Panama Reisen

Nuñez de Balboa segelte als Matrose in der Karibik und landete schließlich in Panama.

Am 25. September 1513 sah er als erster Europäer zwei Ozeane gleichzeitig, im Osten den Atlantik, im Westen den Pazifik. An der Stelle, wo er auf den Pazifik traf, bauten die Spanier danach die Stadt Nuestra Señora de la Asunción de Panamá. Von hier aus segelte Pizarro nach Peru und eroberte das Inkareich. Das geraubte Gold aus den Anden zog Piraten und sonstige Abenteurer an.
Heute ist die Währung dort der Balboa und Panama ist ein Ort geblieben, in dem Geld eine große Rolle spielt, siehe dazu die kürzlich veröffentlichten Panama Papers.

 

Wir wollen Ihnen keine Geldanlage verkaufen, sondern etwas viel besseres: Erfahrungen, die Sie im echten Sinne bereichern, unvergessliche Reisen und Eindrücke.

Unser Guide Thore Nörnberg lebt zeitweise dort. Er begleitet Reisen wie "Das Beste in Mittelamerika" oder auch unsere neue spannende Natur-Reise Natürlich: Costa Rica! Natürlich: Panama!. Das kleine tropische Land hat viel zu bieten, 10 km hinter der Stadt beginnt der Dschungel, ungeahnte Kontraste sind hier erlebbar. Auch die Inselwelten um Bocas del Toro und die ‚Malediven‘ Mittelamerikas, die San Blas Inseln gehören zu Panama, die Bergwelt um Boquete und nicht zu vergessen der berühmte Panama Kanal.

Sie können neben unseren Gruppenreisen auch individuell dieses Land entdecken und auch Selbst-er-Fahren: Keine Visumpflicht behindert die Einreise und Lufthansa fliegt direkt ab Frankfurt dorthin.

Panama Reise-Expertin Karen Rathscheck

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de