Kleingruppenreise SALUE EUROPA

Neu
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Saarland, Lothringen, Luxemburg

Bereisen Sie die Schnittpunkte und gleichzeitig schönsten Ecken des Saarlandes, Luxemburgs und Frankreichs. Genießen Sie Weinverkostungen, die regionale Küche und einzigartige Landschaften.
ab 990,00 €

Ab dem 15. Juni wird es langsam wieder Öffnungen geben und grenzüberschreitendes Reisen wird wieder möglich sein. Es ist ein neuer Anfang und wir möchten ihn bei unserer Reise 'Salue Europe' im kleinsten Bundesland, dem Saarland, beginnen. Nicht weniger spannend und abwechslungsreich als eine Reise in exotischen Gefilden wird diese Stippvisite im Südwesten, im Nordosten, oder Südosten sein – je nach Blickwinkel von Berlin, Paris oder Luxemburg City.

Die Lebensrealitäten in diesen drei Ländern sind definitiv unterschiedlich, aber das Gemeinsame ist die gute Nachbarschaft. Kohle- und Stahlindustrie sind heute an der Saar im Rückzug, wenn auch ihre Spuren zu sehen sind. Da haben wir das Weltkulturerbe der Völklinger Hütte, wo einst die dreckigste Stadt Europas war, das liebliche Moseltal mit Weinbergen, die moderne City Luxemburg hoch wie auf einer Festung gelegen, spektakulär die Landschaften an der unteren Saar, beginnend mit der Saarschleife und fortgesetzt mit den steilsten Weinhängen im engen Saartal bis hin zur herrlichen Aussicht vom Berg Litermont über Saarlouis bis nach Frankreich, und zum Abschluss Relaxen & Baden am und im Hochwaldsee.

Es wird geschichtliches vorgetragen werden, Orte werde besucht, die so einzigartig sind, dass sie es verdient haben, weltbekannt zu sein, Weine werden verkostet, die zu den besten weltweit gehören, die regionale Küche ist Spitze und wird begeistern, Wanderungen in wunderschönen Landschaften und die Impressionen dabei werden lange nachwirken – für eine rundum gelungene Reise ist gesorgt. Nicht nur 3 Länder, auch 3 Qualitäten bieten wir: Qualität der Führung und Reisebegleitung, des Essens und Trinkens, und eine Erlebniswelt auf kleinem Raum, die ihres gleichen sucht.

Anreisetag zum Hotel in Saarbrücken. Ihr wohnt gleich neben der Altstadt, zu Fuß erreichbar das Schloss, über die alte Fußgänger-Saarbrücke der St. Johanner Markt und die Innenstadt. Wir treffen uns dort am Nachmittag gegen 18 Uhr und machen erste Erkundungen, probieren die saarländische Küche. (A)

Am Vormittag treffen wir unseren Guide und machen mit ihm einen Rundgang durch die Hauptstadt des Saarlandes. Dann checken wir aus und fahren die Kohlen- und Stahlroute bis Völklingen. Hier im Weltkulturerbe Völklinger Hütte Mittagspause. Nur wenige Kilometer und wir stehen vor einer riesigen Abraumhalde, mittlerweile begrünt und oben auf ein gewaltiges Polygon. Bei der Wanderung hoch zum Kamm hören wir Geschichten über den Bergbau.

Gegenüber liegt Saarlouis, die Festungsstadt, erbaut von Louis XIV. Sehenswert sind die Kasematten und neuere Ausgrabungen. Noch ein Stück fahren wir entlang der mittleren Saar, dann wenden wir uns Richtung Luxemburg und erreichen am späteren Nachmittag den malerisch an der Mosel gelegenen kleinen Ort Perl. (F)

 

Entlang der Mosel wandern wir zuerst nach Frankreich zum kleinen Städtchen Sierck-Les-Bains. Unser Guide wird uns hier bekannt machen mit Lothringen. Wir lieben das französische Flair direkt hinter Grenze, wo die Welt auf einmal anders ist. Dann geht’s zu Fuß über die Moselbrücke nach Luxemburg. Oben auf dem Aussichtspunkt erwartet uns ein Blick über das reizende Moseltal, bevor wir unten am Ufer den berühmten Ort Schengen erreichen. Hier wurde Geschichte geschrieben, direkt auf der Mosel, wo die drei Länder zusammenstoßen. Gegenüber von Schengen liegt Perl. Dort sind wir wieder am frühen Nachmittag und können den Rest des Nachmittags mit saarländischem Moselwein und in unserem angenehmen Hotel genießen.

Am Abend werden wir in einem Weingut zu einer ausgiebigen Weinprobe einkehren.

Reine Wanderzeit ca. 4 Stunden. (F/WP)

Die Cathedrale Notre Dame lohnt sich in jedem Fall für einen kurzen Besuch, bevor wir weiter zum Großherzoglichen Palast gehen. Neben dem Ausblick vom Chemin de la Corniche, dem schönsten Balkon Europas, erwartet uns auch der Place d’Armes, wo es zahlreiche gemütliche Cafés gibt. Hier lassen wir uns Zeit, um die spezielle Atmosphäre der Stadt auf uns wirken zu lassen. Wenn wir noch Zeit nach den kenntnisreichen Erläuterungen unseres Guides haben, machen wir einen Schlenker zum EuGH und geben hier einen Brief ab, unsere Stellungnahme zu den EU-Gesetzen bzgl. des Tourismus. (F)

Gallien, Asterix und Obelix, diese Assoziationen werden heute wahr. Am Vormittag wandern wir auf der Straße de Menhire, entlang der Grenze und in Frankreich, gegen Mittag haben wir den spektakulären Blick auf die Saarschleife, dann steht eine Weinprobe an der Saar auf dem Programm. Edmund wird uns die Besonderheit dieses Weins näherbringen, dieser Wein wächst an den längsten zusammenhängenden Steilhängen der Welt und war vor hundert Jahren der teuerste Wein überhaupt. Eine Flasche Weißwein von hier kostete mehr als 100 Flaschen französischen Weißweins. Die Qualität ist erhalten, der Preis erschwinglich geworden. Wir machen Halt im Weingut von Othegraven, das Günter Jauch gekauft hat, und können köstliche Tropfen verkosten.

So beschwingt kommen wir am späteren Nachmittag in Losheim am Hochwaldsee an und können ein erfrischendes Bad im See nehmen. (F/P)

 

Vormittags lassen wir es ganz ruhig angehen, können am See spazieren gehen oder im See schwimmen. Am Nachmittag fahren wir durch saarländische Dörfer ins Primstal und wandern dann hoch zum Litermontkreuz.

Von hier eröffnet sich der weite Ausblick über Prims und Saar, über Saarlouis bis nach Frankreich, ganz in der Ferne rauchen die letzten Schornsteine Lothringens, vor uns liegt die saarländische Kulturlandschaft und die Kultur des Essens wartet schon auf uns – auch heute heißt es: ‚Hauptsach gudd gess‘.

Am Abend sind wir wieder am See und können in der Bierbrauerei in der Nähe des Hotels zum Ausklang unseren Durst stillen. (F/P/A)

 

 

Vormittag können wir noch den See und sein frisches Wasser genießen, dann am Mittag checken wir aus und werden noch lange an diese schönen Tage denken.

Termine & Preise

Teilnehmerzahl: mind. 7 - max. 13 Personen

Leistungen:

  • 1 x Übernachtung in Saarbrücken im Hotel am Triller
  • 3 x Übernachtung in Perl im Hotel Maimühle
  • 2 x Übernachtung in Losheim im Seehotel
  • 6 x Frühstück, Picknicks und 2 x Abendessen
  • Alle Eintritte laut Reiseverlauf
  • Luxemburg City Tour
  • Wanderung 3 Länder an einem Tag
  • Wanderung ‚Rue des Menhirs‘
  • Weinproben in Perl und an der unteren Saar in Kanzem 
  • Wanderung Litermont
  • Qualifizierte Führungen, Einsichten und Insider Wissen:  Dr. Edmund Quinten

Hinweis Transporte: Das Konzept, um von A nach B zu kommen ist wie folgt. Es wird mindestens 3 PKWs geben, wo jeweils mindestens 2 Personen zusteigen können. Für weitere Personen, die ebenfalls ohne PKW anreisen, wird ein weiterer PKW angemietet.

Die Reise wird qualifiziert begleitet von Dr. Edmund Quinten, der das nötige intellektuelle Hintergrundwissen zu vielfältigen Themen auf dieser Reise beisteuern wird und auch ein ausgewiesener Weinkenner ist.

Tipp: Wer nicht mit PKW anreist, bekommt einen kostenlosen Transfer am Ende der Reise nach Saarbrücken – Flughafen oder Hauptbahnhof

OrtNächteHotel/ Landeskategorie
Saarbrücken1Hotel am Thriller
Perl3Maimühle
Losheim2Seehotel