Kleingruppenreise - Iran für Frauen

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Persien für Frauen

Erleben Sie Persien in seiner ganzen Pracht und lassen Sie sich von den Kronjuwelen in Teheran, der blauen Moschee in Tabris, oder dem urigen Felsdorf Kandovan in den Bann ziehen. Stöbern Sie auf dem großen Basar in Zanjan und bestaunen Sie die imposanten Ruinen von Persepolis und die Nekropole Naqshe Rostam.

Diese Kleingruppenreise nur für Frauen bietet Ihnen ganz persönliche Einblicke in die iranische Gesellschaft. Nehmen Sie teil am Leben der Frauen und erleben Sie Ästhetik, wunderschöne Kulturdenkmäler, und die kulturellen, wie auch landschaftlichen Highlights des Irans. Große Metropolen, urige Dörfer, beeindruckende Tempel und wunderbare Gärten formen die vielfältigen Schönheiten des Irans. Dazu bezaubern quirlige Bazare die Sinne und führen in alte Handwerkskünste, speziell die Webereien, ein. Genießen Sie die persische Küche und entspanntes Reisen durch das Land der Rosen und Schleier. 

Abflug mit Turkish Airlines ab verschiedenen Flughäfen in Deutschland nach Täbriz.

Bei Ankunft in Täbriz begrüßt Sie Ihre Reiseleitung am Flughafen. Täbris ist die zweigrößte Stadt des Landes und Provinzhauptstadt von Aserbaidschan und war einst einer der bedeutendsten Handelsplätzen der Seidenstraße. Nach einer kurzen Pause besichtigen die berühmte Blaue Moschee und den überdachten Basar, der der größte seiner Art auf der Welt ist und auch heute noch von sozialer, politischer und religiöser Bedeutung ist. Dann besuchen Sie das geschmückte Haus der Verfassung und machen einen Spaziergang im El Goli Park. Am Ende des Tages nehmen Sie Ihr erstes persisches Abendessen ein und können Sich etwas näher kennen lernen. (F/A)

Kurze Fahrt ins urige Höhlendorf Kandovan. Unterwegs besuchen Sie (falls möglich) eine Teppichknüpferin.  Schon im 13.Jahrhundert wurden in Kandovan die Behausungen, wie Bienenwaben direkt in den weichen Tuffstein des Sahand - Gebirges gebaut. Ein schönes Beispiel, wie sich der Mensch an die natürliche Umgebung angepasst hat. Sie haben Gelegenheit durch diesen pittoresken Ort und in die Umgebung zu spazieren. Oft trifft man auch auf iranische Touristen, die diesen Ort lieben. Auf dem Rückweg Besuch einer kleinen armenischen Marienkirche (falls möglich). (F/A)

Früher Aufbruch in die faszinierende Natur. Sie unternehmen wieder einen Spaziergang vor den malerischen Bergen und erleben eine atemberaubende Brücke. Nach einem stärkenden Picknick Weiterfahrt nach Sarain. Auf dem Weg kurzer Halt im Pilgerort Ardebil, wo Sie das Grabmals von  Sheikh Sufi Al Din sehen werden. Er soll der Namensgeber für die Dynastie der Safawiden gewesen sein und sein Grabmal ist sehr sehenswert. Je nach Ankunft in Sarein können Sie  noch ein Bad in den Thermal - Quellen nehmen. (optional). (ca.325 km/ 4 1/2 Std.) (F/P)

Morgens optional Wandern oder Baden. Am Vormittag fahren Sie dann ans Kaspische Meer. Je nach Wetter und Jahreszeit Abstecher zum Strand zum Baden und und/ oder kurze Bootsfahrt auf der Anzali Lagune (optional) in das ökologisch sehr bedeutende Feuchtgebiet, einem Rückzugsort für viele Wasser-Vögel. Auf dem Weg nach Bandar Anzali fahren Sie durch die artenreichen Wälder des Nordens. Am Abend lockt  die viel gepriesene Gilaki Küche auch mit frischen Fisch auch dem Kaspischen Meer. (ca.250/300 km ca. 4 Std.) (F/A)

Kurzer Besuch des Fischmarkts, wo der Fang des Tages angelandet wird. Dann kurze Fahrt zu einem „open Air Museum“ im Saravan Wald. Die Traditionen, Kultur und die Architektur der ländlichen Bevölkerung von Gilan wird hier verdeutlicht. Spazieren Sie über das insgesamt 260 Hektar bewaldete Areal und kosten hier und da kleine Leckereien, die angeboten werden. Am Nachmittag Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Zug im Frauen-Abteil nach Teheran. Ankunft gegen 21.00 Uhr und Transfer zu Ihrem Hotel (F/M)

Nach dem Frühstück Fahrt in den Norden der Stadt um den Niavaran Palast zu besuchen. Hier bekommen Sie ganz private Einblicke in das Leben der letzten Schah-Familie.  Dann geht’s zum kleinen, feinen Basar am Tajrish Platz. Hier gibt es all die erlesenen Gewürze, die man für besondere persische Gerichte benötigt. Im Frauenabteil der Metro fahren Sie dann zurück ins Zentrum um das Juwelen Museum zu besuchen. Die wertvollste Schmucksammlung der Welt, einige der größten Diamanten der Welt und der Pfauenthron sind hier zu bestaunen. Später sind Sie bei einer Teheraner Familie zum Abendessen eingeladen. (F/A)

Morgens Besichtigung des Golestan Palasts, der sich in einem schön angelegten (Rosen-)Garten befindet. Seit Ende des 18.Jahrhunderts war hier der Regierungssitz der Qajaren. Nach der Besichtigung fahren Sie via Qom nach Kashan. Qom ist nach Mashad die zweitwichtigste Pilgerstadt. In der Moschee mit den goldenen Kuppeln wurde Fatimah Masoumeh, die Schwester des 8 Imam Ali Reza bestattet. Nach Ankunft in Kashan besuchen Sie den Fin Garten (UNESCO Weltkulturerbe). (244 Km/ca. 4 Stunden) (F/A)

Auf dem Weg nach Isfahan legen Sie eine Pause im Dorf Abyaneh ein um auch wieder etwas Bewegung zu haben. Je nachdem ob viele andere Touristen da sind, können Sie kurz durch den schönen traditionellen Ort spazieren, oder weiter aus dem Ort herausspazieren um aus der Ferne, die schöne Hanglage des roten Dorfes zu bewundern. Am Abend erreichen Sie das legendäre Isfahan!
Hier bleibt noch Zeit um, wie die Iraner entlang der historischen Brücken zu spazieren und/ oder den Maidan Platz (Naghshe Jahan) zu besuchen. Das beleuchtete Ensemble hat in der Dunkelheit einen ganz besonderen Zauber. Ergötzen Sie sich an den wunderschönen Bauten und verweilen Sie am Wasserbecken oder auf der Wiese um diesen besonderen Moment mit allen Sinnen zu erleben. (218 km/ca. 4 Stunden) (F/A)

Ihre ganztägige Besichtigungstour durch Isfahan beginnt wieder am Maidan (UNESCO Weltkulturerbe), einem der größten Plätze der Welt mit der prächtigen Scheich-Lotfollah-Moschee mit einzigartigen Fayencen, der Imam-Moschee, dem bekanntesten Bauwerk Isfahans mit seinen türkisfarbenen Kuppeln, dem Sinnbild Persiens, mit dem Ali Qapu Palast und den sich anschließenden Basararkaden. Danach haben Sie Freizeit. Besuchen Sie optional ein schönes persisches Badehaus und lassen Sie sich verwöhnen wie eine persische Prinzessin(optional). (F/A)

Morgens besichtigen Sie die Jame Moschee, deren Innenräume in ganz unterschiedlichen Stilen verschiedener Epochen ausgestattet sind. In der christlichen Vank-Kathedrale können Sie die schönen Fliesen und spektakuläre Gemälde bewundern. Am Nachmittag stilvolles Essen in schönem Ambiente.
(F/A)

Auf der Weiterreise nach Isfahan sehen Sie in Meybod eine Karawanserei, ein altes Eishaus und den beeindruckenden Taubenturm. In Narin die 2000 Jahre alte Festung. Das zoroastrische Heiligtum Chak Chak erreichen Sie mit einer leichten Wanderung den Berg hinauf. Yazd, die Stadt am Rand der Wüste Dasht e. Kavir erreichen Sie Abend.  Sie machen einen ersten Bummel durch die Altstadt, den Sie mit einem gemütlichen Abendessen in einem der Dachrestaurants beschließen können. (313 Km) (F/A)

Yazd fasziniert nicht nur durch seine wunderschöne Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe), sondern auch durch die religiöse Vielfalt. Hier lebt u.a. die Minderheit der Zoroastrier. Beim Besuch eines Feuertempels und bei den Türmen des Schweigens erfahren Sie mehr über die Geschichte und die Riten dieser Religion. Auch die Röcke der Frauen seien bei den Zorastriern kürzer erfährt man.   
Dann geht es weiter zur schönen Jame-Moschee, dem Amir Chaqmaq Platz, Windtürmen und Kanälen, die das Leben am Rand der Wüste erst ermöglichten. Schon bemerkenswert wie sorgsam man damals mit den Ressourcen umgegangen ist und wie ausgeklügelt und dennoch einfach die historischen Kühl- und Bewässerungssysteme sind. Am Nachmittag fahren Sie weiter zu einer Karawanserei, in der Sie heute auch ganz romantisch nächtigen werden. (ca.74 Km/ 1 Std.)  (F/A)

Das Ziel des Tages ist heute Shiraz.  Zuvor erwartet Sie aber noch eine weitere Sehenswürdigkeit, die nicht ausgelassen werden darf. Nach einer ca. 4 stündigen Fahrt erreichen Sie zunächst Pasagardae, wo Sie den Grab-Turm von Kyros I, und die Überreste seiner Stadt sehen.  Er war der Gründer der  achämenidischen Reiches. Noch spektakulärer sind die Ruinen der Palaststadt von Persepolis. Sie erzählen von der monumentalen Pracht und einstigen Größe des Regierungssitzes von Daruis, dem Perserkönig, bevor die Stadt von Alexander dem Großen niedergebrannt wurde.  Nach der Besichtigung erreichen Sie dann nach kurzer Fahrt am Abend Shiraz, das kulturelle Herz des Landes. Hier beziehen Sie Ihr Hotel für die nächsten beiden Tage. Am Abend besuchen Sie eine Kunstgalerie, die von einer Frau geführt wird. (Ca.500 km/ca. 5 Std.)(F/A)

Beim Besuch der Nasr el Molk Moschee sehen Sie wie durch eine rosa Brille. Man nennt die Moschee mit den schönen Rosenfliesen und bunten Fenstern daher auch Rosa Moschee. Dann besichtigen Sie die elegante Naranjestan Villa. Anschließend die Vakil Moschee und den Basar, wo Sie vielleicht noch einige Einkäufe tätigen möchten. Am Nachmittag besuchen Sieeine Mädchen Schule, in der u.a. Deutsch gelehrt wird. Shiraz war die Heimat der persischen Dichter Hafis und Saadi. Ihre Poesie und Ihre Lebensweisheiten sind noch heute aktuell. Daher ist auch die Verehrung, die man Ihnen entgegenbringt noch immer groß und der Besuch an Ihren Mausoleen für die Iraner ein glücklicher Moment. Bei dem Besuch am Grab von Hafis haben Sie Gelegenheit mit den Iranern über die Bedeutung der Poesie zu sprechen. (F/A)


Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug.





Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise


Teilnehmerzahl: min. 6* max. 12  

Leistungen:

  • Linienflug mit Turkish Airlines inklusive aller in Deutschland fälligen Steuern und Gebühren 
  • Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
  • Zugfahrt Rasht - Teheran im 4-Bett-Schlafabteil
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M= Mittagessen, P= Picknick, A=Abendessen)
  • Genehmigungsnummer zur Beantragung des Visums
  • Eintritte und Besichtigungen laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Trescher Verlag)
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Klimabeitrag: Wir investieren € 33,- p.P. in zukunftsweisende Technologien zur Reduzierung und Vermeidung der CO2-Emission

Extra:
Rail & Fly: € 69,-

Tipp: Ohne Flug sparen Sie ab € 750,-

Flüge ab Österreich oder Schweiz auf Anfrage!
 

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung und Getränke, Besuch der Thermalquellen in Sarein (ca. € 10-20 p.P.), 1/2 Std. Bootsfahrt in der Anzall Lagune, Badehaus in Isfahan (ca. € 30,- p.P.), Visagebühr ca. € 50,-, Foto- und Videogebühren, Versicherungen.

Das müssen Sie wissen: Es besteht Visumspflicht. TAKE OFF REISEN übernimmt bis 45 Tage vor Abflug auf Wunsch die Visabeschaffung (Kosten: Visagebühr + € 25 Bearbeitung p.P.) Ihr Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein.
Impfungen sind keine vorgeschrieben.
Im Iran gibt es ein striktes Alkoholverbot. Es gibt jedoch alkoholfreies Bier.
Touristinnen müssen im Iran lediglich ein Kopftuch tragen - keinen Tschador! Weiter Informationen und Tipps bzgl. der Bekleidungsvorschriften erhalten Sie von TAKE OFF Reisen.
Die Reihenfolge der Besichtigungen in den jeweiligen Orten kann nach Reisezeit und aktuellen Gegebenheiten variieren.

* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

IRAN

Einreise: Visum vorab mit Genehmigungsnummer € 50,-. Die Bearbeitungsgebühr beträgt € 25,- p.P.. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate nach Abreise gültig sein und darf keinen israelischen Einreisestempel enthalten.
Geo: Gesamtfläche des Iran 1.648.195 km², Einwohnerzahl ca. 74 Mio.
Klima: Kontinental-trocken bis auf die Randgebiete am Kaspischen Meer und Persischen Golf.
Beste Reisezeit: Mitte April bis Anfang Juni und Ende September bis Anfang November
Gesundheit: Malariaprophylaxe für Reisen von März bis November im Südosten und –westen sowie am Persischen Golf empfohlen. Außerdem werden Impfungen gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen.
Währung: Iranischer Rial (IRR)
1 EUR = 46.336 IRR (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ +2,5 Std., Winter MEZ + 3,5 Std.
Entfernung: Frankfurt – Teheran 3.766 km

Kundenbewertung von Kerstin B. am 01.08.2019

"Das war wirklich eine tolle Reise, sehr liebe Reisepartnerinnen und viele Eindrücke.
Ich hoffe die politische Lage entspannt sich bald wieder und wir können erneut reisen. Denn ich hatte mir bereits eine neue Route (mit wandern) ausgedacht.
Hoffe Sie können nette Kunden für den Iran gewinnen.
Also... herzliche Grüße
Kerstin B."

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Täbriz 3 Hotel Tourist o.ä. ***
Sarein 1 Hotel Laleh o.ä. ****
Bandar Anzali 1 Hotel Tourist o.ä. ****
Teheran 2 Asareh o.ä. ****
Kashan 1 Ehsan Haus o.ä. ***
Isfahan 3 Hotel Atigh, Hotel Sahand o.ä. ***
Yazd 1 Dad /Kohan Kashaneh Traditioneles Haus o.ä. ***
Yazd 1 Karawanserei Zein Ol Din
Shiraz 3 Karimkhan/ Hotel Asareh/ Aramis o.ä ***/ ****
Alt-Text
Carmen Wolf - Produktmanagement Zentralasien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Carmen Wolf beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 95

E: cwolf@takeoffreisen.de

Julia Sirenko - Produktmanagement Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Julia Sirenko beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 83

E: jsirenko@takeoffreisen.de