Zurück zur Übersicht

Kleingruppenreise Laos und Kambodscha

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Eine umfassende Rundreise durch Laos und Kambodscha

In kleiner Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern entdecken Sie die Highlights von Laos und Kambodscha in nur 21 Tagen. Es geht von der alten Königsstadt Luang Prabang bis zum Meisterwerk Angkor Wat! Besondere Aktivitäten warten auf Sie: Mithilfe beim Reisanbau, laotischer Kochkurs, Übernachtung auf einer Kaffeeplantage und ein Picknick inmitten der Tempelanlage von Angkor sind nur einige Besonderheiten auf Ihrer Reise.
ab 2.999,00 €

Auf dieser kompakten Reise erleben Sie die Schönheiten von Laos und Kambodscha in nur 3 Wochen. Von der Königsstadt Luang Prabang, idyllisch am Mekong gelegen, geht es in die Kamu Eco Lodge im Norden des Landes. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft mit üppigen Tropenwäldern und Wasserfällen. Im Süden liegt das fruchtbare Boloven Plateau, wo Sie auf einer Kaffee Plantage übernachten werden. Die 4.000 Inseln im inneren Mekong Delta werden Ihnen den Atem rauben, hier erkunden Sie 2 Tage die Inselwelt per Boot, Fahrrad und zu Fuß. Über Land geht es weiter ins benachbarte Kambodscha, zuerst nach Preah Vihear mit seinem vergessenen Bergtempel, dann übers Land bis zum Meisterwerk Angkor Wat! Natürlich stehen die Tempelbesuche auf dem Programm. Sie besuchen aber auch ein Projekt, welches ehemalige Straßenkinder unterstützt und Sie besuchen ein schwimmendes Dorf auf dem Tonle Sap See. Durch das ländliche Kambodscha geht es dann weiter ins kolonial geprägte Battambang. Die Reise endet in der Hauptstadt Phnom Penh.

Flugzeugflügel über den Wolken

TAKE OFF wünscht Ihnen einen guten Flug und einen entspannten Start in den Urlaub!

Luang Prabang Stadt von oben

Nach Ankunft in Luang Prabang Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur Akklimatisierung zur Verfügung. Genießen Sie das koloniale Flair der Stadt am Mekong und stimmen Sie sich bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrem Reiseleiter auf die bevorstehende Reise ein. Die ideale Gelegenheit sich kennen zu lernen. (A)

Kochstunde mit Laotin

Frühaufsteher können heute etwas ganz besonderes erleben: Hunderte Mönche ziehen zur morgendlichen Essensspende durch die Straßen Luang Prabangs. Anschließend Besuch des Phousi Hügels mit einem traumhaften Blick auf die Stadt und den Mekong (fakultativ).

Die Kochschule von Frau Vandara liegt nur wenige hundert Meter vom Kuang-Sy-Wasserfall entfernt. Quasi von der Küche aus haben Sie einen direkten Blick auf einen kleinen Wasserfall. Ihr Kurs findet in einem wunderbar grünen Ambiente in entspannter Atmosphäre statt.

Da alle Zutaten selbst angebaut werden, müssen Sie nicht extra zum Markt fahren, sondern können vor Ort durch die Obst- und Gemüsegärten schlendern und dabei Frau Vandaras Erklärungen zu den verschiedenen Zutaten lauschen. In der Freiluft-Küche steht ein Tisch mit allerlei ungewöhnlichen Zutaten bereit, die Sie der laotischen Esskultur näherbringen: Bananenblüten, Mini-Auberginen, Klebreis, exotische Blumen und vieles mehr. Die Rezepte und Zutaten sind allesamt gesund.

Sie bereiten gemeinsam vier verschiedene Gerichte zu und essen anschließend zu Mittag, während vor Ihnen der kleine Wasserfall gemütlich herab plätschert.

Am Nachmittag besuchen Sie das Nationalmuseum im ehemaligen Königspalast, das eine Sammlung von persönlichen Gegenständen der königlichen Familie beherbergt.  (F/M)

Bett in gemütlicher Lodge

Auf einem traditionellen Boot geht es auf dem Mekong entlang zu den Höhlen von Pak Ou, die mit unzähligen Buddha-Statuen gefüllt sind. Gegen Mittag erreichen Sie dann die von üppigen Tropenwäldern umgebene Eco Lodge in der Nähe einer Khmu Gemeinde. 

Hier können Sie selbst aktiv werden: Helfen Sie den Bauern beim Anpflanzen/Ernten von Reis (saisonabhängig), unternehmen Sie eine Trekkingtour zu einem nahegelegenen Wasserfall oder erlernen Sie beim Angeln die traditionellen Netzfangtechniken. (F/M/A)

Hinweis: Für die Übernachtung in der Kamu Lodge benötigen Sie nur ein kleines Gepäck. Das Hauptgepäck bleibt in Luang Prabang im Hotel.

Tempelanlage

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Luang Prabang, wo Sie am Nachmittag mit dem Tuk Tuk die Stadt erkunden. Sie besuchen u. a. den am Mekong gelegenen goldenen Stadttempel Wat Xieng Thong, den ältesten Tempel der Stadt mit seinen geschnitzten hölzernen Kolonnaden und den Vat Mai Tempel, welcher für seine hölzernen Dächer bekannt ist. (F)

Boot auf Nam Song Fluss in tropischer Landschaft

Auf dem Weg nach Vang Vieng genießen Sie die von Karstbergen, Flüssen und kleinen Dörfern geprägte tropische Landschaft (ca. 230 km / 6 Std.). Nach Ankunft in Vang Vieng unternehmen Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Nam Song Fluss. (F)

Am Morgen unternehmen Sie eine leichte Wanderung durch eine traumhaft schöne Karstlandschaft. Sie spazieren entlang Reisfelder und durch kleine Dörfer (ca. 2 Std.). Anschließend besuchen Sie noch mehrere Höhlen. Danach Transfer nach Vientiane (ca. 160 km, 3-4 Std.). Genießen Sie am Abend das französische Flair der charmanten Hauptstadt. (F)

Imposantes Tor hinter einem Brunnen

Der heutige Tag wird einer ausführlichen Stadtbesichtigung gewidmet: Sie sehen Wat Sisaket - den ältesten Tempel, Haw Pha Kaew - die frühere Königspagode, das Patuxai Monument – das Siegestor und die majestätische That Luang Stupa – Nationalsymbol und bedeutendstes religiöses Monument von Laos. Am Nachmittag Besuch einer interessanten Ausstellung im Cope Center, welches die Opfer des Indochina Krieges unterstützt. (F)

Laotin hält eine Schale mit Kaffee-Bohnen

Morgens Flug von Vientiane nach Pakse und Transfer zum Bolaven Plateau (ca. 80 km, 1,5 Std.), wo Kaffee und Tee kultiviert wird. Fernab der touristischen Hauptrouten erleben Sie hier die Schönheit der Natur. Hoch über dem Mekong-Tal gelegen, entspringen zahlreiche Flüsse und Bäche, die als Wasserfälle im Tal enden. Am Nachmittag können Sie sich beim Besuch eines Wasserfalls erfrischen. Übernachtung auf einer Kaffeeplantage im Sinouk Coffee Resort. (F)

Laote bei der Arbeit auf dem Reisfeld

Der Tempel Wat Phou gehört zu den eindrucksvollsten Heiligtümern der Khmer außerhalb Kambodschas und wurde 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Hoch oben auf dem Hügel der Anlage haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Felder. Nach einer ausführlichen Besichtigung geht es weiter nach Khone Island, einer großen Insel im inneren Mekong Delta. (F)

Boot auf Fluss und Baumschaukel im Hintergrund

Hier, wo der Mekong ein inneres Delta bildet, liegen unzählige Inseln in der weiten Wasserfläche. Traditionelles Flussleben in den Dörfern und eine bezaubernde Landschaft mit großen und kleinen Wasserfällen machen Si Phan Don zu einem Höhepunkt Ihrer Reise. Mit dem Boot, Fahrrad und zu Fuß erkunden Sie  die Gegend, u.a. die Liphi Fälle. Mit etwas Glück sehen Sie auch die Irrawaddy Delfine, eine sehr seltene Delfinart. (F/M)

Auf dem Weg zur Grenze nach Kambodscha machen Sie noch einen Halt am größten Wasserfalls Südostasiens – Khone Phanpheng. Sie erhalten Ihr Visum für Kambodscha vor Ort. Auf der anderen Seite erwartet Sie schon Ihr kambodschanischer Fahrer und Reiseleiter. Am Nachmittag Ankunft in Preah Vihear, wo sich in über 500 m Höhe ein Hindutempel aus der Khmer Zeit befindet, den Sie morgen ausgiebig besichtigen werden.  (ca. 370 km, 6 Std.) (F)

Akrobat steht auf einer Hand

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Allradwagen auf der steilen Bergstraße hinauf zum Tempel von Preah Vihear. Oben angekommen besichtigen Sie die Tempelanlage und erfahren allerlei Wissenswertes über die Entstehung des Tempels, sowie über die Spannungen mit dem großen Nachbarn Thailands. Anschließend Weiterfahrt bis nach Siem Reap. (ca. 165 km, 3-4 Std.) (F)



Unser Tipp: Akrobatik Show am Abend (optional)

Besuchen Sie am Abend in Siem Reap die Akrobatik Show im Theater „Tschamleak“. Junge kambodschanische Künstler bieten ein hoch emotionales und abwechslungsreiches Programm an Akrobatik, Jonglieren, Balancieren und Livemusik, bei dem auch die ergreifende Geschichte Kambodschas nähergebracht wird. Die Zirkusschule gibt ehemaligen Straßenkindern eine neue Zukunftsperspektive. Die Einnahmen unterstützen das Projekt.

Preis pro Person€ 40,- pro Person

Steinkopf eines Tempels

Am Vormittag besuchen Sie die Tempelgruppe von Roluos, deren Monumente zu den besterhaltensten und größten Tempeln gehören und eine ideale Einführung sind, um zu verstehen wie die Khmer ihre Städte organisiert haben. Durch das beeindruckende Südtor erreichen Sie Angkor Thom, die alte Königshauptstadt, Zentrum der Stadt war der große Tempel Bayon mit seinen lächelnden Gesichtern. Auch interessant die Elefantenterrassen, der Königspalast und die Terrasse des Lepra-Königs.

Am Abend genießen Sie ein leckeres Essen im Marum Restaurant, das die Arbeit des ChildSafe Networks unterstützt. Sie lernen das Projekt kennen, welches Kinder und Jugendliche vor Gewalt und Missbrauch schützt und erfahren, wie Reisende selbst aktiv zum Schutz der Kinder beitragen können. (F/A)

Ankor Wat Tempelanlage im Sonnenuntergang

Zum Sonnenaufgang erkunden Sie den weltberühmten Tempel Angkor Wat, der dem hinduistischen Gott Vishnu gewidmet wurde und Teil des Weltkulturerbes ist. Bei einem anschließenden Picknick an einem kleineren, abgelegenen Tempel innerhalb des Angkor Komplexes, können Sie die ersten Eindrücke des Tages Revue passieren lassen und die mystische Stimmung der Tempel mitten im Dschungel auf sich wirken lassen.

Danach besuchen Sie den Tempel Ta Phrom, welcher fest im Würgegriff der riesigen Bäume ist.

Am Nachmittag besuchen Sie ein schwimmendes Dorf auf dem Tonle Sap See. Sie spazieren durch das Dorf Kompong Khleang mit seinen beeindruckenden Stelzenhäusern. (F)


TAKE OFF MOMENTS: Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein morgendliches Frühstücks-Picknick zwischen den Tempeln des Angkor Komplexes. 

Asiatische grüne Felder - Landschaft

Sie fahren durch das ländliche Kambodscha durch Reisfelder und kleine Dörfer bis nach Battambang. Sie finden hier eine gut erhaltene Architektur aus der französischen Kolonialzeit. Nach einer kleinen Stadtbesichtigung kehren Sie in einem traditionellen Haus ein und erfahren mehr über das ländliche Leben der Einheimischen. (ca. 430 km, 4-5 Std.) (F)

Grüne Landschaft mit Bäumen

Umweltfreundlich geht es heute mit dem Fahrrad ins Hinterland abseits der Touristenpfade. Sie sehen alte, von Generation zu Generation bewohnte Häuser, Reisfelder und Werkstätte. Nehmen Sie Teil am lokalen Leben, z.B. bei der Zubereitung von klebrigem Reis oder der Herstellung der traditionellen Fischpaste „Prahok“. Weiter geht es zum nahe gelegenen Berg Phnom Sampeau, bekannt für seine Heiligtümer und Tempel, die an den Hängen und auf der Spitze des Berges errichtet wurden und für seine Killing Caves aus der Khmer-Rouge-Ära. Genießen Sie den Panoramablick von der Bergspitze.  (F/M)

See mit kleinem Boot

Fahrt nach Kompong Luong. Mit dem Boot befahren Sie den Tonle Sap See und besuchen ein vollständig schwimmendes Dorf. Der fischreiche See ist der größte Binnensee Südostasiens. Sie schlendern danach durch das kleine Dorf Kompong Chhnang, bevor die Fahrt weiter nach Phnom Penh geht. (ca. 300km, 5-6 Std.) (F)

Mann und Frau sitzen an der Promenade des Mekong

Der ganze Tag ist der Hauptstadt Kambodschas gewidmet, die an vier Armen des Mekongs liegt. Sie sehen den Wat Phnom, das Nationalmuseum, den Königspalast und die Silber Pagode. Am Nachmittag besuchen Sie die Killing Fields, Mahnmal für die Schreckensherrschaft der Roten Khmer. (F)

Flugzeug im Sonnenuntergang

Nutzen Sie den heutigen Tag noch für individuelle Erkundungen. Die Zimmer stehen Ihnen bis mittags zur Verfügung. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Termine & Preise

StandardDZEZ
18.10.18 - 07.11.18 2.999,00 € 3.549,00 € status
22.11.18 - 12.12.18 2.999,00 € 3.549,00 € status
14.02.19 - 06.03.19 3.150,00 € 3.700,00 € status
14.03.19 - 03.04.19 3.150,00 € 3.700,00 € status


***Preissenkung
  für die Termine 18.10. und 22.11.!***


Teilnehmerzahl:  
min. 6*, max. 12

* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

Leistungen:

  • Linienflug mit Thai Airways ab/bis Frankfurt oder München (via Bangkok)
  • Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Inlandsflug Vientiane – Pakse mit Lao Airlines
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf 
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende örtlich wechselnde Reiseleitung

Extra:
Rail & Fly € 49,-
LH Zubringerflüge ab € 150,-
TIPP: ohne Flug reduziert sich der Reisepreis  um € 850,-

Nicht inklusive: Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühren bei Einreise (Laos ca. USD 31,-, Kambodscha ca. USD 30,-), Versicherungen

LAOS

Einreise: Visum bei Einreise in Luang Prabang (z. Zt. USD 31 in bar). Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.
Geo: Gesamtfläche Laos 236.800 km², Einwohnerzahl ca. 7 Mio.
Klima: Oktober-April: angenehm warmes Klima, in den Bergen und nachts Abkühlung.
Beste Reisezeit: Regenzeit: Mai-September (heiß) Oktober-April (Trockenzeit).
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Laotischer Kip (LAK)1 EUR = 9.490 LAK (Juli 2017)
Ortszeit: MEZ +6 (im Sommer +5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt - Luang Prabang 8.574 km


KAMBODSCHA

Einreise: Visum bei Einreise (z. Zt. USD 30). Der Reisepass muss zur Visaerteilung eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Ablauf des Visums aufweisen.Geo: Gesamtfläche Kambodscha 181.040 km², Einwohnerzahl ca. 14 Mio.
Klima: Tropisches Klima. Trockenzeit: November-April (18-28 °C), Regenzeit: Mai-Oktober (25-40 °C hohe Luftfeuchtigkeit)
Beste Reisezeit: November-Februar
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Kambodschanischer Riel (KHR)
1 EUR = 4.690 KHR (Juli 2017)
Ortszeit: MEZ +6 (Im Sommer +5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt - Phnom Penh 9.390 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie

Hotel Villa Chidara wurde im Jahr 2007 gebaut und das liegt im Hertz der Stadt Luang Prabang. Alle Raumen  haben eine Private Terrasse, in der Sie entweder die Gartenaussicht oder Straßenaussicht genießen können. Außerdem im jeden raum sind Mini Bar, Klimaanlange, kostenfreies WIFI, Satellit und sicherheitsbox zur Ihre Verfügung. 

Laote beim traditionellen Fischfang
3 Personen beim Reisanbau
Felsen mit Höhle im Wasser
Hütte in den Reisfeldern
Zelt-Bungalow von außen
Luang Prabang 1 Villa Chitdara ***. ***
Vang Vieng 1 Amari Vang Vieng ****
Vientiane 2 Beau Rivage Mekong ***

Das Bambu Hotel begrüßt Sie in Battambang mit einer Architektur aus der Region Khmer und französischer Kolonialarchitektur. Freuen Sie sich auf einen Außenpool, ein Restaurant und kostenfreies WLAN sowie Zimmer mit einem Flachbild-TV und einer iPod-Dockingstation. Die Zimmer im Bambu verfügen über eine eigene Terrasse mit Poolblick, eine Minibar, eine Klimaanlage.

Alt-Text
Julia Sirenko - Produktmanagement Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Julia Sirenko beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 83

E: jsirenko@takeoffreisen.de