Zurück zur Übersicht

Gruppenreise Peru - Universum der Inkas

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Frühe Hochkulturen, Wüste, Anden und die Inkas

Vorausgereist in den Norden zu den frühen Hochkulturen, z.B. zu der Sonnen- und Mondpyramide. Peruanisches Lebensgefühl wird mit Ceviche und Cumbia geweckt. Weiter geht es über Lima und den Nationalpark Paracas am Pazifik entlang der Küste zur Wüstenoase und den Nazca-Linien. Die schöne Kolonialstadt Arequipa verzaubert, die Kondore im Colca Canyon beeindrucken. Der Titicacasee und seine Inseln haben ein besonderes Flair und Cuzco, das Heilige Tal der Inkas und Machu Picchu bilden eine eigene Wunderwelt.
ab 4.150,00 €

Diese Reise zeigt Ihnen das "Universum der Inkas". Sie lernen nicht nur die Vielfältigkeit und Schönheiten des Landes kennen, sondern tauchen auch ein in die Kulturen, Traditionen und kulinarischen Köstlichkeiten. Vorausgereist in den Norden nach Trujillo und Chiclayo, gehen Sie den frühen Hochkulturen und seinen Schätzen auf die Spur und entdecken z.B. die Sonnen- und Mondpyramide. Erleben Sie die drei Klimazonen und die Höhepunkte wie eine Übernachtung in einer Wüstenoase, die Nazca-Linien, die majestätischen Kondore im Colca Canyon. Weiter im Andenhochland den Titicacasee, wo Sie die traditionellen Uros Inseln sowie das ursprüngliche Llachón besuchen, bis hin nach Cusco und in das „Heilige Tal“. Wir führen Sie entlang der Spuren der Inkas zu Machu Picchu. Lassen Sie sich verzaubern von den bunten Farben, den freundlichen Menschen und den mystischen Ruinen. Sie werden von Peru begeistert sein!
Tipp: An diese Reise lässt sich günstig das Amazonastiefland anschließen oder reisen Sie weiter nach Bolivien.

Ihre Südamerika Reise beginnt. Am Abend kommen Sie in Lima an. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und in Ihr Hotel gebracht.

Flug nach Trujillo, in die Hauptstadt der Marinera, des peruanischen Nationaltanzes. Sie starten mit einer City-Tour durch das spätkoloniale Zentrum. Am Abend wird Sie der „Cumbia“-Musik- Rhythmus packen. Sie besuchen eine traditionelle Peňa und verbringen einen typisch peruanischen, stimmungsvollen Abend. Tipp: Ein Pisco-Sour passt hervorragend zu der Musik! (F)

Die riesigen Mond- und Sonnenpyramiden stammen aus der Zeit der Moche und sind aus Millionen von Adobe-Lehmziegeln gebaut worden, beeindruckend! Im Anschluss geht es weiter nach Chan Chan, zur Lehmziegel-Hauptstadt des Chimu Imperiums und an den Strand von Huanchaco. In schöner Umgebung am Strand lernen Sie das Nationalgericht „Ceviche“ zu zubereiten und kommen direkt auf den Geschmack der peruanischen Küche. (F/M)

TAKE OFF Moments
Umgeben von Meeresrauschen und einer sanften Brise vom Pazifik, bereiten Sie am Strand gemeinsam das peruanische Nationalgericht „Ceviche“ zu. Frischer Fisch, der Duft von Limette und peruanisches Chili werden Ihnen das Wasser im Mund zusammen laufen lassen!

Auf dem Weg nach Chiclayo stoppen Sie beim Ruinenkomplex „El Brujo“ aus der Zeit der Mochica – noch ein Geheimtipp! Archäologen machen hier immer wieder spannende Funde. Der Komplex besteht aus drei Tempelpyramiden. (F)

Heute entdecken Sie das Tal der Pyramiden von Túcume und besuchen die Grabstätten von Sipán. In Chiclayo können Sie noch einige interessante Plätze und den Kräutermarkt besuchen. (F)

Sie fliegen zurück nach Lima. Heute kommen auch die anderen Reiseteilnehmer an und morgen geht es mit der Rundreise weiter (siehe Tag 7). (F)

Am Abend kommen Sie in Lima an. Ihr Reiseleiter erwartet Sie bereits und Sie fahren in Ihr Hotel.

Vormittags machen Sie eine City-Tour, u. a. durch das koloniale Zentrum, seit 1991 UNESCO Weltkulturerbe. Mit einem komfortablen Reisebus fahren Sie weiter nach Ica. Von dort ist es nur noch eine kurze Fahrt bis zu der von Sanddünen umgebenen Wüstenoase Huacachina. (F)

Ballestas Inseln Peru

Von Paracas aus unternehmen Sie einen Bootsausflug zu den Ballestas Inseln. Die Inseln sind Heimat von vielzähligen Meeresvögeln, Seehunden und Kolonien von Humboldt Pinguinen. Im Anschluss erkunden Sie den Nationalpark Paracas bis es mit dem Bus weitergeht nach Nazca. (F)

Von einem Aussichtspunkt bekommen Sie einen kleinen Überblick über die Nazca Linien und in dem Maria Reiche Museum erfahren Sie noch mehr. Optional können Sie den Überflug reservieren (nicht inklusive). In der Nähe sehen Sie anschließend noch die Mumiengräber bei Chauchilla. (F)

Die heutige lange Fahrt im komfortablen Reisebus entlang der Panamericana zeigt, wie schön die wüstenähnliche Landschaft aussehen kann - Olivenhaine, einsame Fischer-und Badebuchten und pittoreske Felsformationen. Spät am Abend erreichen Sie Arequipa. (F)

Während Ihrer City-Tour besichtigen Sie die Stadtschönheiten, wie den „Plaza de Armas“ und das Kloster Santa Catalina. Ca. 150 Nonnen und Ihre Dienstmädchen lebten hier 300 Jahre abgeschlossen von der Öffentlichkeit. Wer mag, kann noch den typischen San Camilo Markt besuchen. (F)

Über den 4900m hohen Patapampa Pass fahren Sie in das Colca Tal nach Chivay. Nach einem leckeren Mittagessen können Sie sich herrlich entspannen bei einem Bad in den Thermalquellen oder bei einem Spaziergang. (F/M)

Am „Cruz del Condor“ können Sie den faszinierenden Flug des Kondors beobachten. Die Kondore nutzen die Thermik der morgens sich erwärmenden Luft und lassen sich von ihr nach oben tragen. Sie fahren weiter durch das Andenhochland, durchqueren einige Dörfer und erreichen am Nachmittag den Titicacasee, das Anden-Meer, auf fast 4.000 m Höhe. (F/ LB)

Eine schöne Bootstour bringt Sie zu den Uros Inseln, den schwimmenden Inseln aus Totora- Schilf, und zu der gänzlich untouristischen Halbinsel Capachica, wo sich das Dorf Llachónbefindet. Hier erleben Sie noch das wirklich ursprüngliche Leben am Titicacasee. Sie werden herzlich empfangen und bekocht – „Papas Nativas“, peruanische Kartoffeln, authentisch wie Sie die Einwohner selber essen. (F/M)

Langsam steigt die Straße über Juliaca auf in eine von Gletschern geprägte Landschaft mit Aussicht auf 5000m hohe Berge. Sie fahren mit einem Touristenbus über den Pass La Raya (4338 m) und machen einen Stopp in Raqchí und Andahuaylillas. (F/M)

Während Ihrer City Tour besuchen Sie den Sonnentempel Coricancha, die heilige Stätte Kenko und die Festung Saqsayhuaman. Der Ausblick von hier oben ist einmalig. Zu Fuß geht es hinunter in Richtung Zentrum durch das Künstlerviertel San Blas. (F)

Das Heilige Tal war wegen seines angenehmen Klimas und der fruchtbaren Böden besonders wichtig für die Inkas. Die schönen Anbauterrassen werden sich Ihnen öfters zeigen und Sie besichtigen u.a. den Markt von Pisaq. Im Museum von Awanacancha werden Sie in das Universum der Inkas eingeführt und Ihnen wird erklärt wie die Inkas die Sterne gesehen und interpretiert haben. Nach einem schönen Picknick in der Gegend, erklimmen Sie die Festung von Ollantaytambo. (F/M)

Mit dem Zug fahren Sie durch schöne Landschaften weiter nach Aguas Calientes, wo Sie am Fuße von Machu Picchu übernachten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung zu den Wasserfällen von Mandor, die noch ein Geheimtipp sind! Hinweis: Wer mag kann, je nach Verfügbarkeit, beim km104 aus dem Zug aussteigen und den 2-tägigen Inkatrail wandern (auf Anfrage, Aufpreis € 95,–). (F)

Eine kurze Busfahrt am Morgen bringt Sie zur Inkastadt Machu Picchu. Sie erkunden ausführlich die Anlage und können nach vorheriger Anmeldung den Wayna Picchu besteigen (€ 10,–). Sie haben noch genügend individuelle Zeit, bevor der Zug zurück nach Ollantaytambo fährt. Sie übernachten eine weitere Nacht in dem schönen Heiligen Tal der Inkas und können die tolle Landschaft und Atmosphäre genießen. (F)

Inka Experimentierfelder von Moray

Sie besichtigen die Salinen von Maras und die Inka-Experimentierfelder von Moray. Weiter geht es über Chinchero, wo Sie die kleine Kolonialkirche mit toller Freskenkunst der Jesuitenpriester bewundern können, bis nach Cuzco. (F)

Den heutigen Tag haben Sie in der Inkahauptstadt zur freien Verfügung. (F)

Es heißt Abschied nehmen von Ihrem Reiseleiter und von Peru. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen. Tipp: Hängen Sie noch ein Verlängerungsprogramm dran, z.B. Amazonas. Fragen Sie uns danach. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

StandardDZEZ
27.04.18 - 19.05.18 4.995,00 € 5.530,00 € status
02.05.18 - 19.05.18 4.150,00 € 4.575,00 € status
03.08.18 - 25.08.18 4.995,00 € 5.530,00 € status
08.08.18 - 25.08.18 4.150,00 € 4.575,00 € status
12.10.18 - 03.11.18 4.995,00 € 5.530,00 € status
17.10.18 - 03.11.18 4.150,00 € 4.575,00 € status

Teilnehmerzahl: min. 6*, max. 14

*sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment an.

Ab anderen deutschen Flughäfen: € 39,-
Ab Österreich und der Schweiz auf Anfrage
Rail & Fly: € 49,-

Leistungen:

  • Linienflug mit KLM ab/bis Frankfurt inkl. aller in Deutschland fälligen Steuern u. Gebühren
  • Rundreise wie beschrieben mit privaten Transporten und komfortablen Reisebussen
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Inlandsflüge
  • Touristenbus von Puno nach Cuzco
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles-Guide Peru)
  • Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung im Süden
  • Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung beim Vorprogramm


Nicht inklusive:
Überflug Nazca Linien (Vorabreservierung möglich, zahlbar vor Ort ca. USD 100,-), Flughafengebühren in Nazca (ca. USD 10,-), Besteigung des Huyana Picchu (Vorabreservierung notwendig € 10,–), 2-tägiger Inkatrail (nur auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit, Aufpreis je nach Teilnehmerzahl ab € 95,-), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (ca. € 500,–), Versicherungen


Das müssen Sie wissen:
Der Reiseverlauf berücksichtigt das Problem der Höhen-Akklimatisierung, dennoch kann die Höhe am Titicacasee – fast 4.000 m über dem Meeresspiegel – als anstrengend empfunden werden. Jeder mit normal-guter Gesundheit kann an dieser Reise teilnehmen. Für die Zugfahrt nach Aguas Calientes ist nur ein Gepäckstück (ca. 5 kg) pro Teilnehmer erlaubt. Wir empfehlen daher, Ihre Koffer in Ollantaytambo im Hotel zu lassen. Eine zusätzliche Tasche für Ihr Handgepäck können Sie auch auf den Märkten in Peru preiswert erwerben.

PERU

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 1.285.220 km² mit ca. 30,15 Mio. Einwohnern (23 pro km²)
Klima: Peru besitzt drei völlig verschiedene Klimaregionen: Küste, Anden und Regenwald. Das Klima an der Küste ist sommerlich klar von September bis Mai, von Juni bis September häufig neblig, in den Anden kann es von Januar bis März öfters regnen.
Beste Reisezeit: Anden: Von April bis Dezember
Gesundheit: Bei Einreise aus Mitteleuropa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wer jedoch die Verlängerung Puerto Maldonado machen möchte, sollte an Malaria-Prophylaxe und evtl. auch Gelbfi eberimpfung denken. Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A werden empfohlen.
Geld: Peruanischer Sol (PEN), 1 EUR = 3,6 Soles (Sep. 2015)
Ortszeit: MEZ -6 Stunden (Sommerzeit -7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt–Lima 10.720 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Vorprogramm - Der Norden
Lima 1 Hotel Britania ***+
Trujillo 2 Hotel Gran Bolivar ***
Chiclayo 2 Hotel Mochiks ***+
Peru - Der Süden
Lima 1 Hotel Britania ***+
Huacachina 1 El Huacachinero ***
Nazca 2 Hotel Oro Viejo ***
Arequipa 2 La Casa de mi Abuela ***
Colca 1 Hotel Eco Inn ***
Puno 2 Hotel Intiqua ***
Cuzco 2 Hotel Taypikala ***+
Ollantaytambo 1 La Hacienda del Valle ***+
Aguas Calientes 1 El Santuario ***
Ollantaytambo 1 La Hacienda del Valle ***+
Cuzco 2 Hotel Taypikala ***+
Alt-Text
Nicole Leisch - Produktmanagement Peru, Bolivien, Chile

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de