Gruppenreise Ecuador mit Anschlussprogramm Galápagos

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Ecuador kurz und knackig

Von Quito und der „Mitte der Welt“, dem ursprünglichen Andenmarkt in Pujili und dem wunderschönen Kratersee Quilotoa. Weiter entlang der Straße der Wasserfälle in Baños und mit dem Zug um die berühmte Teufelsnase. Entdecken Sie die schönste Stadt Ecuadors: Cuenca. TIPP: Anschlussprogramm auf den Galápagos Inseln
ab 1.545,00 €

Kurz und Knackig und garantiert durchgeführt! Diese Reise führt Sie zu den wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Es erwarten Sie die unterschiedlichsten Naturlandschaften und die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca. In den Anden werden Sie schneebedeckte Vulkane verzaubern und Sie erleben die berühmte Zugfahrt um die Teufelsnase. Sie treffen auf nette Menschen in indigenen Dörfern und auf bunten Märkten und die größte Inkastätte Ecuadors versetzt Sie in eine andere Zeit. Sie reisen weiter entlang der Küste durch Bananen- und Kakaoplantagen bis zur tropischen Hafenstadt Guayaquil.
TIPP: Diese kurze Reise ist optimal, um noch einen Galápagos-Aufenthalt anzuschließen!

Großer Platz in Quito mit Palmen und einer Kirche

Herzlich Willkommen in Ecuador. Sie werden am Flughafen erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Den Rest des Tages haben Sie Zeit sich zu akklimatisieren und sich von der langen Reise zu erholen.

Große Kathedrale in Quito

Während Ihrer City Tour, mit Rundgang durch die engen Gassen, besuchen Sie einige der ältesten und schönsten Kirchen ganz Südamerikas. Sie kommen an den Plätzen Santo Domingo, La Merced und San Francisco vorbei und fahren hinauf zu dem Hügel „El Panecillo“. Am Nachmittag fahren Sie zum Äquatordenkmal „Mitte der Welt“ und besichtigen das Museo del Sitio Inti Nan. (F/M)

Leuchtend-blauer Kratersee Quilotoa

Sie fahren in Richtung Cotopaxi, entlang der Straße der Vulkane. Je nach Wunsch können Sie den Indiomarkt von Pujili besuchen. Anschließend fahren Sie auf kurvenreichen Straßen durch eine der schönsten Kulturlandschaften der ecuadorianischen Anden zum malerischen Kratersee Quilotoa. Vom Vulkankraterrand aus können Sie hinunter zum türkisgrünen See wandern. In der Sonne funkelt der See in seinen verschiedenen Türkis- und Blautönen. Sie übernachten am Rande des Nationalparks Cotopaxi. (F/BL/A)

Der Vulkan Cotopaxi

Heute erkunden Sie den Nationalpark Cotopaxi. Während einer kurzen Wanderung lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna am Fuße des Vulkans kennen. Sie erreichen danach eine Höhe von 4.500 m, wo Sie eine bizarre und karge Landschaft vorfinden. Wer die Luft hat, kann zur José Ribas Schutzhütte auf 4.800 m hinaufsteigen. Auf der Weiterfahrt nach Baňos stoppen Sie an einer der weltbekannten Rosenplantagen Ecuadors. (F/M)

Blick vom Chimborazo über die Berge

In Baños herrscht ein angenehmes Klima. Sie können die schöne Kathedrale besichtigen und die außergewöhnliche Landschaft genießen, bevor Sie auf Ihrem heutigen Ausflug die Route der Wasserfälle kennenlernen. Die Fahrt entlang der Pastaza-Schlucht, auch Straße der Wasserfälle genannt, ist wunderschön. Sie unternehmen einen kurzen Spaziergang zum tosenden Wasserfall “Pailon del Diablo”. Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise zum Chimborazo, Ecuadors höchstem Vulkan (6.310 m). Bei der Auffahrt durchqueren Sie eine wüstenartige Landschaft und treffen auf Herden von scheuen Vicuñas. Sie haben die Möglichkeit, eine kurze Wanderung bei der Edward Whymper-Hütte auf 5.000 m zu unternehmen. Genießen Sie die tolle Aussicht. (ca. 160 km) (F)

Blick aus dem Zugfenster am Zug entlang

Nach einer Fahrt durch kleine Dörfer und schöne Landschaften steigen Sie in den Zug und fahren die berühmte Strecke im Zick Zack entlang der Teufelsnase (Nariz del Diablo) von Alausi nach Sibambe. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es weiter zu den größten Inkaruinen Ecuadors, Ingapirca, die Sie ausführlich besichtigen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Cuenca. (F/BL/A)

Häuser in Cuenca

Cuenca hat viele Schätze, die Sie heute besichtigen, wie die Kathedrale, die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba und den Markt. In einer Panamahutfabrik erfahren Sie mehr über die Herstellung des berühmten Panamahutes. Nach dem Mittagessen können Sie die freie Zeit nutzen und beispielsweise durch die Gassen schlendern. (F/M)

Auf Ihrer Fahrt nach Guayaquil durchqueren Sie den Cajas Nationalpark. Neben zerfurchten Höhenrücken und tief eingeschnittenen, schachtelförmigen Tälern gibt es fast 240 verschiedengroße Lagunen mit einer Vielzahl an Flora und Fauna. Sie machen einen Fotostopp und erreichen nach einer schönen Fahrt durch verschiedene Klimazonen die Hafenstadt Guayaquil. Ein kleiner Spaziergang durch die Hafenstadt führt Sie u.a. zum Parque Bolivar, zur Plaza de Administración und zum „Malecón 2000“, bis zu dem bunten Künstlerviertel Las Peňas. Vom Hügel Santa Ana aus haben Sie einen Panoramablick auf die Stadt. Am Abend treffen Sie sich zu einem Abschiedsessen. (ca. 200 km) (F/A)

Heute heißt es Abschied nehmen oder Sie reisen weiter nach Galápagos. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen. Wir wünschen eine gute Heim oder Weiterreise. (F)

Anschlussprogramm 5 Tage Galápagos Inselhüpfen

Meeresechse am Strand

Sie fliegen nach Baltra auf Galápagos und werden dort am Flughafen bereits erwartet. Sie fahren in Ihr Hotel und nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine einfache Wanderung zu einem der schönsten, weißen Sandstrände der Insel, dem Tortuga Bay. Hier lassen sich Finken, Pelikane, Flamingos und Meeresechsen beobachten. (F/M/A)

Blick über die Galapagosinseln

Je nach Verfügbarkeit steuern Sie heute die Insel Plazas, Bartolomé, Santa Fe oder Seymour an. Per Boot und mit einem Naturführer lernen Sie eine dieser Inseln kennen. Zu welcher Insel Sie fahren wird vor Ort entschieden. (F/M/A)

Insel Plazas
Bootsfahrt (ca. 1 ½ Std.). Hier können Sie die Seelöwenkolonien und Landleguane beobachten. Bedeckt mit Sesuvium-Mattengeflechten und Opuntia-Kakteen ist die Insel ein idealer Brutplatz u.a. für Fregattvögel, Maskentölpel und Sturmtaucher. Schöne Aussicht vom Steilufer aus.

Insel Seymour
Auf der Insel Seymour (ca. 1 Std. Fahrt), einem Lavaplateau, wachsen Kakteen, Palo Santos Bäume und Salzbüsche. Sie wandern (ca. 2 km) entlang der steinigen Küste und können Blaufußtölpel, Fregattvögel, Meeresechsen und Seelöwen beobachten.

Insel Bartolomé
Frühstück auf dem Boot (ca. 2,5 Std. Fahrt). Von der Insel können Sie den Pinacle Rock sehen. Rote Satellitenkrater, Aschefelder und kleine Lava-tunnel säumen den Aufstieg durch die Landschaft. Sie können in türkisem Wasser schnorcheln und Galapagospinguine beobachten.

Insel Santa Fe
Die Insel Santa Fe verfügt über einen malerischen Strand. Auf dem Lavaplateau der Insel bestimmen Baumkakteen, Palo Santos und Scalesia die Landschaft. Über einen kurzen Anstieg durch einen Opuntienwald gelangen Sie auf eine Anhöhe, wo sich die auf der Insel endemischen Landleguane befinden. Am Morgen können Sie diese auch auf einem kleinen Weg am Strand entdecken.

Sie besuchen die Charles Darwin Station auf Santa Cruz und erfahren mehr über das Schildkrötenaufzuchtprogramm. Hier können Sie die Riesenschildkröte Diego kennenlernen. Nach dem Mittagessen Überfahrt mit dem Schnellboot zur Insel Isabela (ca. 3,5 Std.), zur Flamingo Lagune. (F/M/A)

Seelöwe und Möwe auf einem Felsen

Heute sehen Sie einen der schönsten Vulkane der Welt – den Sierra Negra mit einem Durchmesser von ca. 7 km. Sie unternehmen eine ca. 4-stündige Wanderung durch beeindruckende Landschaften. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Hotel werden Sie zu Concha y Perla, einem idealen Schnorchel-Spot, geführt. Hier können Sie mit den verspielten Pinguinen und Seelöwen schwimmen. (F/BL/A)

Früh am Morgen geht Ihre Fahrt mit dem öffentlichen Schnellboot zurück zur Insel Santa Cruz. Anschließen werden Sie zum Flughafen von Baltra gefahren und fliegen zurück nach Guayaquil und weiter nach Deutschland. Wir wünschen einen guten Rückflug. (F)

REISE-TIPP:
 Sie können auch ein 8-tägiges Inselhüpfen an die Reise anhängen oder das Inselhüpfen- Programm ohne Landprogramm buchen. Oder kommt vielleicht eine Kreuzfahrt für Sie in Frage? Fragen Sie uns danach!

Termine & Preise

9 Tage Ecuador ohne Galápagos
26.10. - 03.11.2018    € 1.545,-
07.12. - 15.12.2018    € 1.545,-
18.01. - 26.01.2019    € 1.545,-
01.03. - 09.03.2019    € 1.545,-
29.03. - 06.04.2019    € 1.545,-
26.04. - 04.05.2019    € 1.545,-
07.06. - 15.06.2019    € 1.545,-
05.07. - 13.07.2019    € 1.545,-
19.07. - 27.07.2019    € 1.545,-
02.08. - 10.08.2019    € 1.545,-
11.10. - 19.10.2019    € 1.545,-
25.10. - 02.11.2019    € 1.545,-
08.11. - 16.11.2019    € 1.545,-
06.12. - 14.12.2019    € 1.545,-

Galápagos Anschlussprogramm:
€ 1.995,-

Teilnehmerzahl: mind. 2, max. 14

Einzelzimmerzuschlag Landprogramm: € 195,–
Einzelzimmerzuschlag Galápagos: € 155,-

Aufpreise in der Weihnachtszeit/Silvester und für höhere Hotelkategorien auf Anfrage
Flug auf Anfrage

Leistungen:

  • Rundreise auf dem Festland mit klimatisiertem, privatem Fahrzeug wie beschrieben
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Verpflegung wie angegeben (F=Frühstück, M= Mittagessen, LB= Lunch Box, A= Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Deutschsprechende, durchgehende Reiseleitung auf dem Festland
  • Beim Galápagos-Inselhüpfen: Englischsprechender Naturführer, wechselnd je Insel, alle Transfers, Ausflüge und Bootsfahrten auf Galapagos in internationalen Gruppen
  • Reiseliteratur (Reise Know How Ecuador und Galápagos)


Nicht inklusive:
Linienflug ab/bis Deutschland (bei TAKE OFF buchbar, Empfehlung: KLM ab € 995,–), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Eintrittsgebühr zum Nationalpark Galapagos (100 USD), Touristenkarte (20 USD), Hafensteuer Isabela (10 USD), Versicherungen

Hinweis: Dieses Landprogramm-Reise ist eine deutschsprachig geführte Zubucherreise, nicht ausschließlich mit TAKE OFF Kunden. An der Reise können auch andere deutschsprachige Reisende teilnehmen. Unsere üblichen Rabatte, wie zum Beispiel der Treuerabatt, können hierauf nicht gewährt werden.

TAKE OFF for Two:
Aufpreis pro Person bei Durchführung der Reise „Ecuador kurz und knackig“ als Privatreise für zwei Personen zu Ihrem Wunschtermin (nach Verfügbarkeit) auf den Grundpreis: € 440,-p.P.

ECUADOR

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo:283.561 km² mit ca. 15,65 Mio. Einwohnern
Klima: Tropische Temperaturen an der Küste und im Urwald. Tageszeitenklima in den Anden: nachts kühl, tagsüber warm. Regenzeit Januar bis April.
Beste Reisezeit: Ecuador kann ganzjährig bereist werden.
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, nur bei Einreise aus Gelbfiebergebieten Nachweis eines entsprechenden Schutzes. Allerdings werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen.  Bei Reisen ins Amazonasgebiet wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Malaria-Prophylaxen sind bei Aufenthalten in Dschungelgebieten zu empfehlen.
Geld: US-Dollar (USD), 1 EUR = 1,16 USD (Sep. 2018)
Ortszeit: MEZ - 6 Stunden (Sommerzeit - 7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt – Quito 9.770 km

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Quito2Hostal Fuente de Piedra***
Cotopaxi1Hacienda La Cienega***
Baños1Hotel Floresta***
Riobamba1Mansión Santa Isabella****
Cuenca2Hotel Casa del Aguila***
Guayaquili1Grand Hotel Guayaquil***
Galápagos
Insel Santa Cruz2Hotel Dejavu***
Insel Isabela2Hotel San Vicente***

Vorbehaltlich Änderungen

Alt-Text

Downloads


Nicole Leisch - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de