Selbstfahrertour Chiloé und chilenische Schweiz

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Chiloé und die chilenische Schweiz

Sie lieben Wälder, Seen und schneebedeckte Berge? Dann ist diese Tour genau das Richtige für Sie! Die chilenische Schweiz bietet wunderschöne Nationalparks und Landschaften. Auf Chiloé erwarten Sie Fuchsien und Montbretien, über dem Lago Llanquihue und Villarica wachen die Vulkane Osorno und Villarica, dazwischen Wasserfälle, Thermalquellen und Araukanien. Man kann sich kaum entscheiden, wo es am schönsten ist!
ab 1.435,00 €

Die chilenische Seenregion wird nicht ohne Grund auch die chilenische Schweiz genannt. Kristallblaue Bergseen, im Hintergrund imposante und malerische Andengipfel, sowie üppige grüne Wälder. Der besondere Unterschied: Die Wälder bestehen aus beindruckenden, fast hundert Meter hohen Araukarien – einer endemischen Baumart, die den Mapuche-Indianern heilig ist und die heute Nationalbaum Chiles ist. Die vielen Vulkane in dieser chilenischen Region ziehen den Betrachter mit ihren perfekt geformten, schneebedeckten Gipfeln in Ihren Bann. Die Ausflugs- und Wandermöglichkeiten in dieser Region sind groß und vielfältig.

Herzlich Willkommen in Chile! Am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen an und fahren in Ihr Hotel für diese Nacht. Hier können Sie sich von Ihrer langen Reise erholen.

Sie nehmen die Autofähre und setzten über auf die große Insel Chiloé. Die besondere Insel hat viel zu bieten, Montbretien und Fuchsien sind hier ganz typisch und werden Sie öfters an den Wegen begleiten. Im Norden der Insel liegen die Bucht und die „Islotas“ von Puñihuil. Hier können während einer Bootsfahrt Pinguine und unzählige Seevogel beobachtet werden.

Castro ist die Inselhauptstadt und das Wahrzeichen ist die markante gelbe Holzkirche. Das Zentrum lädt zum Herumschlendern ein und ein Besuch des Marktes „Feria Yumbel“ ist lohnenswert. Untern an der Bucht befinden sich die typischen schönen „Palafitos“, die Stelzenhäuser.

Der heutige Tag bietet sich an, um z.B. den Chiloé Nationalpark zu besuchen. Bei Cucua, am Parkeingang, können Sie einen Rundgang starten, der Sie durch den schönen Tepu Wald führt. Der Küstenurwald ist noch sehr unberührt und direkt dahinter befinden sich die Sandstrände.

Heute geht es zurück auf das Festland, in das Seengebiet, die so genannte chilenische Schweiz. Sie übernachten zwei Mal in Puerto Varas, direkt am  Llanquihue See gelegen. Von hier aus können Sie sehr schöne Ausflüge in die Umgebung machen. Auf der anderen Seite des Seeufers befindet sich der Osorno Vulkan und auch nicht weit entfernt ist der Llanquihue Nationalpark.

Die Geschichte der Region um den Llanquihue See wurde von deutschen Siedlern geprägt. Viele Städte wurden hier von den Deutschen gegründet und in Frutillar gibt ein Freilichtmuseum zu dem Thema. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zu dem Teatro del Lago mit seiner Bühne direkt am See und zu den Petrohue Wasserfällen. Oder fahren Sie heute z.B. weiter in den Norden des Seengebietes, entlang des Llanquihue Sees über Puerto Octay nach Puyehue an den Puyehue See. Der sich hier in der Nähe befindende Vulkan Puyehue ist im Jahr 2012 ausgebrochen und hat lange Spuren hinterlassen. Die Vulkanasche flog damals bis nach Bariloche. Auf der anderen Seite des Sees befinden sich die Thermen von Peyehue, in denen Sie schön entspannen können.

Fahren Sie heute über Osorno nach Valdivia. Die wunderschöne Stadt, die nicht weit vom Pazifik entfernt ist, liegt sehr schön am Rio Valdivia. Die Stadt wird Sie in Ihren Bann ziehen mit der tollen Atmosphäre und dem regen Treiben. Auf der Isla Teja ist die erste Brauerei des Landes entstanden.

Weiter nördlich ist Ihr heutiges Ziel Pucón und der Villarrica See. Die Rauchschwaden des gleichnamigen aktiven Vulkans Villarica kann man bei guten Wetter sehen und man kann einen Ausflug an den Fuß des Vulkans machen. Sie befinden sich hier in der Region der Araukarien. Die schönen und markanten Bäume wachsen hier überall und geben ein schönes Landschaftsbild ab.

Im Nationalpark Villarica und Huerquehue z.B. gibt es viele schöne Wandermöglichkeiten, begleitet von Seen und Araukarien. In Pucón können auch verschiedene Aktivitäten wie Rafting, Bergsteigen, Trekkingausflüge usw. gebucht werden. Nach einer Wanderung haben Sie sich einen Besuch in einem der vielen Thermalbäder verdient oder Sie stärken sich mit einem Apfelstrudel im „Kuchenladen“.

Sie fahren heute zurück nach Puerto Montt. Hier verbringen Sie eine letzte Nacht, bevor sie morgen den Mietwagen wieder abgeben und zurückfliegen.
 

11. Tag: Mietwagenabgabe am Flughafen Puerto Montt

Termine & Preise

Preise pro Person im Doppelzimmer bei 2 Personen

Saison                                                                           Preis

01.10.21 – 30.04.22                                                         ab € 1.435,-

01.10.22 - 31.12.22                                                          voraussichtlich ab € 1.495,-

Flüge, höhere Hotelkategorie und weitere Mietwagenupgrades auf Anfrage.

Leistungen:

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels wie angegeben
  • Verpflegung laut Hotelliste (F=Frühstück)
  • 11 Tage Mietwagen der Kategorie S, z.B. Nissan X-Trail ab/bis Flughafen Puerto Montt inkl. freier Kilometer, Vollkaskoversicherung ohneSelbstbeteiligung (Ausnahme bei Diebstahl USD 1.785,- und Überschlag USD 1.190,-, Reifen, Felgen, Glas und Armaturen), 2. Fahrer
  • Mietwagenzusatzversicherung der Hanse Merkur mit Erstattung der Selbstbeteiligung
  • Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

 

Nicht inkluIsive:

Flüge (ab ca. 1.095,- bei TAKE OFF buchbar), Eintritte, Kraftstoff

CHILE

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass
Geo: 755.696 qkm,  ca. 16,6 Mio. Einwohner
Klima: Nordchile/Region Atacama: Wüstenklima, trocken und heiß
Zentralchile: gemäßigtes Klima
Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nordchile: ganzjährig
Zentralchile: Oktober-März
Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus Infektionsgebieten auf die Oster-Inseln vorgeschrieben. Es werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A empfohlen, eine Malariaprophylaxe ist nicht notwendig, da Chile malariafrei ist.
Geld: Chilenischer Peso (CLP)
1 EUR = 800 CLP (Aug 2019)
Ortszeit: MEZ – 5 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Santiago: 12.020 km

 

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Puerto Montt1Hotel Don Luis***
Ancud1Hotel Ancud***
Castro2Hotel Palafito 1326***
Puerto Varas2Casa Kalfu***
Puyehue1Termas de Puyehue***
Pucón2Hotel Malalhue***
Puerto Montt1Hotel Don Luis***

Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit. Alternativen können zu Preisänderungen führen.

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de

Weitere Reisen