Zurück zur Übersicht

Privatreise Guatemala

Erlebnisreise in das Herz Zentralamerikas

Was Sie erwartet: Der Urwaldfluss Rio Dulce und Livingston an der Karibik, Pittoreskes von Almolonga, Chichicastenago bis Zunil sowie der Atitlan See im Hochland der Vulkane
ab 2.425,00 €

Der Zusatz trifft es: Dies ist eine ganz spezielle Reise im Herzen Zentralamerikas.
 
Und es geht gleich ganz spannend los: nach dem Museum in der Hauptstadt erleben Sie gleich die tropische Flusslandschaft des Rio Dulce und fahren per Boot bis zur Karibik nach Livingston. Viele High-Lights an Naturerlebnissen und auch kultureller Art folgen. Nach den Maya Pyramiden in den Dschungeln des Pétén erleben Sie Natur pur in Semuc Champey.
Im zweiten Reiseteil bereisen Sie das Hochland Guatemalas mit seinen Seen, Vulkanen und vielen indigenen Märkten.

Coverstory zu diesem Zielgebiet von Jürgen Janssen, erschienen im Reisemagazin fernweh (Ausgabe 06/14):

"Pyramiden im Regenwald - Die mystische Welt der Mayas"

Nach Ankunft Transfer zum Stadthotel.

Rund ein Fünftel der Bevölkerung Guatemalas wohnt hier. Sie sehen die Plaza de la Constitución mit Kathedrale und Nationalpalast und besuchen das Popol Vuh Museum. Hier befinden sich filigrane Keramiken der klassischen Maya Zeit, eine schöne Anmutung und auch Ergänzung zu den monumentalen Bauten der archäologischen Stätten, die Sie im Laufe der Reise sehen werden. 
Noch vor Mittag geht es ostwärts, Sie fahren zunächst durch trockene Kakteenlandschaft, stoppen dann im tropischen Quiriguá, das inmitten von Bananenplantagen liegt. Hier stehen mächtige, bis zu 10m hohe Sandsteinstelen, auch mit Daten des 5125 Jahre langen Maya-Kalenders. 
Am Rio Dulce, dem größten Fluss Guatemalas, wohnen Sie in einem schönen Hotel und können heute das tropische Klima genießen. (F)

Vormittags genießen Sie die Bootsfahrt durch eine abwechslungsreiche Tropenlandschaft. Kormorane, Reiher und Pelikane sind Ihre Begleiter. Ihr Ziel ist Livingston. 
Hier in Livingston, an der Flussmündung des Rio Dulce, erleben Sie die Welt der Garifunas, ein Stück Karibik in Guatemala. (F)

Per Boot geht es zurück nach Rio Dulce, wo Sie das Fuerte San Felipe besuchen, eine historisch bedeutsame Festung aus der Kolonialzeit, die den Eingang zum Landesinneren vor Piratenüberfällen schützen sollte. Bevor Sie in den Pétén weiterfahren, führt ein Abstecher nach El Paraiso zu einem ‚heißen‘ Wasserfall, der sich mitten im Urwald in einen natürlichen Pool ergießt – ein Bad ist hier Wellness pur. 
Im Pétén erleben Sie dann eine bedeutende alte Maya Stadt: Yaxhá mit besonders schöner Lage an einer blauen Lagune. Beim Spaziergang über tausend Jahre alte Straßen kann man sich die Stadt mit Alleen und Palästen gut vorstellen. Sie wohnen hier in einer Lodge im Urwald.
 (F/A)

Heute früh nach dem Sonnenaufgang besuchen Sie die Anlage schöne Anlage von Yaxhá am See.  Dann fahren Sie eine Stunde weiter zum Besuch der imposanten Maya-Stätte. Tikal, der “Ort, wo Geisterstimmen ertönen“, ist die vielleicht bedeutendste Stadt der Maya Welt. Ebenso imposant sind Fauna und Flora. Riesige Ceiba Bäume wachsen hier, Webervögel und Brüllaffen sind heimisch.
Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Flores, einer kleinen Halbinsel im Lago Peten Itza. (F/M)

In entlegener Fluss- und Seenlandschaft, nur mit dem Boot erreichbar, liegt diese sehr schöne Maya Stätte, versteckt im Tropenwald auf einem Hochplateau. Aguateca ist die einzige Maya Stadt in Guatemala mit einem natürlichen Schutzwall ähnlich einer hohen Stadtmauer. Weiterfahrt nach Cobán. (F/BL)

Ein Tagesausflug führt Sie zu den Höhlen von Lanquin und nach Semuc Champey. Hier staut sich das klare Flusswasser in kleinen Pools, in herrlicher Kulisse können Sie ein erfrischendes Bad nehmen. (F)

Diese seltenen und mystischen Vogel findet man in Guatemala auf der Flagge, in der Nationalhymne und vor allem auf Geldscheinen, denn selbst die Währung ist nach ihm benannt. Nur in der freien Natur zeigt er sich äußerst selten - vielleicht heute? Nachmittags erreichen Sie Antigua. (F)

Morgens Fahrt auf der Panamericana nach Chichicastenango zum berühmtesten Markt Guatemalas. Vor der Kirche Santo Tomas sind die buntesten Stände voller Masken, Kirche und Treppe sind eingehüllt von dichten, blauen Schwaden brennenden Copals.  

Kurz vor Ankunft in Panajachel am Nachmittag stoppen Sie in Sololá am Aussichtspunkt über den wunderschön unter Ihnen liegenden Atitlánsee, wo Sie nun dreimal übernachten. (F)

Heute ist Markttag in Solola und Almolonga, manchmal auch in Zunil. Bunt sind die Impressionen in Sololá und in den pittoresken Dörfern bei Quetzaltenango. In Almolonga findet ein bunter Gemüsemarkt statt und in Zunil besticht die Aussicht vom traditionellen und malerischen Friedhof über das Tal. Einen Steinwurf weiter exportiert die Glasbläserkooperative Cantel Ware in die ganze Welt. In den Thermalquellen von Fuentes Georginas können Sie im warmen Wasser baden, bevor es mit Stopp in San Andrés Xecúl zurück zum Atitlansee geht. (F)

Heute Vormittag machen Sie eine Bootsfahrt mit unvergleichlichem Panorama - drei mächtige Bilderbuch-Vulkane, der Atitlan, Toliman und San Pedro, ragen majestätisch vom Seeufer in den blauen Himmel. Die Bootsfahrt führt nach Santiago Atitlán, dem Hauptort der Tzutujil Maya. Sehr pittoresk sind hier die blauen Trachten der Indigenas.

.. Stadt, ist heute Ihr Tagesziel -  Weltkulturerbe und eine der ältesten Städte aller Amerikas. Sie entdecken Antigua bei einem Rundgang zu Fuß und schlendern durch Patios, Kirchen und Konvente. Die Merced Kirche mit der tollen Barock Fassade, der quirlige Hauptplatz sowie San Francisco el Grande werden dabei nicht fehlen. Sie werden staunen, wie diese Stadt sich entwickelt hat, wie auferstanden aus Ruinen! Verfallene Klöster und Kirchen wurden zu schönen Hotels umgewandelt, die Stadt ist eine gelungene Symbiose aus alt und modern, und sehr geschmackvoll!  (F)

Dieser Tag steht Ihnen in Antigua zur freien Verfügung. Wenn Sie auf den Hochlandmärkten noch nicht genügen Souvenirs gefunden haben, können Sie das heute nachholen. Optional kann auch ein Ausflug zum Pacaya-Vulkan organisiert werden. (F)

Transfer zum Flughafen von Guatemala City. Ende der Reise. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

Standard DZ EZ
01.01.17 - 15.12.17 2.995,00 € 3.390,00 € status

Preise gelten nicht über die Osterzeit 07.-20.04.2017 - Preis auf Anfrage.

Änderungen im Routing nach Wunsch möglich, so können Sie z.B. einen Abstecher zum Pazifik nach Monterrico einbauen oder den Besuch der berühmten Maya-Ruinen von Copan in Honduras.

 

Mindestteilnehmerzahl:  2 Personen


Leistungen:

  • Rundreise ab/bis Guatemala City wie beschrieben inkl. aller aufgeführten Exkursionen und Eintritte
  • Transfers und Land-Transport mit privatem klimatisiertem Fahrzeug (außer Semuc Champey)
  • Übernachtungen meist in landestypischen, guten Mittelklassehotels, an exponierten Orten auch mal einfacher
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, LB=Lunch Box, A = Abendessen)
  • Durchgehende englischsprachige Reiseleitung bis 12. Tag

Nicht inklusive: Langstreckenflüge, Trinkgeld für Fahrer und Reiseleiter, persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Versicherungen,

Hinweis: Die Reise ist auch möglich nur mit spanischsprachigem Fahrer und örtlichem englischsprechenden Reiseleiter an einigen Ruinenanlagen:   Preis pro Person 2.425,- €

 

Fernflüge:
Gern bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge an, z.B. mit Star Alliance, Iberia oder KLM, wobei wir natürlich tagesaktuelle Angebote berücksichtigen.

Badeverlängerung möglich in Monterrico (Guatemala) oder alternativ in Belize, Panama oder Costa Rica je nach Langstreckenflügen.

GUATEMALA

Einreise: Mit noch mindestens 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 109.021 qkm mit ca. 14 Mio. Einwohnern
Klima: Im Hochland von Guatemala ganzjährig gemäßigt wie mitteleuropäische Sommer, im Tiefland und an den Küsten tropisch.
Beste Reisezeit: November bis April (Trockenzeit)
Gesundheit: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A. Malariaprophylaxe empfohlen.
Geld: Guatemaltekischer Quetzal (GTQ)
1 EUR = 8,23 GTQ (SEP 2016)
Ortszeit: MEZ - 7 (Sommer -8 Std.) keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Belize
Entfernung: Frankfurt - Guatemala-Stadt 9.340 km

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Guatemala City1Hotel Holiday Inn***
Rio Dulce1Catamaran Island***
Livingston1Hotel Villa Caribe***
Yaxhá1Sombrero Lodge**
Flores1Casona de la Isla***
Coban2Park Hotel***
Antigua3Hotel Las Farolas***
Panajachel3Hotel Cacique Inn***
Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de

Katja Ehlermann - Produktmanagement Mittelamerika und Madagaskar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Katja Ehlermann beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 86

E: kehlermann@takeoffreisen.de