Gruppenreise: Das Beste in Mittelamerika

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Das Beste von Yucatan bis Panama

7 Länder, das Beste in Mittelamerika, und kein Reisestress! Das heißt: Die Tagesetappen erlauben viele Stopps zu Besichtigungen und das Reisen selbst ist angenehm! Die Entfernungen sind relativ moderat, die Länder nicht groß. El Salvador ist kleiner als Mecklenburg, Costa Rica etwa so groß wie Niedersachsen und Sie haben 30 Tage Zeit für diese große Reise! Von den alten Mayastätten bis zum modernen Panama City spannt sich ein weiter Bogen. Dazwischen liegen wunderschöne Landschaften mit blauen Seen vor Vulkanen, koloniale Städte, traditionelle Indio Dörfer, zwei Meere und eine bunte Pflanzen- und Tierwelt in vielen Nationalparks. * Der Untertitel ist unsere klare Aussage, dies ist DAS BESTE, was Sie in Mittelamerika auf einer Reise sehen und erleben können!
ab 5.490,00 €

Über die Gemeinsamkeiten der Länder Mittelamerikas hinaus sind es gerade die Unterschiede, die diese Reise so interessant machen. Innerhalb weniger Kilometer ändern sich hier nicht nur die Landschaften, auch die Mentalität der Bewohner und die politischen und sozialen Gegebenheiten.

Die Halbinsel Yucatan in Mexiko ist bekannt für einige der wichtigsten Maya-Stätten wie Tulum und Chichen Itza, schöne Kolonialstädte wie Valladolid und neu auf dieser Reise: die blaue Süsswasserlagune Bacalar. Von her geht die Fahrt hinüber nach Palenque und weiter nach Frontera Corozal, wo Sie wunderschöne Maya-Ruinen erleben können.

Auch Guatemala hat mit Tikal eine imposante Ruinenstadt. Noch traditionell leben hier die Nachfahren der Maya im wunderschönen Hochland der Seen und Vulkane. El Salvador ist modern und hat als kleinstes Land die größte Bevölkerungsdichte. Nicaragua und  Honduras sind die ärmsten, mit Entwicklungschancen. Costa Rica ist politisch und wirtschaftlich das stabilste Land, Ökotourismus ist angesagt, 30 % der Landesfläche sind geschützt. Panama ist im Norden noch recht ursprünglich und karibisch, hat die modernste Hauptstadt und das größte Wirtschaftswachstum in Mittelamerika - zudem den Kanal als Devisenquelle.

Die Tagesetappen dieser Reise sind überwiegend moderat, viele Mehrfachübernachtungen sorgen für Entspannung. 

Coverstory zu diesem Zielgebiet von Jürgen Janssen, erschienen im Reisemagazin Fernweh (Ausgabe 06/14):

"Pyramiden im Regenwald - Die mystische Welt der Mayas"

Flugzeugflügel über den Wolken

 Ankunft in Cancun und Transfer zu Ihrem Hotel. 

Frühe Abfahrt. Nach dem Besuch von Chichén Itzá geht es weiter zur Erkundung der unterirdischen Spezialitäten Yucatans, der Cenotes. Übernachtung heute in dem schönen Städtchen Valladolid. (F).  (ca 245 km) 

Blick auf die Maya-Ruinen von Tulum in Mexiko vor blau weißem Himmel

Gleich morgens der Höhepunkt des Tages: Der Besuch der meistbesuchten antiken Stadt Mexikos.der einzigen Maya Stadt direkt am Meer. Nachmittags fahren Sie weiter zur großen Cenote Azul und der türkisfarbenen Lagune von Bacalar. (ca. 315 km)(F)

Fahrt nach Palenque mit Stop in Becán. Die antike Stadt Becán war ein regionales religiöses und politisches Zentrum der Maya. Der Name Becán bedeutet in Mayathan „Schlucht, von Wasser geformt“ und bezieht sich auf den umgebenden Graben, was einzigartig für einen Maya-Fundort ist.. Die ersten Nachweise menschlicher Besiedelung gehen ins Jahr 600 v. Chr. zurück. Die Blütezeit der Stadt war jedoch in den Jahren 600–1000, bewohnt war die Stadt bis etwa 1250. (ca. 485 km) (F)
 

Ausführliche Besichtigung der Maya-Ruinen von Palenque. Palenque wurde ca. 300 Jahre v. Chr. gegründet und stand im 7. und 8.Jahrhundert n. Chr. in seiner vollen Blüte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Periode. Somit war Palenque eine der ersten Stätten der klassischen Mayaperiode, die aus bisher ungeklärten Gründen aufgegeben wurde. Der "Tempel der Inschriften" beeindruckt mit mehr als 620 Hieroglyphen und erzählt die Geschichte des Mayakönigs Pacals ab dem Zeitpunkt seiner Thronbesteigung im Jahre 615 n. Chr. Fast 70 Jahre lang lenkte der mit 12 Jahren gekrönte Pacal die Geschicke Palenques. Die Entdeckung seines Grabes in einem ihm zu Ehren errichteten Tempel war eine der großen archäologischen Sensationen der Maya Geschichte. (F)

Badeplausch in den Wasserkaskaden beim Dorf Roberto Barrios. Weiterfahrt nach Frontera Corozal, wo Sie auf ein Flussboot umsteigen und auf dem mächtigen Grenzfluss Usumacinta nach Yaxchilan fahren. Die Stadt Yaxchilán liegt in einer Flussschleife am Rio Usumacinta unweit der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala, wird somit an drei Seiten von einem Fluss begrenzt. Yaxchilán war eine bedeutende Stadt während der Klassik und die dominante Macht in der Region Usumacinta. Fantastisch die gut erhaltenen Stelen und Türstürze, betörend die exotische Fauna und Flora. 
Rückkehr nach Frontera Corozal und Übernachtung.   (ca. 185 km) (F)
 

Bootsfahrt über den Grenzfluss nach Guatemala. Anschließend holprige Fahrt nach Flores am See Peten Itza in Guatemala, wo Sie zweimal übernachten. Abends können Sie einmal um die kleine Halbinsel bummeln (ca. 135 km) (F)
 

Maya-Stätte im Dschungel

Besuch der imposanten Maya-Stätte im Dschungel des Petén, der vielleicht bedeutendsten Maya-Anlage. Ebenso imposant sind Fauna und Flora, auch sie kommen bei der Führung nicht zu kurz. Am Nachmittag geht es zurück nach Flores.  (ca 130 km) (F)

Die Fahrt heute geht weiter bis zum Rio Dulce, dem größten Fluss Guatemalas, auf dem Sie eine schöne Bootstour  unternehmen. (ca. 210 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Guatemala, Quirigua, Maya-Ruinen

Bei Fort San Felipe geht es über die Brücke und weiter zu den monumentalen Gedenkstelen von Quiriguá, die inmitten von ausgedehnten Bananenplantagen liegen. Nachmittags erreichen Sie Copán in Honduras. (ca. 245 km) (F)

Grünfläche mit Maya-Ruinen und Bäumen

Heute besuchen Sie die bedeutende antike Maya-Stätte Copán mit ihren kunstvollen Relikten und Zoomorphen. Nachmittags Freizeit. (F)

 

Am Nachmittag erreichen Sie diese Stadt mit ihrem ganz besonderem Flair und der traumhaften Lage, umgeben von Kaffeeplantagen und den 3 großen Vulkanen Agua, Fuego und Acatenango. (ca. 270 km) (F)
 

... Stadt, ist Weltkulturerbe und eine der ältesten Städte aller Amerikas. Am quirligen Hauptplatz befinden sich Kathedrale und Stadtverwaltung. Überall in der Stadt verstreut findet man Ruinen von Klöstern, Kirchen und Konventen, von denen einige restauriert, andere in Hotels umgewandelt, der Großteil jedoch aus Geldmangel als Ruinen belassen wurde.

Dann schließt sich der Besuch einer Kaffee-Finca an.

Der Nachmittag ist frei zum Bummel durch die schöne koloniale Stadt. (F)

Kirchentreppe mit Lagerfeuer

Der berühmteste Markt Guatemalas ist in zweierlei Hinsicht interessant: Einmal als wichtiger überregionaler Marktplatz, dann auch als ein Ort, an welchem vor-christliche, schamanische Rituale ausgeübt werden. In der über 400 Jahre alte Kirche ‚Santo Tomás’ können Sie erleben, wie die Hochlandindianer ihre katholischen Zeremonien gleichzeitig mit althergebrachten Maya-Riten zelebrieren. Den Rest des Tages können Sie entspannt in Panajachel verbringen. (ca 145 km) (F) 

Aussichtsplattform mit Blick auf See und Berge

Ziel ist das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße mächtiger Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine Jahrhunderte-alte Maya Vergangenheit zurück, die sich noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten widerspiegelt. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Guatemala City. (ca. 110 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Suchitoto, El Salvador

Dieses antike Maya Dorf im heutigen El Salvador wurde vor 1400 Jahren von einem Vulkanausbruch verschüttet. Nirgends sonst in der Maya Welt gibt es diesen Einblick in das Alltagsleben der Maya. Ihre Häuser waren erdbebensicher und dem Klima angepasst, die Ernährung abwechslungsreicher als bei vielen heutigen Familien El Salvadors.

Sie übernachten heute in der schönsten Kolonial-Stadt des Landes: Suchitoto. (ca. 330 km) (F)

Frau bereitet Pupuseria Brote/Teigfladen zu

In Perquin im waldreichen Osten des Landes in der Provinz Morazán herrschte einst die Guerilla. Heute ist hier ‚die Straße des Friedens‘ und ein beeindruckendes Freilicht-Museum erinnert an den damaligen Kampf der Bauern. Hier in der Nähe war auch der verbotene Radiosender „Venceremos“. Sie übernachten in La Unión am Pazifik. (ca. 320 km)  (F)

Ausblick über rote Häuserdächer

Vormittags überqueren Sie den Golf von Fonseca per Boot und gelangen nach Potosi/Nicaragua. Die Überfahrt über den Golf dauert ca. 3 Stunden. Am Nachmittag erreichen Sie das schöne Leon, Partnerstadt Hamburgs.(ca 120 km) (F/A)

Großer See von Bäumen und Wald gesäumt

In Leon sehen Sie unter anderem die bekannte Kathedrale und natürlich auch das Museum Ruben Darío, dann den farbenfrohen Markt von Masaya, das Dorf Catarina und die Lagune Apoyo. Aus nächster Nähe beobachten Sie dem aktiven Vulkan Masaya. (ca. 120 km) (F/A)

Granadas Dächer von oben

Granada ist die älteste und schönste Stadt Nicaraguas. Zu Fuß erkunden Sie das historische Zentrum, besuchen das Franziskaner-Kloster mit der Sammlung präkolumbischer Funde und das ‚Haus der drei Welten’. Anschließend Exkursion zu den Isletas, einem Archipel von über 350 kleinen Inseln. Danach bleibt Ihnen Zeit zur individuellen Stadterkundung. (F/M)

Auf der Panamericana Fahrt nach Süden zur Grenze Peñas Blancas. Nach ca. 4 Stunden erreichen Sie Ihr Hotel in La Fortuna (ca 320 km) (F)

Vormittags genießen Sie bei einer kleinen Wanderung  am Arenal wunderschöne Ausblicke auf den Vulkan und den Arenal-See. Nachmittags können Sie optional auf einem Spaziergang über ein Hängebrückensystem die Vegetation einmal aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen oder hin heißen Thermen baden. (F)

Hängebrücke zwischen den Bäumen

Fahrt nach Sarapiqui. Über eine lange Hängebrücke über den Fluss gelangen Sie in das private Reservat der Tirimbina-Lodge, wo Ihr Guide Ihnen die spannende Flora und Fauna des Regenwaldes erklärt (ca. 100 km). (F)

Faultier im Baum

Auf dem Rio Sarapiqui können Sie während einer Bootstour die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Affen, Iguanas, Krokodile, Faultiere, Otter, Aligatoren und eine Vielzahl von Vögeln sind hier heimisch. Nachmittags erreichen Sie die schöne Karibikküste Costa Ricas. (ca  200 km) (F)                

Kapuzineraffen im Baum

Vormittags gehen Sie auf Entdeckungstour im Cahuita-Nationalpark. Faultiere, Weißkopf-, Brüll- und Kapuzineraffen, grüne Leguane und bunte Schmetterlinge können Sie sehen - die vielfältige Tierwelt Costa Ricas. Der Rest des Tages ist frei. (ca. 40 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Selbstfahrertour, Panama, Bocas del Toro

Morgens überqueren Sie die Brücke bei Sixaola und sind in Panama! Von Almirante setzen Sie per Boot über zu den Bocas del Toro Inseln. (ca. 85 km) (F)

 

 

Gruppenreise, Privatreise, Panama, Strand

Heute unternehmen Sie einen Ausflug per Boot zunächst zur Laguna Bocatorito, wo meistens Delfine zu sehen sind. Sie sehen auf Bastimientos Pfeilgiftfrösche und Faultiere, können über die Insel bummel und am Red Frog Beach relaxen. (F)

Strand und dahinter Altstadt Panama City

Vormittags Flug nach Panama City.  Anschließend unternehmen Sie eine City Tour, sehen den Panama-Kanal und die Miraflores Schleusen sowie den Casco Antiguo.  Am Abend können Sie individuell durch die Stadt mit imposanter Kulisse bummeln. (F)

Schriftzug 'Panama' in bunt neben Brunnen und Panama Skyline im Hintergrund

Welch ein Kontrast zur City! Heute geht es per Boot in den dichten Urwald zu den Embera-Indianern. Ein wunderschöner Ausflug erwartet Sie, der Ihnen die Kultur der Embéra näherbringt und Sie werden staunen, wie geschickt dieser Stamm mit den Herausforderungen der modernen Zeit umgeht. (F/M)

Flugzeug im Sonnenuntergang

Nachmittags Transfer zum Flughafen.

Verlängerungsmöglichkeiten, mit Zusatzübernachtung

Option 1: Teildurchquerung des Panama-Kanals

Option 2: komplette Durchquerung des Panama –Kanals (abhängig vom Reisetermin)

Option 3: Nationalpark Soberanía und Bootsfahrt auf dem Gatún-See

Option 4 San Blas Inseln - zur Zeit nur ganz einfache Übernachtung möglich

Termine & Preise

StandardDZEZ
04.11.22 - 03.12.22 5.490,00 € 6.740,00 € status

Vorschautermin Frühjahr 2023: 24.02.-25.03.2023

30 Tage ab Cancun / bis Panama City

 

Teilnehmerzahl:   min. 8 * – max. 14

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für den Langstreckenflug. Flüge sind z.B. möglich mit KLM/AF ab/bis Frankfurt oder anderen deutschen Flughäfen

Lufthansa- bzw. Eurowings Discover Flug ab/bis Frankfurt ab ca. EUR 950 - tagesaktuell abhängig - Achtung: Flug mit LH bedingt eine Zusatzübernachtung in Panama City (ab € 40,- im DZ)

 

optionaler Ausflug Teildurchquerung Panama Kanal: € 145,-   (bedingt eine Zusatzübernachtung in Panama City)

 

Leistungen:

  • Flug von Bocas del Toro nach Panama City
  • Rundreise über Land mit modernen, klimatisierten Minibussen.
  • Exkursionen, Bootsfahrten wie beschrieben
  • Unterkunft in guten Mittelklassehotels und Lodges laut Programm (Änderungen vorbehalten)
  • Verpflegung laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder in den Parks und archäologischen Stätten, die lt. Programm besucht werden
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitungen: im  Frühjahr und voraussichtlich auch im Herbst 2022 mit Thore Nörnberg geplant, zusätzliche Guides laut Landesvorschriften, jeweils wechselnd in Yucatán, dann in Belize, in Guatemala-Honduras-El Salvador, in Nicaragua, in Costa Rica und Panama

Nicht inklusive: Langstreckenflug, Flughafensteuern, die vor Ort fällig werden, Grenzgebühren Mexico, Honduras ca. USD 70, Touristenkarte Nicaragua ca. USD 10, Versicherungen, Aufwendungen für PCR oder Antigen Tests vor Ort, Versicherungen, freiwillige Trinkgelder.
 

REISE EXTRA: Die San Blas Inseln
Von den fünf großen indianische Kulturen Panamas sind die Kunas die bekannteste. Sie wohnen in traumhafter Landschaft auf den 365 Inseln des San Blas Archipels in einem karibischen Inselparadies.
Zur Zeit sind nur sehr einfache Unterkünfte buchbar - auf Anfrage!

Im Preis inbegriffen:

  • Alle Transfers von / zu den nationalen Flughäfen
  • Inlandflüge in Touristenklasse mit 14 kg Freigepäck bzw. Jeep- und Bootstransfer
  • 2 Übernachtungen in einfacher Eco-Lodge
  • Vollpension während des Aufenthaltes
  • spanische oder englische Betreuung auf der Insel
  • 1-2 tägliche Ausflüge


*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine anderen aus unserem Sortiment neu an.

MEXIKO:

Einreise: Mit noch mindestens 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 1.972.550 qkm mit ca. 113 Mio. Einwohnern
Klima: Im Hochland von Mexico ganzjährig subtropisch, im Tiefland und an den Küsten tropisch. Regenzeit von Juni bis September mit heftigen kurzen Regenschauern. 
Beste Reisezeit: Oktober bis April (Trockenzeit)
Gesundheit: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A.
Geld: Mexikanischer Peso (MXN)
1 EUR = 21,39 MXN (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 (Sommer -8 Std.) keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Mexico
Entfernung: Frankfurt - Mexiko Stadt 9.590 km

 

GUATEMALA:

Einreise: Mit noch mindestens 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 109.021 qkm mit ca. 14 Mio. Einwohnern
Klima: Im Hochland von Guatemala ganzjährig gemäßigt wie mitteleuropäische Sommer, im Tiefland und an den Küsten tropisch.
Beste Reisezeit: November bis April (Trockenzeit)
Gesundheit: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A. Malariaprophylaxe empfohlen.
Geld: Guatemaltekischer Quetzal (GTQ)
1 EUR = 8,29 GTQ (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 (Sommer -8 Std.) keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Guatemala
Entfernung: Frankfurt - Guatemala-Stadt 9.340 km

 

HONDURAS:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 112.090 km², ca. 8,2 Mio. Einwohner
Klima: Tropenklima; in den höher gelegenen Landesteilen einschließlich der Hauptstadt Tegucigalpa subtropisch. Durchschnittstemperatur: 25°C im karibischen Tiefland, 29° C in der pazifischen Region und 20°C in höheren Lagen.
Beste Reisezeit: Ganzjährig
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Honduranische Lempira / 1 EUR = 26,78 HNL (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Tegucigalpa 9.190 km

 

EL SALVADOR:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 21.041 km², ca. 6,2 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch. 2 Jahreszeiten: Trockenzeit von November bis April, Regenzeit von Mai bis Oktober. Durchschnittstemperatur: Küstenregionen 22°C – 29°C, zentrale Regionen 19°C – 38°C, Berggebiete 12°C – 23°C
Beste Reisezeit: Ganzjährig
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes, bei Einreise kann allgemein ein Cholera-Impfzertifikat verlangt werden. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphterie empfohlen.
Geld: El Salvador Colon (ist kein gültiges Zahlungsmittel mehr), US-Dollar
1 EUR = 1,10 USD (SEP 2018)
Ortszeit: MEZ – 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt – San Salvador 9.370 km

 

NICARAGUA:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass. Bei der Einreise wird der Erwerb einer Touristenkarte verlangt, die z.Zt. 10 USD kostet.
Geo: 129.494 km², ca. 5,8 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch, verschiedene Trocken- und Reisezeiten je nach Küste. Pazifikseite: Regenzeit Mai bis November, Trockenzeit November bis April. Atlantikküste: ganzjährig regnerisch. Durchschnittstemperatur 27°C.
Beste Reisezeit: ganzjährig
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Nicaraguanischer Córdoba
1 EUR = 36,68 NIO (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt - Managua 9.280 km

 

COSTA RICA:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 51.100 km², ca. 4,7 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch bis subtropisch; Trockenzeit Dezember bis April, Regenzeit Mai bis November. Durchschnittstemperatur 28°C.
Beste Reisezeit: Ganzjährig, am besten Dezember - Juli
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Costa Rica Colon
1 EUR = 623 CRC (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt - San José 9.350 km

 

PANAMA:

Einreise: Mit noch mindestens 6 Monate gültigem Reisepass. Bei der Einreise muss ein Hin- und Rückflugticket vorgelegt werden.
Geo: 75.517 km2 mit ca. 3,5 Mio. Einwohnern
Klima: Feuchtheißes Tropenklima, hohe Luftfeuchtigkeit. In den hochgelegenen Westregionen frühlingshaftes Klima.
Beste Reisezeit: Dezember – April
Gesundheit: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphterie.
Geld: Panamaischer Balboa = Parität zum US$
1 EUR = 1,10 PAB (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ -6,  (Sommer – 7 Std.) Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Panama.
Entfernung: Frankfurt – Panama City 9.150 km

Teilnehmer der Tour 03.11.2018

Ich hatte das Glück, an einer großartig organisierten Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken teilnehmen zu dürfen. Bedanken möchte ich mich besonders bei Frau Rathscheck für die tolle Betreuung im Vorfeld! Dies war sicherlich nicht meine letzte Reise, die ich mit TakeOff gemacht habe.

 

Wie jeder Urlaub hat leider auch dieser ein Ende. Meine Frau und ich sind übereinstimmend der Meinung: Diese Reise war genial! Wir Danken Ihnen und Ihren Kollegen/innen welche solche Reisen ermöglichen. Sie machen einen tollen Job und haben uns mit Sicherheit, als neue Kunden weitere Reisen bei Euch zu buchen, überzeugt.

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Cancun 1 Hotel Adhara Express ***
Valladolid 1 Hotel Meson del Marqués ***
Bacalar 1 Hotel Laguna oder Villas Ecotucan **+
Palenque 2 Villas Kin-Ha ***
Frontera Corozal 1 Hotel Escudo Jaguar **
Flores 2 Hotel Maya International ***
Copan 2 Hotel Marina Copan ****
Antigua 2 Hotel Las Farolas ***
Atitlan See 1 Hotel Jardines del Lago ***
Guatemala City 1 Hotel Stofella oder Holiday Inn ***
Suchitoto 1 Hotel El Tejado ***
La Union 1 Hotel Comfort Inn ***
Leon 1 Hotel Austria ***
Granada 2 Hotel Almirante ***
Arenal 2 Hotel Arenal Oasis ***
Sarapiqui 1 El Bambu ***
Puerto Viejo 2 Hotel Villas del Caribe ***
Bocas del Toro 2 Diver´s Paradise o.ä. ***
Panama City 2 TRYP Hotel by Windham Panama Centro ***
Alt-Text
Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de