Gruppenreise: Guatemala und Costa Rica

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Vom Mayaland zur reichen Küste

Auf unserer neuen Kombination erleben Sie eine spannende Mischung aus Maya-Kultur in Guatemala und Copán/Honduras sowie die üppige Natur in Costa Rica.
ab 4.250,00 €

Diese vielseitige Tour bringt Ihnen Kultur und Natur von zwei der interessantesten Länder Mittelamerikas nah. Erleben Sie die noch heute lebendige Maya-Kultur im Hochland Guatemalas  und entdecken Sie das archäologische Highlight Tikal im Dschungel des Petén. Ein kurzer Abstecher führt Sie zu den beeindruckenden Maya-Ruine von Copán in Honduras. Diesen Teil der Tour unternehmen Sie mit einer Gruppe. Danach geht es weiter nach Costa Rica, wo Sie mit Shuttlebussen unterwegs sind sich für die englischsprachigen Ausflüge internationalen Gästen anschließen. Es erwartet Sie üppige Natur  - nicht umsonst heißt Costa Rica die "Reiche Küste".  Die Kanäle von Tortuguero und die Vulkane Arenal und Rincon de La Vieja sind spannende Ziele, am Ende geht es an den Pazifik nach Tamarindo, wo Sie selbstverständlich auch verlängern können.

Flugzeugflügel über den Wolken

Abflug ab Frankfurt nach Guatemala City. Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel. 

Maya-Stätte im Dschungel

Frühmorgens fliegen Sie nach Flores ins Tiefland des Petén. Von hier geht es direkt weiter zu  Ihrem Besuch der imposanten Maya-Stätte Tikal, der vielleicht bedeutendsten Maya-Anlage. Ebenso imposant sind Fauna und Flora, auch sie kommen bei der Führung nicht zu kurz. Am Nachmittag geht es zurück nach Flores.  (ca 130 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Guatemala, Quirigua, Maya-Ruinen

Frühe Fahrt Richtung Honduras. Unterwegs in Quiriguá sehen Sie mächtige, bis zu 10 m hohe Sandstelen, auch mit Daten des 5125 Jahre langen Maya-Kalenders. Spätnachmittags erreichen Sie Copan. (480 km) (F)

Grünfläche mit Maya-Ruinen und Bäumen

Heute besuchen Sie die bedeutende antike Maya-Stätte Copán mit ihren kunstvollen Relikten und Zoomorphen, sowie das Skulpturmuseum mit seinen filigranen Funden. Nachmittags Freizeit. (F)


Heute erreichen Sie die heiße Pazifikküste, der letzte Teil der Fahrt geht per Boot über den mangrovengesäumten Kanal. Monterrico  liegt direkt am schwarzen palmengesäumten Sandstrand.  (ca 265 km) (F)


Großer See von Bergen umgeben

Nach einem Vormittag am Strand geht die Fahrt mittags weiter ins Hochland. Über eine schöne Strecke erreichen Sie den Atitlan-See.(ca 200 km) (F)

Kirchentreppe mit Lagerfeuer

Der berühmteste Markt Guatemalas ist in zweierlei Hinsicht interessant: Einmal als wichtiger überregionaler Marktplatz, dann auch als ein Ort, an welchem vor-christliche, schamanische Rituale ausgeübt werden. In der über 400 Jahre alte Kirche ‚Santo Tomás’ können Sie erleben, wie die Hochlandindianer ihre katholischen Zeremonien gleichzeitig mit althergebrachten Maya-Riten zelebrieren. Den Rest des Tages können Sie entspannt in Panajachel verbringen. (ca 90 km) (F) 

Aussichtsplattform mit Blick auf See und Berge

Ziel ist heute das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße mächtiger Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Ihre Jahrhunderte alte Maya Tradition spiegelt sich in Ihrer Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten wieder.  Nachmittags Fahrt nach Antigua. (ca 110 km) (F)

Pinke Blüten im Vordergrund, Vulkan im Hintergrund

Guatemalas schönste Stadt ist Weltkulturerbe und eine der ältesten Städte Amerikas. Überall in der Stadt findet man von einem Erdbeben im 19. Jhdt. zerstörte Klöster und Kirchen. Heute sind einige zu Luxushotels umgebaut. Die Stadt hat sich zu einem stylischen Hotspot des zentralamerikanischen Tourismus entwickelt. Sie erkunden  Antigua auf einem geführten Spaziergang und haben anschließend Zeit für eigene Erkundungen. (F) 

 Transfer (ohne Reiseleitung) zum Flughafen Guatemala City. Heute fliegen Sie weiter nach San José. Hier werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem zentral gelegenen Hotel gebracht. Hier erhalten Sie Ihre persönlichen Reiseunterlagen mit Vouchern für die Programme, Transfers und Übernachtungen und sind somit gut vorbereitet für Ihre spannende Reise durch Costa Rica. (ca. 20 km)

Gruppenreise, Erlebnisreise, Privatreise, Selbstfahrertour, Costa Rica, Tortuguero, Bootsausflug

Auf Ihrem Weg nach Tortuguero durchqueren Sie heute den Braulio Carrillo Nationalpark. Gefrühstückt wird während der Fahrt in einem landestypischen Restaurant, dann geht es weiter bis nach Caño Blanco oder Pavona. Hier wartet bereits das Boot auf Sie, dass Sie zur Lodge bringt. Am Nachmittag besuchen Sie den farbenfrohen Ort Tortuguero, erfahren mehr über die Geschichte des gleichnamigen Nationalparks und können eine kalte Kokosnussmilch genießen. (ca. 140 km) (F/M/A)

Tortuguero gilt bereits seit 1960 als Naturschutzgebiet, der Nationalpark wurde 1975 eingerichtet. Die Strände des Parks zählen zu den wichtigsten Eiablageplätzen der Schildkröten an der Westkaribik. Geschützt wird aber auch der Regenwald mit den natürlichen Kanälen und Lagunen auf 18.946 Hektar.
Sie unternehmen heute  per Boot eine Fahrt durch die Kanallandschaft Tortugueros und gewinnen währenddessen einzigartige Einblicke. Krokodile, Kaimane, Brüllaffen und Schildkröten sind nur einige der Tiere, denen Sie während des Ausfluges begegnen können – zudem beherbergt der Park eine große Anzahl verschiedener Vogelarten!
Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung - genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihrer Unterkunft oder erkunden Sie die  Umgebung auf eigene Faust. (F/M/A)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Tortuguero via Boot und fahren mit dem Shuttlebus weiter nach La Fortuna. Die kleine Stadt liegt am majestätischen Arenal Vulkan, der zum letzten Mal im Jahre 1968 ausgebrochen ist. Seitdem beeindruckt er immer wieder mit dem Ausstoß von Gasen, es ist keine Seltenheit, dass Rauch über dem perfekt geformten Kegel aufsteigt. 
Der Ort La Fortuna lädt zum Schlendern ein, Sie können hier ein typisch costa-ricanisches Essen in einem Soda (kleines Restaurant) genießen oder einfach im kleinen Stadtpark entspannen. (ca. 120 km) (F/M)

Vormittags unternehmen Sie eine geführte Wanderung im Nationalpark Arenal, auf der Sie fabelhafte Aussichten auf den Vulkan  genießen. Sie beginnen auf der aktiven Seite des Vulkans und gehen dann durch Wald bis zu dem Punkt, wo der letzte Ausbruch seine Spuren hinterlassen hat - hier können Sie aus einiger Entfernung den Lava-Strom bewundern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.  Wie wäre es mit einer Wanderung zum La Fortuna-Wasserfall? (F)

Gestalten Sie diesen Tag selbst! Buchen Sie Aktivitäten wie Canyoning oder Kajak- und Radfahren am Arenal-See oder einen Ausflug zum Tenorio-Vulkan, wandern Sie über Hängebrücken oder entspannen Sie in heißen Thermen. (F)

Im Nordwesten von La Fortuna liegt der schöne Nationalparkt Rincon de la Vieja, der nach dem gleichnamigen Vulkan benannt ist. Die Landschaft um den Vulkan ist rau und weit, hier zeigt sich eine ganz andere Seite Costa Ricas. Ein Shuttlebus bringt Sie zu Ihrer heutigen Unterkunft in der Nähe des Parks. (ca. 150 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Erlebnisreise, Selbstfahrertour, Individualreise, Wasserfall, Rincon de la Vieja, Liberia, Grenze zu Nicaragua, Costa Rica

Heute entdecken Sie bei einer geführten Wanderung den Las Pailas-Sektor des Nationalparks. Hier kommen Sie nah an die Fumarolen, blubbernde Schlammlöcher und heiße Quellen, die nach Schwefel riechenden Dampf ausstoßen. Ihr Guide zeigt Ihnen auch die reiche Tierwelt des Parks mit seinen Spinnen- und Brüllaffen,  Schlangen und Iguanas und mehr als 300 Vogelarten.
Wenn Sie mögen, gibt es am Nachmittag weitere optionale Aktivitäten von Ihrer Hacienda aus. (F)

Mit dem Shuttle geht es nach Tamarindo am pazifischen Ozean. Der Ort ist für seinen schönen Strand und das Nachtleben bekannt. Gute Wassersportmöglichkeiten locken zahlreiche Besucher an. Die Temperaturen von 22° bis 35°C sorgen für ein ganzjährig angenehmes Klima. (ca. 100 km) (F)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung: genießen Sie den Strand! Oder Sie gehen zum Surfen oder Schnorcheln, oder buchen einen anderen optionalen Ausflug. (F)

Der Vormittag steht noch einmal zur freien Verfügung, ehe es nachmittags mit dem Shuttle zurück nach San José geht. Genießen Sie den letzten Abend in Mittelamerika. (ca.  260 km) (F)

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (ca. 20 km) (F)

Termine & Preise

StandardDZEZ
24.01.20 - 14.02.20 4.250,00 € 5.045,00 € status
21.02.20 - 13.03.20 4.250,00 € 5.045,00 € status
13.03.20 - 03.04.20 4.250,00 € 5.045,00 € status
13.11.20 - 04.12.20 4.250,00 € 5.045,00 € status



Leistungen:
•   
Langstreckenflug mit Iberia ab/bis Frankfurt via Madrid
•    Flüge Guatemala City – Flores und Guatemala City - San José
•    Rundreise über Land mit landesüblichem klimatisierten Minibus in Guatemala
•    Private Flughafentransfers in San José, Shuttletransfers im restlichen Costa Rica
•    Übernachtungen wie angegeben
•    Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück,  M=Mittagessen, A=Abendessen)
•    Exkursionen und Bootsfahrten wie beschrieben
•    Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
•    Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung in Guatemala, englischsprechende örtliche Reiseleitungen für die Zubucher-Ausflüge in Costa Rica
•    Klimabeitrag: Wir investieren € 83,41 pro Person in zukunftsweisende Technologien zur Reduzierung und Vermeidung der CO2-Emission


Extra:
Rail & Fly: € 69,-

Verlängerungsnacht Tamarindo:  
€ 60,- pro Person im DZ, € 110,- im EZ

Nicht inklusive:
Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Grenzgebühren, als optional gekennzeichnete Ausflüge, Reiseleitung in Costa Rica

 

 

GUATEMALA:

Einreise: Mit noch mindestens 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 109.021 qkm mit ca. 14 Mio. Einwohnern
Klima: Im Hochland von Guatemala ganzjährig gemäßigt wie mitteleuropäische Sommer, im Tiefland und an den Küsten tropisch.
Beste Reisezeit: November bis April (Trockenzeit)
Gesundheit: Keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A. Malariaprophylaxe empfohlen.
Geld: Guatemaltekischer Quetzal (GTQ)
1 EUR = 8,44 GTQ (JUN 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 (Sommer -8 Std.) keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Guatemala
Entfernung: Frankfurt - Guatemala-Stadt 9.340 km

 

HONDURAS:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 112.090 km², ca. 8,2 Mio. Einwohner
Klima: Tropenklima; in den höher gelegenen Landesteilen einschließlich der Hauptstadt Tegucigalpa subtropisch. Durchschnittstemperatur: 25°C im karibischen Tiefland, 29° C in der pazifischen Region und 20°C in höheren Lagen.
Beste Reisezeit: Ganzjährig
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Honduranische Lempira / 1 EUR = 27,15 HNL (JUN 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Tegucigalpa 9.190 km

 

COSTA RICA:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 51.100 km², ca. 4,7 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch bis subtropisch; Trockenzeit Dezember bis April, Regenzeit Mai bis November. Durchschnittstemperatur 28°C.
Beste Reisezeit: Ganzjährig, am besten Dezember - Juli
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Costa Rica Colon
1 EUR = 645 CRC (JUN 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt - San José 9.350 km

 

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Guatemala City 1 Holiday Inn oder Stofella ***
Flores 1 Hotel Maya International ***
Copan 2 Hotel Don Udos oder Plaza Magdalena ***
Monterrico 1 Hotel Utz Tzaba ***
Atitlan See 2 Hotel Jardines del Lago ***
Antigua 2 Hotel Las Farolas ***
San José 1 Colonial ***
Tortuguero 2 Laguna Lodge ***
Arenal 3 Hotel Arenal Montechiari, Monte Real oder Arenal Oasis **+-***
Rincon de la Vieja 2 Hacienda Guachipelin ***
Tamarindo 2 Pasatiempo ***
San José 1 Colonial ***
Alt-Text

Downloads


Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de

Katja Bünning - Produktmanagement Mittelamerika und Madagaskar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Katja Bünning beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 86

E: kbuenning@takeoffreisen.de

Weitere Reisen