Kleingruppenreise Laos und Kambodscha 2019

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Eine umfassende Rundreise durch Laos und Kambodscha

In kleiner Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern entdecken Sie die Highlights von Laos und Kambodscha in nur 20 Tagen. Es geht von der alten Königsstadt Luang Prabang bis zum Meisterwerk Angkor Wat! Besondere Aktivitäten warten auf Sie: Mithilfe beim Reisanbau, Übernachtung auf einer Kaffeeplantage und ein Picknick inmitten der Tempelanlage von Angkor sind nur einige Besonderheiten auf Ihrer Reise.
ab 2.995,00 €

Auf dieser kompakten Reise erleben Sie die Schönheiten von Laos und Kambodscha in nur 3 Wochen. Von der Königsstadt Luang Prabang, idyllisch am Mekong gelegen, geht es in die Kamu Eco Lodge im Norden des Landes. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft mit üppigen Tropenwäldern und Wasserfällen. Im Süden liegt das fruchtbare Boloven Plateau, wo Sie auf einer Kaffee Plantage übernachten werden. Die 4.000 Inseln im inneren Mekong Delta werden Ihnen den Atem rauben, hier erkunden Sie 2 Tage die Inselwelt per Boot, Fahrrad und zu Fuß. Über Land geht es weiter ins benachbarte Kambodscha, zuerst nach Preah Vihear mit seinem vergessenen Bergtempel, dann übers Land bis zum Meisterwerk Angkor Wat! Natürlich stehen die Tempelbesuche auf dem Programm. Sie besuchen aber auch ein Projekt, welches ehemalige Straßenkinder unterstützt und Sie besuchen ein schwimmendes Dorf auf dem Tonle Sap See. Durch das ländliche Kambodscha geht es dann weiter ins kolonial geprägte Battambang. Die Reise endet in der Hauptstadt Phnom Penh.

Flugzeugflügel über den Wolken

TAKE OFF wünscht Ihnen einen guten Flug und einen entspannten Start in den Urlaub!

Luang Prabang Stadt von oben

Nach Ankunft in Luang Prabang Transfer zum Hotel. Genießen Sie das koloniale Flair der Stadt am Mekong und stimmen Sie sich bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrem Reiseleiter auf die bevorstehende Reise ein. (A)

 

 

Kochstunde mit Laotin

Nach dem Frühstück unternehmen Sie per Tuk Tuk eine Stadtrundfahrt durch das Kronjuwel von Laos. Sehen Sie u.a. den idyllisch, am Mekong gelegenen Stadttempel Wat Xieng Thong und den ehemaligen Königspalast, mit einer interessanten Kunstsammlung. Anschließend geht es noch auf den Hmong-Markt. Der Reiseleiter begleitet Sie dabei und wird sein Wissen über die Geschichte, Architektur und Kultur Luang Prabangs mit Ihnen teilen. (F)

Bett in gemütlicher Lodge

Mit dem Auto geht es weiter nach Nonq Khiaw, wo Sie in ein Boot umsteigen und Richtung Norden nach Muang Ngoi fahren.

 

In Muang Ngoi angekommen werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. Von hier aus beginnt die Wanderung: Nach ungefähr 30 Minuten erreichen Sie die Tam-Khang-Höhlen, die während des Indochina-Kriegs zum Schutz der Einheimischen dienten. Nach einer kurzen Erfrischungspause geht die Wanderung weiter bis ins Dorf Ba Na. Erkunden Sie das Dorf oder genießen Sie den Ausblick von einer kleinen Restaurantterrasse aus. Den Abend verbringen Sie in dem Fischerdorf Muang Ngoi. (F/A)

Tempelanlage

Morgens werden Sie von einem Boot abgeholt und zum Treffpunkt gebracht. Sie wandern vom Flussufer auf den Pfaden der Bergstämme zu kleinen Dörfern, hier leben u.a. die Hmong und die Khmu. Die wunderschönen Berge und die friedliche Atmosphäre dieser Region sind berauschend. Auf einer weiteren Bootsfahrt zurück Richtung Muang Ngoi genießen Sie bei einem Stopp in Hatphaxou einen Mittagsimbiss mit Blick auf die Landschaft von Nam Ou Fluss.

 

Von Muang Ngoi aus geht es weiter mit dem PKW Richtung Luang Prabang. Auf dem Weg besichtigen Sie die Höhlen von Pak-Ou, eine berühmte buddhistische Stätte in der Nähe von Luang Prabang. Ankunft in Luang Prabang ist gegen späten Nachmittag. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/M)

Boot auf Nam Song Fluss in tropischer Landschaft

Der Tag steht Ihnen zur eigenen Erkundung zur Verfügung. Sie haben die Wahl zu verschiedenen Ausflügen. (F)

Auf dem Weg nach Vang  Vieng genießen Sie die von Karstbergen, Flüssen und kleinen Dörfern geprägte tropische Landschaft (ca. 230 km). Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine Bootsfahrt auf dem Nam Song Fluss. (F)

Imposantes Tor hinter einem Brunnen

Kurze Fahrt zum kleinen Hmong-Dorf Ban Phathao, von wo aus die Wanderung losgeht. Während der Wanderung passieren Sie grüne Reisfelder mit atemberaubenden Kalkbergen im Hintergrund, gehen auf schönen Pfaden im Schatten hoher Bäume und treffen Einheimische, die ihren täglichen Aufgaben nachgehen. Nach einer etwa 1,5-stündigen Wanderung erreichen Sie die erste Höhle: Tham Loup (tiefe Höhle) und schließlich Tham Hoi (kleinste Höhle, befindet sich in der Nähe). Sie können dort ein paar Minuten verweilen und die schöne Szenerie bestaunen, bevor es auf dem Pfad tiefer in die Berge geht. Nach einer weiteren 30-minütigen Wanderung erreichen Sie ein wundervolles Quellbecken, das sich am Eingang einer dritten Höhle befindet. Danach Transfer nach Vientiane (ca. 160 km). Genießen Sie am Abend die charmante Hauptstadt. (F)

Laotin hält eine Schale mit Kaffee-Bohnen

Morgens Flug von Vientiane nach Pakse und Transfer zum Bolaven Plateau (ca. 80 km), wo Kaffee und Tee kultiviert wird. Fernab der touristischen Hauptrouten erleben Sie hier die Schönheit der Natur. Hoch über dem Mekong-Tal gelegen, entspringen zahlreiche Flüsse und Bäche, die als Wasserfälle im Tal enden. Am Nachmittag können Sie sich beim Besuch eines Wasserfalls erfrischen. Übernachtung auf einer Kaffeeplantage. (F)

Laote bei der Arbeit auf dem Reisfeld

Zu Fuß laufen Sie entlang einheimischer Dörfer und Felder bis zum Tempel Wat Phou. Mit etwas Glück können Sie den Einwohnern bei der täglichen Arbeit auf dem Feld zuschauen.

 

Der Tempel Wat Phou gehört zu den eindrucksvollsten Heiligtümern der Khmer außerhalb Kambodschas und wurde2003 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Nach einer ausführlichen Besichtigung geht es weiter nach Khone Island, einer großen Insel im inneren Mekong Delta. (F)

Boot auf Fluss und Baumschaukel im Hintergrund

Mit dem Fahrrad besuchen Sie die vielen Wunder, die die Insel zu bieten hat: die beeindruckenden Liphi-Wasserfälle, die alte Lokomotive aus der französischen Kolonialzeit und die traditionellen Fischreusen von Khonepasoy. Im Dorf Ban Hang Khone nehmen Sie ein Boot durch Inseln nahe der Grenze Kambodschas und Sie haben die Chance, Irawadidelfine zu sehen. (F/M)

Weiterreise über die Grenze nach Kambodscha. Auf dem Weg dorthin machen Sie noch einen Halt am größten Wasserfall Südostasiens – Khone Phapheng. Am Nachmittag Ankunft in Preah Vihear, wo sich in über 500m Höhe ein Hindutempel aus der Khmer Zeit befindet. (ca. 370 km) (F)

Akrobat steht auf einer Hand

Am Morgen fahren Sie mit dem Allradwagen auf der steilen Bergstraße hinauf zum Tempel von Preah Vihear. Oben angekommen besichtigen Sie die Tempelanlage und erfahren allerlei Wissenswertes über die Entstehung des Tempels, sowie über die Spannungen mit dem großen Nachbarn Thailands. Anschließend Weiterfahrt bis nach Siem Reap. (ca. 165 km) (F)

Steinkopf eines Tempels

Am Morgen erkunden Sie den weltbekannten Angkor Wat Tempel, der dem hinduistischen Gott Vishnu gewidmet wurde und ein Teil des Weltkulturerbes ist. Er wurde in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts erbaut und ist das größte und unzweifelhaft bedeutendste Monument der Angkor Tempelgruppe.Als nächstes geht es zum Geheimen Tempel, der Austragungsort für ein magisches Frühstück im Angkor-Komplex ist. Dieser ruhige und malerische Ort befindet sich fernab von Touristenmassen und ist eine fantastische Möglichkeit, um eine Pause vom imposanten Angkor-Komplex einzulegen und ein belebendes Frühstück in einer speziellen Umgebung zu genießen. Dann erwartet Sie der Tempel Ta Prohm aus dem 12. Jahrhundert, der verlassen und alles überwuchernden Vegetation ausgeliefert wurde. Hier finden Sie eine einmalige Statue von Devatas, einem Schutzengel der Hindus, und genießen die typische Atmosphäre der Tempel von Angkor, welche unter Jayavarman VII gebaut wurden. Am Ende des Tages wartet eine weitere Schönheit auf Sie: Banteay Srei ('Zitadelle der Frauen'). Dieser gehört nicht unbedingt zu den großen Tempeln Angkors, aber er ist der eleganteste. (F)

Ankor Wat Tempelanlage im Sonnenuntergang

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Heute haben Sie die Möglichkeit den Sonnenaufgang über Angkor Wat zu bestaunen! Schnappen Sie sich anschließend ein E-Bike und erkunden die Tempel auf eigene Faust. (optional) (F)

Asiatische grüne Felder - Landschaft

Sie fahren durch das ländliche Kambodscha durch Reisfelder und kleine Dörfer bis nach Battambang. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben, geht es weiter zum nahegelegenen Berg Phnom Sampeau, bekannt für seine Heiligtümer und Tempel, die an den Hängen und auf der Spitze des Berges errichtet wurden und für seine Killing Caves aus der Khmer-Rouge-Ära. (ca. 430 km) (F)

Grüne Landschaft mit Bäumen

Heute Morgen haben Sie die Möglichkeit mit einem Bambuszug zu fahren, der gebaut wurde um einen Beitrag zur Verbesserung des lokalen Lebensunterhaltes zu leisten. Schienen und Schwellen wurden von der Originalroute übernommen und man baute 4 Kilometer lange Gleise, die durch die atemberaubende Landschaft entlang der Banon-Hügel führen.

Auf dem Rückweg legen Sie einen Stopp in einer Pilzzucht-Gemeinde ein. In kleinen Häusern werden Produkte verschiedener Pilzarten präsentiert und in einem dieser wird Ihnen heute ein lokales Mittagessen serviert.

 

Umweltfreundlich geht es am Nachmittag mit dem Fahrrad über ca. 12 km weiter ins Hinterland abseits der Touristenpfade. Sie sehen alte, von Generation zu Generation bewohnte Häuser, Reisfelder und Werkstätten. Nehmen Sie Teil am lokalen Leben, z.B. bei der Zubereitung von klebrigem Reis oder der Herstellung der traditionellen Fischpaste „Prahok“. (F)

See mit kleinem Boot

Der erste Stopp auf dem Weg in die Hauptstadt Kambodschas ist Pursat. Pursat ist  berühmt für seine Marmorsteinbrücke und die zahlreichen Werkstätten, in denen Künstler aus Marmor Skulpturen herstellen. Weiter geht die Fahrt nach Kompong Chhnang, einem Dorf an der Mündung des Tonle-Sap-Sees. Auf dem Weg können Sie verschiedene schwimmende Dörfer sehen. Sie schlendern durch das kleine Dorf, was berühmt für seine Töpfereien ist. (ca. 300km) (F)

Mann und Frau sitzen an der Promenade des Mekong

Der ganze Tag ist der Hauptstadt Kambodschas gewidmet, die an vier Armen des Mekongs liegt. Sie sehen den Wat Phnom, das Nationalmuseum, den Königspalast und die Silber Pagode. Am Nachmittag besuchen Sie die Killing Fields, Mahnmal für die Schreckensherrschaft der Roten Khmer. (F)

Flugzeug im Sonnenuntergang

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

Termine & Preise

StandardDZEZ
10.01.19 - 29.01.19 2.995,00 € 3.490,00 € status
14.02.19 - 05.03.19 2.995,00 € 3.490,00 € status
07.03.19 - 26.03.19 2.995,00 € 3.490,00 € status
17.10.19 - 05.11.19 3.050,00 € 3.545,00 € status
21.11.19 - 10.12.19 3.050,00 € 3.545,00 € status
09.01.20 - 28.01.20 3.050,00 € 3.545,00 € status
13.02.20 - 03.03.20 3.050,00 € 3.545,00 € status


***Preissenkung
  für die Termine 18.10. und 22.11.!***


Teilnehmerzahl:  
min. 6*, max. 12

* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

Leistungen:

  • Linienflug mit Thai Airways ab/bis Frankfurt oder München (via Bangkok)
  • Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Inlandsflug Vientiane – Pakse mit Lao Airlines
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf 
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende örtlich wechselnde Reiseleitung

Extra:
Rail & Fly € 49,-
LH Zubringerflüge ab € 150,-
TIPP: ohne Flug reduziert sich der Reisepreis  um € 850,-

Nicht inklusive: Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühren bei Einreise (Laos ca. USD 31,-, Kambodscha ca. USD 30,-), Versicherungen

LAOS

Einreise: Visum bei Einreise in Luang Prabang (z. Zt. USD 31 in bar). Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.
Geo: Gesamtfläche Laos 236.800 km², Einwohnerzahl ca. 7 Mio.
Klima: Oktober-April: angenehm warmes Klima, in den Bergen und nachts Abkühlung.
Beste Reisezeit: Regenzeit: Mai-September (heiß) Oktober-April (Trockenzeit).
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Laotischer Kip (LAK)1 EUR = 9.490 LAK (Juli 2017)
Ortszeit: MEZ +6 (im Sommer +5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt - Luang Prabang 8.574 km


KAMBODSCHA

Einreise: Visum bei Einreise (z. Zt. USD 30). Der Reisepass muss zur Visaerteilung eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten nach Ablauf des Visums aufweisen.Geo: Gesamtfläche Kambodscha 181.040 km², Einwohnerzahl ca. 14 Mio.
Klima: Tropisches Klima. Trockenzeit: November-April (18-28 °C), Regenzeit: Mai-Oktober (25-40 °C hohe Luftfeuchtigkeit)
Beste Reisezeit: November-Februar
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Kambodschanischer Riel (KHR)
1 EUR = 4.690 KHR (Juli 2017)
Ortszeit: MEZ +6 (Im Sommer +5), keine Sommer-/Winterzeitumstellung
Entfernung: Frankfurt - Phnom Penh 9.390 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie

Hotel Villa Chidara wurde im Jahr 2007 gebaut und das liegt im Hertz der Stadt Luang Prabang. Alle Raumen  haben eine Private Terrasse, in der Sie entweder die Gartenaussicht oder Straßenaussicht genießen können. Außerdem im jeden raum sind Mini Bar, Klimaanlange, kostenfreies WIFI, Satellit und sicherheitsbox zur Ihre Verfügung. 

Luang Prabang 1 Villa Chitdara ***. ***
Vang Vieng 1 Vansana Vang Vieng*** ***
Vientiane 2 Beau Rivage Mekong ***

Das Bambu Hotel begrüßt Sie in Battambang mit einer Architektur aus der Region Khmer und französischer Kolonialarchitektur. Freuen Sie sich auf einen Außenpool, ein Restaurant und kostenfreies WLAN sowie Zimmer mit einem Flachbild-TV und einer iPod-Dockingstation. Die Zimmer im Bambu verfügen über eine eigene Terrasse mit Poolblick, eine Minibar, eine Klimaanlage.

Alt-Text
Nina Loges Länder-Expertin Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nina Loges beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 78

E: nloges@takeoffreisen.de