Privatreise - 14 Tage Mongolei

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Mongolei mit dem Jeep

Entdecken Sie die Highlights der Wüste Gobi und der mongolischen Steppe. Atembraubende Landschaften und die herzliche Gastfreundschaft der Nomaden bleiben Ihnen unvergeßlich. Zugleich bietet diese Reise erhöhten Komfort, da alle Übernachtungen in Jurtencamps stattfinden. Genießen Sie das Wandern oder Reiten in unberührter Natur.
ab 1.750,00 €

Die Einreise in die Mongolei ist visafrei, die Inzidenzen sind dort niedrig. Bei dieser Reise per Jeep durch das weite Land werden Sie kaum auf andere Reisende treffen. Diese Reise ist zu zweit oder in Ihrer individuellen Kleingruppe zu Ihrem Wunschtermin buchbar.
Sie erlaben auf dieser Reise im Land des Dschingis Khan alle Höhepunkte der Wüste Gobi, das wunderschöne Orkhon Tal: die Wiege aller zentralasiatischen Kulturen, den Terelj Nationalpark und viel mehr.

Nicht zu vergessen: Sie werden teilhaben am nomadischen Leben und lernen, welche Produkte dort hergestellt werden. Sie wohnen außer in Ulaanbaatar in Jurten, im Orkhon Tal im Homestay.
Noch ein Plus: keine Nebenkosten, da alles inkludiert ist, außer Trinkgeld für den Fahrer und Reiseleiter und der Himmel ist immer blau!

Tipp: Sie nehmen Ihr Gepäck besser in einem großen Ruck- oder Seesack mit, da das Be- und Entladen bei den Jeeps und Jurten so komfortabler ist.

Die Tage sind bis Anfang Oktober recht warm, nachts kann es aber stark abkühlen. Daher ist entsprechende Kleidung angesagt.

Nach Ankunft in Ulaanbaatar werden Sie von Ihrem englischsprechenden Guide abgeholt und zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Gegen 8 Uhr morgens werden Sie von Ihrem Guide vom Hotel abgeholt und Sie fahren nach Baga Gazrün Chullu, einer wunderschönen Landschaft mit erstaunlichen Felsformationen. Einchecken und Mittagessen im Jurten-Camp.  Am Abend besuchen Sie eine Nomadenfamilie, die in der Nähe lebt, wo Sie die Möglichkeit haben, an einem mongolischen Kochkurs teilzunehmen. Sie lernen dabei, wie man Buuz (gedämpfte Teigtaschen) oder Huushuur (gebratenes Fleischteig) zubereitet. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 240km, Fahrzeit ca. 5Std..

Am Morgen fahren Sie in Richtung Tsagaan Suvarga.
Sie fahren durch die Hügellandschaft und Steppe der Mittleren Provinz Gobi.
Nach der Ankunft im Jurten-Camp – Einchecken und Mittagessen im Camp..
Tsagaan Suvarga ist ein steiler bunter Kalksteinhang, der einst ein alter Meeresboden war, mit einer Sedimentstruktur, die über Millionen von Jahren entstanden ist.
Am Nachmittag können Sie wandern und die schönen Panoramablicke genießen. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 280 km, Fahrzeit ca. 5 Stunden.

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Yol-Tal (auch Yolyn Am & Adlertal genannt) in der heißen Gobi Wüste mit einer ungewöhnlichen Landschaft. Dort wandern Sie bis zu Ende einer Schlucht mit dicken Eisschichten. Die umliegenden Berge sind die Heimat von Adler, schwer fassbare Wildschafe und Steinböcke und viele Raubvögel, sowie zahlreiche kleine Nagetiere.
Vor dem Abendessen erreichen Sie die Stadt Dalanzadgad und übernachten dort. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 220km, Fahrzeit ca. 5 ½ Std..

Morgens fahren Sie zur außergewöhnlichen Chongor Sanddüne. Zunächst erreichen Sie das Jurten-Camp gegen Mittag. Nach dem Mittagessen können Sie sich erstmal entspannen.
Am späten Nachmittag besuchen Sie eine lokale Kamelhirtenfamilie und erkunden ihre einzigartige Lebensweise und Kultur. Dann können Sie auf einem Kamel reiten. Die Mongolei ist die Heimat von 2/3 der zweihöckrigen Trampeltiere der Welt.
Der nächste Ausflug führt Sie zu einer wunderschönen grünen Oase von Seruun Bulag in der Nähe des Chongor-Flusses und der Sanddünen.
Dann klettern Sie hinauf zum höchsten Punkt der Sanddünen Singende Düne. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 200km, Fahrzeit ca. 4 ½ Std.

An diesem Tag geht unsere Reise weiter nach Bayanzag, was „reich an Saxaul-Sträuchern" bedeutet, war einst ein alter Meeresbett. Dieser erstaunliche Ort ist besser bekannt als 'Flaming Cliffs' und Ort, an dem viele paläontologische Funde entdeckt worden sind. Hier entdeckte der Forscher und Abenteurer Roy Andrews Chapman während einer Expedition in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts Skelette und Eier von Dinosauriern. Wir erkunden das Gebiet, einschließlich der Saxualbäume und wandern auf den roten Hügeln. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 160km, Fahrzeit:  ca. 4 Stunden.

Heute fahren Sie weiter in die Wüste Gobi und kommen um der Mittagszeit im Jurten-Camp ein. Dieses kahle Steppengebiet entlang dem Ongi-Fluss ist ein guter Rastplatz, um eine Reise zwischen der Wüste Gobi und der zentralmongolischen Steppe zu unterbrechen. Ongi Tempel war einst eines der größten Klöster. Aber es ist heute ein kleines Museum. Sie machen hier einen Spaziergang zwischen den Ruinen und besuchen das rekonstruierte Tempel-Museum. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Wenn Sie wollen, können Sie eine angenehme Massage und Sauna im Camp genießen. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 170km, Fahrzeit: ca. 3,5 Stunden.

Heute geht es weiter über weite Grasebenen, durchsetzt mit Basaltfelsen und verschlungenen Flüssen. Das Orchon Tal gehört zu der "Kulturlandschaft" des UNESCO-Welterbes. Der Orchon-Wasserfall wurde durch Vulkanausbrüche und Erdbeben vor etwa 20000 Jahren entstanden. Auf dem Weg dorthin stoppen Sie für ein Mittagessen. Danach geht es weiter zum Wasserfall und anschließend reiten Sie durch die Gegend (ca. 1 Std.).
An diesem Abend übernachten Sie bei einer Nomadenfamilie und essen traditionelles Khorkhog zum Abendessen. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 290km, Fahrzeit: ca. 6 Std.

Nach dem Frühstück geht es weiter zur berühmten Tsenkher heiße Quelle, die +86,5 "C erreicht und deren Durchflussrate beträgt 10 Liter pro Sekunde. Außerdem wird man behauptet, dass die heiße Quelle gut für die Behandlung von Rheuma, Neuralgien, Muskelschmerzen ist und hilf das Verdauungssystem zu verbessern und die Immunität wiederherzustellen.
Nach der Ankunft genießen Sie das Mittagessen und wandern in den umliegenden Hügeln und Wäldern, um die Pools und Dämpfe der heißen Quellen.
Das heilende Wasser und die wunderbare Natur mit bewaldeten Bergen machen dies zu einem ausgezeichneten Ort zum Entspannen in der heißen Quelle. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 80 km, Fahrzeit ca. 3,5 Stunden.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Kharkhorin, einem kleinen Dorf, und einem der wichtigsten touristischen Ziele. Historisch war einst eine alte Hauptstadt des Mongolenreiches und die wichtigsten Städte in der Geschichte der Seidenstraße.
Nach der Ankunft besuchen Sie das Museum von Karakorum und erfahren mehr über die mongolische Geschichte. Weiter geht die Führung zum prächtigen und ältesten buddhistischen Klosterkomplex von Erdenezuu. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 200km, Fahrzeit: ca. 4,5 Stunden.

Heute Morgen fahren Sie zum Hustai-Nationalpark, wo das letzte Wildpferd der Welt (nie domestiziert), die Takhi bewohnen. Nach der Ankunft in Hustai besuchen Sie ein kleines Informationszentrum im Camp, wo Sie einige detaillierte Informationen über die letzten echten Wildpferde bekommen.

Nach dem Mittagessen im Jurten-Camp, machen Sie eine kurze Fahrt und eine Wanderung, um die Pferde in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Es gibt eine großartige Gelegenheit, Fotos von den vom Aussterben bedrohten Pferde zu machen. Mit etwas Glück können Sie auch Füchse Hirsche, Rehe, Adler und weitere Tiere und Vögel sehen. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 280km, Fahrzeit ca. 4,5 Std..

Morgens fahren Sie zu der "Dschingis-Khan-Statue, die derzeit größten (40 m hohen) Reiterstatue der Welt ist. Sie können hinein gehen und  Museen und Souvenirläden besichtigen. Danach geht es zu dem Terelj-Nationalpark. Dies ist eine der nächsten und atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten von der Hauptstadt Ulaanbaatar. Die Landschaft ist beeindruckend mit herrlichen felsigen Gebirgslandschaft und einem klaren Fluss und grünen Wäldchen.
Am Nachmittag werden Sie den Nationalpark erkunden und sehen den Turtle Rock - das Symbol des Nationalparks.
Sie können auf den Felsen klettern, wenn Sie wollen. Außerdem besuchen Sie den Ariyabal-Meditationstempel. Sobald Sie den Tempel erreichen und auf der Spitze des Hügels stehen, werden Sie von der Aussicht auf den ganzen Park begeistert sein.
Rückkehr nach Ulaanbaatar und Transfer ins Hotel. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 180km, Fahrzeit Ca. 4 Std.

Am Vormittag machen Sie eine Stadtrundfahrt mit dem Besuch des größten prächtigen Gandan-Klosters und beobachten die Mönche bei ihren täglichen Rituale. Höhepunkt des Klosters ist die 26 Meter hohe majestätische vergoldete Innenstatue von Megjid Janraisig.
Weiter geht es zum Museum der mongolischen Nationalgeschichte. Es bietet einen hervorragenden Überblick über die Geschichte und Kultur der Mongolen von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart.
Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie den Sukhbaatar Platz, der im Herzen der Stadt liegt. Das mongolische Parlamentsgebäude steht im Norden des Platzes, und zeigt einen erstaunlichen Anblick von Dschingis Khaan und seinen Skulpturen der Krieger.

Danach besuchen Sie das Bogd Khan Palastmuseum - eines der ersten Museen in der Mongolei, ursprünglich gewidmet dem 8. Bogd Jivzundamba, dem Oberhaupt der mongolischen Religion als Winterresidenz von ihm. Anschließend besuchen Sie Zaisan Memorial Hill ist einer der Höhepunkte Ulaabaatars wegen seiner fantastischen Ausblicks über die Stadt.
Der Abend ist dem Besuch einer "Folklore-Show" gewidmet. Es ist eine großartige Gelegenheit, um Khöömii (Kehlkopfgesang) zu hören und einige fabelhafte Kostüme zu sehen. Das Abendessen findet in Ihrem Hotel statt. (F/M/A)
Gesamtstrecke: 100km, Fahrzeit ca. 3 Std..

 

 

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen in Ulaanbaatar gebracht. (F)

Programmänderungen behalten Sie uns vor.

Termine & Preise

Saison und Preiseab 2 Personenab 4 Personen
01.07. - 30.09.2021€ 2.450,- p.P.€ 1.750,- p.P.

Teilnehmerzahl: min. 2*, max. 4

 


Leistungen:

- Rundreise im geländegängigen Fahrzeug (4WD Minivan oder 4x4 Geländewagen)

- Übernachtungen im 4* Hotel in Ulaanbaatar und in Jurten-Camps in der Wüste/Steppen

- Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagesse, A=Abendessen)

- Besichtigungen, Wanderungen, Folklore-Show in Ulaanbaatar, Naturschutzgebühren und Eintritte laut Reiseverlauf

- Kamel-Reiten in der Gobi-Wüste (1 Std.)

- Pferdereiten im Orkhon Tal (1 Std.)

- Englischsprechende durchgehende Reiseleitung

Nicht inklusive: Flüge, Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Film- und Fotogebühren, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Versicherungen, Visagebühr
 

Das müssen Sie wissen:

Auf der Rundreise sind Sie im geländegängigen Fahrzeug unterwegs. So können auch schlechte Straßen bezwungen werden. Dennoch können extreme Witterungsverhältnisse dazu führen, dass die Route auch mal umgestellt werden muss.

Mahlzeiten:

Sie werden mit authentischen mongolischen und europäischen Gerichten versorgt. Mittag- und Abendessen bestehen aus 3 - 4 Gängen (Suppe oder/und Salat, Hauptgericht, Dessert) und Wasser in Flaschen. Wenn Sie vegetarische, vegane oder glutenfreie Mahlzeiten wünschen, ist alles während der Tour möglich. Aber vergessen Sie nicht uns darüber bei Ihrer Buchung zu informieren. Dann können wir die Mahlzeiten im Voraus bestellen.

Unterkunft:

In Ulaanbaatar: Sie werden in einem 4-Sterne-Hotel in guter Lage wohnen.
Während der Tour (auf dem Land): Sie übernachten in touristischen Ger (Jurten)-Camps und 1x im Camp bei einer Nomadenfamilie.
Was ist ein Tourist Ger Camp? : Das Touristencamp ist eine traditionelle Form der Unterkunft in der Mongolei, bestehend aus 25-40 Gers (traditionelle mongolische Jurte) mit einem Restaurant/Bar und einigen Unterhaltungseinrichtungen. Tourist Ger Camps befinden sich immer neben oder in der Nähe von schönen Ausflugszielen auf dem Lande.

Wir bieten Ihnen außergewöhnliche, noch originäre Reiseerlebnisse und Impressionen anstatt Komfort und Luxus in einem Land, wo der Tourismus noch in den Kinderschuhen steckt. Unsere Reiseleiter kennen das Land, seine Tiere und Pflanzen. Erwarten Sie aber bitte keine wissenschaftlich vertiefenden Erklärungen. Diese Reise ist keine Studien-, sondern Erlebnis- und Abenteuerreise mit Outdoor-Charakter, bei der man sehr viel Authentisches vom Land mitbekommen wird.

 

 

 

MONGOLEI

Einreise: Deutsche Bürger benötigen zurzeit kein Visum für die Mongolei.
Österreicher, Schweizer und weitere EU-Staatsangehörige brauchen ab dem 01.01.2016 ein Visum für die Einreise in die Mongolei, das vor Abreise beantragt werden muss. (Stand Okt. 2016).
Reisepass muss noch mind. 1 Jahr ab dem Einreisedatum gültig sein. 
Geo: Gesamtfläche 1,564 Mio. km², Einwohnerzahl beträgt ca. 3,0 Mio.
Klima: extremes Kontinentalklima mit hohen Temperaturschwankungen zwischen Sommer (+20°C) und Winter (-25°C). Auch die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht sind sehr groß. Der Jahresniederschlag erreicht 200 bis 220 mm und nimmt von über 400 mm im Norden des Landes auf weniger als 100 mm im Süden der Wüste Gobi ab.
Beste Reisezeit: Mai – Oktober
Gesundheit: Es sind Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio, Hepatitis A und B, Typhus und Tollwut empfohlen.
Währung: Mongolischer Tugrik (MNT)
1 EUR = 2.886 MNT (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ im Winter +7 Std. und im Sommer +6 Std.
Entfernung: Frankfurt – Ulaanbaatar 6.230 km

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Ulaanbaatar2Hotel****
Steppe/ Wüste11Jurtencamps
Carmen Wolf - Produktmanagement Zentralasien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Carmen Wolf beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 95

E: cwolf@takeoffreisen.de

Julia Sirenko - Produktmanagement Asien

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Julia Sirenko beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 83

E: jsirenko@takeoffreisen.de