Privatreise Botswana und Simbabwe Flugsafari

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Viktoriafälle bis Khwai Konzessionsgebiet

Erkunden Sie Botswana und Simbabwe bei unserer neuen Rundreise! Ihre Reise startet an den beeindruckenden Viktoriafällen. Weiter geht es zum Hwange Nationalpark, zur Chobe Riverfront und ins Khwai Konzessionsgebiet. Ziele, bei denen Sie die Tierwelt sowie die atemberaubende Natur der beiden Länder hervorragend kennen lernen können
ab 3.180,00 €

Auf dieser Flugsafari haben Sie die Möglichkeit Simbabwes und Botswanas Flora und Fauna kennen zu lernen. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Wassermassen der Viktoriafälle, die die größten Wasserfälle Afrikas sind, in den Bann ziehen, bevor Sie hervorragende Safari Erlebnisse haben werden. Zuerst geht es für Sie in den Hwange Nationalpark, der mit seiner Fläche von rund 14.650m² viel Raum für einzigartige Wildtierbeobachtungen bietet. In der Chobe Riverfront, auch als Elefantenmekka bekannt, werden Sie eine Vielzahl an Elefanten, aber auch an anderen Tieren beobachten können. Die letzten Tage genießen Sie im Khwai Konzessionsgebiet, das im Norden an das Moremi Wildreservat grenzt und sie dadurch in beiden Gebieten an Pirschfahrten teilnehmen können.

Privatreise, Gruppenreise, Selbstfahrertour, Botswana, Sambia, Simbabwe, das Beste, Viktoria Fälle

Transfer zur Bayete Guest Lodge. Sie befinden sich in einem Vorort der simbabwischen Stadt Victoria Falls. Die Stadt beherbergt die imposanten Viktoriafälle, die den breitesten zusammenhängenden Wasserfall der Welt bilden. Die Fälle tragen bei den Einheimischen den Namen „Mosi-oa-tunya“, was übersetzt „der donnernde Rauch“ bedeutet. Vor Ort werden Sie diese Namensgebung schnell verstehen, da der Aufprall der Wassermassen auf die Batoka-Schlucht eine hohe Dunstwolke entstehen lässt. In ihrer Unterkunft können Sie gegen Aufpreis Aktivitäten wie eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Sambesi, einen Helikopter Flug über die Viktoriafälle oder Pirschfahrten buchen. (F)

Transfer zur Ivory Lodge (ca. 2,5 Std.). Mit einer Fläche von rund 14.650 m² ist der Hwange N.P. der größte Park Simbabwes und eine Safari Destination ersten Ranges. Seine Tierwelt ist beeindruckend. Große Elefantenherden, Löwen, Leoparden, Geparden, Wildhunde und Hyänen, und viele Antilopenarten des südlichen Afrika sind hier vertreten. In der Ivory Lodge nehmen Sie an zwei Wildtieraktiviäten pro Tag teil. Auf Anfrage können Sie sogar an nächtlichen Pirschfahrten und Fußsafaris teilnehmen. Eine Besonderheit Ihrer Lodge ist der „Hide“ mit Blick auf ein Wasserloch, von dem man die Wildtiere ungestört beobachten kann. (F/M/A)

Auf einer TAKE OFF Erlebnisreise gehen Sie im Chobe Nationalpark auf Pirschfahrt

Transfer zur Chobe Bakwena Lodge in Kasane, Botswana. Ihre Lodge liegt direkt am Chobe Fluss. Die Chobe Riverfront ist ein Elefantenmekka. Hier werden Sie sicherlich eine Vielzahl an Dickhäutern sehen und vor die Linse bekommen. Aber auch andere Tiere wie Flusspferde, Kaffernbüffel, Zebras, Löwen, Leoparden, Hyänen oder Antilopen können Sie bei Pirschfahrten im Chobe beobachten. Ebenso kommen Vogelliebhaber auf ihre Kosten. Sie nehmen an verschiedenen Pirschfahrten und Bootsfahrten im Chobe Nationalpark teil, können jedoch vor Ort auch noch weitere Aktivitäten dazu buchen wie den Besuch zu einem nahegelegenen Dorf oder eine Radtour. Ihr Lodge liegt ruhig, etwas abseits des doch recht trubeligen Kerns von Kasane. (F/M/A)

Transfer zum Flughafen in Kasane und Flug nach Khwai. Das Khwai Konzessionsgebiet gehört offiziell nicht zum Moremi-Wildreservat, grenzt jedoch direkt im Norden an dieses und kann somit als Erweiterung des Moremi-Wildreservates gesehen werden, da auch die Tiere sich frei zwischen den beiden Gebieten bewegen können. Das Sango Safari Camp liegt direkt am Khwai Fluss und am Rande des traditionellen Dorfes Khwai. Vor Ort können Sie an Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen in Moremi und der Khwai Konzession, an geführten Fußsafaris und an Nachtfahrten im Khwai Gebiet teilnehmen und ebenso die Wasserläufe bei Mokoroausflügen entdecken. (F/M/A)

Rückflug von Khwai nach Maun. Von Maun Rückflug nach Deutschland.

Termine & Preise

SaisonEZ-Zuschlag
01.07. - 31.10.2019€ 3.990,-€ 890,-
01.11. - 30.11.2019€ 3.540,-€ 595,-

Teilnehmerzahl:min. 2  Personen
Einzeldurchführung gegen Aufpreis auf Anfrage.

Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Leistungen:

  • Flug mit Mack Air o.ä. Kasane Airport – Khwai Airstrip
  • Flug mit Mack Air o.ä. Khwai Airstrip – Maun Airport
  • Transfer Victoria Falls Airport – Hotel Vic Falls
  • Transfer Vic Falls  – Hwange N.P.
  • Transfer Hwange N.P. – Victoria Falls Town - Kasane
  • Transfer Kasana Lodge – Kasane Aiport
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Vollpension und Getränke (keine Premium Marken); (außer in der Bayete Guest Lodge, hier nur Frühstück)
  • Wäscheservice (außer in der Bayete Guest Lodge)
  • Nationalparkgebühren 
  • Pirschfahrten, Boots- und Mokorofahrten und Fußsafaris je nach Unterkunft
  • wechselnde, örtliche englischsprechende Guides der jeweiligen Lodges/Camps

Nicht inklusive: Linienflug bis Victoria Falls/ ab Maun (z.B. mit South African Airways), Trinkgeld und persönliche Ausgaben, mit ‚optional‘ gekennzeichnete Aktivitäten, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung (gering, da Vollverpflegung), Premium/importierte Getränke (Weine, Whiskeys, Champagner), Visagebühr für Simbabwe (derzeit 30 US$, bei Einreise), Victoria Falls Nationalparkgebühren (ca. 30 US$), Versicherungen

Das müssen Sie wissen:

  • Die Straßen- und Flugtransfers, sowie die Aktivitäten finden mit anderen Gästen der Lodges statt. Private Transfers und Charterflüge gegen Aufpreis buchbar
  • Gepäckbegrenzung:  20 kg pro Person (inklusive Handgepäck und Fotoausrüstung)
  • nur weiche Reisetaschen (keine Koffer, keine Taschen mit Rollen)
  • Inlandsflüge ggf. mit Zwischenlandungen an anderen Landepisten 
  • max.  Passagiergewicht pro Person 100kg 
  • Malaria-Prophylaxe empfohlen!

Wichtig: Bei dieser Safari ist abweichend von unseren Allgemeinen Reisebedingungen eine Anzahlung von 25% zu leisten, die bei Stornierung nicht erstattungsfähig ist. 



BOTSWANA

Einreise:Gebührenfreies Visum bei Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss. Ab 01.06.17: Tourism Development Levy in Höhe von USD 30,-, zahlbar bei Einreise vor Ort.
Geo:582.000 km². mit ca. 2 Mio. Einwohnern
Klima: Überwiegend heißes, trockenes Wüstenklima. Der Norden des Landes reicht bis in die Tropen. Im trockenen Winter (Mai bis Sept.) tagsüber ca. 20 Grad, nachts teils empfindlich kühl. Während der feuchteren Sommerzeit (Okt.-März) tagsüber ca. 30 Grad. Der meiste Regen fällt im Sommer.
Beste Reisezeit: Mai bis November, aber ganzjährig problemlos bereisbar.
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko v.a. in der Regenzeit im Norden des Landes, nach Süden hin abnehmend). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung:Botsuanische Pula (BWP)
1 EUR = 12,16 BWP (Nov. 2018)
Ortszeit: MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)
Entfernung:Frankfurt – Gaborone 8.490 km

SIMBABWE

Einreise: Gebührenpflichtiges Visum bei Einreise mit Reisepass, der noch mind. 1 Monat über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss. Kosten: 30 USD in bar
Geo: ca. 390.000 km² mit ca. 10 Mio. Einwohnern
Klima: größtenteils subtropisches Klima, Trockenzeit von Mai - Oktober
Beste Reisezeit: Ganzjährig, Hauptsaison ist von April - Oktober
Gesundheit: Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko u.a. an den Viktoriafällen). Weiterhin werden Impfungen gegen Typhus, Tetanus, Diphterie, Polio und Hepatitis A empfohlen.
Währung: Simbabwe Dollar (ZWD)
1 EUR = 410,505 ZWD (Nov. 2018)
Ortszeit: MEZ +1 (im Sommer 0 Std.)
Entfernung: Frankfurt – Harare 7.850 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie

Diese familiengeführte Lodge strahlt Wärme und Freundlichkeit aus und befindet sich in einem Vorort von Victoria Falls.

Die Bayete Guest Lodge bietet in 25 Zimmern Platz für bis zu 55 Gäste. Jedes Zimmer ist jeweils mit einem privaten Badezimmer ausgestattet, welches offen zum Schlafzimmer gestaltet ist und eine Dusche, ein Waschbecken und eine Toilette bietet. Badewannen sind nur in den Executive und Honeymoon Suiten und in manchen Deluxe Rooms verfügbar. Die Zimmer liegen in einem wunderschönen Garten und sind in einem rustikalen und gleichzeitig eleganten Stil eingerichtet.

In der Caldecott Boma wird Frühstück (im Preis eingeschlossen) als auch Mittag- und Abendessen (auf Anfrage) serviert. Der Ngwezi Bridge Pub inklusive Swimming Pool lädt zum Entspannen ein. Des Weiteren bietet Bayete einen kleinen Fitnessbereich im Freien.

Aktivitäten in Victoria Falls (gegen Aufpreis) können an der Rezeption gebucht werden.


Transferzeit ab/an Flughafen: 20 Minuten

Die Ivory Lodge befindet sich in einem privaten Wildreservat mit einer Größe von 6000 Morgen und grenzt an den Hwange National Park, welcher der größte Nationalpark in Simbabwe ist. Die Ivory Lode wurde in den gigantischen Baumkronen eines Teakwaldes erbaut und lockt mithilfe diverser Biotope eine Vielzahl von Vögeln und wilden Tieren an.

Das komfortable Camp besteht aus 7 Standard Baumhäusern (davon eine Familieneinheit) und 2 Zeltsuiten, und bietet bis zu 20 Gästen Platz. Die erhöhten en-suite Räume sind so ausgerichtet, dass der Gast einen weitreichenden Blick auf das Wasserloch hat, welches bei Nacht angestrahlt wird. Der zentrale Essensbereich, die Bar und die Bibliothek sind entlang des tief blauen Pools zu finden, der als willkommener Zufluchtsort von der sengenden Mittagshitze geschätzt wird. Genießen Sie ein herzhaftes, gegrilltes Mahl am Lagerfeuer unter dem sternenübersäten Himmel von Hwange.

Die Ivory Lodge hat außerdem ein „Hide“, ein tiefer gelegenes Versteck direkt am Wasserloch, von wo man die Tiere ungestört beobachtet kann und eine ultimative Wildtiererfahrung nur einen Steinwurf entfernt ist. Zu den angebotenen Aktivitäten zählen Fußsafaris und Pirschfahrten in der Konzession und dem Wildpark. Auf Anfrage können auch Nachtfahrten in der Konzession arrangiert werden.

Transferzeit vom/zum Flughafen: 1 Stunde

Die Bakwena Lodge liegt am Ufer des Chobe Flusses in der Nähe des Chobe Nationalparks beim Dorf Kazungula.

Der Name Bakwena bedeutet "Volk des Krokodils" und ist gleichzeitig die Bezeichung für einen der größten Stämme in Botswana.

Die Lodge verfügt über zehn Chalets im Rondavel-Stil (darunter eine Familieneinheit) und fünf Baum-Chalets.

Die Chalets sind von Busch umgeben und haben kleine private Decks, die in Richtung Fluss zeigen. 

Die Baumchalets mit großen, privaten Decks sind erhöht - drei Meter über dem Boden auf Stelzen - in die Baumkronen gebaut worden. 

Alle Zimmer bieten jeweils Doppel- oder Einzelbetten sowie eine Innen- und Außendusche. Das Familienzimmer verfügt über zwei Schlafzimmer mit einem gemeinsamen Badezimmer (mit Innen- und Außendusche).

Die Lodge ist geschmackvoll eingerichtet und wird in einem persönlichen Stil geführt. Die Mahlzeiten sind einfache afrikanisch angehauchte Gerichte von der traditionellen Tswana-Küche inspiriert. Der Pool und der Hauptbereich mit Lounge, Restaurant und Rain Tree Bar mit Blick auf den Fluss bieten die Möglichkeit zum Entspannen.

Zu den Aktivitäten gehören Pirschfahrten und Bootsfahrten im Chobe Nationalpark. Zudem können vor Ort weitere Aktivitäten gebucht werden wie der Besuch eines nahegelegenen Dorfes oder einer Radtour zu der weltweit einzigen Grenze an der vier Nationen aufeinandertreffen.

Gäste haben die Möglichkeit zwei Aktivitäten im Chobe Nationalpark durch einen ganztägigen nicht geführten Ausflug zu den Viktoria Wasserfällen zu tauschen. Sie werden in einem klimatisierten Minibus zum Eingang der Wasserfälle gebracht, anschließend dort abgeholt und zu den lokalen Märkten und Restaurants gefahren, bevor es wieder zurück nach Botswana geht. 

Bitte beachten Sie, dass Mittagessen, alle Eintrittsgebühren und Parkgebühren nicht inbegriffen sind.


Transferzeit an/an Flughafen Kasane: ca. 20 Minuten


Kazungula

Diese Lodge liegt in Kazungula, das ein wenig ruhiger als Kasane ist und an der Grenze zu Zimbabwe und Zambia liegt. Das Sedudu Eingangstor zum Chobe Nationalpark ist hier etwa 20 Minuten Fahrt entfernt und Bootsausflüge starten in Kasane, was etwa 10 Minuten Fahrt entfernt liegt. Obwohl Wildtiere ӧfter in der Stadt gesichtet werden, wird hier keine typische Buscherfahrung angeboten. Kazungula ist ein eher ruhiger Ort am Fluss, der jedoch einen sehr schnellen Zugang zum Chobe Nationalpark bietet.

Bitte beachten Sie: Falls eine bestimmte Zimmerkategorien bevorzugt wird, können wir dies bei Buchung anmelden und die Lodge wird ihr Bestes tun, diesem Wunsch gerecht zu werden. Dies kann allerdings nicht garantiert werden, Ausnahme ist die Buchung des Familienzimmers.

Das Sango Safari Camp liegt sanft eingebettet im Schatten großer Bäume am Ufer des Khwai Flusses. Mit seiner Lage am Rande des traditionellen Dorfes Khwai und an der Grenze zum Moremi Wildreservat, ist das Camp die ideale Ausgangsbasis zur Erkundung der Kultur und des Wildreichtums dieses einzigartigen Lebensraums.

Dieses intime Safaricamp ist nach der Sango Familie benannt, einer der ersten Bewohner der Khwai Gegend. Die Gäste haben die Möglichkeit aus erster Hand den einzigartigen Lebensstil und die Erfahrungen kennenzulernen, die mit dem Alltag in einem der wildreichsten Gebiete Botswanas einhergehen.

Die sechs im klassischen Safaristil gestalteten en-suite Meru Zelte können maximal zwölf Gäste beherbergen und erinnern an lang vergangene Zeiten. Mit handgearbeiteter Einrichtung und klassischem Design vermischt Sango Safari Camp Rustikales mit Komfort und lässt die Atmosphäre luxuriöser Zeltcamps wiederaufleben.

Jedes Zelt hat ein privates Badezimmer mit einer Eimerdusche unter freiem Himmel. Das Wasser für die Eimerduschen mit fließendem Wasser (müssen also nicht von Hand aufgefüllt werden) wird durch Solarenergie geheizt. Der Hauptbereich des Camps besteht aus einer Lounge in der Gäste sich entspannen und eine Mahlzeit genießen können, als auch einer Aussichtsplattform und einem kleinen Pool. Hier können Gäste ihre Siesta verbringen und sich von der heißen Mittagssonne erholen.

Der Khwai Fluss bildet eine natürliche Grenze zwischen dem weltberühmten Moremi Wildreservat und der Khwai Konzession und erlaubt es den Tieren uneingeschränkt in dieser zaunlosen Wildnis umherzuziehen. Das am Ufer gelegene Camp mit Blick auf Moremi hat Zugang zu beiden großartigen Gebieten und der Schwerpunkt des Camps liegt zweifellos darauf den Gästen ein außerordentliches Erlebnis in Sachen Wildbeobachtung zu bieten.

Die angebotenen Aktivitäten beinhalten Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen in Moremi und der Khwai Konzession, geführte Fußsafari, Nachtfahrten und Mokoroausflüge.

Durch die Kombination von permanentem Wasservorkommen, saisonalen Schwemmgebieten, weiten Grasebenen, Uferböschungen und trockenen Waldgebieten bietet dieser unglaublich reichhaltige Lebensraum eine Vielfalt und Mannigfaltigkeit an Säugetieren und Vögeln, die im nördlichen Botswana Ihresgleichen sucht. Sango Safari Camp lädt seine Gäste ein, diesen Reichtum zu genießen.

Transferzeit ab/an Airstrip: 30 Minuten

Downloads



Daniela Rieger - Produktmanagement Afrika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Daniela Rieger beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 77

E: drieger@takeoffreisen.de