlauf war optimal, da es auch nicht so lange Fahrzeiten zwischen den einzelnen Besichtigungsorten gab. (...) Reiseleiter: Deutsch sehr verständlich, Sehenswürdigkeiten sehr gut erläutert, erst 23 Jahre alt, aber einen besseren Reiseleiter kann man sich kaum wünschen, er war perfekt!"

 

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Mahabalipuram 2 Indeco Hotel ***
Pondicherry 1 Annamalai ***
Thanjavur 1 Sangam Hotel ***
Madurai 1 Germanus ***
Periyar 1 Tree Top ***
Kovalam 2 Soma Palm Shore ***
Alleppey 1 Green Palace Resort ***
Backwaters 1 Deluxe House Boat
Cochin 1 Killians ***+
Coonoor 1 Tea Nest ***
Bandipur 1 Windflower Spa & Resort
Mysore 2 Lalitha Mahal Palace *****
Hassan 1 The Hassan Ashok ****
Bangalore 1 Regenta Inn ***
Verlängerung
Goa 3 Marquise Beach Resort ***
Goa 3 Vivanta by Taj *****
Alt-Text
Reisespezialistin Nina Loges

Nina Loges

Unsere Reisespezialistin Nina Loges beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 78

E: nloges@takeoffreisen.de