Gruppenreise Mexiko: Paso de Cortés

Eine Zeitreise durch Mexiko

19 Tage von Teotihuacan bis Cancun

ab 3.750,— €

Reisebeschreibung

Im Jahr 1519 stand Hernán Cortés, von Cholula kommend, auf 3.600 m Höhe zwischen den Vulkanen Popocatepetl und Ixtaccihuatl. Es muss ihm wie eine Erscheinung oder Offenbarung vorgekommen sein, als er als erster Europäer die gewaltige Stadt Tenochtitlán sah. Überwältigt von der Pracht ihrer Pyramiden, Tempel und Paläste rief er aus: ‚lo mas rico que yo vi‘. Jetzt heißt die Stadt Mexiko City.

Wir beginnen 500 Jahre später unsere Reise hier in der modernen Megacity und folgen zunächst dem nach ihm benannten Weg. Wie im Zeitraffer tauchen wir ein in Mexiko, entdecken seine alten Hochkulturen, seine kolonialen und heutigen Kostbarkeiten, die Prägung des Landes durch 3 Kulturen, durch die spanische, die indigene und die heutige.

Reisen Sie mit uns durch großartige Landschaften von Kakteenwüsten bis zum Lakandonenurwald und hören Sie spannende Geschichten – kein Land ist wie Mexiko, so nah an den USA und doch so weit weg davon - eine ganz andere Welt!

Hinweis: Zum Oktobertermin 24 erleben Sie hautnah das größte Fest Mexikos: den Día de los Muertos.


►Klicken Sie hier für weitere Informationen über diese Tour, ausführliche Beschreibungen der Unterkünfte, eine interaktive Karte und vieles mehr!


 

Reiseablauf

Unsere Zeitreise durch Mexiko führt Sie von Teotihuacan bis Cancun, über die pulsierende Metropole Mexiko City, durch großartige Landschaften von Kakteenwüsten bis zum Lakandonenurwald, an traumhafte Karibikstrände und zu wunderschönen, idyllisch im Dschungel gelegenen Ruinenstätten.

Abends am gleichen Tag: Ihr Guide begrüßt Sie bei Ihrer Ankunft „Bienvenidos á Mexico!“

Am Morgen ist Lernstunde. Die faszinierende präkolumbische Geschichte Mexikos steht auf dem Programm. In der Nähe die Prachtstraße Paseo de la Reforma, dahinter das riesige Monument der mexikanischen Revolution. Am Nachmittag tut es unseren Füßen gut, die Stadt so zu erkunden. Nicht weit ist es bis zum Alameda Park und zum Palacio Bellas Artes, dann zur Post, zum Zocalo, zur Kathedrale, zum Nationalpalast und dann zu Sanbourns auf einen Kaffee. Wir lassen uns Zeit bei unserer Stadterkundung. (F)

Gruppenreise, Privatreise, Mexico City, Palacio de Bellas Artes

Der erste Stopp ist an dem Platz der 3 Kulturen, dem Marktplatz von Tlatelolco. Die architektonischen Ensembles um ihn herum stammen aus drei verschiedenen historischen Epochen. Einmal die Zeugnisse der Azteken, Überreste des Altépetl, des berühmten Marktes, der die Bewohner des Tals von Mexiko mit allen Arten von Waren aus Mesoamerika versorgte. Dann die spanische Kultur, von der Eroberung Mexikos bis zur Unabhängigkeit, ist durch ein Kloster und die katholische Santiago-Kirche vertreten. Als drittes wird die Kultur des modernen Mexikos durch den Tlatelolco-Turm und durch die Wohngebäude des Stadtkomplexes Nonoalco Tlatelolco repräsentiert.

Wo einst ein Tempel der aztekischen Göttin Tonantzin gestanden hatte erschien 1531 dem Indígena Juan Diego auf dem Cerro del Tepeyac die Jungfrau Maria in Gestalt eines dunkelhäutigen Mädchens, so sagt es die Legende. Heute steht dort die Basilica und ist ein Wallfahrtsort für alle Mexikaner katholischen Glaubens. Sehr beeindruckend ist die Größe des Platzes, wo an manchen Feiertagen bis zu einer Million Gläubige zum Beten hinkommen.

Ein weiterer Höhepunkt sind dann die die großen Pyramiden von Teotihuacán. Hier standen schon staunend die Azteken und bewunderten die riesigen Bauten Ihrer Vorfahren. Wie sie, sind auch wir tief beeindruckt und haben heute einen Tag in einer Dichte erlebt, der mehr als nur ein Vorgeschmack auf Kommendes ist. (ca.100 km) (F)

Auf geht es nach Süden. Zuerst wird es  kolonial in Coyoacan, quirlig in seiner Markthalle, malerisch im ‚Blauen Haus‘ von Frida Kahlo. Geruhsam dann die Fahrt durch die Kanäle von Xochimilco, zu den ehemaligen Gärten der Azteken.

Dann verlassen Sie die Megacity, es geht bergan bis auf über 3.000 m und schließlich kommt der Popocatepetl in Sicht, den wir durch den Dunst der Stadt nicht sehen konnten. Unten im warmen Guernavaca, wo Cortés residiert hatte, übernachten Sie heute. (ca. 120 km) (F)

Atemberaubend ist der Blick auf den Vulkan Popocatepetl, der heute immer näher rückt. Zuerst geht es bergan durch große Kakteenfelder. Hier wird der Nopal angebaut, dessen ohrförmige Blätter als Gemüse hochgeschätzt sind. Sie machen einen Halt bei einem Nopal Bauern und können mal dieses gesunde Gemüse probieren. Aber Vorsicht: erst müssen die Stacheln entfernt sein!

Am Höhepunkt des Tages sind Sie auf 3.600 m Höhe, links der Vulkan Ixtaccihuatl und rechts zum Greifen nah, der Gipfel des Popocatepetl. Dann geht es den Weg von Cortés hinunter nach Cholula auf holpriger Piste. Hier eröffnet sich von der anderen Seite der Panoramablick auf den über 5.000 m hohen Vulkan, diesmal von der Spitze der großen Pyramide von Cholula.

Abends im nahen Puebla genießen Sie die schöne Altstadt. (ca. 210 km) (F/M-Snack)

Inmitten der menschenleeren Halbwüste, so ist Mexico: Kakteen bis zum Horizont.

Nach etwa 4 Stunden Fahrzeit kommen wir ins klimatisch begünstigte und fruchtbare Tal von Oaxaca. Die Zapoteken bauten Ihre Tempelstadt auf dem Berggipfel vor einer der schönsten Städte Mexicos. Am Zocalo in einem der kleinen Restaurants unter Rundbögen sitzen, einen Kaffee mit Zimt oder Tequila vor sich, und das bunte Treiben beobachten, ist ein Muss dieser Reise. Andere Köstlichkeiten der Stadt finden Sie in der ‚Calle Mina‘, Schokolade, und die Spezialität hier, die berühmte ‚Mole‘ (Kakao Sauce) müssen Sie probieren. (ca. 340 km) (F)

Auf dem Termin 27.10.24 werden Sie Zeuge der Festivitäten an Mexikos bedeutendstem Feiertag - dem Dia de los Muertos. 

Die Zapoteken hatten einen Sinn für das Besondere und trugen in einem Mammutprojekt den Berg von oben her ab, so dass ein Plateau entstand. Ein idealer Platz für Ihre Tempel und auch Tänze, wie die Reliefs der ‚Danzantes‘ vermuten lassen.

Zum Mittagessen probieren Sie traditionelle zapotekische Gerichte in einem Restaurant, das sich der Bewahrung der pre-hispanischen Rezepte widmet. Nach einem Stopp am gigantischen Baum von Tule sind Sie wieder zurück im schönen Oaxaca (ca. 70 km) (F/M)

Mexiko, Gruppenreise, Privatreise, Selbstfahrertour, Mitla

Bei schönem Wetter können Sie an den weißen Sinterterrassen der Quellen von Hierve el Agua ein erfrischendes Bad nehmen und anschließend die mäandernden Steinreliefs der Mixtekenstätte Mitla bewundern. Wer will, probiert den lokalen Mezcal, bevor es weitergeht durch die Sierra Madre zum Isthmus von Tehuantepec. (ca. 340 km) (F)

Gruppenreise, Privatreise, Sumidero Canyon Mexiko

Nun in Chiapas, vom Magischen Dorf Chiapa de Corzo aus machen Sie die Bootsfahrt in den Sumidero Canyon, die bis zu 1000 m tiefe Schlucht des Rio Grijalva. Angenehme Frische am Abend erwartet Sie in der ‚tierra templada‘ in San Cristóbal de las Casas.  (ca. 330 km) (F)

Der farbenfrohe Markt in San Christóbal wird bestückt von den Mayas aus der Umgebung. Der Besuch ein Erlebnis! Fremd für uns und doch anrührend sind ihre Riten und Mythen im Nachbardorf San Juan Chamula, ihre tiefe Gläubigkeit. Hier und in Zinancantán dominieren auch heute noch die traditionellen Trachten der Maya.

San Christobal wiederum ist stylisch geworden mit vielen schicken Restaurants und Bistros.

Es bleibt Zeit zum Stadtbummel, um ins Museum für Maya-Medizin oder in die Casa Na Bolom hineinzuschauen.

 (ca. 30 km) (F)

Bevor es hinunter ins tropische Tiefland geht, sehen Sie im Hochland die schönen Seen von Montebello. Dann wird der Wald immer dichter und es wird wärmer. Im geschützten Monte Azules Biosphären Reservat übernachten Sie heute.  Die Eco-Dschungel-Lodge liegt direkt am Lacantun Fluss beschreibt sich selbst so: ‚Hier ist der beste Ort in Mexico, um den Urwald zu erleben‘. (ca. 290 km) (F/A)

Am Morgen erwartet Sie eine Bootsfahrt auf dem Lacantún-Fluss im Urwald der Lakandonen. Nach der Bootstour geht es auf eine Zu-Fuß-Erkundung durch den Urwald, bei der bunte Papageien und schwarze Brüllaffen mit Gesang und Gebrüll begleiten. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie den größten Fluss Mexicos, den Usumacinta. (ca. 130 km) (F)

Nur mit dem Boot auf dem Usumacinta erreichen Sie die entlegene Maya-Stadt Yaxchilán, versteckt in einer Fluss-Biegung mitten im Dschungel. Nur wenige Touristen schaffen es hierher.

Auf dem Weg nach Palenque werden Sie sich dann bei einem Bad in einem Naturpool an schönen Wasserfällen erfrischen können. In Palenque wartet ein Hotel mit Garten und Swimmingpool. (ca. 170 km) (F)

Sie besuchen heute Vormittag die geheimnisvolle Ruinen-Anlage am Rande des Urwalds, nicht nur von der Lage her eine der beeindruckensten Maya-Stätten Mexikos. Im Museum sehen Sie eine Replik des Grabes des Maya-Königs Pakal. Nachmittags erreichen Sie auf der Halbinsel Yucatan Chicanna und Xpujil. (ca. 365 km) (F)

Am Vormittag werden Sie die archäologische Zone El Hormiguero erwandern.

Die gleichnamige Genossenschaft "El Hormiguero" wurde 2004 von Einheimischen mit Unterstützung verschiedener Einrichtungen wie der Nationalen Kommission für die Entwicklung indigener Völker gegründet mit dem Ziel, Natur und Wald zu schützen. Auf 1005 Hektar des Ejidos wird wiederaufgeforstet und Waldpflege von den Ejidatarios an der Grenze zum Calakmul-Biosphärenreservat betrieben. Aktivitäten wie Wandern oder Mountainbiking durch den Dschungel und zu Affenhöhlen werden von der Gemeinschaft organisiert. Nach der Wanderung erwartet Sie ein köstliches Mittagessen in der Communidad.

Weiter geht es nach Bacalar. Schon bei Ankunft lockt das türkisfarbene Wasser, karibische Impressionen! Aber es ist Süßwasser und glasklar, welch ein Genuss, hier zu schwimmen! (ca. 140 km) (F/M)

Am Vormittag machen Sie eine Bootsfahrt in der Lagune. Höhepunkt des Ausflugs ist der Piratenkanal, der die Lagune mit der Bucht von Chetumal verbindet. Dort ist auch ein altes Schiffswrack zu bewundern.

Am Nachmittag erreichen Sie die alte Königsstadt Uxmal. Die Tempelpyramiden hier gehören zu den schönsten Zeugnissen der Hochkultur der Maya, besonders die Pyramide des Wahrsagers beeindruckt durch ihren außergewöhnlichen ovalen Grundriss. (300 km) (F)

Am Vormittag besuchen Sie die sehenswerte Mayastätte Uxmal. Nachmittags City Tour in der “weißen Stadt” Mérida, der Hauptstadt Yucatáns, mit ihrem eleganten Ensemble aus kolonialer und neoklassizistischer Architektur, am Abend sind Sie in Valladolid, dem schmucken Mayastädtchen, wo Sie zweimal übernachten und unbeschwert das abendliche Leben am Zocalo genießen können. (239 km) (F)

Am frühen Vormittag, wenn die Besucherschwärme aus Cancun noch nicht da sind, besichtigen Sie die alte Tolteken-Maya Stätte im nahen Chichén Itzá.  Mittags entdecken Sie eines der bizarrsten geologischen Phänomene der Halbinsel Yucatán. In einem Cenote, einem natürlichen Wasserloch mit glasklarem bläulichem Wasser, können Sie ein erfrischendes Bad nehmen und essen hier auch zu Mittag! Der Nachmittag im schönen Valladolid ist frei (ca. 80 km) (F/M)

Je nach Abflugzeit werden wir heute noch einen Abstecher nach Tulum machen (optionaler Eintritt). Das kleine Tulum ist fotogen und von allen Maya Städten am meisten fotografiert, da es direkt am türkisfarbenen Meer liegt. Dann ist diese erlebnisreiche Reise zu Ende und wir bringen Sie zu Ihrem Rückflug nach Cancun. (220 km) (F)

 

Verlängerungsmöglichkeit: Mexikanische Karibik in Tulum, Playa del Carmen oder Cancun –

Fragen Sie uns oder suchen Sie sich selbst das Hotel Ihrer Wahl aus!

Unterkünfte

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Mexiko City 3 Regente ***+
Guernavaca 1 Mision Grand ****
Puebla 1 Hotel Colonial ***
Oaxaca 2 Mision Oaxaca ***
Tehuantepec 1 Hotel Calli ***
San Christobal 2 Casa Vieja ***
Selva Lacandona 1 Las Guacamayas ***
Corozal 1 Escudo Jaguar oder Top Che **
Palenque 1 Tulija Express ****
Xpujil 1 Maya Balam ***
Bacalar 1 Las Nubes ***
Valladolid 2 Méson del Marqués ***

Termine & Preise

StandardDZEZ
27.10.24 - 14.11.24 3.750,— € 4.640,— € status

Vorschautermin 2025:  14.02.-04.03.25

Teilnehmerzahl: min. 8*, max. 14  

Leistungen:

  • Rundreise mit landesüblichem, klimatisierten Minibus

  • Übernachtungen wie angegeben

  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (18 x Frühstück, 4 x Mittagessen, 1 x Abendessen)

  • Exkursionen, Bootsfahrten und Besichtigungen wie beschrieben

  • Eintrittsgelder zu den angegebenen Besichtigungen

  • Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung

 

Nicht inklusive: 

Flug nach Mexico City und zurück ab Cancun, Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, als optional gekennzeichnete Ausflüge, Versicherungen,  Touristensteuer Quintana Roo (11 USD)


*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine anderen aus unserem Sortiment neu an.

Reiseexperte Jürgen Janßen

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Jürgen Janßen beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 91

E: jjanssen@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben
Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben

Weitere Reisen