thumbthumbthumbthumbthumb

Ecuador Selbstfahrertour

Natur und Strand

7 Tage ab Quito / bis Guayaquil

ab 1.185,— €

Reisebeschreibung

In Mindo erleben Sie den wunderschönen Nebelwald Ecuadors mit seiner üppigen Flora und Fauna. Hunderte Kolibris werden Ihnen begegnen und Sie können schöne Aktivitäten und Wanderungen unternehmen wie Canopy, Raftig und vieles mehr.

In Canoa und Puerto Lopez finden Sie Stranderholung pur! Tipp: Von Juli bis Oktober können Sie antarktische Buckelwale an der Küste vor Puerto Lopez sehen und einen Ausflug zu der Isla de la Plata, auch Klein-Galápagos, unternehmen.

Reiseablauf

Entdecken Sie Ecuador auf eigene Faust im Mietwagen. Mit dieser 1-wöchigen Route verbinden Sie ein Naturerlebnis mit einem Strandaufenthalt. Dieser Reisebaustein eignet sich ideal als Anschlussprogramm nach einer Kulturrreise oder einfach für alle, die Natur und Strand lieben!

Am Morgen holen Sie Ihren Mietwagen ab und machen sich auf den Weg nach Mindo. Das kleine Örtchen, zwischen Hochland und Küste gelegen, ist umgeben von Nebelwäldern des Naturschutzgebietes Mindo-Nambillo und ist ein idealer Ausgangspunkt für Vogelbeobachtungen. Auf der Fahrt können Sie einen Zwischenstopp am Pululahu Krater oder am Äquatordenkmal "Mitad del Mundo" einlegen. Außerdem fahren Sie durch die Ortschaft Nanegalito, die für ihre kulinarischen Spezialitäten bekannt ist. In Mindo angekommen, können Sie den Tag entspannt ausklingen lassen. Wie wäre zum Beispiel ein Froschkonzert nach Sonnenuntergang mit einem guten Glas Rotwein, um den Abend erfolgreich abzuschließen?
Entfernung: ca. 100 km, Fahrzeit: ca. 2 Stunden

Heute können Sie den kleinen Ort Mindo und die Umgebung auf eigene Faust erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel die Schmetterlingsfarm, wo Sie von der Puppe bis zum geschlüpften Exemplar alles zu Gesicht bekommen. Einige davon sind sogar so mutig und setzen sich auf die Besucher. Die Farm verfügt außerdem über einen Aussichtsturm von dem aus man die Kolibris, die überall umherschwirren beobachten kann. Am besten planen Sie Ihren Besuch für den Vormittag ein, da die Schmetterlinge dann am aktivsten sind. Außerdem können Sie mit einer Seilbahn über den Nebelwald schweben und danach durch den selbigen, in dem Sie viele Vögel sichten können, wandern. Am Ende der Wanderung erreichen Sie entweder schöne Naturpools & Wasserfälle und können im Fluss baden gehen. Natürlich können Sie auch eine kleine Orchideenfarm besuchen. Im kleinen Hinterhof tummeln sich unzählige verschiedene Kolibris um die Tränken. Und für alle, die den besonderen Nervenkitzel lieben, sind Aktivitäten wie Ziplining (Seilrutsche), Canyoning (Schluchten) oder Fluss-Tubing genau das Richtige.
Tipp: Setzen Sie sich in eines der kleinen, urigen Cafés in Mindo, die Sie mit täglich röstfrischem Kaffee, kleinen Leckereien, aber auch Teespezialitäten sowie hausgebackenen Kuchen verwöhnen.
 

Heute verabschieden Sie sich vom Nebelwald und fahren in südwestlicher Richtung nach Santo Domingo. Unterwegs können Sie beobachten wie sich die Umgebung mit jedem Höhenmeter ein wenig mehr verändert. Bei Santo Domingo lassen Sie die Anden hinter sich und passieren zahlreiche Bananen- und Kakaoplantagen. In Pedernales erreichen Sie schließlich den Pazifik und fahren auf der Küstenstraße weiter in Richtung Süden, dabei überqueren Sie auch die Äquatorlinie. Während der Fahrt sollte man immer wieder einen Blick Richtung Pazifik werfen. Nach einer langen Fahrt erreichen Sie am Nachmittag Ihr Hotel am Strand.
Entfernung nach Canoa: ca. 280 km, Fahrzeit: ca. 4,5 bis 5 Stunden
Entfernung nach San Clemente: ca. 320 km, Fahrzeit: ca. 5 bis 5,5 Stunden

Genießen Sie den Tag am Strand und lassen Sie sich von den Wellen treiben. Der lange Strand bietet pure Erholung – egal, ob bei sonnigen Strandspaziergängen, beim Muscheln sammeln oder bei einem entspannten Sonnenbad am Meer! Der zum Wasser flach abfallende Strand ist außerdem auch ideal für Familien mit Kindern. Lassen Sie sich am Abend mit lokalen Spezialitäten frisch aus dem Ozean verwöhnen. Wo schmecken Fisch und Meeresfrüchte besser als direkt an der Quelle und mit dem Geruch nach Meer direkt am Strand?

 

Heute fahren Sie weiter in das Fischerstädtchen Puerto Lopez. Ganz in der Nähe von Manta befindet sich die kleine Stadt Montecristi, welche weltbekanntes Zentrum der Panamahut-Produktion ist. Fast in jedem Haus werden die Strohhüte angefertigt oder verkauft. Weiter an der Küste entlang geht es vorbei an unzähligen Shrimpsfarmen bis Sie schließlich in Puerto Lopez ankommen. Am Nachmittag können Sie den Nationalpark Machalilla mit seinem bekannten Strand „Playa Los Frailes“ besuchen, wo Sie entweder am Strand entspannen und ein Bad im Ozean genießen oder auf mehreren kleinen Wanderungen den Nationalpark zum Beispiel zu einem wunderschönen Aussichtspunkt erkunden können. Sie können auch die Gemeinde Agua Blanca besuchen und eine Wanderung durch den tropischen Trockenwald machen, oder ein Bad im schwefelhaltigen See nehmen, dessen Wasser eine kurierende Wirkung enthalten soll.
Entfernung von Canoa: ca. 200 km, Fahrzeit: ca. 3,5 Stunden
Entfernung von San Clemente: ca. 150 km, Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

 

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und lädt zu verschiedenen Aktivitäten ein: Entspannen Sie am Strand von Puerto Lopez, erkunden Sie ein weiteres Mal den Nationalpark Machalilla oder unternehmen Sie einen optionalen Bootsausflug zur Isla de la Plata (Silberinsel). Der Ausflug findet in der Gruppe statt und Sie erkunden mit einem örtlichen Führer die Insel. Je nach Jahreszeit sehen Sie Blaufuß- und Maskentölpel, Albatrosse und Seelöwen. Danach können Sie beim Baden und Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken. Von Mitte Juni bis September können Sie sogar Buckelwale vor der Küste Ecuadors beobachten.

 

Vorbei an kleinen Fischerdörfern, Stränden und Küstenregenwald machen Sie sich entlang der "Ruta del Sol" (die Route der Sonne) auf den Weg in die Hafenstadt Guayaquil, wo Sie Ihren Mietwagen (bis 18 Uhr) abgeben. Lassen Sie sich nicht entgehen, die Strände von Ayampe oder Montañita zu erkunden. Letzterer ist vor allem bei Surfern sehr beliebt. Oder fahren Sie zur La Puntilla in Salinas, den westlichsten Punkt des südamerikanischen Kontinents, wo sich die Wellen in der "Chocolatera" brechen. Anschließend fahren Sie durch die trockene Savanne der Halbinseln Santa Elena Halbinsel bis nach Guayaquil.
Entfernung: ca. 240 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Unterkünfte

OrtNächteHotel/Landeskatgorie
Mindo2Sisakuna Lodge*** (F)
Canoa2Hotel Bambú**** (F)
Puerto Lopez2Hotel La Terraza*** (F)

Termine & Preise

SaisonPreis pro Person im DZ
01.01.2023 - 31.12.2023ab 1.185,- / auf Anfrage


Teilnehmerzahl: 2 Personen

Hinweise:
Aufpreise an Feiertagen, höhere Hotelkategorie und/oder mehr Reiseteilnehmer auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Leistungen:

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Hotelliste (F=Frühstück)
  • Transport an Tag 1: Transfer, privat (Hotel-Mietwagenstation)
  • Tag 1-7: Mietwagen in der gebuchten Fahrzeug-Kategorie mit unbegrenzter Kilometeranzahl
  •  Qualifizierte Reiseleitung an Tag 1: privat, deutsch (Assistenz bei der Mietwagenannahme)
  • Vollkasko-Versicherung (LDW) ohne Selbstbehalt (¹) im Falle eines Unfalls oder Diebstahls des Mietwagens inklusive einer Haftpflichtversicherung (ALI PLUS) mit einem Höchstbetrag von 100.000 USD
  • Gebühr für Einwegmieten
  • Lokale Steuern für den Mietwagen & Flughafengebühren
  • 24-Stunden Notrufnummer sowie Karten- und Infomaterial

(¹) Ausnahmen: Verlust von Zubehör wie Reifen, Ersatzreifen, Felgen, Radio, Lautsprecher, Kopfstützen, Rückspiegel, Seitenspiegel, etc. Die Versicherung greift ebenso wenig bei Verlust von Teilen sowie Zubehör des Motors.

Nicht inklusive:
Internationale Flüge, Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten, Persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Alle nicht aufgeführten und optionale Aktivitäten, Eintritts- und Besichtigungsgebühren sowie der Tagesausflug zur Isla de la Plata, Transfer am letzten Tag bei der Rückgabe des Mietwagens in Guayaquil von der Mietwagenstation bis ins Hotel, Benzin & Öl, Straßengebühren (Maut- und Parkgebühren), Bußgelder aufgrund von Verkehrsverstößen (Geschwindigkeitsüberschreitung, Falschparken, usw.), Zusatzleistungen und -versicherungen,  Hinterlegung der Kaution - nur mit Kreditkarte möglich! Schäden, die nicht von der Versicherung getragen werden


REISE-EXTRA:
Hängen Sie ein Galápagos Programm an diese Reise an. Ob Inselhüpfen oder eine Kreuzfahrt, wir lassen Ihnen gerne ein Angebot zukommen! Fragen Sie uns danach!

 

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Susanne Kliem beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 78

E: skliem@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben
Marc Bouché - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Marc Bouché beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 80

E: mbouche@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben

Weitere Reisen