Zurück zur Übersicht

Individualreise Peru - Bolivien - Chile

Zauberhafte Anden

Die zauberhafte Welt der Anden individuell erkunden - von der Inkahauptstadt Cuzco und Machu Picchu, über den Titicacasee nach Bolivien. La Paz, der Salar de Uyuni sowie das Lagunenhochland in Südbolivien sind ein landschaftliches Highlight. Der perfekte Abschluss: San Pedro de Atacama mit dem Montal, Geysiren und heißen Quellen sowie Santiago de Chile.
ab 3.545,00 €

- Die zauberhafte Welt der Anden individuell erkunden
- Inkageheimnisse in Cuzco, im Heiligen Tal und Machu Picchu
- Menschen, Landschaften und Traditionen am Titicacasee
- Höchstgelegener Regierungssitz La Paz und das bizarre Umland
- Unendliches Weiß im Salar de Uyuni
- In allen Farben funkelnde Lagunen im bolivianischen Hochland
- Die Atacama Wüste: Mondtal, Geysire und heiße Quellen
- Santiago de Chile: die pulsierende chilenische Hauptstadt

In Lima begrüßt Sie am Flughafen Ihr Fahrer, der Sie in Ihr Hotel bringt. 

Das historische und das moderne Zentrum in Lima bilden interessante Gegensätze. Am Plaza de Arma sehen Sie schöne, koloniale Gebäude wie die Kathedrale, den Bischofspalast, das Rathaus und das Kloster Santo Domingo. Das moderne Miraflores liegt am Pazifik, hier besichtigen Sie u.a. den Parque del Amor. (F)

Flug nach Cuzco, wo Sie eine Vielzahl beeindruckender Bauwerke aus der Inkazeit erwartet. Hier können Sie wahrlich in eine andere Welt eintauchen. Den Rest des Tages haben Sie zur Akklimatisierung zur freien Verfügung. (F)

Es gibt viel zu sehen heute! Sie kommen am Hauptplatz vorbei mit seiner hübschen Kathedrale und der Kirche La Compañia de Jesús. Dann wird Sie Korichancha beeindrucken, ein alter Inkapalast und damaliges wichtigstes Zentrum zur Verehrung des Sonnengottes. Etwas außerhalb der Stadt liegt Saqusayhuaman, die ehemalige Festung und Sie besuchen noch die archäologischen Orte Qenko, Puca-Pucara und Tambomachay. (F)

Im Heiligen Tal haben die Inkas Ihre beeindruckenden und schönen Anbauterrassen geschaffen, die Sie heute mehrfach bestaunen können. Sie unternehmen verschiedene Stopps in der Gegend und bleiben am Ende in Ollantaytambo, dem bedeutenden Zentrum des Tales.  (F)

Eine wunderschöne Zugfahrt durch tolle Landschaften erwartet Sie heute von Ollantaytambo nach Aguas Calientes, am Fuße von Machu Picchu. (F)

Mit dem Bus fahren Sie hoch zu dem peruanischen Highlight Machu Picchu. Ihr Guide wird Sie einführen in die geheimnisvolle Welt dieser mystischen Ruinen und Sie können ausgiebig die Anlage erkunden. Am Abend Rückfahrt nach Cuzco. (F) 

Durch atemberaubendes Altiplano mit schneebedeckten Bergen geht die heute ca. 10-stündige Busfahrt von Cuzco nach Puno, an den Titicacasee. Sie stoppen unterwegs in dem Ort Andahuaylillas und bei den Racchi Ruinen. (F)

Sie fahren hinaus auf den Titicacasee zu den Schilfinseln der Uros. Das funkelnde Blau des Sees und Himmels verleihen der Gegend eine besondere Atmosphäre. Weiter geht es über Land auf die bolivianische Seite des See, nach Copacabana. (F)

Mit dem Boot setzen Sie zur Isla del Sol über, der Geburtsstätte der Inkas. Nach dem anstrengenden Weg die Insel hinauf können Sie den Rest des Tages die atemberaubende Aussicht genießen. (F)

Je nach Kondition können Sie zu der Tempelanlage Chincana auf dem Nordteil der Insel wandern. In dem Dorf Challapampa gibt es ein schönes archäologisches Museum. Mit dem Boot fahren Sie zurück nach Copacabana und weiter im Bus nach La Paz. (F)

La Paz liegt faszinierend in einem Talkessel und ist umgeben von der Kordillera Real. Die City Tour führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Kirche San Francisco, dem Hexenmarkt und dem Plaza Murillo. Später machen Sie noch einen Abstecher in das bizarre Mondtal. (F)

Der größte Salzsee der Welt ist atemberaubend! Sie fahren mit einem Jeep in das unendliche Weiß und können von der Insel Incahuasi den Panoramaausblick genießen. Hier gibt es bis zu 12 Meter hohe Kakteen. Übernachtung im Salzhotel. (F)

Es folgt ein landschaftliches Highlight nach dem andern… Vorbei an verschiedenen Hochlandlagunen, die in allen Farben leuchten und in denen Flamingos stolzieren, erreichen Sie die Sand- und Steinwüste, die Siloli-Wüste! Atemberaubend! (F)

Der berühmte “Arbol de Piedra” (Baum aus Stein) und das Geysirfeld „Sol de Mañana“ liegt auf dem Weg in die Salvador Dali-Wüste mit den einzigartigen Felsformationen. Weiter geht es vorbei an der Laguna Colorada und Laguna Verde. Nun haben Sie den chilenischen Vulkan Licancabur vor sich und überqueren die Grenze nach Chile. (F)

Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug in das legendäre Mondtal und erleben dort einen unvergesslichen Sonnenuntergang. (F)

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie mit dem Bus hinauf zu dem Geysirfeld El Tatio und erleben dort einen spektakulären Sonnenaufgang inmitten der tosenden Fontänen. Im Anschluss können Sie herrlich entspannen in dem schönen Thermalbad von Puritama. (F)

Mit einem Bus fahren Sie zum Flughafen nach Calama und fliegen nach Santiago de Chile. (F)

Während Ihrer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Präsidentenpalast La Moneda, kennen und können durch die Fußgängerzone zur Plaza de Armas schlendern. (F)

Transfer zum Flughafen

Termine & Preise

 01.11.2016 – 30.11.2017        € 4.485,-

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Preis pro Person ab 4 Reiseteilnehmern: € 3.545,-

Aufpreis über Ostern, Inti Raymi Fest in Cuzco (Juni), Fiestas Patrias (Ende Juli) auf Anfrage
Aufpreis für Einzelzimmer und andere Hotelkategorien auf Anfrage


Leistungen:

  • Rundreise wie beschrieben 
  • Übernachtungen in Hotels wie angegeben 
  • Verpflegung wie angegeben (F=Frühstück, LB=Lunchbox, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Innersüdamerikanische Flüge (Lima – Cuzco, La Paz – Uyuni, Calama – Santiago)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Private Transfers (zu/von Flughäfen, Bahnhöfen, Hotels etc.)
  • Ausflüge in Peru privat mit deutschsprechendem Guide (Ausnahme Uros Inseln am Titicacasee, internationale Gruppe mit englischsprechendem Guide)
  • Touristenbus von Cuzco nach Puno
  • Öffentlicher Bus von Puno nach Copacabana und von Copacabana nach La Paz
  • City Tour in La Paz privat mit deutschsprechendem Guide
  • Tour in den Salar de Uyuni bis San Pedro de Atacama mit allradbetriebenen Jeep mit spanischsprechendem Fahrer ohne Guide
  • Ausflüge San Pedro de Atacama in der internationalen Gruppe mit englischsprechendem Guide (privat, deutschsprachig auf Anfrage gegen Aufpreis)
  • Gruppentransfer zum Flughafen nach Calama
  • Reiseliteratur (Reise Know How Peru und Bolivien)



Nicht inklusive: Linienflug ab/bis Deutschland (bei TAKE OFF buchbar, Empfehlung LATAM ab € 1.095,–), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Besteigung des Huyana Picchu (Vorabreservierung notwendig € 10,–), Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (ca. € 500,– bis € 600,-), Versicherungen


Das müssen Sie wissen:
Die Höhe auf fast 5.000m über dem Meeresspiegel kann als anstrengend empfunden werden, aber jeder mit normal-guter Gesundheit kann an dieser Reise teilnehmen. Für die Einreise nach Bolivien ist derzeit eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Für die Zugfahrt nach Aguas Calientes ist nur ein Gepäckstück (ca. 5kg) pro Teilnehmer erlaubt. Ihre Koffer können Sie im Hotel in Cuzco lassen. Die Hotels und Transportmittel in Bolivien entsprechend nicht dem deutschen Standard und die touristische Infrastruktur ist noch nicht so weit entwickelt wie in Peru und Chile. Bei schlechten Wetterbedingungen oder anderen unvorhersehbaren Vorkommnissen wie Streiks und Straßensperren kann es grundsätzlich zu Änderungen im Reiseverlauf kommen.

PERU

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 1.285.220 km² mit ca. 30,15 Mio. Einwohnern
Klima: Peru besitzt drei völlig verschiedene Klimaregionen: Küste, Anden und Regenwald. Das Klima an der Küste ist sommerlich klar von September bis Mai, von Juni bis September häufig neblig, in den Anden kann es von Januar bis März öfters regnen.
Beste Reisezeit: Anden: Von April bis Dezember
Gesundheit: Bei Einreise aus Mitteleuropa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wer jedoch die Verlängerung Puerto Maldonado machen möchte, sollte an Malaria-Prophylaxe und evtl. auch Gelbfieberimpfung denken. Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A werden empfohlen.
Geld: Peruanischer Sol (PEN)
1 EUR = 3,59 Soles (Okt. 2016), Ortszeit    MEZ - 6 Stunden (Sommerzeit - 7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt – Lima 10.720 km

 

BOLIVIEN

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 1.098.581 km² mit ca. 10,5 Mio. Einwohnern (9 pro km²)
Klima: Frühlingshaft im mittleren Höhenbereich 2.000 – 2.800 m, in den Hochanden bei 4.000 m tagsüber bis über 20 Grad warm, nachts starke Abkühlung. Im Tiefland und den Yungas subtropisch warm bis tropisch heiß. Das tropische Klima ist regional unterschiedlich.
Während der Regenzeit von Januar bis März fallen in den Regenwäldern im Norden des Orients hohe Niederschläge, um den Titicacasee sind sie geringer und im Süden Boliviens regnet es kaum.
Beste Reisezeit: Von April bis November
Gesundheit: Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber für alle Reisenden wird bei Einreise aus allen Ländern gefordert. Weiterhin werden Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten empfohlen. Je nach Reiseprofil kann eine Malaria-Prophylaxe sinnvoll sein.
Geld: Bolivianischer Boliviano (BOB)
1 EUR = 7,34 BOB (Okt 2016)
Ortszeit: MEZ –5 Stunden (im Sommer –6 Std.). Keine Sommer-/ Winterzeitumstellung in Bolivien.
Entfernung: Frankfurt – La Paz 10.450 km

 

CHILE

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 756.102 km² mit  ca. 17,62 Mio. Einwohnern
Klima: Nordchile/Region Atacama: Wüstenklima, trocken und heiß, Zentralchile: gemäßigtes Klima, Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nordchile: ganzjährig, Zentralchile: Oktober-März, Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus Infektionsgebieten auf die Oster-Inseln vorgeschrieben. Es werden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen, eine Malaria-Prophylaxe ist nicht notwendig, da Chile malariafrei ist.
Geld: Chilenischer Peso (CLP), 1 EUR = 724 CLP (Okt. 2016)
Ortszeit: MEZ -6 Stunden (im Sommer – 5 Stunden)
Entfernung: Frankfurt – Santiago 12.020 km

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Lima2Hotel Britania***
Cuzco2Taypikala Cuzco***
Heiliges Tal1La Hacienda del Valle***
Aguas Calientes1Hotel El Santuario***
Cuzco1Taypikala Cuzco***
Puno1Hotel Intiqa***
Copacabana1Hotel La Cupula***
Isla del Sol1Ecolodge Kaluchi***
La Paz2Hostal Naira***
Salar de Uyuni1Tayka de Sal**+
Siloli Wüste1Tayka de Desierto**+
San Pedro de Atacama3Hostal Katarpe***
Santiago de Chile2Hotel Fundador***


Vorbehaltlich Änderungen

 

 

Nicole Ueckermann - Produktmanagement Peru, Bolivien, Chile

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Ueckermann beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nueckermann@takeoffreisen.de