Kleingruppenreise Namibia – Kulturelle Facetten

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Stolze Völker, weite Landschaften und wilde Tiere

Diese Kleingruppenreise zeigt Ihnen die kulturellen Facetten Namibias. Lernen Sie Tradition und Kultur der stolzen Völker Himba, Damara und San kennen. Wandeln Sie auf den Spuren der Kolonialzeit in Swakopmund und gehen Sie auf Safari im Etosha Park.
ab 3.495,00 €

Ihre Reise nach Namibia könnte vielfältiger kaum sein. Sie starten in der Kalahari und der Namib Wüste – genießen Sie die endlosen Weiten, beeindruckenden Dünenlandschaften und faszinierenden Felsformationen. Seien Sie zu Gast bei Völkern der Damara, Himba und San und lernen Sie die Tradition und Kultur der stolzen Naturvölker kennen. Im Ethosha Nationalpark gehen Sie auf Pirsch und sichten mit etwas Glück die Big Five. Zum Abschluss der Reise entspannen Sie im Farmgebiet um das Waterberg Plateau und können auch hier wieder Namibias vielfältige Tierwelt entdecken.

Eine große Herde Springböcke stehen in weiten Savanne von Namibia

Nach Ihrer Ankunft in Windhoek werden Sie von Ihrer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt. Ihre Reise beginnt mit der Fahrt nach Süden in die Kalahari. Vorbei an roten Sanddünen und breiten Dünentälern kommen nach ca. 4 Stunden Fahrt in Ihrer Lodge an. Optional können Sie am Abend an einer Sundowner Tour teilnehmen (ca. € 35,- p.P.) (ca. 325 km) (LB/A)

  

Die Dünen der Namib Wüste leuchten orange im licht der untergehenden Sonne

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Sossusvlei. Kurz hinter Maltahöhe endet die geteerte Straße und Sie durchqueren die ersten Ausläufer der Namib Wüste. Die Landschaft der ältesten Wüste Namibias beeindruckt durch endlose Weiten und faszinierende Felsformationen. Optional können Sie an einer geführten Wanderungen oder einer Weintour auf einer nahegelegenen Farm teilnehmen (ca. 300 km) (F/A)

Die Namib Wüste mit den großen Sanddünen des Sossusvlei im Hintergrund

Frühmorgens beginnt Ihr Ausflug ins Sossusvlei. Hier bilden einige der höchsten Dünen der Welt ein faszinierendes Landschaftsbild. Im frühen Morgenlicht sind die Farbschattierungen von blassgelb bis zu leuchtenden Rot- und Orangetönen am schönsten. Im Herzen des Sossusvleis halten Sie an und spazieren zum beeindruckenden „Dead Vlei“, der mit seinen abgestorbenen Bäumen einmalige Fotomotive bietet. Sie haben auch die Möglichkeit, eine der Dünen zu erklimmen. Zurück von den Dünen besuchen Sie den Sesriem Canyon. Fast senkrecht ragen hier die Felswände nach oben, die der Tsauchab River vor Millionen von Jahren geschaffen hat. 

(ca. 260 km) (F/A)

Blick über die weiten Ebenen und die schroffen Berge des Namib-Naukluft Nationalpark in Namibia

Heute geht es entlang des beeindruckenden Namib Naukluft Park mit seinen Felswänden, und Höhlen bis zur Atlantikküste. In Solitare bietet sich eine Pause an. Inmitten der Wüste gibt es hier leckeren Apfelkuchen. Über den Kuiseb Canyon erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Straßen und wandeln Sie auf den Spuren der deutschen Kolonialgeschichte. Auch der nächste Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie sich mit Blick auf den Leuchtturm den Wind um die Nase wehen oder nehmen Sie an ein der verschiedenen angebotenen Aktivitäten teil (ab € 50,- p.P.) 

Am Nachmittag treffen Sie wieder auf Ihren Reiseleiter und unternehmen eine Tour durch die Straßen von Mondesa (ca. 400 km) (F)

Blick in die karge Landschaft des Damaraland.

Sie verlassen Swakopmund und fahren weiter gen Norden. Das Brandberg-Massiv, mit 2.573 Metern der höchste Punkt des Landes, ist schon von weitem sichtbar. Das Damaraland hat die geologisch interessanteste Landschaft Namibias und ist das Überlebensgebiet der Wüstenelefanten und des schwarzen Nashorns. In einem Damara Dorf, das als „Lebendes Museum“ rekonstruiert wurde, erhalten Sie Einblicke in die Tradition und Kultur der Damara. Weiter im Norden besuchen Sie den Versteinerten Wald, sehen den Verbrannten Berg und die Orgelpfeifen. Höhepunkt im Damaraland ist das Weltkulturerbe Twyfelfontein mit Felszeichnungen, die 5000 Jahre alt sind. (ca. 340 km +150 km) (F/A)

Ein erwachsener Mann der Himba

Heute fahren Sie an den südlichen Rand des Kaokovelds. Hier im Norden Namibias ist die traditionelle Heimat der Himba Bevölkerung. Sie besuchen ein typisches Dorf. Das hier lebende Volk hat sich seine ethnische Identität und Kultur in der Abgeschiedenheit des Kaokolandes weitgehend bewahrt. (ca. 170 / 400 km) (F/A)

Ein Elefant und eine Antilope stehen an einem Wasserloch im Etosha Nationalpark in Namibia

Die Spannung steigt! Sie erreichen den weltberühmten Etosha Nationalpark und unternehmen die erste Pirschfahrt im Tourbus. Eine Vielzahl an natürlichen Quellen und künstlichen Wasserlöchern ermöglichen den Tierreichtum des Parks. Mit etwas Glück können Sie in Etosha sogar alle Vertreter der „Big 5“ bis auf den Büffel sehen, also Elefant, Löwe, Leopard und Nashorn. (ca. 220 km ohne Pirschfahrt) (F/A)

Gruppenreise, Privatreise, Selbstfahrertour, Zebras, Namibia, Etosha Pfanne

Heute stehen Sie zeitig auf für Ihre Ganztagespirschfahrt. Besonders in der Okaukuejo Region und nördlich davon trifft man häufig auf Löwenrudel. Neben den genannten großen Vieren sind hier die typischen Wildarten der Savannen Afrikas wie Giraffen, Zebras, Streifengnus, Oryx-Antilopen, Springböcke, Kudus, Impalas und mit etwas Glück auch Geparden zu sehen. Auch Hunderte von Vogelarten leben hier, in den Sommermonaten mit den Zugvögeln noch viel mehr (F/A)

Ein Tourist lässt sich von zwei San die ursprüngliche Erzeugung von Feuer zeigen.

Nach aufregenden Safari Tagen fahren Sie weiter Richtung Osten. Über Tsumbe und Grootfontein erreichen Sie die entlegene Region, die Heimat der Bushmänner ist. Angekommen auf Ihrer Gästefarm unternehmen Sie zusammen mit Ihrem Farmer eine Rundfahrt über das Gelände. Das Farmleben steckt voller Geheimnisse und interessante Fakten. Den nächsten Tag verbringen Sie mit dem San Stamm. Lauschen Sie den Geschichten der Bushmänner und lernen Sie viel über deren Kultur und Traditionen. (ca. 200 km) (F/LB/A)

Entsapnnung pur in der luxuriösen Waterberg Plateau lodge

Durch Namibias Farmgebiet fahren Sie südlich nach Otjiwarongo und weiter zum Waterberg Plateau. Auch diese Region hat eine vielfältige Tierwelt in dem sonst so trockenen Land. Hier ist Schutzgebiet für das gefährdete Breitmaulnashorn, auch Weißes Nashorn genannt. Auch Spitzmaulnashörner, Giraffen, Warzenschweine, Leoparden, Geparde, Luchse und viele Antilopen sind hier beheimatet. Am Nachmittag können Sie an einer Orientierungsfahrt Ihrer Lodge teilnehmen oder auf eigene Faust auf den Wanderwegen die wunderschöne Umgebung erkunden. ( ca. 170 km) (F/A)

Der Waterberg, ein Inselberg nördlich von Windhoek in Namibia

Durch Namibias Farmgebiet fahren Sie südlich nach Otjiwarongo und weiter zum Waterberg Plateau. Auch diese Region hat eine vielfältige Tierwelt in dem sonst so trockenen Land. Hier ist Schutzgebiet für das gefährdete Breitmaulnashorn, auch Weißes Nashorn genannt. Auch Spitzmaulnashörner, Giraffen, Warzenschweine, Leoparden, Geparde, Luchse und viele Antilopen sind hier beheimatet. Am Nachmittag können Sie an einer Orientierungsfahrt Ihrer Lodge teilnehmen oder auf eigene Faust auf den Wanderwegen die wunderschöne Umgebung erkunden. ( ca. 170 km) (F/A)

Transfer nach Windhoek zum Flughafen und Rückflug. (ca. 150 km) (F)

Kombinieren Sie Ihre Reise durch die Weiten Namibias mit einem Aufenthalt im pulsierenden Kapstadt. Von Windhoek aus fliegen Sie in die aufregendste Stadt Südafrikas. An 2 Tagen haben wir ein Ticket für die Hop On/Hop Off Busse der Stadt inkludiert. Erkunden Sie individuell die verschiedenen Ecken Kapstadts. 

Unser Tipp: Auch die ‚Windlands‘ erreichen Sie mit der lila Line.

3 Nächte im Sundown Manor (o.ä.) ab € xxx,- pro Person 

oder

3 Nächte im Inn on the Square (o.ä.) ab € xxx,- pro Person

inkl. Flughafentransfers und 2-Tages Ticket Hop On/Hop Off Bus 

zzgl. Inlandsflug ab € xx pro Person und ggf. Flugaufschlag Rückflug ab Kapstadt.

Auf Wunsch Verlängerung in Kapstadt möglich

Termine & Preise

StandardDZEZ
18.08.18 - 04.09.18 3.595,00 € 3.820,00 €
status
15.09.18 - 02.10.18 3.595,00 € 3.820,00 €
status
13.10.18 - 30.10.18 3.695,00 € 3.970,00 € status

Vorschau 2019

11.05. – 28.05.2019 € 3.495,-

08.06. – 25.06.2019 € 3.550,-

Einzelzimmerzuschlag: € 225,- / € 275,-

Teilnehmerzahl: min. 6*, max. 10

Extra:

Rail & Fly: € 49,-  

LH Zubringer ab € 99,- pro Strecke

Direktflug mit Air Namibia Aufpreis ab € 250,- 

Tipp: ohne Flug sparen Sie ab € 795,-

REISE EXTRA: Kapstadt ab € 215,- pro Person  

 

Leistungen:

  • Linienflug mit Ethiopian Airlines ab/ bis Frankfurt (via Addis Abeba)
  • Rundreise wie beschrieben im klimatisierten Minibus
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Nationalparkgebühren, Eintritte und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Pirschfahrten im Tourbus laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung 

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung, optionale Aktivitäten, Versicherungen

Schwierigkeitsgrad: Sie sind überwiegend auf Schotterstraßen und an einigen Tagen lange unterwegs.

*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

NAMIBIA

Einreise: Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat.
Geo: 824.116 km² mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern (2,56 pro km²)
Klima: 2 Jahreszeiten. Im Süd-Sommer (November-März) heiß bis 36 Grad. Im Winter (Juni-August) kühler, nachts starke Abkühlung. Gut verträgliches Klima durch relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Mit Niederschlägen ist fast ausschließlich von Nov.-Februar zu rechnen.
Beste Reisezeit: April bis Oktober 
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. im nördlichen Teil des Landes ab Etosha). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Namibischer Dollar (NAD) 1 EUR = 16 NAD (Okt. 2017)
Ortszeit: im Sommer MEZ -1 Std., im Winter MEZ +1 Std. Im September und Oktober zu Mitteleuropa 0 Std.
Entfernung: Frankfurt – Windhoek 8.122 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Kalahari 1 Kalahari Farmhouse
Südl. Sossusvlei 1 Zebra River Lodge*** ***
Nördl. Sossusvlei 1 Solitaire Desert Farm
Swakopmund 2 Organic Sqare Guestfarm
Damaraland 2 Bambatsi Guestfarm
Kamanjab 2 Toko Lodge **+
Etosha Osttor 1 Toshari**** ****
Etosha Süd 1 Mokuti Etosha Lodge ****
Otavi 2 Fiume Bush
Waterberg 1 Waterberg Wilderness Lodge ***
Greater Windhoek 1 Okapuka Ranche
***Hinweis zu den Hotels*** Aufgrund des enormen Anstiegs des Tourismus in Namibia kommt es vor Ort zu Kapazitätsengpässen. Die Hotelliste laut Katalog gilt vorbehaltlich Änderungen.
Alt-Text
Anna-Lena Böck - Produktmanagement Afrika & Orient

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Anna Lena Böck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 81

E: lboeck@takeoffreisen.de

Weitere Reisen