Gruppenreise Südafrika – Das Beste in drei Wochen

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Mama Africa 'Das Beste in Südafrika'

Südafrika Rundreise mit allen Highlights des Traumlands am Kap! Sie gehen auf ausgiebige Pirsch nach den "Big 5" im weltberühmten Krüger N.P.! Pirschfahrten im offenen Safari-Fahrzeug inklusive. Sie erleben das bunte Swaziland und einmalige Natur im Hluhluwe- und ISimangaliso Wetland Park sowie in den Drakensbergen. Gardenroute: mit dem Addo Elephant Park, Tsitsikamma und Knysna, sowie Oudtshoorn und Hermanus und schließlich in die schönste Stadt der Welt: Kapstadt!
ab 3.995,00 €

+++ Zusatztermin im Oktober +++

Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir für Sie vom 23.10. bis 11.10.2019 einen Zusatztermin organisiert! Sichern Sie sich jetzt einen der wenigen Plätze und erleben Sie die Höhepunkte Südafrikas zur besten Reisezeit!

Auf dieser Reise zeigen wir Ihnen das Beste in Südafrika. Sie entdecken ganz in Ruhe zunächst den wilden Norden des Landes mit den schönsten Nationalparks: Krüger, Hluhluwe Imfolozi und den iSimangaliso Wetland Park am Indischen Ozean, zwischendurch machen Sie einen kurzen Abstecher ins bunte Swaziland und in die Drakensberge! Sie nutzen die Reisezeit optimal und fliegen von Durban an die Garden Route. Die Highlights Addo Elephant Park und Tsitsikamma Nationalpark folgen. Das bezaubernde Knysna, die Straußenmetropole Oudtshoorn, mögliche Walbeobachtungen bei Hermanus und ein Glas Wein bei Stellenbosch sind dann das Vorspiel zur schönsten Stadt der Welt: Kapstadt!
Die Unterkünfte haben wir Ihnen „mittendrin“ in bester Lage reserviert: innerhalb der Nationalparks im Krüger und in Addo  – entferntes Löwengebrüll und das Lachen der Hyänen inklusive! In Hermanus und in Kapstadt wohnen Sie direkt am Meer!

Reiseverlauf 2019

Blick aus dem Fenster auf die Tragflächen eines Flugzeug, dass sich in der Luft über Südafrika befindet
Eine südafrikanische Frau in traditioneller Kleidung lächelt in die Kamera

Vom Flughafen Johannesburg starten Sie direkt in die Provinz Mpumalanga, heute bis zu Ihrer Lodge am Long-Tom Pass. (~330 km) (A)

Blick auf die Three Rondavels, eine Felsformation im Blyde River Canyon in Südafrika, die wie traditionelle afrikanische Rundhütten (Rondavels) aussehen.

Heute erleben Sie die berühmte und landschaftlich einmalig schöne Panoramaroute. Genießen Sie die sensationellen Ausblicke entlang des Blyde River Canyon auf God´s Window, auf die Three Rondavels und die sonderbaren Felsformationen der Bourke´s Luck Potholes.
Schon am Nachmittag machen Sie auf dem Weg zu Ihrer Lodge die ersten Tierbeobachtungen im Krüger Park. Heute und morgen übernachten Sie mitten im Park in komfortablen Safarizelten – ausgestattet wie ein Hotelzimmer mit Zeltwänden – und lauschen beim Einschlafen den nächtlichen Geräuschen des Busches.  (~ 200 km) (F/A)

Ein Elefant streift durch den dichten Busch im Krügerpark.

Bei Sonnenaufgang geht es heute los. Mit einem Ranger sind Sie im offenen Safari-Fahrzeug den ganzen Tag unterwegs. Ihr Ziel: Sichtung der  „Big 5“. Löwen, Elefanten, Leoparden, Nashörner und Büffel sind im Krüger Park zu Hause. (F/A)

TAKE OFF MOMENTS: Eine Ganztages-Safari, eine Nachmittag-Safari, und ein Nachtsafari im offenen Safari-Fahrzeug mit erfahrenen Rangern sind die Highlights im Krüger und im Addo Nationalpark.

Ein Löwe liegt entspannt am Straßenrand und beobachtet

Vormittags durchqueren Sie den Park im Tour Fahrzeug bis ganz in den Süden. Unterwegs sehen Sie Zebras, Giraffen, Flusspferde und Antilopen, vielleicht auch afrikanische Wildhunde, Elefanten, Hyänen und Geparden. Nachdem Sie in Ihrem Restcamp eingecheckt haben, steigen Sie um in offene Safari-Fahrzeuge. Bis in den Abend geht diese Pirsch, um auch die nachtaktiven Bewohner des Parks zu erspähen. (F)

Eine Marktfrau in Swaziland verkauft freundlich Bananen.

Sie werden es sofort merken, Swaziland ist anders. Hier sind die Märkte bunter, Afrika noch traditionell. Straßenschilder warnen vor Löwen und Elefanten. Sie übernachten heute in traditionellen Beehive–Bungalows im Mlilwane Park. (~ 270 km, ca. 4-5 Std.) (F)

In leuchtenden rot und orange Tönen geht die Sonne am indischen Ozean in St. Lucia unter

Morgens führt Sie ein erfahrener Ranger zu Fuß durch das schöne - raubtierfreie – Naturreservat in Swaziland (Dauer ca. 2 Stunden). Am späten Nachmittag erreichen Sie St. Lucia und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem größten Binnengewässer Südafrikas im iSimangaliso Wetland Park. Sie sehen viele bunte Vögel, Schildkröten, Krokodile und Flusspferde. (~330 km, ca. 4-5 Std.) (F) 

Im Hluhluwe Park in Südafrika begegnen Ihnen auf Pirschfahrt sicherlich die seltenen Nashörner

Heute Morgen geht es im Tourbus auf Pirsch. Avisiert sind Spitz- und Breitmaulnashörner. Es heißt, nirgends auf der Welt gibt es einen besseren Ort zu deren Beobachtung als im Hluhluwe-Imfolozi-Nationalpark.
Zurück im iSimangaliso Wetland Park können Sie am traumhaften Strand von Cape Vidal ein Bad im Indischen Ozean nehmen, mit Glück sind von der Küste aus Wale zu beobachten! (~220 km) (F)

Ein Wanderer legt eine Pause ein und blickt in die satt-grüne Landschaften der Drakensberge im Royal Natal Nationalpark

Auf dem Weg ins Landesinnere besuchen Sie ein Zulu-Dorf und erfahren Interessantes zu den Sitten und Gebräuchen der Zulu.
Steile Felswände und tiefe Schluchten erwarten Sie in den Drakensbergen. Von Ihrer Lodge haben Sie einen herrlichen Ausblick! (~ 460 km, ca. 5-6 Std.) (F)

Am Vormittag wanden Sie am Tugela-Fluss und sehen das sogenannte Amphitheater, eine ca. 5 km lange, sichelförmige Felswand. Die Wanderung ist einfach, die Panoramen der Drakensberge dagegen sind umso spektakulärer. Den freien Nachmittag können Sie in der Lodge genießen. (~100 km) (F)

Ein Elefant quert die Straße im Addo Park direkt vor den Augen der Touristen im Jeep

Fahrt zum Flughafen nach Durban (ca. 2 Std.). Von hier fliegen Sie nach Port Elizabeth an die Garden Route. Dort erwartet Sie Ihr neuer Reiseleiter für den Süden und bringt Sie zum Addo Elephant Nationalpark, wo Sie direkt im Park übernachten. Mit Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine Nacht-Pirschfahrt im offenen Geländewagen. (~300 km) (F)

Die Hängebrücke erstreckt sich über der Mündung des Storms River

Heute Vormittag ist Ihre letzte Pirschfahrt, diesmal im Tourbus durch den Addo Park. Alle Vertreter der „Big 5“ kommen hier vor.
Gegen Mittag starten Sie zum landschaftlichen Highlight der Garden Route, dem Tsitsikamma Nationalpark an der Mündung des Storm´s River. (~270 km) (F)

Eingangstor zur Waterfront in der Lagunenstadt Knysna an der Gardenroute in Südafrika

Tsitsikamma, der ‚Ort des funkelnden Wassers’ erstreckt sich 80 Kilometer entlang der Küste. Sie haben hier Zeit für eigene Erkundungen, zur Wanderung zu den Hängebrücken oder zu den Stränden. Am späten Nachmittag erreichen Sie das bezaubernde Städtchen Knysna mit seiner Lagune und den vielen Cafés, Kunstgalerien und kleinen Waterfront. Tipp: Probieren Sie unbedingt die frischen Austern. Die gehören zu den besten der Welt!   (~120 km) (F)

Mehrere Strauße leben auf einer Straußenfarm in der Nähe der südafrikanischen Stadt Oudtshoorn

Am Vormittag können Sie individuell durch Knysna bummeln oder an einem optionalen Ausflug teilnehmen (z.B. Bootstour auf der Lagune, Austerntour oder Exkursion zum Featherbed Nature Reserve. Kosten: ca. € 15 - € 40, je nach Ausflug).
Oudsthoorn, bekannt für die Straußenzucht und seine Federpaläste, ist Ihre nächste Etappe. Sie besuchen am Nachmittag eine Straußenfarm und die Cango-Caves, Tropfsteinhöhlen. (~125 km) (F)

Ein rot-weiß gestreifter Leuchtturm trohnt über dem südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents, dem Kap Agulhas

Am südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas, trifft der Indische Ozean auf den Atlantik. Von hier fahren Sie entlang der Wal-Küste bis Hermanus. In der Walsaison von Juni bis Dezember lassen sich hier südliche Glattwale und Buckelwale direkt von der Küste aus beobachten. Ihr Hotel liegt direkt am Meer! (~400 km) (F)

Auf einem Tisch stehen mehrere Sorten Wein, die im Rahmen einer Weinprobe auf den zahlreichen Weingütern rund um Stellenbosch und Paarl probiert werden können

Morgens Möglichkeit an einer ca. 2-stündigen Walbeobachtungstour per Boot teilzunehmen (+ ca. € 52,-). Anschließend Fahrt in das Weinland nach Stellenbosch, wo Sie ein Weingut besichtigen und an einer Weinprobe teilnehmen. (~125 km) (F)

Weiter Blick von der Hochebene des Tafelberges auf die darunterliegende Stadt Kapstadt und das Meer

Willkommen in der „Mother City“ Kapstadt! Am Signal Hill haben Sie eine erste spektakuläre Aussicht auf eine der schönsten Städte der Welt. Auf Ihrer Orientierungstour sehen Sie auch das kulturell interessante Malaienviertel Bo-Kaap mit seinen engen, steilen Gässchen und bunten Häusern. Dann können Sie mit der Seilbahn hinauf auf den Tafelberg (optional und wetterabhängig, ca. € 20,-). Natürlich bringen wir Sie dann zu Ihrem Hotel direkt am Meer an der schönen Promenade in Sea Point. (~60 km) (F)

Das Hinweisschild am Kap der Guten Hoffnung zeigt die genauen Koordinaten des südwestlichsten Punktes Südafrikas

Zuerst erleben Sie heute das Cape Point Naturreservat. Dann wird es lustig in Simon’s Town, Sie sehen die putzigen Brillenpinguine am Boulder’s Beach, bevor es weiter geht zum Kap der Guten Hoffnung. Über die malerische Küstenstraße fahren Sie zurück nach Kapstadt, falls geöffnet über den Chapman’s Peak. Und zum Ausklang dieser unvergesslichen Reise laden wir Sie ein ins ‚Mama Africa‘ Restaurant, das dieser Reise ihren Namen gab. (~ 140 km) (F/A)

Ein Segelboot liegt im Hafen der Victoria and Alfred Waterfront in Kapstadt, Südafrika

Vormittags frei. Greenmarket Square, Longstreet oder die V&A Waterfront laden zu einem letzten Bummel ein. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg. (F)

Reiseverlauf ab 2020

1. Tag: Abflug von Frankfurt

Vom Flughafen Johannesburg starten Sie direkt in die Provinz Mpumalanga bis zu Ihrer Lodge am Long-Tom Pass. (ca. 330 km) (A)

Heute erleben Sie die berühmte und landschaftlich einmalig schöne Panoramaroute. Genießen Sie die sensationellen Ausblicke entlang des Blyde River Canyon auf God´s Window, auf die Three Rondavels und die sonderbaren Felsformationen der Bourke´s Luck Potholes. Am Nachmittag erreichen Sie die wunderschön gelegene Muluwa Lodge am Rande des Krüger Nationalparks. (ca. 200 km) (F/A)

Bei Sonnenaufgang geht es heute los. Mit einem Ranger sind Sie im offenen Safari-Fahrzeug den ganzen Tag unterwegs. Ihr Ziel: Sichtung der „Big 5“. Löwen, Elefanten, Leoparden, Nashörner und Büffel sind im Krüger Park zu Hause. (F/A)

Vormittags durchqueren Sie den Park im Tour Fahrzeug Richtung Süden. Unterwegs sehen Sie Zebras, Giraffen, Flusspferde und Antilopen, vielleicht auch afrikanische Wildhunde, Elefanten, Hyänen und Geparden. Nachdem Sie in Ihrem Restcamp eingecheckt haben, steigen Sie um in offene Safari Fahrzeuge. Bis in den Abend geht diese Pirsch, um auch die nachtaktiven Bewohner des Parks zu erspähen. (F)

Sie werden es sofort merken, eSwatini (ehemals Swaziland) ist anders. Hier sind die Märkte bunter, Afrika noch traditionell. Straßenschilder warnen vor Löwen und Elefanten. Am Nachmittag besuchen Sie einen traditionellen Swazi Kraal und erleben das traditionelle Leben dieses freundlichen Volkes. (ca. 270 km) (F)

Fahrt von eSwatini an die Küste. Am Nachmittag erreichen Sie St. Lucia und unternehmen eine Bootsfahrt (ca. 2 Std.) auf dem dem Lake St. Lucia. Sie sehen viele bunte Vögel, Schildkröten, Krokodile und Flusspferde. (ca. 330 km) (F)

Heute Morgen geht es im Tourbus auf Pirsch. Avisiert sind Spitz- und Breitmaulnashörner. Es heißt, nirgends auf der Welt gibt es einen besseren Ort zu deren Beobachtung als im Hluhluwe-Imfolozi-Nationalpark. Zurück an der Küste, erkunden Sie am Nachmittag den iSimangaliso Wetland Park. Die Vegetation an den Ufern rund um den Lake St. Lucia zeigt sich ganz anders als im ‚Krüger‘ aber ebenfalls sehr tierreich. (ca. 220 km) (F)

Auf dem langen Weg ins Landesinnere besuchen Sie ein Zulu-Dorf und erfahren Interessantes zu den Sitten und Gebräuchen der Zulu. Außerdem machen Sie Stopp am Nelson Mandela Capture Site und erfahren mehr über seine Geschichte. Steile Felswände und tiefe Schluchten erwarten Sie in den Drakensbergen. (ca. 460 km) (F/A)

Heute Vormittag begleitet Sie eine lokaler Guide auf einer Wanderung im Kamberg Naturreservat. Ziel der dreistündigen Wanderung sind die beeindruckenden Felsmalereien am Game Pass Shelter, auch bekannt als Rosetta Stone. Die Wanderung ist einfach, die Panoramen der Drakensberge dagegen sind umso spektakulärer. Den freien Nachmittag können Sie in der Lodge genießen, oder Sie unternehmen eine weitere Wanderung im Reservat. (F/A)

Fahrt zum Flughafen nach Durban. Von hier fliegen Sie nach Port Elizabeth an die Gardenroute. Dort erwartet Sie Ihr neuer Reiseleiter und bringt Sie zum Addo Elephant Nationalpark. Mit Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine Nacht-Pirschfahrt im off enen Geländewagen. (ca. 300 km/ca. 80 km) (F)

Schon in aller Frühe starten Sie Ihre letzte Pirschfahrt, diesmal im Tourbus durch den Addo Park. Alle Vertreter der „Big 5“ kommen hier vor. Nach dem Frühstück starten Sie zum landschaftlichen Highlight der Garden Route, dem Tsitsikamma Nationalpark an der Mündung des Storm´s River. Der ‚Ort des funkelnden Wassers’ erstreckt sich 80 Kilometer entlang der Küste. Sie unternehmen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter die Wanderung zu den Hängebrücken. Am späten Nachmittag erreichen Sie das bezaubernde Städtchen Knysna mit seiner Lagune und den vielen Cafés, Kunstgalerien und kleinen Waterfront. (ca. 325 km) (F)

Am Vormittag unternehmen Sie einen Halbtagesausflug in den Featherbed Reservat – ein Paradies auf den westlichen Knysna Heads. Die beiden enormen Sandsteinklippen liegen am Eingang der riesigen Knysna Lagune. Die geführte Tour beginnt um 10 Uhr (Dauer ca. 4 Std.) mit einer Fährfahrt über die Lagune. Danach werden Sie mit einem 4x4 Fahrzeug zum höchsten Punkt gefahren und wandern gute 2,2 km durch die traumhafte Landschaft zurück zum Bootssteg. Der Rest des Tages Freizeit in Knysna. Tipp: Probieren Sie unbedingt die frischen Austern. Die gehören zu den besten der Welt! (F)

Die heutige Tagesetappe führt Sie ins Landesinnere. Über den wunderschönen Outeniqua Pass erreichen Sie Oudtshoorn, bekannt für die Straußenzucht und seine Federpaläste. Sie besuchen am Nachmittag eine Straußenfarm und die Tropfsteinhöhlen Cango-Caves. (ca.125 km) (F)

Am südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas, trifft der Indische Ozean auf den Atlantik. Von hier fahren Sie entlang der Wal-Küste bis Hermanus. In der Walsaison von Juni bis Dezember lassen sich hier südliche Glattwale und Buckelwale direkt von der Küste aus beobachten. (ca. 400 km) (F)

Morgens Möglichkeit an einer ca. 3-stündigen Walbeobachtungstour per Boot teilzunehmen (+ ca. € 52,– | wetter- und saisonabhängig). Anschließend Fahrt über die panoramareiche Küstenstraße R44 in das Weingebiet nach Stellenbosch, wo Sie ein Weingut besichtigen und an einer Weinprobe teilnehmen. Am späten Nachmittag fahren Sie weiter bis nach Kapstadt (ca. 165 km) (F)

Willkommen in der „Mother City“ Kapstadt! Am Signal Hill haben Sie eine erste spektakuläre Aussicht auf eine der schönsten Städte der Welt. Auf Ihrer Orientierungstour sehen Sie auch das kulturell interessante Malaienviertel Bo-Kaap mit seinen engen, steilen Gässchen und bunten Häusern. Dann können Sie mit der Seilbahn hinauf auf den Tafelberg (optional und wetterabhängig, ca. € 20,–). (ca. 60 km) (F)

Ganztagesausflug entlang der Kap-Halbinsel. Sie sehen die putzigen Brillenpinguine am Boulder’s Beach und Simon’s Town, bevor es weiter geht zum Kap der Guten Hoffnung und zum Cape Point. Über die malerische Küstenstraße fahren Sie zurück nach Kapstadt, falls geöffnet über den Chapman’s Peak. Und zum Ausklang dieser unvergesslichen Reise laden wir Sie ein ins ‚Mama Africa‘ Restaurant, das dieser Reise ihren Namen gab. (ca. 140 km) (F/A)

Vormittags frei. Greenmarket Square oder die V&A Waterfront laden zu einem letzten Bummel ein. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg. (F)

Termine & Preise

StandardDZEZ
16.09.19 - 05.10.19 3.995,00 € 4.420,00 € status
21.10.19 - 09.11.19 4.095,00 € 4.520,00 €
status
23.10.19 - 11.11.19 4.095,00 € 4.520,00 € status
19.11.19 - 08.12.19 4.095,00 € 4.520,00 € status
25.12.19 - 13.01.20 4.495,00 € 4.920,00 € status
03.02.20 - 22.02.20 4.495,00 € 4.940,00 € status
09.03.20 - 28.03.20 4.495,00 € 4.940,00 € status
06.04.20 - 25.04.20 4.495,00 € 4.940,00 € status
20.07.20 - 08.08.20 4.295,00 € 4.740,00 € status
23.09.20 - 12.10.20 4.350,00 € 4.795,00 € status
19.10.20 - 07.11.20 4.350,00 € 4.795,00 € status
16.11.20 - 05.12.20 4.350,00 € 4.795,00 € status
28.12.20 - 16.01.21 4.795,00 € 5.240,00 € status

 

Teilnehmerzahl:min. 6*, max. 12

Leistungen:

  • Linienflug mit  Star Allianz ab/bis Frankfurt oder München nach Johannesburg und zurück von Kapstadt via Johannesburg inklusive aller in Deutschland fälligen Steuern und Gebühren
  • Inlandsflug Durban – Port Elizabeth inkl. Steuern und Gebühren
  • Rundreise wie beschrieben im komfortablen klimatisierten Minibus (6 Pers. 8-Sitzer, 7-9 Pers. 10/12 Sitzer, 10-12 Pers. 14-Sitzer)
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Parkeintritte, Eintritte und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • 3 Pirschfahrten im offenen Geländewagen (2x Krüger N.P., 1x Addo N.P.)
  • Weitere Pirschfahrten im Tourbus
  • Bootsfahrt in St. Lucia
  • Weinprobe
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung (Wechsel Durban/Port Elizabeth)
  • Klimabeitrag: Wir investieren € 74.34 pro Person in zukunftsweisende Technologien zur Reduzierung und Vermeidung der C02-Emission

Nicht inklusive: Trinkgeld und persönliche Ausgaben, mit als ‚optional’ gekennzeichnete Aktivitäten, Reisenebenkosten für zusätzliche Verpflegung für einen kleinen Mittagssnack und tlw. Abendessen (rechnen Sie mit ca. € 350,- bis € 400,-), Versicherungen

Extra:Rail & Fly € 69,–LH Zubringerflüge ab € 49,– pro StreckeTipp: ohne Flug sparen Sie ab € 890,–

Flüge mit anderen Fluggesellschaften auf Anfrage möglich

Das müssen Sie wissen:

Eine Malariaprophylaxe wird für den ersten Teil der Reise (Krüger N.P.) empfohlen.
Bei einer Teilnehmerzahl bis 9 Pers. ist der Reiseleiter gleichzeitig der Fahrer.

REISE EXTRA:
Verlängerungsnacht in Kapstadt im Inn on the Square***
im Doppelzimmer mit Frühstück pro Person: ab € 49,-
im Einzelzimmer mit Frühstück pro Person: ab € 95,-
Extra-Transfer zum Flughafen Kapstadt: € 20,- pro Person

 

Badeverlängerung in Mosambik auf Anfrage.

Unser Tipp: Die Machangulo Beach Lodge****


*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

 

 

SÜDAFRIKA

Einreise

Keine Visumspflicht bei Aufenthalt bis zu 90 Tagen, Einreise mit Reisepass, der noch mindestens 30 Tage über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss und mind. 2 freie Seiten hat. Einreise von Minderjährigen nur mit Geburtsurkunde.

Geo

1.219.912 km² (ca. 3,4 mal Deutschland) mit ca. 51,8 Mio. Einwohnern (42 pro km²)

Klima

Subtropisches, gut verträgliches Klima ohne ausgesprochene Regenperioden. Im Binnenland geringe Niederschläge. Kühlere Zeit im Süd-Winter von Mai bis Oktober.

Beste Reisezeit

Ganzjährig. Das Land zählt zu den sonnenreichsten der Erde. Angenehmste Monate in den meisten Gegenden April/Mai, Sep.-Nov. Beste Zeit Kapregion: Okt.- März, Beste Zeit für Safaris (v.a.Krüger): Jul – Sep.

Gesundheit

Malaria-Prophylaxe empfohlen (Malaria-Risiko im Krüger-Park und der nördlichen Küstenebene der Provinz Kwazulu-Natal). Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A und ggf. Typhus empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.

Währung

Südafrikanischer Rand (ZAR)

1 EUR = 16,9 ZAR (AUG. 2019)

Ortszeit

MEZ + 1 (im Sommer 0 Std.)

Entfernung

Frankfurt – Kapstadt 9.393 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Hotelliste 2019
Sabie 1 Misty Mountain Lodge ***
Zentraler Krüger Park 2 Muluwa Lodge ****
Südlicher Krüger Park 1 Lower Sabie Restcamp **+
Mlilwane/Swaziland 1 Beehive–Bungalows **+
St. Lucia 2 Forest Lodge ***
Drakensberge 2 Sandford Park Country Hotel ***+
Addo Elephant Park 1 Addo Main Camp **+
Tsitsikamma 1 Tsitsikamma Village Inn ***
Knysna 1 Graywood Hotel ***
Oudtshoorn 1 Queens Hotel ****
Hermanus 1 Windsor Hotel ***
Stellenbosch 1 Stellenbosch Lodge ****
Kapstadt 2 Cape Town Lodge ****
Hotelliste ab 2020
Sabie 1 Misty Mountain Lodge ***
Zentraler Krüger Park 2 Muluwa Lodge ****
Südlicher Krüger Park 1 Lower Sabie Restcamp **+
Mlilwane/ Swaziland 1 Maguga Lodge ***
St. Lucia 2 Forest Lodge ***
Drakensberge 2 Glengarry Holiday Farm ***
Addo Elephant Park 1 Addo Main Camp **+
Knysna 2 Graywood Hotel ***
Oudtshoorn 1 Queens Lodge ***
Hermanus 1 Windsor Hotel ***
Kapstadt 3 Cape Town Lodge ***
Alt-Text

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Torben Plietker beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 71

E: tplietker@takeoffreisen.de

Daniela Rieger - Produktmanagement Afrika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Daniela Rieger beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 77

E: drieger@takeoffreisen.de

Weitere Reisen