Selbstfahrertour Carretera Austral Norte

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Vom Seengebiet bis Coyhaique

Auf dem nördlichen Teil der Carretera Austral entdecken Sie die beeindruckenden Seenlandschaften um Puerto Varas und fahren entlang der Fjorde bei Chaitén. Sie besichtigen den "Hängenden Gletscher" und erleben den Queulat Nationalpark vom Wasser aus.
ab 1.880,00 €


Die Carretera Austral gilt als eine der schönsten Strecken der Welt. Die weitgehend unbefestigte Straße bietet viele Abenteuer und führt durch saftige grüne Wälder, einzigartige Berglandschaften und märchenhafte Fjord- und Seenlandschaften. Die Vielfalt erscheint unendlich und wenn man glaubt, man sei am schönsten Ort angekommen, kommt es noch schöner! Die Carretera Austral ist also mehr als eine intensive Reise wert! Auf dieser Reise lernen Sie den nördlichen Teil kennen und entdecken die landschaftliche Vielfalt dieses Gebietes.

Am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen an und fahren in das nicht weit entfernte Puerto Varas, wo Sie eine Nacht bleiben, bevor Sie morgen Ihre Rundreise starten. (ca. 20 km) (F)

Entdecken Sie Puerto Varas

Die Geschichte der Region um den Llanquihue See wurde von deutschen Siedlern geprägt. Viele Städte wurden hier von den Deutschen gegründet und in Frutillar gibt ein Freilichtmuseum zu dem Thema. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zu dem Teatro del Lago mit seiner Bühne direkt am See und zu den Petrohue Wasserfällen. Fahren Sie heute z.B. weiter in den Norden des Seengebietes, entlang des Llanquihue Sees über Puerto Octay nach Puyehue an den Puyehue See. Der sich hier in der Nähe befindende Vulkan Puyehue ist im Jahr 2012 ausgebrochen und hat lange Spuren hinterlassen. Die Vulkanasche flog damals bis nach Bariloche. Auf der anderen Seite des Sees befinden sich die Thermen von Peyehue, in denen Sie schön entspannen können.

Caleta-Tortel

Ihre Fahrt führt Sie weiter, vorbei am Alerce Nationalpark. Mit der Autofähre können Sie von La Arenas übersetzen auf die andere Seite nach Caleta Puelche (ca. 45 Min.) und von dort weiter nach Hornopiren fahren. Blaues Wasser, waldbedeckte Berge vor schneebedeckten Gipfel machen die Überfahrt zu einem wunderschönen Erlebnis. Wenn Sie Zeit haben, können Sie auch ab Contao die längere Küstenstraße nehmen, die die meiste Zeit am Meer entlang führt.

Heute erwarten Sie zwei traumhafte Fährfahrten, von Hornopiren nach Leptepú (ca. 3,5 Std.) und weiter vom Fiordo Largo nach Caleta Gonzalo (ca. 45 Min.). Die Fähren sind aufeinander abgestimmt und Sie können bei guten Wetter eine fantastischen Ausblick auf die Berge, Wälder und das strahlende blaue Wasser genießen. Tipp: Machen Sie bei gutem Wetter einen Spaziergang auf den Cerro La Gruta in Chaitén.

Die Seenregion am Lago Llanquihue

*Der Pumalin Park ist ein privates Naturschutzgebiet, ein Projekt des amerikanischen Millionärs Douglas Tomkins. Hier gibt es Biogärten und Naturlehrpfade sowie eine Vielzahl an Trekkingwegen. Valdivianischer Regenwald, Fjorde, Seen, Wasserfälle und Vulkane machen den Park zu einem der schönsten in Chile. Tipp: Machen Sie die Wanderung auf dem Sendero Tronador zu einem Waldsee und versteckten Wasserfällen.

Der Lago Yelcho bei Chaitén

Auf der Carretera Austral geht es weiter zum Lago Yelcho und dem gleichnamigen Gletscher Yelcho. Über den Rio Yelcho führt eine Hängebrücke, im Hintergrund thront der Vulkan Corcovado. Tipp: Machen Sie die Wanderung zur Gletscherwand des Gletschers Yelcho (ca. 3 Std.).

Ausflug zu den Thermen

Auf Ihrer Weiterfahrt bis nach Puyuhuapi lernen Sie die Carretera Austral richtig kennen. Auf einer Schotterpiste fahren Sie weiter in Richtung Süden. Aber die Fahrt macht Spaß und Sie werden tolle Ausblicke haben auf schöne Seen und Flüsse. Puyuhuapi, Ihr Tagesziel, liegt am Ventisquero Fjord.und ist Ausgangspunkt für Ausflüge in den Queulat Nationalpark. Tipp: Entspannen Sie sich nach einer anstrengenden Fahrt in den Thermen von Ventisquero.

Wanderung zum Hängenden Gletscher

Das besondere dieser Gegend und des Queulat Nationalparks sind die Urwälder aus Farn, Lianen, Bambus und den riesigen Nalcablättern. Tipp: Die Bootsfahrt oder Kajaktour auf der Laguna Témpanos zum Wasserfall oder die Wanderung zum Hängenden Gletscher sind absolut lohnenswert.

Landschaft in Patagonien

Vom Queulat Nationalpark bis nach Coyhaique fahren Sie wieder auf der Teerstraße. Puerto Chacabuco, ca. 80 km von Coyhaique entfernt, ist Ausgangspunkt für mehrtägige Schiffsreisen zur Gletscherlagune San Rafael. Coyhaique ist die letzte Station Ihrer Reise. Tipp: Wenn Sie mehr Zeit haben, fahren Sie doch noch ein Stück weiter in Richtung Süden, z.B. bis nach Villa O`Higgins und zurück (siehe Selbstfahrerreise "Carretera Austral Sur" oder fragen Sie uns danach!)

10.Tag: Mietwagenrückgabe am Flughafen Balmaceda

Termine & Preise

Saison                                                Preis
01.11.18 - 31.03.19                           € 1.880,-
01.10.19 - 31.12.19                           € 1.920,-
01.01.20 - 31.03.20                           € 1.955,-

Reiseteilnehmer: 2 Personen

Preise über Weihnachten/Silvester, mehr Reiseteilnehmer, andere Hotelkategorie und Mietwagenupgrade auf Anfrage


Leistungen:

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels wie angegeben
  • Verpflegung laut Beschreibung (F= Frühstück)
  • 10 Tage Mietwagen der Kategorie S, z.B. Nissan X-Trail ab Flughafen Puerto Montt/bis Flughafen Coyhaique inkl. freier Kilometer, Vollkaskoversicherung mit Erstattung der Selbstbeteiligung im Schadensfall (USD 230,-/ca. € 210,-, bei Diebstahl USD 1.350,-/ca. € 1.230,-
  • Fähre von Hornopiren nach Caleta Gonzalo
  • Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung


Nicht inklusive:
Flüge (ab ca. 1.250,-, bei TAKE OFF buchbar), Eintritte, Kraftstoff

CHILE

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass
Geo: 755.696 qkm,  ca. 16,6 Mio. Einwohner
Klima: Nordchile/Region Atacama: Wüstenklima, trocken und heiß
Zentralchile: gemäßigtes Klima
Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nordchile: ganzjährig
Zentralchile: Oktober-März
Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus Infektionsgebieten auf die Oster-Inseln vorgeschrieben. Es werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A empfohlen, eine Malariaprophylaxe ist nicht notwendig, da Chile malariafrei ist.
Geld: Chilenischer Peso (CLP)
1 EUR = 768,47 CLP (NPV 2018)
Ortszeit: MEZ – 5 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Santiago: 12.020 km


ARGENTINIEN

Einreise: mit noch mind. 3 Monate gültigen Reisepass
Geo: 2.780.400 qkm mit ca. 40,1 Mio. Einwohnern
Klima: Norden: Subtropisch bis tropisches Klima
Zentralargentinien: Gemäßigtes Klima
Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nach Argentinien kann man ganzjährig reisen, mit Ausnahme von Patagonien: Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der dortige Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Neben den Standardimpfungen entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfungen werden bei Besuchen in folgenden Orten empfohlen: Formosa, Misiones, Chaco, Corrientes, Jujuy, Salta, Iguazu N.P.
Geld: Argentinischer Peso (ARS)
1 EUR = 40,70 ARS (NOV 2018)
Ortszeit: MEZ – 4 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Buenos Aires 11.490 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Puerto Varas 2 Cabañas del Lago ***
Hornopiren 1 Hosteria Catalina ***
Chaitén 2 Hotel Mi Casa ***
Lago Yelcho 1 Hotel Yelcho en la Patagonia/ Mi Casa ***
Puyuhuapi 2 El Pangue Fly Fishing Lodge ***
Coyhaique 1 Hotel Diego de Almagro ***
Alt-Text

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de

Weitere Reisen