Gruppenreise - Iran für Frauen

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Persien für Frauen

Erleben Sie Persien in seiner ganzen Pracht und lassen Sie sich von den Kronjuwelen in Teheran, der blauen Moschee in Tabris, oder dem urigen Felsdorf Kandovan in den Bann ziehen. Stöbern Sie auf dem großen Basar in Zanjan und bestaunen Sie die imposanten Ruinen von Persepolis und die Nekropole Naqshe Rostam.
ab 2.595,00 €

Diese Kleingruppenreise nur für Frauen bietet Ihnen ganz persönliche Einblicke in die iranische Gesellschaft. Nehmen Sie teil am Leben der Frauen und erleben Sie Ästhetik, wunderschöne Kulturdenkmäler, und die kulturellen, wie auch landschaftlichen Highlights des Irans. Große Metropolen, urige Dörfer, beeindruckende Tempel und wunderbare Gärten formen die vielfältigen Schönheiten des Irans. Dazu bezaubern quirlige Bazare die Sinne und führen in alte Handwerkskünste, speziell die Webereien, ein. Genießen Sie die persische Küche und entspanntes Reisen durch das Land der Rosen und Schleier. 

Flugzeug

Flug nach Teheran. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Stadt Hotel. (A)

Ein schönes Gebäude in Teheran

Nach dem Frühstück Fahrt in den Norden der Stadt um den Niavaran Palast zu besuchen, der ganz private Einblicke in das Leben der letzten Schah-Familie bietet.  Dann geht’s zum kleinen, feinen Basar am Tajrish Platz. Die vielen erlesenem Gewürze lassen erahnen was die persische Küche zu bieten hat. Im Frauenabteil der Metro fahren Sie ins Zentrum, wo der Golestan Palast und oder das Juwelen-Museum besucht werden kann. Am frühen Abend dann Transfer zum Bahnhof und Fahrt im Schlagwagen nach Täbris.  Übernachtung in Zug. (ca. 650 km) (F/A)

Basar in Täbris

Morgens Ankunft in Täbris, wo es die Blaue Moschee zu bestaunen gibt und Sie Gelegenheit haben ein en ausgiebigen Bummel über den schönsten Basar des Landes machen können. Falls möglich besuchen Sie hier auch eine Teppich-Knüpferin und eine kleine armenische Kirche. Am Abend darf die traditionelle Küche des Nordens probiert werden. (F/A)

Sankt Stephanos Kloster

Heute fahren Sie zum armenisch-apostolischen Kloster Sankt Stephanos, das seit 2010 als UNESCO Weltkulturerbe registriert ist. Sie erfahren mehr über die Geschichte und das Leben der armenischen Christen Irans in dieser Region. Entlang des Grenzflusses Aras geht es durch beeindruckende Berglandschaften in die Wälder des Arasbaran Schutzgebietes. Unterwegs Picknick in der Natur. Rückfahrt nach Täbris gegen Abend. (ca. 225 Km) (F/P)

Kandovan Hüser aus Tuffstein

Heute fahren Sie in Richtung Sarein und machen unterwegs einen Abstecher in das urige Felsdorf Kandovan. Hier in einer abgelegenen Ecke des Sahand-Gebirges hat sich die Bevölkerung gemütliche Behausungen in die weichen Kegel des Tuffsteins gegraben. Es ist schön durch den Ort und in die Umgebung zu spazieren und vielleicht auch in Kontakt mit iranischen Touristen zu kommen, die diesen Ort auch sehr gerne besuchen. In Sarein erwarten Sie dann die angenehmen Thermal-Quellen. In denen auch gebadet werden kann. Übernachtung in Sarein. (ca. 210 Km) (F/A)

Jame-Moschee in Zanjan

Wenn Sie schon früh losfahren, können Sie vielleicht noch einen Abstecher nach Ardebil zum schönen Mausoleum von Sheikh Safi al Din Ardebili machen. Er war immerhin der Namensgeber für die Safawiden Dynastie. Nach dem Frühstück Fahrt nach Zanjan. Der alte Basar mit seinen Gebäuden die teilweise noch aus dem 17.Jahrhundert stammen umfasst etwa 950 Geschäfte. Im nördlichen Basarbereich befindet sich die Jame-Moschee, die durch ihren Vier-Iwan-Hof und dem Kuppelgebäude beeindruckt. Geschmückt sind die Bauten mit verschiedenfarbigen Fliesen und die Kuppel ist strahlend blau gefliest. Übernachtung in Zanjan. (ca. 300 Km) (F/A)

Avicenna Denkmal in Hamadan

Morgens Aufbruch nach Hamadan. Sie besichtigen hier das Avicenna-Denkmal (bei uns als der Medicus bekannt), das jüdische Mausoleum von Esther und Mordochai. Auf Wunsch kurzer Abstecher zum Gründungshügel-Hegmataneh. Im Ganjname -Tal sehen Sie die Keilschriften der achämenidischen Könige. (ca. 260 Km) (F/A)

Agha Bozorg Mosche in Kashan

Im Iran scheint Goldkauf Frauensache zu sein. Versuchen Sie beim Besuch auf dem Goldbasar herauszubekommen warum. Dann muss es weiter gehen, weil Sie in Kashan auch eine Einführung in die persische Küche erhalten sollen – und natürlich auch essen sollen. Bei der Stadtbesichtigung sehen Sie die Agha Bozorg Moschee, wunderschöne alte Kaufmannshäuser mit schön angelegten Gärten – wie das Tabatabai Haus und den berühmten Fin Garten. (ca. 400 Km) (F/M)

Nain

Zunächst Fahrt nach Nain und Besichtigung der gut erhaltenen Freitagsmoschee aus dem 10. Jahrh. und Besuch des ethnologischen Museums, das in einem alten safavidischen Herrenhaus untergebracht ist. Vielleicht werden wir Gelegenheit haben auch eine Teppichwerkstatt zu besichtigen. Dann Weiterfahrt in die alte Wüstenstadt Yazd. Sie liegt am Rande der Dasht-e Kavir und wurde schon in den Schriften Marco Polos erwähnt.  (ca. 400 Km) (F/A)

Freitagsmoschee in Yazd

Yazd fasziniert nicht nur durch seine wunderschöne Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe), sondern auch durch die religiöse Vielfalt. Hier lebt u.a. die Minderheit der Zoroastrier. Beim Besuch im Feuertempel und den Türmen des Schweigens erfahren Sie mehr über die Geschichte und die Riten dieser Religion. Wie z.B. über die Luftbestattung der Toten. Später bummeln Sie durch die eindrucksvolle Altstadt mit der schönen Freitagsmoschee, dem Amir Chaqmaq Platz, den Windtürmen und Kanälen, die das Leben am Rand der Wüste erst ermöglichten. (F/A)

Naqshe Rostam Nekropole

Einer der Höhepunkte der Reise erwartet Sie schon ca. 60 km vor Shiraz. Auf einem Plateau erheben sich die imposanten Ruinen von Persepolis, der Palaststadt des großen Perserkönigs Darius, der hier bis zur Zerstörung der Stadt durch Alexander dem Großen hier residierte und. Am Nachmittag erreichen Sie Shiraz und besuchen hier kleine Kunstgalerien, wo nur Frauen arbeiten. Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt. (ca. 585 km) (F/A)

Shah Cheragh in Shiraz

Wenn Sie möchten, lassen Sie sich am Vormittag in einem persischen Badehaus verwöhnen. Danach dann Stadtbesichtigung mit dem Vakilkomplex im Zentrum der Stadt. Gehen Sie in das  Shah Chergh Heiligtun und spüren Sie die meditative Ruhe, im Frauenbereich der Moschee das schiitische Heiligtum Shah Cheragh. Beliebtes Ziel sind die Grabstädten der persischen Dichter Hafez und Saadi. Hier haben Sie Gelegenheit mit den Iranern über die Bedeutung der Poesie zu sprechen Am Nachmittag besuchen Sie eine Sprachschule, wo iranische Mädchen u.a. auch Deutsch lernen. Übernachtung in Shiraz. (F/A)

Khaju-Brücke in Isfahan

Durch abwechslungsreiche Landschaften fahren Sie heute nach Isfahan. Unterwegs kurzer Stopp am Kyros-Grab in Pasargadae. Ganz in der Nähe sieht man auch noch Überreste vom Palast und der Audienzhalle. Am Nachmittag erreichen Sie eine der schönsten Städte der Welt - ein bedeutendes Etappenziel an der Seidenstraße: das sagenumwobene Isfahan! Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben geht es gleich zum Imam Platz. Den Rest des Tages können Sie hier und im Basar verbringen. Lassen Sie die besondere Atmosphäre auf sich wirken, tauchen Sie ein in den Basar und genießen Sie es einfach an diesem besonderen Ort zu sein. Der Nachmittag ist frei. (ca. 580 km) (F/A)

Blick auf den Meidan-e Imam Platz

Heute ist offizielle Besichtigung und Führung! Vom Ali-Qapu-Palast genießen Sie den Blick auf den Meidan -e-Imam (UNESCO-Weltkulturerbe).  Es ist ein einmalig beeindruckendes Ensemble großartiger Bauten: die architektonisch bedeutende Freitagsmoschee, die farbenprächtige Scheich-Lotfollah-Moschee mit einzigartigen Fayencen, die Imammoschee, das bekannteste Bauwerk Isfahans mit den türkisfarbenen Kuppeln - das Sinnbild Persiens und der sich anschließende Basar. Danach erwartet Sie der Besuch des Chehel Sotun- Gartenpalasts und später besichtigen Sie die alte Jame-Moschee und das armenische Viertel mit der Vank-Kathedrale. (F/A)

Flugzeug

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

StandardDZEZ
01.06.19 - 15.06.19 2.595,00 € 2.870,00 € status
27.07.19 - 10.08.19 2.595,00 € 2.870,00 € status
14.09.19 - 28.09.19 2.595,00 € 2.870,00 € status


Teilnehmerzahl: min. 6* max. 12  

Leistungen:

  • Linienflug mit Lufthansa und/oder Austrian Airlines ab/bis Frankfurt (direkt oder via Wien) inklusive aller in Deutschland fälligen Steuern und Gebühren 
  • Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
  • Zugfahrt Teheran – Täbris im 4-Bett-Schlafabteil
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M= Mittagessen, P= Picknick, A=Abendessen)
  • Genehmigungsnummer zur Beantragung des Visums
  • Eintritte und Besichtigungen laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Trescher Verlag)
  • Deutschsprechende Reiseleitung

Extra:
Rail & Fly € 58,-
LH-Zubringer innerdeutsch ab € 49,- pro Strecke
LH-Zubringer ab Österreich oder Schweiz auf Anfrage
Tipp: Ohne Flug sparen Sie ab € 500,-

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung und Getränke, Besuch der Thermalquellen in Sarein (ca. € 10-20 p.P.), Badehaus im Zandieh Hotel in Shiraz (ca. € 25 p.P.), Visagebühr ca. € 50,-, Foto- und Videogebühren.

Das müssen Sie wissen: Es besteht Visumspflicht. TAKE OFF REISEN übernimmt bis 45 Tage vor Abflug auf Wunsch die Visabeschaffung (Kosten: Visagebühr + € 15 Bearbeitung p.P.) Ihr Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein. Impfungen sind keine vorgeschrieben. Im Iran gibt es ein striktes Alkoholverbot. Es gibt jedoch alkoholfreies Bier. Touristinnen müssen im Iran lediglich ein Kopftuch tragen - keinen Tschador! Weiter Informationen und Tipps bzgl. der Bekleidungsvorschriften erhalten Sie von TAKE OFF Reisen. Die Reihenfolge der Besichtigungen in den jeweiligen Orten kann nach Reisezeit und aktuellen Gegebenheiten variieren.


* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

IRAN

Einreise: Visum vorab mit Genehmigungsnummer € 50,-. Die Bearbeitungsgebühr beträgt € 15,-. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate nach Abreise gültig sein und darf keinen israelischen Einreisestempel enthalten.
Geo: Gesamtfläche des Iran 1.648.195 km², Einwohnerzahl ca. 74 Mio.
Klima: Kontinental-trocken bis auf die Randgebiete am Kaspischen Meer und Persischen Golf.
Beste Reisezeit: Mitte April bis Anfang Juni und Ende September bis Anfang November
Gesundheit: Malariaprophylaxe für Reisen von März bis November im Südosten und –westen sowie am Persischen Golf empfohlen. Außerdem werden Impfungen gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen.
Währung: Iranischer Rial (IRR)
1 EUR = 49.248,4 IRR (Sep. 2018)
Ortszeit: MEZ +2,5 Std., Winter MEZ + 3,5 Std.
Entfernung: Frankfurt – Teheran 3.766 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Teheran 1 Hotel Asareh/ Aramis ****
Nachtzug 1 im Zug Teheran - Täbris
Täbris 2 Hotel Sahand/ Kowsar ***
Sarein 1 Hotel Laleh ****
Zanjan 1 Hotel Tourist ***
Hamadan 1 Hotel Khatam ***
Kashan 1 Ehsan traditionelles Haus ***
Yazd 2 Kohan Kashaneh Traditioneles Haus / Silk Road *** / **
Shiraz 2 Karimkhan ***
Isfahan 2 Jolfa ***
Alt-Text
Carmen Wolf - Produktmanagement Zentralasien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Carmen Wolf beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 95

E: cwolf@takeoffreisen.de

Julia Sirenko - Produktmanagement Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Julia Sirenko beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 83

E: jsirenko@takeoffreisen.de