Galapagosinseln Reisen

Die Galápagosinseln – das Archipel im Pazifik, ca. 1.000 km vom ecuadorianischen Festland entfernt, beherbergt eine faszinierende und einzigartige Tier- und Pflanzenvielfalt, die zum großen Teil endemisch ist. Nicht ohne Grund legte Charles Darwin hier den Grundstein für seine Evolutionstheorie. Charakteristisch sind u.a. die Galápagos-Riesenschildkröten, Blaufußtölpel, Meeres- und Landleguane, Seelöwen, Kormorane, Albatrosse und Fregattvögel sowie Darwin-Finken. Bei Schnorchel- und Tauchausflügen zeigt sich die wunderschöne Unterwasserwelt, in der riesige bunte Fischschwärme, Rochen, Galápagoshaie und viele weitere Meeresbewohner zu Hause sind.

 

Neben der einmaligen Flora und Fauna, die zum Weltnaturerbe der UNESCO gehören, verzaubern die Inseln mit vulkanischem Ursprung durch ihre landschaftlichen Besonderheiten. Vulkane, Krater, Lavafelder sowie imposante Küstenformationen mit Steilklippen und roten, schwarzen oder weißen Sandstränden mit türkisfarbenem, klarem Wasser. Die Inseln und umliegenden Gewässer stehen größtenteils unter Naturschutz.

Verschiedene Inselhüpfen Programme und Kreuzfahrten laden ein, um diese Vielfältigkeit zu entdecken und selbst entlegene Ecken des Archipels kennen zu lernen.

Galapagosinseln Expertin - Nicole Leisch

Haben Sie Fragen zu Reisen auf die Galapagosinseln?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de