Individualreise Bolivien

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Boliviens landschaftliche Highlights

Von La Paz bis in das Lagunenhochland erleben Sie auf dieser Reise individuell in 9 Tagen Bolivien. La Paz als höchster Regierungssitz der Welt wird Sie beeindrucken, das unendliche Weiß im Salar de Uyuni wird Sie ins Staunen versetzen und die Lagunen mit ihren schimmernden Farben werden Sie verzaubern. Erfahren Sie mehr über den Geburtsort des Inka-Imperiums auf der Isla del Sol und genießen Sie den Ausblick auf den sagenhaften Titicacasee.
ab 1.695,00 €

Bolivien ist eine oft unterschätze Perle in den Anden. Das Land ist endlos vielfältig und bietet archäologische, kulturelle und landschaftliche Sensationen. Für Individualisten, die in die Ursprünglichkeit und Schönheit des Landes eintauchen möchten, ist diese Reise genau das Richtige. Das schier unendliche Weiß des Salzsees Salar de Uyuni, die Hochlandlagunen und die Siloli Wüste, erwartet Sie unter anderem im Süden des Landes. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Sucre darf nicht fehlen in Ihrem Reiseplan. Und es gibt noch so viel mehr. Der höchste Regierungssitz der Welt, La Paz, der wunderschöne Titicacasee mit der Insel des Inka-Imperiums, Isla del Sol, sind nur zwei Beispiele für Highlights im Norden. Wir beraten Sie gerne!

Herzlich Willkommen in der höchstgelegenen Großstadt der Welt! Am Flughafen werden Sie von einem Fahrer erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, im sich zu akklimatisieren. Ihr Hotel liegt in dem etwas tiefer gelegenen Zentrum.

 

Die Stadt liegt in einem Talkessel, umgeben von der Cordillera Real, und die Fahrt von El Alto hinunter in die Stadt mit der Seilbahn „Teleferico“ ist ein absolutes Highlight. Sie besichtigen zudem noch u.a. den Hexenmarkt, die Kirche San Francisco, die Plaza Murillo, die berühmte Calle Jaen, die die koloniale Vergangenheit der Stadt zeigt.  Etwas außerhalb und südlich der Stadt liegt das Valle de la Luna, eine faszinierende Stein-, Fels- und Kraterlandschaft mit bizarren Formen und Gebilden.(F)

Sie fahren mit einem touristischen Bus von La Paz nach Copacabana am Titicacasee. Die terrassenförmig angelegten Hänge der Uferzonen rechts und links der Straße zeugen von dem Landbau pre-kolumbianischer Kulturen, wie den Chiripas. Ankunft am Mittag in Copacabana. Sie machen einen kleinen Spaziergang durch den Wallfahrtsort mit seiner Pilgerkirche, geweiht der Jungfrau von Copacabana, und können über den Kunsthandwerksmarkt und den Bauernmarkt schlendern. Anschließend bringt Sie eine wunderschöne Bootstour über den Titicacasse hinüber zur Isla de Sol. Nach dem Besuch des Pilkokaina Tempels steigen Sie einen steilen Pfad hinauf zu Ihrem idyllisch gelegenen Hotel auf dem Kamm der Sonneninsel mit prächtiger Aussicht über den See. Möglichkeit für weitere Spaziergänge über die Insel am Nachmittag. Übernachtung auf der Sonneninsel. (F)

 

Heute steigen Sie wieder hinab zum Bootsanleger von Yumani und besichtigen dabei den „Jungbrunnen“ und die Inka-Treppe. Mit dem Boot fahren Sie zum Nordteil der Insel und besuchen in dem kleinen Ort Challapampa das kleine archäologische Museum. Sie wandern weiter zur Tempelanlage „Chincana“ und zum heiligen Felsen der Inkas, dem „Roca Sacrada“. Sie haben noch Zeit für die Besichtigung, bevor es mit dem Boot zurück nach Copacabana geht. In Copacabana angekommen, geht es weiter zurück nach La Paz. (F)

 

Heute können Sie noch einmal die besondere Atmosphäre auf der Isla del Sol am Morgen genießen. Mit dem Boot fahren Sie dann später wieder zurück nach Copacabana und mit dem Bus weiter nach La Paz. Sie werden in Ihr Hotel gebracht und können sich einen schönen Abend in La Paz machen. (F)

Privatreise, Gruppenreise, Salar de Uyuni, Altiplano, Bolivien, Hochland, Salzsee

Mit einem Jeep fahren Sie heute in das unendliche Weiß der größten Salzwüste der Welt (12.000 km²) und stoppen vorher in dem Salzverarbeitungsort Colchani. Hier lernen Sie alles über die Salzverarbeitung. Dann tauchen Sie ein in das endlose Weiß und fahren zu der sich in der Mitte des Salzsees befindenden „Insel“ Incahuasi, auf der bis zu 12 Meter hohe Kakteen wachsen. Von hier aus ist die Aussicht fantastisch. Zu Mittag machen Sie ein besonderes Picknick inmitten des gigantischen Salzsees, mit atemberaubenden Blicken über die Weite des puren Weies. Am Nachmittag besichtigen Sie das Höhlengrab und die Mumien von Coqueza und Besuchen das Museum in Chantani. Übernachtung im Salzhotel in Tahua. (ca. 70 km) (F/BL/A)

Der Tag beginnt mit dem Besuch der Ruinenanlage „Pucara de Chiquini“ und der nahegelegenen, faszinierenden Höhle mit Ihren besonderen geologischen Formationen, die als Rückbleibsel auf die Austrocknung der Urzeitseen „Lago Michin“ (vor ca. 300 tausend Jahren) und des „Lago Tauca“ (vor ca. 40tausend Jahren) zurückzuführen sind. Anschließend liegt eine atemberaubende Landschaft am Nachmittag vor Ihnen. Sie erreichen die einzigartigen Hochlandlagunen „Laguna Cañapa“, „Laguna Hedionda“, „Laguna Chiarkota“, „Laguna Honda“ und die „Laguna Ramaditas“. An dessen flachen Uferregionen können Sie die drei in dieser Region vorkommenden Flamingo-Arten beobachten. Weiter führt Sie die Fahrt durch die ausgedehnte Sand- und Steinwüste, die „Siloli“- Wüste, eine fantastische Landschaft in Terrakotta- und Ockerfarbtönen. Ihr Hotel für diese Nacht liegt, fernab von Allem, in dieser surrealen Gegend. (ca. 300 km)(F/M/A)

Vorbei an dem „Arbol de Piedra“, einer durch Erosion geschaffenen Steinfigur, und dem Geysirfeld „Sol de Mañana“, erreichen Sie den Salar de Chaviri, ein Farbenspiel von Schneeweiß, Wüstenrot, und Azurblau, in dessen Umgebung Sie die heißen Thermalquellen von Polques zu einem Stopp einladen. Dahinter eröffnet sich Ihnen die „Salvador Dali Wüste“ mit Ihren einzigartigen Felsformationen. Weiter geht es vorbei an der „Laguna Verde“, am Fuße des Vulkans „Licancabur“ und der „Laguna Colorada“. Eine längere Fahrt zurück nach Uyuni steht Ihnen anschließend bevor. Eine Stunde bevor Sie Uyuni erreichen, passieren Sie das „neue“ Dorf von San Cristobal, umgesiedelt um Platz zu schaffen für die größte Silbermine des Landes und Sie machen einen kurzen Abstecher zum Zugfriedhof, der die Geschichte der blühenden Schwefelminen Anfang des 20. Jahrhunderts und deren Verfall nach dem Einbruch der Preise auf dem Weltmarkt erzählt. (ca. 300km)(F/LB)

Kombinieren Sie diese Reise mit anderen südamerikanischen Ländern wie Peru, Chile oder Argentinien. An diese Reise lässt sich auch wunderbar ein Anschlussprogramm im Regenwald anschließen (z.B. im Madidi Nationalpark/ Rurrenabaque oder Tipp: eine Flusskreuzfahrt mit der Reina de Enin ab/bis Trinidad). Fragen Sie uns danach!

Termine & Preise

SaisonPreise pro Person
01.10.10 - 31.12.20€ 1.695,-

Aufpreise an Feiertagen, höhere Hotelkategorie, mehr Reiseteilnehmer auf Anfrage.

Leistungen:

  • Rundreise wie beschrieben
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten wie angegeben (F= Frühstück; M= Mittagessen; A= Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Inlandsflüge (La Paz - Uyuni - La Paz)
  • Private Transfers und Ausflüge (Ausnahme Busfahrt zum Titicacasee mit anderen Reisenden und Jeeptour Salar de Uyuni) 
  • Jeeptour Salar de Uyuni ab/bis Uyuni mit spanischsprachigem Fahrer (max. 4 internationale Reiseteilnehmer pro Fahrzeug) inkl. Sauerstoff und Satellitentelefon
  • Reiseliteratur Reise Know How kompakt

Nicht inklusive: Internationale Flüge, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Flughafensteuern (ca. 2 USD bei Inlandsflügen, 25 USD bei Ausreise), Versicherungen

Das müssen Sie wissen:
Bei der Einreise nach Bolivien kann eine Gelbfieberimpfung verlangt werden, eine Impfung wird daher unbedingt empfohlen. Sie erreichen Höhen von über 4.000 m, was als anstrengend empfunden werden kann. Eine gesunde körperliche Verfassung wird daher vorausgesetzt. Bei normaler Kondition ist die Reise jedoch unproblematisch. Die Transportmittel sind nach örtlichem Maßstab gut, haben jedoch keinen deutschen Standard. Auch die Infrastruktur ist hier noch weniger entwickelt. Hier kann es aufgrund von schlechten Straßen, auch von Streiks und Straßensperren zu Änderungen im Reiseverlauf kommen. Der Standard der Unterkünfte im südlichen Hochland Boliviens ist einfach. In den Städten und touristischen Orten entsprechen die Hotels gutem Mittelklassestandard.

TAKE OFF TIPP: Sie suchen ein besonders exklusives Erlebnis? Dann empfehlen wir Ihnen 3 Tage/ 2 Nächte in einer Kuppel der Kachi Lodge mitten in der Salzwüste Salar de Uyuni. Fragen Sie uns danach!

BOLIVIEN

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 1.098.581 km² mit ca. 10,63 Mio. Einwohnern
Klima Frühlingshaft im mittleren Höhenbereich 2.000 – 2.800 m, in den Hochanden bei 4.000 m tagsüber bis über 20 Grad warm, nachts starke Abkühlung. Im Tiefland und den Yungas subtropisch warm bis tropisch heiß. Das tropische Klima ist regional unterschiedlich.
Während der Regenzeit von Januar bis März fallen in den Regenwäldern im Norden des Orients hohe Niederschläge, um den Titicacasee und im Süden Boliviens sind sie geringer.
Beste Reisezeit: Von April bis November
Gesundheit: Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber für alle Reisenden wird bei Einreise aus allen Ländern gefordert. Weiterhin werden Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten empfohlen. Je nach Reiseprofil kann eine Malaria-Prophylaxe sinnvoll sein.
Geld: Bolivianischer Boliviano (BOB), 1 EUR = 7,52 BOB (Aug. 2019)
Ortszeit: MEZ –5 Stunden (im Sommer –6 Std.). Keine Sommer-/ Winterzeitumstellung in Bolivien.
Entfernung: Frankfurt – La Paz 10.450 km

OrtNächteHotel/ Landeskategorie
La Paz2Hotel Casa Piedra***
Isla del Sol2Palla Khasa Lodge***
La Paz1Hotel Casa Piedra***
Salar de Uyuni1Tayka de Sal**+
Ojo de Perdiz1Tambo Aymara***
La Paz1Hotel Casa Piedra***


Vorbehaltlich Änderungen

Alt-Text
Nicole Leisch - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de