Selbstfahrertour Ecuador

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Vielfältiges Ecuador selber er-fahren

Entdecken Sie Ecuador auf eigene Faust im Mietwagen. Erleben Sie koloniales Flair in Quito und Cuenca, herrliche Landschaften beim Nationalpark Cotopaxi und Bergseen und Altiplano beim Chimborazo. Entlang von Schluchten und Wasserfällen geht die Fahrt in den Dschungel, Sie besuchen Inkaruinen sowie authentische Märkte und Dörfer und beenden Ihre Reise in der Hafenstadt Guayaquil.
ab 1.955,00 €

Mit dem Mietwagen durch die schönsten Kulturlandschaften Ecuadors, das ist Schönheit, Kultur und Vielfalt - Abwechslung pur! Von kargen Landschaften im Altiplano, kleinen Bergdörfern, dem funkelnden Kratersee Quilotoa und herrlichen Landstrichen am Vulkan Cotopaxi mit seiner weißen Schneemütze, wechseln die Landschaften schnell zu saftigen und sattgrünen Nebelwäldern. Thermalquellen, eindrucksvolle Schluchten und Wasserfälle erstrecken sich entlang des Weges in das Amazonastiefland bei Tena. Auf wenig befahrenen Straßen mit Panoramaausblicken bei dem Örtchen Banos geht es wieder aufwärts bis zum höchsten Berg des Landes, dem Chimborazo. Authentische Märkte liegen auf dem Weg, die Zugfahrt um die Teufelsnase und Sie erreichen Ingapirca, die wichtigsten und größten Inkaruinen in Ecuador. Koloniales Flair schenkt Ihnen die schönste Stadt Ecuadors, Cuenca. Schlendern Sie durch schöne Gassen und erkunden Sie die umliegenden Handwerksdörfer. Auf Ihrer letzten Etappe an die Küste durchqueren Sie den Cajas Nationalpark mit seiner atemberaubenden Hügellandschaft und seinen zahlreichen Seen. Angekommen In Guayaquil rundet das südländische Flair der Hafenstadt Ihre Selbstfahrertour perfekt ab!

Tipp: Im Anschluss lässt sich optimal ein Galápagos-Programm an diese Reise anschließen – wir beraten Sie gerne!

 

Morgens werden Sie am Hotel abgeholt und zur Mietwagenstation gebracht. Der Guide (englischsprechend) steht Ihnen bei der Mietwagenübernahme hilfreich zur Seite und sobald alle Formalitäten erledigt sind, startet Ihre Reise durch Ecuador. Ihr erstes Ziel ist Chugchilan. Auf dem Weg können Sie, je nach Wochentag noch einen indigenen Markt besuchen: Saquisilí (donnerstags), Zumbahua (samstags) und Pujilí (mittwochs, sonntags).

Nutzen Sie den heutigen Tag, um die Quilotoa Lagune und die Umgebung näher kennenzulernen. Sie können heute optional eine Wanderung um den Quilotoa Kratersee oder eine Wanderung durch die zerklüfteten Täler des Toachi Canyons unternehmen. Letztere gilt als eine der schönsten Wanderungen in Ecuador.

Von Chugchilan aus geht es heute in den Nationalpark Cotopaxi. Auf dem Weg können Sie nochmal einen kurzen Stopp in Quilotoa einlegen, um zum Kratersee hinabzusteigen. Bis spätestens 16:00 müssen Sie im Nationalpark angekommen sein. Hier beziehen Sie Ihre Unterkunft für die Nacht.

Am Morgen erkunden Sie den 34.000ha großen Nationalpark Cotopaxi mit der Laguna Limpiopungo und dem Vulkan Cotopaxi, den Sie bis zu einer Schutzhütte in 4.800 Metern Höhe besteigen können. Nachmittags fahren Sie weiter nach Papallacta, wo Sie den Tag in den Thermalbädern ausklingen lassen können.

Nach einer kurzen morgendlichen Wanderung entlang des Papallacta Gebirgsbaches machen Sie sich am Mittag auf den Weg durch den Nebelwald zu Ihrer Dschungel Lodge Hakuna Matata in einem 120 Hektar großen privaten Reservat. Am Nachmittag können Sie optional die Umgebung wahlweise zu Fuß oder zu Pferde erkunden!

Heute haben Sie die Wahl zwischen zwei Tagesabläufen:

1.Option: Dschungelwanderung - Tierauffangstation - Indigene Gemeinde
Am Morgen besuchen Sie den einheimischen Markt in der Provinzhauptstadt Tena bevor Sie anschließend mit einem motorisierten Kanu auf dem Rio Napo fahren und eine ca. 2-stündige lehrreiche Wanderung durch den Regenwald machen. Sie erreichen die Tierauffangstation „amaZOOnico“ mit ihren über 500 Tieren und besuchen danach eine kleine indigene Gemeinschaft und tauchen für einen Nachmittag in deren Alltag ein!

2. Option: Papageienlecke - Indigene Gemeinde – Dschungelwanderung
Heute geht es vor Sonnenaufgang los für Sie zur Papageienlecke um Vögel zu beobachten. Danach fahren Sie zur Gemeinde Santa Barbara wo Sie in die Kultur der indigenen Familien eintauchen und ein einmaliges Urwald-Buffet mit diesen teilen. Bei einer Wanderung danach erkunden Sie die Flora des Dschungels bevor Sie nach einer Kanufahrt ein typisches „almuerzo“-Mittagessen im kleinen Dschungelstädtchen Misahualli genießen wo Sie Kapuzineräffchen beobachten können.

Am Vormittag verlassen Sie Ihre Dschungellodge und fahren durch den Pastaza Canyon mit seinen beeindruckenden Schluchten und Wasserfällen. Im kleinen Ort Rio Verde erkunden Sie nachmittags den 80 Meter hohen Wasserfall „Pailón del Diablo“ zu Fuß bevor Sie im Städtchen Baños de Agua Santa Ihr heutiges Hotel beziehen.

Nach ein paar anstrengenden Tagen steht Ihnen der heutige Tag in Baños zur freien Verfügung. Mieten Sie sich Mountainbikes (ca. € 10,-), machen Sie einen Reitausflug (ca. € 30,-), eine Rafting (ca. € 40U,-) oder Canyoningtour (ca. € 30,-) oder erkunden Sie mit oder ohne Auto den Pastaza Canzon und den Wasserfall „Pailon de Diablo“ (Teufelspfanne).
Tipp: Am Abend können Sie zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den aktiven Vulkan Tungurahua fahren.

Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen in das Naturreservat Chimborazo. Durch eine wüstenartige Landschaft hinweg erreichen Sie schließlich einen Parkplatz auf 4.800 Metern. Von hier aus können Sie bis zur Edward-Whymper-Hütte aufsteigen (5.000m) und die Aussicht bei einer Tasse heißer Schokolade genießen. Danach fahren Sie weiter in das Städtchen Riobamba.

Von Riobamba aus können Sie verschiedene interessante Ausflugsziele erreichen:Atillo- und Ozogoche- Lagunen: 90 Kilometer von Riobamba befindet sich das Páramo-Seengebiet Atillo mit seinen Lagunen. Etwa 22 Kilometer südlich von Guamote liegt die Ozogoche-Lagune.Salinas de Tomabela: 30 Kilometer nördlich von Guaranda liegt das Käsereizentrum Salinas. Hier wird jedoch nicht nur Käse sondern auch leckere Schokolade hergestellt. Jeden Dienstag lockt hier ein Markt auf dem das Dorf die Produkte aus eigener Herstellung verkauft.Guamote: An einem Donnerstag findet hier ein spannender lokaler Markt statt. Optional kann man auch eine Community Tour buchen, die einem die lokale Bevölkerung näherbringt.

Auf dem Weg nach Cuenca können Sie einen interessanten Zwischstopp bei den Inkaruinen von Ingaprica machen, der bedeutendsten präkolumbischen archäologischen Fundstätte Ecuadors.
In Cuenca angekommen, können Sie noch durch die schönen Straßen schlendern und die kolonial Bauwerke bewundern. Cuenca ist, neben Quito, die schönste Kolonialstadt Ecuadors.
 

Den heutigen Tag können Sie nach Lust und Laune im schönen Cuenca verbringen oder sich auf Entdeckungstour in die Umgebung Cuencas begeben. Hier haben Sie die Möglichkeit sich von der landschaftlich reizvollen Umgebung der Orte von Gualaceo, Chordeleg und Sigsig bezaubern zu lassen, oder Sie reisen in das mediterrane subtropische Yunguilla-Tal und zum Wasserfall Chorro de Girón.Tipp: Cuenca sollten Sie am besten zu Fuß erkunden, da die wichtigsten Sehenswürdigkeiten alle im Zentrum gelegen sind und sich in Gehweite befinden.
 

Bevor Sie am Nachmittag mit Guayaquil die größte Stadt Ecuadors erreichen, steht vormittags noch einmal Natur auf dem Programm: Im Nationalpark Cajas bilden Wälder und Seenlandschaften eine beeindruckende Kulisse für den heutigen Ausflug. Auf der Weiterfahrt nach Guayaquil fahren Sie schließlich an beeindruckenden Bananen- und Kakaoplantagen vorbei. Mietwagenabgabe spätestens 18:00 Uhr an der Avis Station am Flughafen in Guayaquil.

Termine & Preise

Saison                                           Preis

01.10.2021 – 31.12.2022             ab € 1.955,-

Teilnehmerzahl: 2 Personen

Über Ostern, Weihnachten und Silvester kann es zu Aufpreisen kommen. Preise für mehr Reiseteilnehmer und/oder eine höhere Hotelkategorie auf Anfrage.

Leistungen:

▪ Transport lt. Reiseverlauf
▪ Qualifizierte Reiseleitung lt. Reiseverlauf
▪ Mietwagen in der gebuchten Fahrzeugkategorie mit unbegrenzter
Kilometeranzahl
▪ Unterkunft in der gebuchten Hotel-Kategorie (Standard)
▪ Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
▪ Eintrittsgebühren für den Tagesausflug in den Regenwald
▪ Eintritt Thermas Papallacta
▪ Vollkasko-Versicherung (LDW) ohne Selbstbehalt (¹) im Falle eines Unfalls oder
Diebstahls des Mietwagens inklusive einer Haftpflichtversicherung (ALI PLUS)
mit einem Höchstbetrag von 100.000 US$
▪ Rückstellungsgebühr für den Mietwagen (²)
▪ 24-Stunden Notrufnummer sowie Karten- und Infomaterial

(¹) Ausnahmen: Verlust von Ausstattungsteilen (Reifen und Felgen, Ersatzrad,
Radio, Lautsprecher, Antenne, Feuerlöscher, Autoschlüssel, etc.), Diebstahl von
Motorteilen sowie vorsätzlich verursachter Schaden am Fahrzeug sind NICHT in
der Versicherung inbegriffen.
(²) Die Anmietung ab Quito bis Guayaquil ist im Reisepreis enthalten. Wird das
Fahrzeug woanders angemietet oder abgegeben, entsteht je nach Entfernung
ein Aufpreis.


Nicht inklusive:
▪ Nationale oder Internationale Flüge
▪ Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
▪ Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
▪ Alle nicht aufgeführten und optionale Aktivitäten
▪ Eintritts- und Besichtigungsgebühren
▪ Eintrittsgebühren Nationalparks (z.Z. gebührenfrei)
▪ Transfer am letzten Tag bei der Rückgabe des Mietwagens in Guayaquil von
der Mietwagenstation bis ins Hotel
▪ Benzin und Straßengebühren (Strafen für Verkehrsdelikte, Maut- und
Parkgebühren)
▪ Gebühr für Zusatzfahrer (³)
▪ Hinterlegung der Kaution - nur mit Kreditkarte möglich!
▪ Zusatzversicherungen können vor Ort hinzugebucht und bezahlt werden
▪ Zusatzeinrichtungen (GPS-Navigationssystem, Kinder- und Babysitze)
▪ Schäden, die nicht von der Versicherung getragen werden
(³) Zusatzfahrer kosten ca. 2,50 US$ pro Miettag und müssen vor Ort
angemeldet werden

Tipp: Hängen Sie ein Galápagos Programm an diese Reise an. Ob Inselhüpfen oder eine Kreuzfahrt,wir lassen Ihnen gerne ein Angebot zukommen! Fragen Sie uns danach!

ECUADOR

Einreise: Mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
Geo: 283.561 km² mit ca. 15,2 Mio. Einwohnern (54 pro km²)
Klima: Tropische Temperaturen an der Küste und im Urwald. Tageszeitenklima in den Anden: nachts kühl, tagsüber warm. Regenzeit Januar bis April.
Beste Reisezeit: Ecuador kann ganzjährig bereist werden.
Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, nur bei Einreise aus Gelbfiebergebieten Nachweis eines entsprechendes Schutzes. Allerdings werden Schutzimpfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen.  Bei Reisen ins Amazonasgebiet wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Malaria-Prophylaxen sind bei Aufenthalten in Dschungelgebieten zu empfehlen.
Geld: US-Dollar (USD)
1 EUR = 1,12 USD (Aug 2019)
Ortszeit: MEZ - 6 Stunden (Sommerzeit - 7 Stunden)
Entfernung: Frankfurt – Quito 9.770 km

OrtNächteHotel/Landeskatgorie
   
Chugchilán2Hostal Mama Hilda***
Cotopaxi1Tambopaxi Lodge***
Papallacta1Termas de Papallaca***
Dschungel2Hakuna Matata Lodge***
Banos2Hotel Luna Volcan***
Riobamba2Hacienda Abraspungo***
Cuenca2Hotel Carvallo****
Alt-Text
Marc Bouché - Produktmanagement Südamerika

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unser Reisespezialist Marc Bouché beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 80

E: mbouche@takeoffreisen.de