Galápagos Kreuzfahrten

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Motor-, Segelyachten und -katamarane

Die Galapagosinseln an Bord eines Schiffes entdecken.
ab 1.495,00 €

Die Wunderwelt Galapagos während einer Kreuzfahrt entdecken ist traumhaft. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Schiffen und Yachten verschiedenster Kategorien an. Sie können wählen zwischen einem Aufenthalt von 4 bis 15 Tagen. Komfortable Kabinen und gemütliche Speiseraume, Sonnendecks, exzellenter Service mit Vollpension und ein erfahrene Natur-Guides, die mit Ihnen die Ausflüge auf die Inseln unternehmen, machen den Aufenthalt unvergesslich. Da die Verfügbarkeiten immer geprüft werden müssen und die Routen immer variieren können, bieten wir alle Abfahrten auf Anfrage an. Wir beraten Sie gerne und lassen Ihnen ein konkretes und individuelles Angebot zukommen!
 

Motoryacht
Baujahr: 1996 (2013 renoviert)
Länge: 21 m, Breite: 5 m
Geschwindigkeit: 9 Knoten
Kapazität: 16 Passagiere
Besatzung: 8 plus 1 Naturkundeführer (Spanisch / Englisch)

Reiseverlauf: A (Route C+D)
Sonntag: Baltra (Flughafen) – Insel Santa Cruz (Bachas Beach)
Montag: Insel Genovesa (Darwin Bucht - El Barranco)
Dienstag: Insel Bartolomé – Insel Santiago (Sullivan Bucht)
Mittwoch: Insel Santa Cruz (Daphne Panorama - Black Turtle Cove – Cerro Dragón)
Donnerstag: Insel Santa Cruz (Charles Darwin Station – Hochland)
Freitag: Insel Floreana (Post Office Bucht - Aussichtspunkt Baroness – Punta Cormorant - Teufelskrone)
Samstag: Insel Española (Punta Suárez – Gardner Bucht - Islote Gardner - Islote Osborn)
Sonntag: Insel San Cristóbal (Isla Lobos - Flughafen)

Reiseverlauf: B (Route F)
Sonntag: Insel San Cristóbal (Flughafen – Interpretationszentrum – Cerro Tijeretas)
Montag: Insel Santa Fé – Insel Plazas
Dienstag: Insel Santa Cruz (Charles Darwin Station – Hochland)
Mittwoch: Insel Isabela (Sierra Negra Vulkan - Humedales – Tränenmauer)
Donnerstag: Insel Isabela (Punta Moreno – Elizabeth Bucht)
Freitag: Insel Fernandina (Punta Espinoza) – Insel Isabela (Punta Vicente Roca)
Samstag: Insel Santiago (Puerto Egas) – Insel Rábida
Sonntag: Insel Nord Seymour – Baltra (Flughafen)

Motorkatamaran
Baujahr: 2006
Länge: 27.60 m, Breite: 11 m
Kapazität: 16 Passagiere
Geschwindigkeit: 10 Knoten
Besatzung: 9 plus 1 Naturführer

Reiseverlauf B1
Freitag: Baltra (Flughafen) – Insel Santa Cruz (Puerto Ayora – Hochland)
Samstag: Insel Isabela (Vulkan Sierra Negra oder Tintoreras – Humedales - Schildkrötenaufzuchtstation)
Sonntag: Insel Isabela (Punta Moreno – Elizabeth Bucht)
Montag: Insel Isabela (Urbina Bucht – Caleta Tagus)
Dienstag: Insel Fernandina (Punta Espinoza – Punta Vicente Roca)
Mittwoch: Insel Santiago (Puerto Egas) – Insel Rábida
Donnerstag: Sombrero Chino – Insel Bartolomé
Freitag: Insel Nord Seymour – Baltra (Flughafen)

Reiseverlauf B2 (Route A2 + Route A1)
Freitag: Baltra (Flughafen) – Insel Santa Cruz (Bachas Strand)
Samstag: Insel Genovesa (Darwin Bucht – El Barranco)
Sonntag: Insel Süd Plazas – Insel Santa Fé
Montag: Insel San Cristóbal (Punta Pitt – León Dormido – Isla Lobos)
Dienstag: Insel San Cristóbal (Schildkrötenaufzuchtstation – Interpretationszentrum – Cerro Tijeretas)
Mittwoch: Insel Española (Punta Suarez – Gardner Bucht)
Donnerstag: Insel Floreana (Punta Cormorant - Teufelskrone – Post Office Bucht – Peace Haven Hochland)
Freitag: Insel Santa Cruz (Charles Darwin Station) – Baltra (Flughafen)

Technische Daten
Typ: Motoryacht
Kategorie: Tourist Superior   
Länge/Breite: 35m/9m
Kapazität: 16 Passagiere         
Besatzung: 11 Crew-Mitglieder

Reiseverlauf A (8 Tage Di.-Di.)
Dienstag: Baltra (Flughafen) – Insel Santa Cruz (Bachas Strand)
Mittwoch: Insel Isabela (Tintoreras – Humedales – Schildkrötenaufzuchtstation)
Donnerstag: Insel Isabela (Punta Moreno – Tagus Cove)
Freitag: Insel Fernandina (Punta Espinoza) – Insel Isabela (Punta Vicente Roca)
Samstag: Insel Santiago (Espumilla Strand / Bucaneer Cove – Puerto Egas)
Sonntag: Insel Rábida – Sombrero Chino
Montag: Insel Santa Cruz (Charles Darwin Station – Hochland)
Dienstag: Insel Nord Seymour – Baltra (Flughafen)

Reiseverlauf B (8 Tage Di.-Di.), B4 (4 Tage Di.-Fr.) oder B5 (5 Tage Fr.-Di.)

Dienstag: Baltra (Flughafen) – Insel Mosquera
Mittwoch: Insel Genovesa (Darwin Bucht – Prinz Phillip Stufen)
Donnerstag: Insel Süd Plazas – Insel Santa Fe (Barrington Bucht)
Freitag: Insel San Cristóbal (León Dormido – Interpretationszentrum)
Samstag: Insel Española (Gardner Bucht – Punta Suarez)
Sonntag: Insel Floreana (Post Office Bucht - Punta Cormorant & Champion Islet)
Montag: Insel Santiago (Sullivan Bucht) – Insel Bartolomé
Dienstag: Insel Santa Cruz (Black Turtle Cove) – Baltra (Flughafen)

Es gibt auch viele andere Motor- und Segelschiffe sowie-katamarane mit unterschiedlichen Routen und Abfahrten. Fragen Sie uns danach!

Individuelle Landprogramme, auch in der Gruppe oder als Selbstfahrer finden Sie ebenfalls bei TAKE OFF auf der Website oder auf Anfrage. Fragen Sie uns danach!

Termine & Preise

(Preise pro Person in der Doppelkabine)

                       MY Aida Maria        MC Anahi           MY Solaris

4 Tage              ab € 1.495,-            ab € 2.160,-        ab € 2.295,-
5 Tage              ab € 2.115,-            ab € 2.650,-        ab € 3.180,-
8 Tage              ab € 2.845,-            ab € 4.240,-        ab € 5.295,-

Genaue Preise und Verügbarkeiten auf Anfrage.
Die Preise können je nach Abfahrtstermin varrieren. 

Leistungen:

  • Transfers in Galapagos
  • Übernachtung in Doppelkabine mit privatem Bad (Einzelkabine auf Anfrage)
  • Vollpension
  • tägliche Exkursionen auf die Inseln
  • englischsprachiger Guide
  • Trinkwasser, Tee, Kaffee

Nicht inklusive: Flüge, Galapagos Nationalparkeintritt (derzeit 100 USD), Touristenkarte (derzeit 20 USD), sonstige Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Schnorchelausrüstung, Neoprenanzug

HINWEIS: Die Flüge auf die Galapágos Inseln hin und zurück kosten ab ca. € 450,– pro Person.

Es gibt auch viele andere Motor- und Segelschiffe sowie-katamarane mit unterschiedlichen Routen und Abfahrten. Fragen Sie uns danach!

Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Einreise:
Die Einreise nach Ecuador für Deutsche, Österreicher und Schweizer sowie Staatsangehörige übriger EU- Länder ist bis zu 90 Tage pro Jahr frei.  Der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass genügt. Es ist darauf zu achten, nicht mit beschädigten Reisepässen einzureisen, da dies zur Zurückweisung durch die Grenzpolizei führen kann.

Im Februar 2017 wurde von der ecuadorianischen Nationalversammlung ein Dekret erlassen, welches besagt, dass alle Reisenden, die das Land betreten, einen Nachweis über eine gültige Reise-Kranken-versicherung für ihren gesamten Aufenthalt vorweisen müssen. Falls Reisende keinen Versicherungsnachweis besitzen, kann ihnen die Einreise nach Ecuador verweigert werden.

Gesundheit:
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen.
Als malariafrei gelten das Hochland, Quito, Guayaquil und die Galapagos-Inseln.

Bei der direkten Einreise aus Europa wird zwar kein Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt, aber die Impfung wird allen Reisenden empfohlen, bevor sie in Ecuador in ein Gebiet reisen, in dem Gelbfieber vorkommt. Hierzu gehören das Amazonasgebiet (Orellana, Morona, Napo, Pastaza, Sucumbíos and Zamora) sowie weitere Gebiete östlich der Anden.
Es besteht kein Gelbfieberrisiko auf den Galapagos Inseln. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 12 Monate bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) gefordert



Reisezeit Galápagos: 
Grundsätzlich können die Galapagos-Inseln ganzjährig bereist werden, was vor allem beim Inselhopping gilt. Allerdings sollte bei einem Bootstörn schon genauer hingeschaut werden. Auch weil dies die teurere (aber auch bessere!) Variante ist, die Inseln kennenzulernen:
a)    Die warme Jahreszeit von Januar bis Juni bietet wenig aufgewühlte See, d.h. vor allem Schiffstouren verlaufen ruhiger – übersetzt: es gibt weniger Seegang und weniger Seekranke. Auch ist das Meerwasser warm und lädt zum Baden und Schnorcheln ein. Zu dieser Zeit herrschen Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius, die Wassertemperatur steigt auf 27 Grad an. Die Monate sind zudem ideal für Tierbeobachtungen und für Taucher. Schon im Juni können die Passatwinde von Südost einsetzen, dann werden die Meeresströmungen stärker und der Wellengang nimmt zu.
b)    In der kühlen Jahreszeit zwischen Juli und Dezember wird aus der Antarktis kalte Luft herangetragen, die Temperaturen sinken und es muss mit Nebel gerechnet werden. Dabei fällt im Gegensatz zu der warmen Jahreszeit kaum Niederschlag und die Sonne scheint für fünf bis sechs Stunden täglich. In den Monaten September bis November wird es oft besonders frisch, die Wassertemperaturen fallen auf 22 Grad Celsius ab. Dafür gibt es zu dieser Zeit auf den Galapagos weniger Touristen und Urlauber haben die Insel fast für sich allein. Aber: In den Monaten September bis November ist das Meer meist besonders unruhig.
 

Nicole Leisch - Produktmanagement

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Leisch beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nleisch@takeoffreisen.de