thumbthumbthumbthumbthumb

Selbstfahrerreise Uruguay - Der Osten

Natur und Atlantikküste

13 Tage/12 Nächte ab/bis Montevideo

ab 2.385,— €

Reisebeschreibung

Uruguay - einer der kleinsten Staaten Lateinamerikas mit so viel Einwohnern wie Berlin, aber mit einer Fläche von halb Deutschland! Kein Wunder, dass die "Schweiz Südamerikas" lange Zeit nicht als das typische Reiseland galt. Doch das ändert sich jetzt, denn das vielfältige Land bietet dem Reisenden die Chance auf einen Traumurlaub: kleine Kolonialstädte, schöne Strände, Nationalparks - und den Campo. Hier finden Sie vor allem Rinder, denn die Land- und Viehwirtschaft ist immer noch eine wichtige Einnahmequelle. Doch nicht nur das - es ist ein mit Tradition verbundener Lebensstil, wenn die Gauchos auf ihren Pferden die freilebenden Rinderherden einfangen oder auf den Estancias ihrer Arbeit nachgehen. Der gute Wein darf nicht außer Acht gelassen werden und der Mate-Tee gehören unzertrennbar zu diesem Land.

Erleben Sie all dies und spüren Sie die Ruhe und das Gefühl von Freiheit, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen die Nationalstraßen entlang fahren - oder mit den Gauchos über den Campo reiten.

Alt-Text

Reiseablauf

Neu
An der Atlantikküste Uruguays liegen viele Nationalparks. Je nach Jahreszeit können Sie hier auch Delphine und die Grüne Meeresschildkröte entdecken. Auf einer Estancia lernen Sie das Leben und die Traditionen der Gauchos kennen und können mit ihnen durch das Land reiten. Sie kommen durch die "Toskana Uruguays" und schlendern durch die beliebte Küstenstadt Punta del Este. Am Strand von San Ignacio haben Sie Zeit für Erholung.

Sie werden am Flughafen in Montevideo in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft gebracht.
Erkunden Sie die Hauptstadt Uruguays auf eigene Faust: die Kathedrale, das Rathaus und auch eines der vielen Museen sind einen Besuch wert, z.B. das Karnevals-Museum oder das Museum für pre-kolumbianische Kunst. Das Solis Theater und der Unabhängigkeitsplatz runden jede Stadttour ab.

Optional: City Tour durch Montevideo

Am Morgen wird Ihr Mietwagen zu Ihrer Unterkunft gebracht und Sie bekommen eine Einführung. Dann geht es los in die Provinz Lavalleja. Sie können einen Zwischenstopp im Dorf Villa Serrana einlegen, das an einem kleinen See zwischen den Bergen liegt. Sie übernachten auf einer typisch uruguayischen Estancia. (ca. 235 km) (F/M/A)

Optional: Reitausflug oder Wanderung mit Picknick

Heute verbringen Sie den gesamten Tag auf der Ranch, die auf Pferdezüchtung spezialisiert ist. Sie können einen Reitausflug oder eine Wanderung machen. Der natürliche Pool lädt zum Entspannen ein. (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie auf den Routen 8 und 12 weiter Richtung Ostküste, die Ihr heutiges Ziel darstellt. Ein kleiner Umweg über eine Olivenplantage ist optional möglich: Hier können Sie alles über die Herstellung von Olivenöl in Uruguay lernen. Etwas weiter im Pueblo Eden können Sie auf dem gleichnamigen Weingut die Weine der Gegend probieren – die Mischung der bergigen Gegend und die frische Luft des Atlantiks machen den Wein zu etwas Besonderem. (direkt ca. 180 km; mit Ölplantage/Weingut ca. 490 km) (F)

Optional: Ölplantage und Weingutbesuch

Heute können Sie einen Ausflug in die Umgebung unternehmen. Besuchen Sie den Nationalpark Santa Teresa und das portugiesische Fort. Bei einer Wanderung an der Küste kommen Sie durch das geschützte Gebiet von Cerro Verde. Zwischen November und März können Sie, wenn Sie Glück haben, in diesem Gebiet die grüne Meeresschildkröte und Delphine beobachten. (F)

Auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft – einer Estancia in der Nähe von Rocha – sollten Sie unbedingt den „Ficus Forest“ besuchen, der einer der größten und faszinierendsten Palmenhaine weltweit ist. Von einem Aussichtpunkt haben Sie einen spektakulären Blick. Von hier aus können Sie zur Schwarzen Lagune (oder auch die „Lagune der Verstorbenen“) wandern. (ca. 90 km) (F/M/A)

Das Leben auf einer Estancia haben Sie schon kennengelernt. Heute können Sie mit den Gauchos und ihren Pferden arbeiten – je nach Jahreszeit sind unterschiedliche Aufgaben zu erledigen. Die freundlichen Gauchos mit ihren Mütze, Reithosen und bunten Gürteln freuen sich über Hilfe beim Checken der Umzäunungen oder wenn sie die Tiere in ihre Gehege bringen. Natürlich werden Sie auch für Ihre Mühen mit leckerem Essen belohnt. (F/M/A)

Heute fahren Sie nach La Paloma. Auf dem Weg sollten Sie den Nationalpark Cabo Polonio besuchen: Gehen Sie einen der vielen Wanderwege, den Barfußpfad an der Küste und probieren Sie an einem Restaurant am Wasser leckere Gerichte. Der Leuchtturm und eines der größten Seelöwenreservate Südamerikas erwarten Sie hier. (ca. 25 km) (F)

Der Tag steht Ihnen zur Verfügung, um die Umgebung von La Paloma, "die Taube", zu erkunden. Mieten Sie z.B. ein Fahrrad und radeln Sie an der Küste entlang zu der Laguna de Rocha. Die Lagune ist der Überwinterungsort vieler Zugvögel. Unter anderem können Sie hier Wattvögel, Schwäne, Reiher sehen – aber vor allem auch Flamingos. Mit einem Kanu können Sie über die Lagune paddeln und ein typisches Mittagessen genießen. Die Fischersfrauen gründeten vor einigen Jahren ein Restaurant an der Lagune – hier ist immer alles fangfrisch! (F)

Machen Sie heute einen kleinen Umweg durch die „Toskana Uruguays“ und besuchen die Bodega Garzón. Hier können Sie neben einer Weinprobe der Spitzenqualität auch ein herrliches Essen mit einer wunderbaren Aussicht genießen (optional). Im 25 km entfernten Dorf Garzón scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: ohne Stress und Eile trinken die Dorfbewohner in Ruhe ihren Mate-Tee während die Nachbarn ihre Pferde füttern und der Tante Emma Laden Benzin in Kanistern verkauft.  Ihr Tagesziel San Ignacio liegt wieder an der Küste. (ca. 90 km / 200 km) (F)

Optional: Weingut Garzón mit Mittagessen und Weinprobe

Machen Sie heute einen Ausflug nach Punta del Este. Besonders sehenswert ist das ehemalige Sommerhaus des Künstlers Carlos Paez Vilaró ein paar Kilometer westlich von Punta del Este. Mit seinen weiß getünchten Wänden ist das "Casapueblo" eine Sehenswürdigkeit, die im Baustil an Hundertwasser erinnert. Erbaut hat er es in Erinnerung an den Flugzeugabsturz der uruguayischen Rugby-Mannschaft im Jahr 1972, bei dem 16 der Reisenden nach über 2 Monaten in den schneebedeckten Anden gerettet werden konnten - unter ihnen der Sohn des Künstlers. (F)

Ruhen Sie sich heute aus und genießen den letzten Tag in Uruguay am Strand von San Ignacio, bevor es morgen wieder zurückgeht. Besuchen Sie doch am Abend die Strandbar „La Susana“ auf einen Abschiedsdrink. (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Mietwagen nach Montevideo. Sie geben den Wagen am Flughafen ab und treten Ihren Heimflug an – oder verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Uruguay und fahren Sie weiter in den Osten! Oder möchten Sie ein paar Tage in Buenos Aires verbringen? Mit dem Schiff können Sie direkt von Montevideo in die argentinische Hauptstadt fahren. (ca. 165 km) (F)

Unterkünfte

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Montevideo 1 Hotel Alma Histórico ****
Lavalleja 2 Balcón del Abra ***
Punta del Diablo 2 Viuda del Diablo ****
Rocha 2 El Charabón ***
La Paloma 2 Zen Boutique / Proa Sur ***
José Ignacio 3 Hotel Casa Suaya ****

Termine & Preise

SaisonPreis pro Person im Doppelzimmer
01.03.21 – 31.03.21ab € 2.475,- 
01.04.21 – 31.10.21   ab € 2.385,-
01.11.21 – 31.12.21ab € 2.645,-

Einzelzimmerzuschlag: ab € 1.075,-

Aufpreise über Karneval, Ostern, Weihnachten, Silvester und nationale Feiertage.
Flüge, höhere Hotelkategorie und Mietwagenupgrades auf Anfrage.

Extra:

  • Montevideo City Tour mit Museum € 95,- p.P.
  • Reitausflug oder Wanderung in Villa Serrana, inkl. Picknick € 190,- p.P.
  • Lote8: Olivenplantage und Weingut, inkl. Mittagessen € 170,- p.P.
  • Weingut Garzón, inkl. Mittagessen und Wein-Verkostung € 125,- p.P.

Leistungen:

  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels wie angegeben
  • Verpflegung laut Hotelliste (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • 12 Tage Mietwagen der Kategorie Kleinwagen (z.B. Hundai Gran 10), inkl. freier Kilometer, Vollkasko mit Selbstbeteiligung im Schadensfall, Zusatzversicherung der Hanse Merkur mit Erstattung des Selbstbehalts (ausgenommen Reifenschäden) 
  • GPS „Neike!“ mit gespeichertem Reiseverlauf und logistischem Support
  • Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

Nicht inklusive: Flüge, Ausflüge und Eintritte, Kraftstoff, ggfs. Mietwagenrückführungskosten


REISE-EXTRA:
Kurztrip nach Buenos Aires
4 Tage/ 3 Nächte von Montevideo:
Überqueren Sie den Río de la Plata und lernen Sie die Hauptstadt Argentiniens kennen!
Inkl. Fähre Montevideo – Buenos Aires, Transfer zum/vom Hotel, Übernachtung mit Frühstück
Ab € 380,- pro Person

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Susanne Kliem beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 78

E: skliem@takeoffreisen.de

Nachricht schreiben

Weitere Reisen