Zurück zur Übersicht

Gruppenreise: Atacamawüste bis Feuerland

Auf der Panamericana Süd

Auf dieser Reise bereisen Sie in einer Kleingruppe, deutschsprachig geführt Chile und Argentinien in Ruhe. Angefangen in der Atacamawüste führt Sie die Reise ins chilenische und argentinische Seengebiet und bis zum Perito Moreno Gletscher oder Feuerland.
ab 4.750,00 €

Der Südsommer befördert hier überall ein echtes Urlaubsgefühl. In Santiago ist es über 30 Grad warm, im Seengebiet liegen die Temperaturen meist über 25 Grad. Etwas kühler ist es auf der Carretera Austral, aber selbst im tiefen Süden im Torres del Paine Park steigen die Temperaturen bei Sonnenschein locker über die 20 Grad Marke.
Von Pucon bis Puerto Varas und Bariloche sehen Sie schneebedeckte Vulkane vor blauen Seen, umrahmt von grünen Wäldern - einfach superschöne Bilder! Die Insel Chiloe besticht durch ihre Natur, ihre vielen Blumen, hier sehen Sie Pinguine und wandern im Nationalpark am Pazifik.
Es folgt der schönste Abschnitt der Panamericana: die legendäre Carretera Austral. Hier im noch nicht zivilisierten Nordpatagonien wachsen Alerces, bis zu 4.000 Jahre alte Zypressen, Coihue und Lenga, die Südbuchen – alle sind endemisch. Sie sehen einen Wasserfall, der aus einer Gletscherspalte in den kalten Urwald stürzt.
Sie fliegen über das große Eisfeld, den Campo de Hielo Sur, in das südliche Patagonien. Bei einem Abstecher nach Feuerland entdecken sie eine Kolonie von Königspinguinen.

Abends Abflug ab Frankfurt.

Nach Landung in Santiago Weiterflug nach Calama und Transfer nach San Pedro. Der Rest des Tages ist frei zum Akklimatisieren oder zum Bummel durch die nette Kleinstadt.

Vornmittags Besuch des archäologischen Museums Padre le Paige, der Kirche und der Ruinenfestung Pukara de Quitor. Nachmittags Besuch des Mars & Mondtals. Spektakulär ist der Sonnenuntergang in dieser bizarren, mondähnlichen Landschaft, köstlich die unter den Sternen gereichten Cocktails. (F/C)

Ganztagesausflug zuerst zu den Hochlagunen, dann zum Salzsee Aguas Calientes. Hier bereiten wir ein Mittagessen, bevor Sie die jadegrüne Lagune Tuyajto und den Atacama Salzsee entdecken und die Flamingos an der Lagune Chaxa bewundern. (F/M)

Frühe Exkursion zu den ca. 40 Geysiren und Thermalquellen von El Tatio auf einer Höhe von 4.500 m. Nachmittags Transfer von San Pedro nach Calama zum Flug nach Santiago. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Am nächsten Tag beginnt Ihre Reise PANAMERICANA SÜD mit deren 2. Tag.  (F)

Abends Abflug ab Frankfurt.

Nach 14 Stunden Flug aus der Kälte in die Wärme Begrüßung in Santiago und kurzer Transfer zum Hotel. Nachdem Sie sich frisch gemacht haben machen Sie eine kurze Citytour, sehen den Präsidentenpalast La Moneda und schlendern durch die Fußgängerzone zum Plaza de Armas (Hauptplatz). (A)

Die große Insel ist ganz speziell und hat viel zu bieten! An den Wegen in Chiloé blühen orangerote Montbretien und lilarote Fuchsien, die ‚Wahrzeichen‘ der Insel. Das Wort ‚Kartoffel‘ hat sich hier im Sprachgebrauch eingebürgert. Heute besuchen Sie die Fjordlandschaft und den Hafen von Dalcahue und Castro, die Inselhauptstadt, mit der exotischen, gelben Holzkirche oben im Zentrum und den berühmten Palafitos Stelzenhäusern unten an der Bucht. Hier übernachten Sie nun zweimal. (ca. 25 km) (F)

Auf Höhe der mittleren Küste am Pazifik liegt der Chiloé Nationalpark. Ein Rundweg führt von Cucao am Parkeingang durch unberührten Küstenurwald, dahinter liegen die schönen Sandstrände. (ca.  2 x 60 km) (F)

Im Norden der Insel hinter Ancud liegt die Bucht von Punihuil. Auf einer 30-minütigen Bootsfahrt um kleine, landnahe Inseln können sie mit Glück Pinguine und viele Seelvögel beobachten. (Hinweis: Bei zu hohem Seegang entfällt diese Bootsfahrt ersatzlos)
Gegen Mittag setzen Sie mit der Autofähre über aufs Festland und sind dann in knapp 1 Stunde in Puerto Varas am Llanquihue See, wo Sie zweimal übernachten. (ca. 250 km) (F)

Die Region um den großen Llanquihue See wurde von deutschen Siedlern urbar gemacht. Sie gründeten die Städte Puerto Montt, Puerto Varas, Puerto Octay und viele mehr. In Frutillar besuchen Sie das Freilichtmuseum der deutschen Siedler und bewundern das Teatro del Lago mit seiner Seebühne direkt am Lago Llanquihue. Über dem wunderschönen See thront majestätisch der weiße Vulkan Osorno. Sie kommen an dieses Panorama nah dran, wie auch an die Petrohue Wasserfälle. (ca. 130 km) (F)

Zunächst fahren sie entlang des großen Sees über Puerto Octay und Hacienda Rupenco zum  Puyehue See. Die Straße in Richtung Grenze ist gesäumt von Wäldern, streckenweise von gelber Lava. Der Puyuhue Vulkan in der Nähe ist 2012 ausgebrochen. Seine Vulkanasche flog über den großen Nahuel Huapi See bis Bariloche, wo Sie nun zweimal übernachten. (ca. 300 km) (F)

Auf dem Circuito Chico entdecken Sie die Llao Llao Halbinsel und den Binnensee Perito Moreno. Mögen Sie danach heiße Schokolade? Dazu gibt es kostenlos den spektakulären Ausblick auf den Vulkan Tronador und den Nahuel Huapi See! (ca. 60 km) (F)

Über die legendäre Ruita 40 durch die Pampa erreichen Sie zuerst Esquel, eine Station des alten Patagonien Express. Dann wenden wir uns wieder in die Anden und fahren nach Chile. Sie erreichen am späteren Nachmittag Futaleufu, ‚einen Ort, gemalt für die Götter‘. So schön kann man die von Schluchten und wilden Flüssen durchzogene Natur, die Wasserfälle, die bewaldeten Berge am Rio Futaleufú empfinden. (350 km) (F)

Von Futaleufu fahren Sie heute auf der spektakulären Carretera Austral bis nach Caleta Gonzalo. Auf etwa 200 km erleben sie hier einen ganz besonderen Abschnitt der PANAMERICANA, mit kaltem Regenwald und gigantischen Nalcablättern am Straßenrand. Unterwegs sehen Sie den ersten Gletscher Ihrer Reise und machen im Yelcho Park eine kleine Wanderung. Weiter geht es über Chaitén in den Pumalin Park. Unterwegs passieren Sie den Vulkan Chaitén, der vor ein paar Jahren ausgebrochen war und die gleichnamige Ortschaft unter sich begrub. Sie übernachten in Bungalows direkt am Pumalin Park und bekommen heute schon einen Eindruck von diesem großartigen Park, dem Erbe des Douglas Tompkins. (200 km) (F)

Am Vormittag machen Sie eine Wanderung im Pumalin Park. Hier befindet sich in Chile das letzte große zusammenhängende Gebiet des kalten Urwalds und uralter Bäume. Der Naturpark hat viele Wanderwege, die meist von der Carretera Austral abzweigen, und ist wirklich einzigartig mit einer intakten Natur inmitten einer grandiosen Landschaft.
Nachmittags spannende und landschaftlich sehr reizvolle Fahrt über Land und Meer bis Puerto Montt. Dreimal steigen Sie um auf eine Fähre und schippern durch die Fjorde Nordpatagoniens. Keine Angst, der Seegang ist kaum spürbar, da das Schiff nicht im offenen Meer fährt. In Puerto Montt kommen Sie gegen 22 Uhr an. (180 km, davon 70 km durch Fjorde) (F)

Unüberwindlich über Land ist das riesige Eisfeld Campo Hielo Sur, das Chile in 2 Teile spaltet und das nördliche Patagonien von der Provinz Magallanes im Süden trennt. Beim Flug über die Gletscher können Sie bei gutem Wetter den Fitz Roy und die Torres Türme sehen.
Nach Ankunft in Punta Arenas fahren Sie von der Magellanstraße durch typisches Gaucholand. Schnurgerade ist die Straße durch die Pampa bis Puerto Natales, der schön gelegenen und sympathischen kleinen Stadt mit Cafés und Restaurants am Fjord der ‚letzten Hoffnung’. (ca. 225 km) (F)

Sanfte Guanakos grasen an den Berghängen, nicht selten kreisen Kondore über unseren Köpfen, flinke Nandus picken am Weg, Gürteltiere huschen an uns vorbei, Pumas sind zahlreich, aber scheu. Das Landschaftsbild ist weltweit einzigartig. Riesige, fast 3000 m hohe Granittürme, die Torres Spitzen, die ‚Hörner‘ und das ‚Nest des Condors‘ vor grauen, grünen und blauen Gletscherseen sind großartige Impressionen, hier fast am Ende der Welt.
Intensiv erkunden Sie den großen Park, vorher noch die Milodon Höhle. Unser Minibus steht dazu zur Verfügung. Ihr Guide bringt Sie zum wirklich grauen Lago Grey, wo Sie ein Stück am See entlang wandern (ca. 2 Stunden) in dem die unglaublich blauen Eisberge im See treiben. Sie wandern am nächsten Tag zum Lago Pehoe (ca. 3 Stunden ) und stehen vor den großen Paine Wasserfällen, sehen von hier aus die Cuernos (Hörner) am Lago Nordenskjöld.
Die imposanten Torres Türme werden sie aus verschiedenen Perspektiven erleben und fotografieren können. Sie stehen an den tosenden Kaskaden des Rio Paine vor dem Massiv, sehen die Felsendome bei Ihrem Picknick an der stillen Laguna Azul von einer ganz anderen Seite.
Ob das Wetter auch mitspielt? Sie haben beste Chancen auf beste Bilder! Denn es sind drei Tage, an denen Sie das Torres Massiv sehen können!   (F/LB)

Vielleicht ist gerade heute der spektakulärste Sonnenaufgang über dem faszinierenden Panorama des Torres Massivs und Sie sehen das Glühen der Berge von Ihrer Lodge aus. Noch vor Mittag erreichen Sie argentinische Grenze, am frühen Nachmittag El Calafate. (ca. 260 km) (F)

… ist das High-Light der argentinischen Seite Südpatagoniens. Eine riesige bis zu 77 m hohe und 5 km breite Eiswand bildet den Rand der Gletscherzunge des Perito Moreno Gletschers. Donnernd bricht das Eis ab und es stürzen dauernd große Blöcke in den Lago Argentino – ein fast unglaubliches Schauspiel. Optional können Sie dies vom Schiff aus erleben. (F)

Auf dem Lago Argentino sind Sie ca. 6 Stunden unterwegs und kommen nah an die Gletscher Upsala und auch Spegazzini herna. Die Touren kosten ca. EUR 145 und sind im Voraus bei TAKE OFF buchbar.
Hinweis: Falls Sie diese Option buchen, machen Sie den Ausflug zum Perito Moreno am 17. Tag vor dem Flug nach Buenos Aires.

Am Vormittag können Sie optional noch eine Halbtags-Bootstour zu den Gletschern am Lago Argentino unternehmen oder in El Calafate bummeln. Nachmittags fliegen Sie nach Buenos Aires, wo Sie am späten Abend ankommen. (F)

Am Vormittag machen Sie noch einen Stadtrundgang mit Ihrem Guide, den Nachmittag und den nächsten Vormittag haben Sie Zeit in dieser faszinierenden Stadt zu Ihrer persönlichen Erkundung. Wir geben Ihnen Tipps und buchen gern z.B. einen Tango Abend für Sie. (F)

Bis zum frühen Nachmittag haben Sie noch Zeit für individuelle Erkundungen in Buenos Aires. Am späteren Nachmittag Transfer zum Flughafen. (F)

Flug von El Calafate nach Ushuaia. (F)

Auf unserem halbtägigen Ausflug zum Feuerland Nationalpark erleben wir eine farbenprächtige  Landschaft mit moosbehangenen Krüppelbäumen, rotblühenden Feuerlandsträuchern, kleinen Bergseen mit Bibern in Hochmooren und wolkenverhangenen Gletschern. Hier am Beaglekanal enden alle Straßen in Südamerika. Es gibt ab hier nach Süden nur noch einige Inseln und Kap Hoorn. (F)

Gegen Mittag fliegen Sie in die argentinische Hautstadt Buenos Aires fliegen Sie dann in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires, wo Sie am Nachmittag ankommen. (F)

Termine & Preise

Standard DZ EZ
11.11.17 - 01.12.17 4.795,00 € 5.660,00 €
status
11.11.17 - 04.12.17 5.295,00 € 6.290,00 €
status
07.02.18 - 02.03.18 5.750,00 € 6.745,00 € status
11.02.18 - 02.03.18 4.750,00 € 5.615,00 € status
21.02.18 - 16.03.18 5.750,00 € 6.745,00 € status
25.02.18 - 16.03.18 4.750,00 € 5.615,00 € status
14.11.18 - 07.12.18 5.750,00 € 6.745,00 € status
18.11.18 - 07.12.18 4.750,00 € 5.615,00 € status
10.12.18 - 02.01.19 5.995,00 € 6.990,00 € status
14.12.18 - 02.01.19 4.995,00 € 5.860,00 € status

 

Teilnehmerzahl: Min 10 - Max 14

Durchführungsgarantie bei 8 und 9 Reiseteilnehmern gegen Aufpreis von € 100,- pro Person

Flüge ab/bis Frankfurt mit LATAM
LH Anschlußflüge ab deutschen Flughäfen pro Strecke: € 75,-LH Anschlußflüge ab Luxemburg, Österreich und der Schweiz: Auf Anfrage

Rail & Fly: € 49,-

Leistungen:

  • Linienflug mit LATAM ab/bis Frankfurt (Hinflug: direkt/Rückflug: Via Sao Paulo)
  • 20 Tage Reise: Inlandsflüge (Santiago –Castro – Punta Arenas, El Calafate – Buenos Aires) inklusive Steuern
  • 24 Tage Reise: Inlandsflüge (Santiago – Calama – Santiago - Castro – Punta Arenas, El Calafate – Buenos Aires) inklusive Steuern
  • Rundreise mit privatem Minibus wie beschrieben, außer 12. Tag komfortabler Linienbus von Punta Arenas nach Puerto Natales
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, P=Picknick, LB=Lunchbox, A=Abendessen)
  • Parkeintritte und Exkursionen laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Dumont Richtig Reisen Chile)
  • Deutschsprachige oder deutschsprechende Reiseleitung wechselnd in den großen Reiseabschnitten: Norden, Santiago, Patagonien, Feuerland und Buenos Aires

Nicht inklusive:
Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Versicherungen


Das müssen Sie wissen:

Änderungen im Reiseverlauf sind möglich durch Flugplanänderungen v.a. bei Inlandsflügen, so kann sich der Aufenthalt in Ushuaia um eine Nacht verkürzen.
Gesunde körperliche Konstitution ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise. Die auf der Reise vorgesehenen Wanderungen sind für jeden mit normal-gesunder Kondition und einer gewissen Trittsicherheit kein Problem.
Die Übernachtungen im NP Pumalin finden in einfachen aber landestypischen Cabanas statt.
Die Fahrt von Punta Arenas nach Puerto Natales findet im modernen und komfortablen öffentlichen Reisebus statt.
Auch bei dieser Fahrt werden Sie von Ihrem Guide begleitet.

Ort Nächte Hotel Landeskategorie

Downloads

Katalogprogramm 2018

 

 

Marc Bouché - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Marc Bouché beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 80

E: mbouche@takeoffreisen.de

Weitere Reisen