Privatreise Ecuador

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Ecuador mit Chauffeur

Es erwarten Sie die schönen Kolonialstädte Quito und Cuenca. Sie fahren mit einem privaten Fahrer entlang der Straße der Vulkane über den Dschungel bei Tena und unternehmen die schönste Zugfahrt der Welt, um die Teufelsnase. Tipp: Hängen Sie ein Galápagos Inselhüpfen an die Reise an.
ab 2.225,00 €

Diese Reise ist ideal für Individualisten, die Ecuador privat oder mit Freunden erkunden möchten. Die Route auf dem Festland führt Sie entlang der Highlights - Sie besuchen die schönen, historischen Zentren der Kolonialstädte Quito und Cuenca. Über Papallacta fahren Sie in den Dschungel und weiter entlang der Straße der Vulkane erleben Sie hautnah den schneebedeckten Vulkan Cotopaxi Die schönste Bahnstrecke um die Teufelsnase ist atemberaubend und in Guayaquil sind Sie direkt am Pazifik.
 

REISE EXTRA: Es gibt verschiedene Inselhüpfen-Verlängerungsprogramme, bei denen Sie in Hotels auf den Inseln übernachten. Fragen Sie uns danach!

Transfer vom Flughafen in Ihre Unterkunft, wo Sie zweimal übernachten.

Am Vormittag besuchen Sie das Äquatordenkmal „Mitte der Welt“ und das Museum Inti Ñan. Danach besuchen Sie eine kleine Firma der Kakaoproduktion, wo Ihnen der ganze Produktionsprozess bis zur fertigen Schokolade gezeigt wird. Am Nachmittag erwartet Sie ein Stadtrundgang durch Quito, einer der ältesten Städte Südamerikas. Die Altstadt wurde von der UNESCO 1978 unter Weltdenkmalschutz gestellt. (F)

Über die Ostanden geht es zu den auf 3.300 m liegenden Thermalquellen von Papallacta. Unternehmen Sie eine kurze Wanderung durch die mystische Landschaft entlang des Rio Papallacta. Der Weg ist gesäumt mit Bäumen, die mit Orchideen, Bromelien, Moosen und Flechten überwuchert sind. Auf Wunsch können Sie in den Thermalquellen entspannen. (F)

Heute steht eine landschaftlich beeindruckende Fahrt durch dichten Nebel- und Bergregenwald, vorbei an Schluchten und Wasserfällen, an. Am Nachmittag erreichen Sie das Tal des Río Napo, einen der Hauptquellflüsse des Amazonas. Auf einer Nebenstraße und schließlich mit dem Kanu geht es weiter zu Ihrer Urwald-Lodge. (F/A)

Nach dem Frühstück erkunden Sie das Naturschutzgebiet „Selva Viva“. Sie besichtigen u.a. die Tierauffangstation „amaZOOnico“. Während des ganzen Tages wird Ihnen ein Quichua-Guide sein Wissen über Fauna und Flora weitergeben und die Verwendung der Pflanzen für die Heilkunde erklären. Mit Glück sehen Sie einige der Regenwaldbewohner wie z.B. Affen, Schildkröten, Schmetterlinge, Tukane u.v.m. (F/M/A)

Sie fahren weiter durch den spektakulären Pastaza-Canyon. Nach und nach verändert sich die Landschaft: tiefe Schluchten und zahlreiche Wasserfälle säumen den Weg. Sie wandern zum tosenden Wasserfall Pailón del Diablo und besuchen das kleine Städtchen Baños. Von Baños aus hat man einen tollen Blick auf den aktiven Vulkan Tungurahua (5.016 m). (F)

Morgens fahren Sie auf kurvenreichen Nebenstraßen durch eine der schönsten Kulturlandschaften der ecuadorianischen Anden. In Zumbahua besuchen Sie den farbenfrohen und authentischen indigenen Markt (nur samstags, für den Besuch muss die Reise an einem Sonntag beginnen). Danach geht es weiter zum pittoresken Kratersee Quilotoa, der in den schönsten Türkis- und Grüntönen strahlt. Sie übernachten in der Cotopaxi Region. (F)


Am Fuße des Vulkans Cotopaxi lernen Sie bei einer kurzen Wanderung die vielfältige Flora der Hochanden kennen. Mit dem Fahrzeug erreichen Sie in einer Höhe von 4.500 m eine bizarre und karge Landschaft. Von dort besteht die Möglichkeit, zur José Ribas Schutzhütte auf 4.800 m hinaufzusteigen und zu dem nahe gelegenen Gletscherabbruch zu wandern. Am Nachmittag geht es weiter Richtung Riobamba. (F)

Heute geht es zum Chimborazo (6.310 m), dem höchsten Berg des Landes. In der wüstenartigen Landschaft sehen Sie Herden von scheuen Vicuñas. Sie erreichen auf einer Höhe von 4.800 m das erste Refugio, die Hermanos Carrel Hütte. Von dort können Sie in 45 Minuten zur Edward-Whymper-Schutzhütte auf 5.000 m aufsteigen. Anschließend kehren Sie zurück nach Riobamba. (F)

In Alausi beginnt die historisch interessante Zugfahrt über die Teufelsnase. An der „Nariz del Diablo“, einem Felszinken in Form einer gigantischen Nase, werden mehrere hundert Höhenmeter im Zick-Zack überwunden. Weiter geht die Reise nach Ingapirca, wo Sie die größten und wichtigsten Inkaruinen Ecuadors besichtigen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Cuenca, wo Sie die folgenden zwei Nächte in einem Altstadthotel untergebracht sind. Hinweis: Die Zugfahrt findet montags nicht statt. (F)




Am Vormittag lernen Sie die schöne Kolonialstadt Cuenca kennen, die 1999 von der UNESCO unter Weltdenkmalschutz gestellt wurde. Die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba, die imposante Kathedrale, der tägliche Markt und der bunte Blumenmarkt zählen zu den Höhepunkten Ihres Rundgangs. Außerdem besuchen Sie eine Strohhutfabrik, wo Sie viel über die Herstellung dieser feinsten Strohhüte der Welt erfahren, die fälschlicherweise unter dem Namen „Panamahut“ weltbekannt geworden sind. (F)


Auf dem Weg nach Guayaquil können Sie entweder im Nationalpark Cajas, einem feuchten, hügeligen Bergland mit über 200 kleinen Seen, eine Wanderung unternehmen (2 -3 h) oder Sie können den Mangrovenwald Churute besuchen. Hier können Sie drei unterschiedliche Biozonen sehen: sumpfiges Grasland, Trockenurwald und Mangrovensümpfe. (F)

Guayaquil lässt sich am besten zu Fuß entdecken: Bestaunen Sie die exotischen Leguane im Parque Seminario, spazieren Sie entlang der neu gestalteten Uferpromenade zum historischen Viertel “Las Peñas” und genießen Sie den Panoramablick vom Hügel Santa Ana auf die pulsierende Stadt. Am Nachmittag besuchen Sie den Parque Histórico. Dort finden Sie zahlreiche Tierarten des Küstentieflandes, sowie original-getreu rekonstruierte Bürgerhäuser und Haciendas aus der Zeit des Kakaobooms. (F)

Sie werden von Ihrem Reiseleiter im Hotel abgeholt und zum Flughafen begleitet.


TIPP: Hängen Sie noch ein Galápagos Verlängerungsprogramm an diese Reise an, z.B. das 7-tägige Inselhüpfen oder eine Kreuzfahrt. Fragen Sie uns danach!

Termine & Preise

SaisonPreis
01.01.2021 - 31.12.2022ab € 2.225,-

Aufpreis für einen englischsprechenden Fahrer: € 395,-
Aufpreis pro Person für einen deutschsprechenden Fahrer-Guide: € 480,-

Aufpreise Feiertagen, höhere Hotelkategorien und mehr Reiseteilnehmer auf Anfrage

Teilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen:

  • Rundreise wie beschrieben mit privatem Fahrzeug und spanischsprechendem Fahrer (englischsprechender Fahrer oder deutschsprechender Driver-Guide gegen Aufpreis)
  • 13 Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte und Zugfahrkarte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur Ecuador und Galapagos (Reise Know How)

Nicht inklusive: Flüge, Reiseleitung, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, nicht erwähnte Ausflüge oder Aktivitäten, Versicherungen

ECUADOR

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 283.561 km² mit ca. 15,65 Mio. Einwohnern
Klima: Tropische Temperaturen an der Küste und im Urwald. Tageszeitenklima in den Anden: nachts kühl, tagsüber warm. Regenzeit Januar bis April.
Beste Reisezeit: Ecuador kann ganzjährig bereist werden.
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, nur bei Einreise aus Gelbfiebergebieten Nachweis eines entsprechenden Schutzes. Allerdings werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen.  Bei Reisen ins Amazonasgebiet wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Malaria-Prophylaxen sind bei Aufenthalten in Dschungelgebieten zu empfehlen.
Geld: US-Dollar (USD), 1 EUR = 1,12 USD (Aug. 2019)
Ortszeit: MEZ - 6 Stunden (Sommerzeit - 7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt – Quito 9.770 km

 

OrtNächteHotel/Landeskategorie
Quito2Hotel Vieja Cuba***
Papallacta1Termas de Papallacta***+
Amazonas2Liana Lodge***
Baños1Isla de Baños***
Lasso/Cotopaxi1Hotel Cuello de Luna****
Riobamba2Mansion Santa Isabella****
Cuenca2Morenica del Rosario***
Guayaquil2Grand Hotel Guayaquil***

vorbehaltlich Änderungen.

Alt-Text
Marc Bouché - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Marc Bouché beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 80

E: mbouche@takeoffreisen.de