Zurück zur Übersicht

Individualreise Peru - Off the beaten Track

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Die Insiderreise durch das ganze Land

Klar, die klassischen Highlights sind nicht weg zu denken. Müssen Sie aber auch nicht, denn neben den klassischen Attraktionen schauen Sie während dieser Reise auch hinter die Kulissen, erkunden Gegenden, die touristisch noch kaum erschlossen sind. Mit dieser Reise wecken Sie den Pionier und den Abenteurer, den Träumer und Schwärmer in sich! In diesem Sinne: Off the beaten track!
ab 4.295,00 €

Diese Reise ist ganz besonders, neu und ein absoluter Insidertipp! Die Route führt Sie durch das ganze Land, von Norden nach Süden und entlang von noch kaum touristischen Highlights. Sie beginnen auf Höhe der Cordillera Central, in einer der schönsten Gegenden in Peru, dem Huascarán Nationalpark und mit dem ältesten Steinbauwerk Perus, Chavin de Huantár.
Im Norden treffen Sie auf die frühen vorinkaischen Hochkulturen wie die Moche und Chimú Kultur. Die imposanten Hinterlassenschaften sind faszinierend und immer wieder werden dort neue Entdeckungen gemacht.
Die Zugfahrt mit der „Ferrocarril Central Andino“ von Lima nach Huancayo ist ein Erlebnis der Superlative. Durch 69 Tunnel, über 58 Brücken geht es durch atemberaubende Landschaften– ein absolutes Highlight! Die Weiterfahrt über noch wenig befahrene und absolut untouristische Gegenden bei Huancavelica und Ayacucho bis Cuzco lehrt Sie über das ganz ursprüngliche Peru und Sie tauchen ein in die Geschichte weiterer früher Hochkulturen und in die Zeit der Unabhängigkeitsschlachten in der Pampa bei Ayacucho. Unberührte Landschaften mit Lagunen, Alpakas und Vicu?as inmitten gigantischer Täler und schneebedeckter 5000er Berge werden Sie verzaubern.
Die klassischen Highlights, wie die Welt der Inkas bei Cuzco und Machu Pichu sowie der Titicacasee und seine Inseln, runden diese Reise ab.

TIPP: Wir beraten sie auch gerne bezüglich einer Verlängerung, wenn Sie zum Beispiel weiter über Arequipa an die Küste und zu Nazca Linien Reisen möchten oder ein Amazonas-Programm dranhängen möchten.

Gelbe Kathedrale in Lima

Ihre Südamerika Reise beginnt. Am Abend kommen Sie in Lima an. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und in Ihr Hotel gebracht.

Ein Transfer bringt Sie zum Busbahnhof und Sie nehmen einen komfortablen Bus nach Huaraz. Hier werden Sie bereits erwartet und in Ihr Hotel gebracht. (F)

Tagesausflug zu dem UNESCO-Weltkulturerbe Chavin de Huantar. Die Ruinenanlage liegt auf über 3.000m Höhe und ist eine der ältesten Steinbauwerke Perus. Es gibt mehrere verschiedene Gebäude, die unterirdisch miteinander verbunden sind. Im Zentrum der Anlage befindet sich der mehrere Meter hohe Monolith „El Lanzon“. (F)

Huascarán schneebedeckte Berge

Die Landschaft im Nationalpark Huascarán ist atemberaubend. Die Gebirge und das Tal „ Callejón de Huaylas“ mit seinen funkelnden Seen und im Hintergrund der Huascarán (6.800m). Ihr Ausflugsziel, die Lagune Llanganuco, ist nur eines der Highlights des Nationalparks. Am Abend werden Sie zum Busbahnhof gebracht und nehmen einen komfortablen Nachtbus nach Trujillo. (F)

Gelbe Kathedrale in Trujillo

Während Ihrer City Tour lernen Sie die Hauptstadt der Marinera, des peruanischen Nationaltanzes, genauer kennen. Unter anderem gehen Sie durch das spätkoloniale Zentrum und können das Museum der Universität besuchen. (F)

Mond- und Sonnenpyramiden aus der Zeit der Moche Kultur

Die riesigen Mond- und Sonnenpyramiden aus der Zeit der Moche Kultur sind faszinierend. Vom 1. – 8 Jhd. entwickelte sich an der peruanischen Nordküste diese Hochkultur und hinterließ eine Vielzahl imposanter Hinterlassenschaften. Nach der ausführlichen Besichtigung geht es weiter nach Chan Chan, zur Lehmziegelstadt des Chimu Imperiums. Am Strand von Huanchaco am Pazifik können Sie schließlich die Fischer mit Ihren Schilfbooten beobachten. (F)

El Brujo ist noch ein Geheimtipp. Die Tempelpyramiden stammen aus der Moche-Zeit und waren eins Kultplatz der Mochica. Die frühe Hochkultur hat in der Gegend riesige Bewässerungssysteme gebaut und gigantische Pyramiden errichtet. Nach der Besichtigung bringt Sie ein Transfer zum Busbahnhof und Sie nehmen einen komfortablen Bus nach Chiclayo. Angekommen in Chiclayo werden Sie in Ihr Hotel gebracht. (F)

Nicht weit von Chiclayo befindet sich das legendäre Tal der Pyramiden von Túcume, die größte Ansammlung von Pyramiden aus vorkolumbianischer Zeit. Nach der interessanten Fahrt zu den Bauwerken aus Lehmziegeln besuchen Sie die Grabstätten von Sipán inkl. dem „Museum der Königsgräber“. Übernachtung in Chiclayo. (F)

Chiclayo Fluss

Am Morgen Transfer zum Busbahnhof und Rückfahrt im komfortablen Reisebus entlang der Nordküste Richtung Süden bis nach Lima. Angekommen in Lima werden Sie in Ihr Hotel gebracht. (F)

Früh am Morgen startet Ihre Zugfahrt der Superlative, durch 69 Tunnel, über 58 Brücken – ein absolutes Highlight! Unterwegs machen Sie zwei Besichtigungs-Stopps, den ersten in San Bartolomé und den zweiten in Galera, dem höchsten Punkt Ihrer Zugfahrt (4.780m). Am Abend kommen Sie in Huancayo an. (F)

Die einzigartige Fahrt durch die zentrale Andenregion geht im privaten PKW weiter. Über die schöne alte Steinbrücke des kleinen Töpferortes Izcuchaca gelangen Sie zu dem „Steinwald“ in Sachapite und zu den schönen Thermalquellen von San Cristóbal. Gegen Mittag kommen Sie in Huancavelica an. Auf dem Rest des Weges bis nach Ayacucho werden Sie durch wunderschöne Lagunen wie die San Francisco, Ultococha und Choclococha sowie Alpaka-, Vicuña- und Lamaherden belohnt. (F/M)

Über den Dächern der Stadt Ayacuchos

In der Nähe von Ayacucho besichtigen Sie die Ruinen und das Museum von Wari, einer Kultur aus dem 9.Jhd. n.Chr., die Parallelen zu der Tiwanaku- und Nazca Kultur aufzeigt. Vorbei an Kakteenplantagen, durch die Pampa de Quinoa, wo viele Schlachten mit den Spaniern stattfanden, fahren Sie weiter bis Quinoa. Der Besuch der Höhle von Pikimachay rundet den Tag ab. Hier wurden die ältesten ca. 15.000 Jahre alten Überreste von Menschen und Tieren in Peru gefunden. (F)

Nach Überquerung des ca. 4.200m hohen Bergpasses bietet sich Ihnen ein imposanter Ausblick über den gewaltigen Canyon. In der Nähe befinden sich die Ruinen von Vilcashuamán. Die Überreste einer alten Inka-Festung und des Sonnentempels stimmen Sie auf die Inka Highlights in und um Cuzco der nächsten Tage ein. Dann geht es hinab in das Tal des Rio Mayopampa und bevor Sie in Andahuaylas ankommen, durchqueren Sie Kakteenwälder und Obstplantagen. (F/BL)

Andahuaylas ist noch gänzlich untouristisch, was dem hübschen Ort ein besonderes Flair verleiht. Außerhalb befinden sich das Andendorf Pacucha und die gleichnamige Lagune und in der Nähe das archäologische Highlight – Die Chanka-Festung Sóndor. Das Volk der Chanka bildete einst eine ernsthafte Bedrohung für das Inka-Reich. Über Abancay fahren Sie durch eine landschaftlich fantastische Gegend. Bald bekommen Sie die schneebedeckten Berge der Cordillera Vilcabamba zu sehen, bevor Sie in Cuzco ankommen. (F/BL)

Ruinen der Saqsayhuaman Festung

Vormittags besuchen Sie den Sonnentempel Coricancha, dann die heilige Stätte Kenko und die Festung Saqsayhuaman. Der Ausblick von hier oben ist einmalig. Zu Fuß geht es hinunter in Richtung Zentrum durchs Künstlerviertel San Blas. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit, Cuzco individuell zu erkunden. (F)

Ollantaytambo Festung

Das Heilige Tal der Inkas war wegen seines angenehmes Klimas und der fruchtbaren Böden die wichtigste landwirtschaftliche Region für die Inkas. Man findet Ihr die typischen Anbauterrassen und viele Ruinen-Überreste. Sie besichtigen u.a. die Ruinen von Pisaq und den Markt. Nach dem Mittagessen erklimmen Sie die Festung von Ollantaytambo. Mit dem Zug fahren Sie weiter nach Aguas Calientes, wo Sie am Fuß von Machu Picchu übernachten. (F/M)

Treppenförmige Ruinen am Machu Picchu

Mit dem Bus fahren Sie am Morgen die Serpentinen hoch bis zur Inkastadt Machu Picchu. Sie erkunden ausführlich die Anlage und tauchen ein in die mystische und geheimnisvolle Welt der alten Inkastadt. Auf Wünsch können Sie nach vorheriger Anmeldung den Huayna Picchu besteigen (Aufpreis ca. € 10,–). Sie haben noch genügend individuelle Zeit in der Ruinenanlage, bevor der Zug zurück nach Cuzco fährt. (F)

Weißes Gebäude in Puno

Sie begeben sich heute auf die Fahrt durch eine von Gletschern geprägte Landschaft mit Aussichten auf 5000m hohe Berge. Sie fahren mit einem Touristenbus von Cuzco, über den Pass La Raya (4338m), bis an den Titicacasee nach Puno und machen unterwegs einen Stopp in Raqchí und Andahuaylillas. (F/M)

Schwimmende Schilfinseln der Uros

Die Uros wohnen seit Jahrhunderten auf schwimmenden Inseln aus Totora- Schilf, das zu riesigen Wohnflößen zusammen geschnürt wird. Sie besuchen die Inseln und haben die Möglichkeit mit einem traditionellen Totora-Boot zu fahren. Die Insel Taquile ist für seine strickenden Männer bekannt. (F/M)

Flugzeug im Sonneuntergang

Sie werden zum Flughafen nach Juliaca gebracht und nehmen Ihren Rückflug erst nach Lima und weiter zurück nach Deutschland. Der Abschied wird Ihnen nicht leicht fallen. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Termine & Preise

20 Tage Peru Rundreise

01.11.2016 – 31.12.2017        € 4.295,-

Preis pro Person im DoppelzimmerTeilnehmerzahl: 2 PersonenPreis pro Person ab 4 Reiseteilnehmern: € 3.450,-Aufpreis über Ostern, Inti Raymi Fest in Cuzco (Juni), Fiestas Partias (Ende Juli) auf AnfrageAufpreis für Einzelzimmer und andere Hotelkategorien auf AnfrageLeistungen:

  • Rundreise wie beschrieben mit privaten Transporten und komfortablen Reisebussen
  • Zugfahrt von Lima nach Huancayo
  • Touristenbus von Cuzco nach Puno
  • Übernachtungen in Mittelklassehotels Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, LB=Lunchbox, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Inlandsflug Juliaca – Lima
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Englischsprechende lokale, örtlich wechselnde Guides im Norden (Huaraz, Trujillo und Chiclayo) und auf der Strecke von Lima über Huancayo/Ayacucho bis Cuzco, während der Busfahrt Cuzco – Puno und der Bootsfahrt am Titicacasee 
  • Deutschsprechende lokale, örtlich wechselnde Guides in Cuzco und Umgebung

Nicht inklusive: Linienflug ab/bis Deutschland (bei TAKE OFF buchbar, Empfehlung KLM ab € 1.195,–), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Besteigung des Huyana Picchu (Vorabreservierung notwendig € 10,–), Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung (ca. € 400,–), VersicherungenDas müssen Sie wissen: Die Zugfahrt mit der Bahn „Ferrocarril Central Andino“ von Lima nach Huancayo findet nur einmal im Monat statt, die Rundreise muss also entsprechend an die Abfahrtszeiten angepasst werden. Die Höhe auf fast 5.000m über dem Meeresspiegel kann als anstrengend empfunden werden, aber jeder mit normal-guter Gesundheit kann an dieser Reise teilnehmen. Der Tourismus auf der Strecke von Lima über Huancayo/Ayacucho bis Cuzco steckt noch in den Kinderschuhen, das gerade ist der Reiz dieses Reiseabschnitts. Für die Zugfahrt nach Aguas Calientes ist nur ein Gepäckstück (ca. 10kg) pro Teilnehmer erlaubt. Wir empfehlen daher, Ihre Koffer in Cuzco im Hotel zu lassen. Eine zusätzliche Tasche für Ihr Handgepäck können Sie auch auf den Märkten in Peru preiswert erwerben.

 

 

PERU

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 1.285.220 km² mit ca. 30,15 Mio. Einwohnern (23 pro km²)
Klima: Peru besitzt drei völlig verschiedene Klimaregionen: Küste, Anden und Regenwald. Das Klima an der Küste ist sommerlich klar von September bis Mai, von Juni bis September häufig neblig, in den Anden kann es von Januar bis März öfters regnen.
Beste Reisezeit: Anden: Von April bis Dezember
Gesundheit: Bei Einreise aus Mitteleuropa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wer jedoch die Verlängerung Puerto Maldonado machen möchte, sollte an Malaria-Prophylaxe und evtl. auch Gelbfi eberimpfung denken. Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A werden empfohlen.
Geld: Peruanischer Sol (PEN, 1 EUR = 3,6 Soles (Sep. 2015)
Ortszeit: MEZ -6 Stunden (Sommerzeit -7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt–Lima 10.720 km

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Lima 1 Hotel Britania ***+
Huaraz 2 Hotel Santa Cruz ***
Trujillo 3 Hotel Gran Bolivar ***
Chiclayo 2 Hotel Mochiks ***
Lima 1 Hotel Britania ***+
Huancayo 1 Hotel La Portada ***
Ayacucho 2 Hotel Universo ***
Andahuaylas 1 Hotel Imperio del Inca ***
Cuzco 2 Taypikala ***+
Aguas Calientes 1 El Santuario ***
Cuzco 1 Taypikala ***+
Puno 2 Intiqua ***
Alt-Text
Nicole Leisch - Produktmanagement Peru, Bolivien, Chile

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de