Kleingruppenreise Nicaragua - Mundo Nica

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Die Highlights Nicaraguas

Erleben Sie die Welt der Nicas! Noch immer ist Nicaragua ein Geheimtipp in Mittelamerika. Lassen Sie sich von aktiven Vulkanen, faszinierenden Städten und tropischen Wäldern mit einer einzigartigen Flora und Fauna verzaubern. Neu ist die Fahrt an die Karibikküste bei Laguna de Perlas!
ab 2.195,00 €

Diese Tour für Naturliebhaber und Abenteuerlustige führt Sie auch in die weniger bekannten Regionen Nicaraguas. Natürlich fehlen nicht die Kolonialstädte León und Granada, auch nicht die Besteigung des ‚jungen‘ Vulkans Cerro Negro.
Von der Vogelbeobachtung im Naturreservat El Jaguar über den Aufenthalt an der abgelegenen Karibikküste bei Laguna Las Perlas, der Bootsfahrt auf dem Dschungelfluss Rio San Juan und zu den Inseln Solentiname und Ometepe bietet diese Tour Leckerbissen für alle Naturliebhaber.

Wenn Sie noch Zeit haben, können Sie während einer Badeverlängerung in Nicaragua ein paar Tage die Seele baumeln lassen. Sie haben die Wahl!

Mit der Ankunft am Flughafen von Managua beginnt Ihre Reise. Nach der Begrüßung bringen wir Sie zu Ihrem Hotel. (ca. 10 km)

Morgens fahren Sie zum Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentenpalastes mit schöner Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Norden. Bei der Bootstour im Naturreservat Juan Venado lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna kennen. Sie  erleben den eindrucksvollen Sonnenuntergang im Pazifik, dann geht es nach León. (ca. 140 km) (F/A)

Cerro Negro Vulkan, Gruppenreise, Privatreise, Nicaragua

León, die Partnerstadt Hamburgs, erkunden Sie heute bei einer Stadtführung. Sie besichtigen u.a. die berühmte Kathedrale, von deren Dach aus man eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Vulkane hat. Nach einer kleinen Siesta ist Ihr Ziel der Vulkan Cerro Negro östlich von León. Der Aufstieg auf einen der jüngsten Vulkane der Welt ist schweißtreibend. Oben öffnet sich ein schwindelerregender Blick ins Kraterinnere. Dann geht es bergab: laufen oder rutschen Sie den Vulkan hinunter, so schnell Sie möchten. (ca. 30 km)  (F/A)

Weiter geht es Richtung Norden: erst stoppen Sie an den heißen Quellen von San Jacinto. 

Die Region um Esteli ist bekannt für den Tabakanbau und die Herstellung exzellenter Zigarren. Hier besuchen Sie eine Zigarrenfabrik, wo man Ihnen bei einem Rundgang die manuelle Zigarrenherstellung erklärt. Richtung Honduras geht es weiter bis nach Somoto, wo Sie heute übernachten. (ca. 200 km) (F/A)

Gruppenreise, Privatreise, Nicaragua, Canon del Somoto

Kurze Fahrt bis zur Wildwasserschlucht Somoto, die zu den beeindruckendsten Naturschauspielen Nicaraguas gehört. Abwechselnd zu Fuß oder auch schwimmend geht es durch das Flussbett, mit einem Boot fahren Sie wieder aus der Schlucht hinaus. Nach diesem tollen Erlebnis fahren Sie durch abwechslungsreiche Berglandschaft bis zum privat geführten El Jaguar Reservat, das eine große Anzahl an Vögeln beherbergt. (ca. 110 km) (F/A)

Finca El Jaguar, Nicaragua, Gruppenreise, Privatreise

Heute heißt es: Natur beobachten! Mit Ihrem Reiseleiter und einem örtlichen Guide wandern Sie durch das Reservat. Sie sehen viele verschiedene Vögel. Mit etwas Glück entdecken Sie auch das ein oder andere Säugetier oder Reptil. Nach dem Mittagessen wechselt das Thema: Sie erfahren nun mehr über den Anbau ökologischen Kaffees. Den Abend lassen Sie gemütlich im Reservat ausklingen. (F/M/A)

Fahrt in die dünn besiedelte Region Chontales. Auf einer Finca bei Juigalpa lernen Sie, wie Tortillas und der Cuajada-Käse hergestellt werden. Auf dem Farmgelände können Sie schöne Spaziergänge machen oder ein Schläfchen in der Hängematte machen, ehe es weiter zum kleinen Dörfchen Santo Tomas geht. Ihr Hotel liegt idyllisch am Stadtrand.  (ca. 250 km) (F/M)

Auf einem morgendlichen Spaziergang entdecken Sie die schöne Landschaft rund um Ihre Unterkunft. Dann geht es weiter in eine touristisch noch fast unentdeckte Region: die nicaraguanische Karibik. Über Land, teilweise auf Schotterstraßen und durch Bananen-Plantagen, geht die Fahrt zum Dorf Laguna de Perlas an der gleichnamigen Lagune. Hier wird meist Kreolenglisch und Miskito gesprochen. (ca. 250 km) (F)

Ein Tagesausflug führt Sie per Boot nach Kahkaliba. Kahkaliba ist eine bekannte Miskito-Gemeinde, in der Sie einen guten Einblick in die Miskito-Kultur bekommen. Mit einem lokalen Guide geht die Bootstour hinaus zu den Cayo Perlas, einem Inselarchipel aus rund 20 kleinen karibischen Inseln. Relaxen Sie am schönen Sandstrand, schnorcheln Sie im türkisblauen Meer und genießen Sie den Lunch unter Kokospalmen.(F/M)

Erstes Tagesziel ist die Garifuna-Gemeinde Orinoco, die Sie mit Ihrem Guide erkunden. Dann geht es weiter nach Wawashang, wo Sie das FADCANIC Zentrum besuchen, ein lokales Bildungsprojekt für nachhaltige Landwirtschaft.  Zurück in Laguna de Perla geht es dann über Land und mit dem öffentlichen Boot (ca. 4,5 Stunden) bis nach Bluefields.  (F/M)
 

Frühmorgens machen Sie eine kurze City Tour durch die Provinzhauptstadt Bluefields. Per Bus erreichen Sie dann in ca. 5 Stunden San Carlos am Nicaragua-See, von hier aus fahren Sie mit dem öffentlichen Boot über den Rio San Juan nach El Castillo. Der Ort verdankt seinen Namen der bekannten Festung des Ortes, die einst erbaut wurde, um eindringende Piraten abzuwehren.
Genießen Sie den restlichen Nachmittag an diesen ruhigen Ort fernab aller Hektik. (ca. 230 km über Land)  (F/A)

Mit dem öffentlichen Boot geht es weiter nach San Carlos an der Mündung vom Rio San Juan, Rio Frio und dem Nicaragua-See. Ein Privatboot bringt Sie dann nach Los Guatuzos – das Naturreservat ist Heimat von Kaimanen, Flussschildkröten und Reptilien. Auch verschiedene Affenarten und eine Vielzahl von Wasservögeln lassen sich bei genauem Hinsehen beobachten. Weiterfahrt nach Solentiname, einem Inselarchipel aus 35 Inseln vulkanischen Ursprungs, das ebenfalls über eine vielfältige Tierwelt verfügt und durch den Dichter Ernesto Cardenal bekannt geworden ist.   (F/M/A)

Ometepe, Nicaragua-See, Gruppenreise, Privatreise, Selbstfahrertour

Fahrt über den Nicaragua-See nach Colon und über Land nach San Juan del Sur. Die Strandpromenade des Badeortes lockt mit vielen kleinen Restaurants für ein leckeres Mittagessen. Dann fahren Sie weiter zum Hafen von San Jorge und per Fähre hinüber nach Omepete. Vom Hafen Moyogalpa geht es zu Ihrem Hotel am schönen Playa Santo Domingo.
(ca. 150km) (F/A)

Heute besuchen Sie das sagenumwobene Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreichen Vögel. Halten Sie unbedingt Ausschau nach den Brüllaffen, die in den Bäumen des Naturschutzgebietes hängen. Sie besuchen dann das private Museum „El Ceibo“ mit seiner erstaunlich großen Sammlung an präkolumbischer Fundstücke sowie einer numismatischen Sammlung und tauchen noch einmal in die Geschichte Nicaraguas ein.
Zum Schluss lassen Sie die Seele in den Naturquellen „Ojo de Agua“ baumeln, wo Sie sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen können. (ca. 55 km)  (F/A)

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Moyogalpa, mit der Fähre geht es dann wieder aufs Festland und weiter per Bus nach Granada. Mittags steht ein Kochkurs auf Ihrem Programm, bei dem Sie einige typische Gerichte Nicaraguas kennenlernen und natürlich verkosten. 
Nachmittags entdecken Sie mit Ihrem Führer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der schönen Kolonialstadt – das Convento & Museo San Francisco, die Kirche La Merced und die Casa de los Tres Mundos. Auch der farbenprächtige Markt wird besucht sowie das Projekt Tio Antonio mit eigener Werkstatt für Hängematten. (ca. 125 km) (F/M)

Gruppenreise, Selbstfahrertour, Nicaragua, Granada, Isletas

Sie fahren zunächst von Ihrem Hotel aus zum Nicaraguasee, dann mit kleinen Booten entlang der Isletas zu einer Privatinsel, wo ein leckeres Mittagessen für Sie bereit steht. 
Anschließend Fahrt zu den Pueblos Blancos, den „weißen Dörfern“, die für Ihr Kunsthandwerk bekannt sind. Wenn Sie noch keine Souvenirs gekauft haben, ist hier der richtige Ort dafür.
 Ein besonderes Schauspiel erwartet Sie in der Dämmerung: Sie fahren hoch zum Nationalpark Vulkan Masaya. Hier haben Sie die einzigartige Gelegenheit, in den Krater eines aktiven Vulkans zu schauen und tief unter sich die brodelnde Lava zu sehen. Rückfahrt nach Granada, wo Ihnen der Abend zur freien Verfügung steht. (F/M/A)

Nicaragua, Masaya, Vulkan, Selbstfahrertour


Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen nach Managua gebracht - oder wie wäre es mit einer Verlängerung? (F)

Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns vor.


Badeverlängerung in Nicaragua (z.B. Corn Island oder an der  Pazifikküste) auf Anfrage.

Termine & Preise

StandardDZEZ
17.01.21 - 02.02.21 2.195,00 € 2.470,00 €
status
21.02.21 - 09.03.21 2.195,00 € 2.470,00 €
status

Herbsttermine in Planung

 

 Leistungen:

  • Deutschsprechende, qualifizierte Reiseleitung von 1. – 16. Tag
  • Spezialisierte zusätzliche lokale Guides laut Programm
  • Alle im Reiseverlauf beschriebenen Landtransfers in einem modernen Fahrzeug mit Klimaanlage (außer auf Ometepe)
  • Bootsfahrten privat und öffentlich: Los Cayos, Orinoco-Wawashang, Kukra Hill - Bluefields, San Carlos - El Castillo, El Castillo - San Carlos – Los Guatuzos – Solentiname - Colon
  • Fährüberfahrt San Jorge  - Moyogalpa (Ometepe) – San Jorge
  • 16 Übernachtungen meist in landestypischen guten Mittelklassehotels, an exponierten Orten auch mal einfacher, inklusive Frühstück
  • Mittagessen und Abendessen laut Programm
  • Alle im Reiseverlauf beschriebenen Ausflüge und Aktivitäten inklusive Eintrittsgebühren

Nicht inklusive: Fernflüge nach Managua (über TAKE OFF buchbar), 
Touristenkarte bei Einreise (zurzeit US$ 10.00 pro Person), Getränke und alle nicht aufgeführten Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Versicherungen

Teilnehmerzahl: min. 2*, max. 12  

Das müssen Sie wissen: Diese Reise wird als Zubuchertour veranstaltet und findet nicht ausschließlich mit TAKE OFF Gästen statt. 

Die Reise ist nicht geeignet für Personen mit Mobilitätseinschränkung.

Diese Reise kann auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin (außer über Weihnachten/Silvester und die Osterwoche) gebucht werden: Aufpreis auf den obigen Grundpreis pro Person bei 2 Durchführung mit 2 Personen: 1.280,- €, bei 4-5 Personen:  165,- €

*Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine anderen aus unserem Sortiment neu an.

NICARAGUA:

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass
Geo: 129.494 km², ca. 5,8 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch, verschiedene Trocken- und Reisezeiten je nach Küste. Pazifikseite: Regenzeit Mai bis November, Trockenzeit November bis April. Atlantikküste: ganzjährig regnerisch. Durchschnittstemperatur 27°C.
Beste Reisezeit: ganzjährig
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Nicaraguanischer Córdoba
1 EUR = 36,68 NIO (Sep. 2019)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt - Managua 9.280 km

 

Sehr geehrte Frau Rathscheck,

 

ich bin wieder gut nach Hause gekommen und es war eine ganz tolle Reise. Leider kann ich Ihren Fragebogen nicht öffnen, da ich auf meinem Rechner bereits Word 2010 installiert habe. Aber ich kann Ihnen auch so berichten: Die Reiseroute und die Unterkünfte waren toll gewählt. Am 10. Tag wäre es gut, wenn man in Solentiname etwas mehr Zeit gehabt hätte. Wir kamen erst am Nachmittag an und dann waren die wenigen Stunden auch gleich wieder vorbei, bevor es am nächsten Tag dann schon weiter ging. Ebenso sollte auf der Isla de Ometepe ein Tag mehr eingeplant werden. Auch da kommt man spät an und fährt dann gleich wieder am nächsten Tag, das ist sehr Schade. Es gäbe dort sehr viel zu unternehmen und die Hotelanlage ist erstklassig. Ansonsten haben wir die Kayakfahrt am 12. Tag ausfallen lassen, da wir sowieso sehr viel am Wasser waren. Wir machten lieber eine ganz tolle Wanderung durch einen Park. 

Vielleicht könnten Sie ja die Reise insgesamt um 1 bis 2 Tage verlängern. Unser Reiseleiter Francisco Ruiz war sehr freundlich, versiert und stets hilfsbereit. Mit ihm hatten wir großes Glück. Auch die Busfahrer und Busse waren sehr gut. Es gibt nichts zu kritisieren und ich würde die Reise jederzeit weiter empfehlen. 

Sehr geehrte Frau Rathscheck, ich wünsche Ihnen und Take Off weiterhin alles Gute, viel Erfolg und stets zufriedene Kunden. Ich denke, ich werde bestimmt wieder mal bei Ihnen buchen.

Bis dahin sende ich Ihnen herzliche Grüße

 

Thea Salomon

 

  

Kommentar einer Teilnehmerin der Mundo Nica vom 05.11.2013: 


"Meine Erwartungen an diese Reise wurden übertroffen. Ich hatte keine konkrete Erwartung, aber die Reise war insgesamt sehr gelungen.

Mir haben besonders die vielen Bootstouren gefallen. Die Lodges – besonders Jaguar-Lodge – haben einen ganz besonderen Charme. Hervorzuheben ist insbesondere die Herzlichkeit von George (Jaguar Lodge), der uns wie „alte Freunde“ begrüßt hat.

Die Beratung und Reisevorbereitung durch "Take Off" war gut. Besonders positiv war für mich die immer schnelle Reaktionszeit bei der Beantwortung der Mails. 

Was hat Sie veranlasst gerade diese Reise zu buchen?  - Route und Preis-Leistungs-Verhältnis

Es gibt leider nicht viele geführte Reisen durch Nicaragua (länger als 1 Woche) – und diese gefiel mir besonders von der Route und den Transportmitteln. Ich konnte einen guten Gesamteindruck über das Land gewinnen.

Wie hat Ihnen der Routenverlauf/Gesamtzuschnitt der Reise gefallen? - sehr gut

Wie hat Ihnen der zeitliche Ablauf auf der Reise gefallen? - sehr gut

Welche Stationen haben Sie vermisst bzw. hätten Sie gerne außerdem besucht?

Die Gelegenheit, einen Markt zu besuchen, hätte mir gefallen. Wenn man bei anderen Reisen manchmal zu oft die Möglichkeit zum Bummeln hat, so hat mir dies hier etwas gefehlt.

Welche Stationen würden Sie eventuell weglassen und warum?

Vielleicht könnte man das Essen bei der Laguna de Apoyo auslassen: die Anfahrt ist recht lang; nur um dort zu essen (mehr Zeit war nicht) finde ich es etwas weit.

Ich hätte gut den Besuch der Tabakfabrik tauschen können gegen den Besuch einer Kaffee-Finca.

Haben Sie Anmerkungen zur örtlichen Durchführung und Betreuung? - Die Betreuung durch Oro Travel bzw. den Reiseleiter Martin war sehr gut. Martin hat ein gutes Fachwissen, das er sehr interessant vermittelt. Auch die Transfers in mein individuell gebuchtes Badehotel haben bestens geklappt.

Wie würden Sie das Preis- / Leistungsverhältnis beschreiben? gut "

 

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Managua 1 Hotel Mozonte ***
Leon 2 Hotel HelleNika ***
Somoto 1 Hotel Rual´s
San Rafael del Norte 2 Finca El Jaguar *+
Santo Tomas 1 Rayos del Sol **
Laguna de Perlas 2 Queen Lobster **
Bluefields 1 Caribbean Dream **
El Castillo 1 Hotel Victoria **
Solentiname 1 Cabanas Paraiso *+ ***
Ometepe 2 Hotel Villa Paraiso **+
Granada 2 Hotel Almirante ***
Alt-Text

Downloads

Download 2021

Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de

Katja Bünning - Produktmanagement Mittelamerika und Madagaskar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Katja Bünning beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 86

E: kbuenning@takeoffreisen.de