Zurück zur Übersicht

Privatreise Costa Rica Coast to Coast

Vom Atlantik zum Pazifik

Während dieser Reise lernen Sie die Highlights Costa Ricas kennen - die Nationalparks Tortuguero, Cahuita, Arenal, Monteverde und Manuel Antonio! Neben vielen schönen Aktivitäten kommt auch die Erholung nicht zu kurz...
ab 1.650,00 €

Während dieser Reise erleben Sie die Highlights des bunten Costa Ricas! Sie beginnen mit der Reise an der schönen Atlantikküste und beenden sie am Pazifik, durchqueren dabei das beeindruckende Land und erleben seine Höhepunkte. Rauchende Vulkane, faszinierende Landschaften und eine einzigartige Lebensfreude erwarten Sie!
Sie reisen individuell und sind dennoch nicht auf sich alleine gestellt – die Transfers und Ausflüge sind vororganisiert und finden eventuell in Kleingruppen statt. Das von uns hier vorgeschlagene Programm beinhaltet die Highlights Costa Ricas, kann aber an Ihre persönlichen Wünsche angepasst werden. Egal, ob Sie die Route verkürzen oder verlängern, ob Sie Stationen weglassen oder dazu nehmen möchten – wir bieten Ihnen gerne etwas Entsprechendes an.

Am Flughafen in San José werden Sie bereits von einem Mitarbeiter unserer Partneragentur erwartet und in Ihr Hotel gebracht.

Sie erhalten Ihre persönlichen Reiseunterlagen mit Vouchern für die Programme, Transfers und Übernachtungen und sind somit gut vorbereitet für Ihre spannende Reise durch Costa Rica. Je nach Ankunftszeit Ihres Fluges steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Heute beginnt der Tag früh, um einen möglichst schönen Blick auf den Poás zu erhaschen! 

Die Fahrt führt entlang Kaffee- und Zierpflanzenplantagen bis auf 2700 m hoch zum Gipfel des Vulkans Poás. Hier machen Sie eine kleine Wanderung zum Hauptkrater. Dieser ist mit seinen 1,3 km Durchmessern einer der größten Krater der Welt und weiterhin aktiv – ständig steigen Dämpfe und Gase aus dem Krater auf, ein Hauch von  Schwefel liegt in der Luft. Aus sicherer Distanz werden Sie dieses Schauspiel beobachten können. 

Das Wetter muss allerdings mitspielen, damit der Krater nicht hinter Wolken verborgen ist. Auf einem Rundgang zu einem idyllischen Nebenkrater spazieren Sie durch niedrigen Wald und können Vögel beobachten. 

Auf der Rückfahrt zum Hotel in San José besuchen Sie eine Kaffeeplantage. (F)

Auf Ihrem Weg nach Tortuguero durchqueren Sie heute den Braulio Carrillo Nationalpark. Gefrühstückt wird während der Fahrt in einem landestypischen Restaurant, dann geht es weiter bis nach Caño Blanco oder Pavona. Hier wartet bereits das Boot auf Sie, dass Sie zur Lodge bringt. Am Nachmittag besuchen Sie den farbenfrohen Ort Tortuguero, erfahren mehr über die Geschichte des gleichnamigen Nationalparks und können eine kalte Kokosnussmilch genießen. (F/M/A)

Tortuguero gilt bereits seit 1960 als Naturschutzgebiet, der Nationalpark wurde 1975 eingerichtet. Die Strände des Parks zählen zu den wichtigsten Eiablageplätzen der Schildkröten an der Westkaribik - mit deren Schutz Sie sich bereits am Tag zuvor beschäftigt haben. Geschützt wird aber auch der Regenwald mit den natürlichen Kanälen und Lagunen auf 18.946 Hektar. 

Heute unternehmen Sie per Boot eine Fahrt durch die Kanallandschaft Tortugueros und gewinnen währenddessen einzigartige Einblicke. Krokodile, Kaimanen, Brüllaffen und Schildkröten sind nur einige der Tiere, denen Sie während des Ausfluges begegnen können – zudem beherbergt der Park eine große Anzahl verschiedener Vogelarten! 

Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung - genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihrer Unterkunft oder erkunden Sie die  Umgebung auf eigene Faust. (F/M/A)

Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie gegen Aufpreis an einer frühmorgendlichen Tour teilnehmen - zu der Zeit erwacht der Dschungel! 

Nach dem Frühstück verlassen Sie Tortuguero via Boot und fahren mit dem Shuttlebus weiter an die südliche Karibikküste bis nach Puerto Viejo (nahe Cahuita Nationalpark). 

Diese Region gilt als Bunteste des ganzen Landes, die Lebensfreude steckt an! (F/M)

Am Morgen erwartet Sie Ihre heutige Reiseleitung und begleitet Sie in den zauberhaften Cahuita Nationalpark. Der Wanderweg liegt zwischen Strand und Wald, Palmen säumen heute Ihren Weg. Es bieten sich gute Gelegenheiten für Tierbeobachtungen sowie für ein erfrischendes Bad im Meer. 

Wenn es das Wetter zulässt unternehmen Sie im Anschluss an die Wanderungen einen Schnorchelausflug - Ihre Badesachen sollten Sie also in keinem Fall vergessen! (F)

Heute fahren Sie weiter nach La Fortuna. Die kleine Stadt liegt am majestätischen Arenal Vulkan, der zum ersten Mal im Jahre 1968 aktiv war. Seitdem beeindruckt er immer wieder mit dem Ausstoß von Gasen, es ist keine Seltenheit, dass Rauch über dem perfekt geformten Kegel aufsteigt.  

Der Ort La Fortuna lädt zum Schlendern ein, Sie können hier ein typisch costa-ricanisches Essen in einem Soda (kleines Restaurant) genießen oder einfach im kleinen Stadtpark entspannen. (F) 

Heute treten Sie mit costaricanischer Kultur in Kontakt und erleben den Alltag einer Bauernfamilie auf dem Land, die neuere nachhaltige Landwirtschaft betreibt. So gibt es zum Beispiel eine Biogas-Anlage. Sie lernen außerdem etwas über die Arbeit mit einer manuell betriebenen Zuckermühle.

Das Mittagessen nehmen Sie auf dem Anwesen zu sich - es gibt Tortillas! Diese werden vor Ihren Augen frisch zubereitet und schmecken mit dem selbst geernteten Gemüse am besten… 

Nach der Stärkung besuchen Sie die Schule im Dorf und lernen etwas über das costaricanische Schulsystem - die Kinder freuen sich zudem, Ihnen Folkloretänze präsentieren zu dürfen.

Am Nachmittag wird es dann wieder aktiv - Sie besuchen den Nationalpark und genießen während einer Wanderung die fabelhafte Aussicht auf den Arenal Vulkan. Sie beginnen auf der aktiven Seite des Vulkans und gehen dann durch Wald bis zu dem Punkt, wo der letzte Ausbruch seine Spuren hinterlassen hat - hier können Sie aus einiger Entfernung den Lava-Strom bewundern. 

Zum Abschluss des Tages genießen Sie den Besuch der Baldi Therme, wo Sie in den heißen Quellen entspannen können - auch das Abendessen nehmen Sie hier zu sich.

(F/M/A)

Nach dem Frühstück Transfer zum Hotel am Nebelwald Monteverde. Hier am "grünen Berg" sind viele wild lebende Tiere zu finden - über 100 Spezies von Säugetieren, 400 Vogelarten, 120 Arten von Amphibien und Reptilien sowie über 2500 Pflanzenarten haben hier ihre Wurzeln. Auch Jaguare, Ozelote, Tapire und Quetzale sind hier heimisch und können mit Glück beobachtet werden. Die Höhen in Monteverde variieren von 600 bis 1842 Metern, der Spitze des Cerro Tres Amigos. 

Je nach Ankunftszeit können Sie den Ort noch auf eigene Faust erkunden. (F)

Heute Vormittag ist es Zeit für die beeindruckende Skywalk-Tour. Skywalk ist ein Komplex aus Hängebrücken, Plattformen und Wegen, die innerhalb des Nebelwaldes erbaut wurde. Durch die spezifische Bauweise ist die Betrachtung von Flora und Fauna vom Boden bis zur Baumspitze möglich. Insgesamt erleben Sie heute sechs Hängebrücken mit einer Gesamtlänge von ca. 500 m und einer Höhe von bis zu 40 m. 

Nach diesem Abenteuer steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. (F)

An der zentralen Pazifikküste befindet sich Manuel Antonio, der Ort beherbergt den gleichnamigen Nationalpark. Sie werden nach dem Frühstück in Monteverde abgeholt und zu Ihrer heutigen Unterkunft gebracht. Nach Ankunft in Manuel Antonio haben Sie Zeit zur freien Verfügung. (F)

TAKE OFF MOMENTS: Manuel Antonio an der Pazifikküste - der kleinste Nationalpark Costa Ricas wird Sie mit seiner Vielfalt überraschen! Traumhafte Buchten, zahlreiche Tiere und dichter Wald wollen entdeckt werden… 

Diese beiden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Sie können den Nationalpark erkunden und die schönen Strände genießen, die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen oder eine optionale Tour dazu buchen – wie wäre es zum Beispiel mit Rafting?  (F)

Heute endet Ihre Rundreise und Sie werden zurück in die Hauptstadt San José gebracht. Hier steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung - wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Fußgängerzone? (F)

Abhängig von Ihren Flugdaten steht der Transfer zum Internationalen Flughafen von San José bereit. (F)

Termine & Preise

Silberkategorie

SaisonPreis
08.01. - 09.05.2017€ 1.695,-
10.05. - 30.06.2017€ 1.650,-
01.07. - 31.10.2017€ 1.695,-
01.11. - 15.12.2016€ 1.650,-

Einzelzimmerzuschlag: ab € 495,-

Goldkategorie

SaisonPreis
04.01. - 30.04.2017€ 2.095,-
01.05. - 30.06.2017€ 1.995,-
01.07. - 31.08.2017€ 2.095,-
01.09. - 19.12.2017€ 1.995,-

Einzelzimmerzuschlag: ab € 875,-

HINWEIS: Aufpreise über Ostern (09.-17.04.17), Weihnachten und Silvester auf Anfrage

 

Teilnehmerzahl: 2 Personen

Einzeldurchführung und Kinderermäßigung auf Anfrage.

 

Leistungen:

  • 14 Übernachtungen in gewählter Kategorie
  • Mahlzeiten wie aufgeführt (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, LB = Lunchbox)
  • Private Transfers in San Jose
  • SIB-Transfers und -Ausflüge während der Rundreise, wenn nicht als ‚optional‘ gekennzeichnet
  • Zweisprachige (englisch-spanisch) Reiseleitung auf den Ausflügen
  • Deutschsprachige Telefonbetreuung während der Rundreise
  • Reise Know How Costa Rica

Nicht inklusive: Fernflüge, Trinkgeld und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, durchgängige Reisebegleitung, optionale Ausflüge und Eintritte, Ausreisegebühren (derzeit 28 USD p. P.), Versicherungen 

Fernflüge: Gern bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge an, z.B. mit Condor, Lufthansa, KLM oder Iberia. Die Flüge gibt es je nach Saison ab € 700,-.

Das müssen Sie wissen: Einige Nationalparks (z.B. Manuel Antonio) haben montags geschlossen, die Eintrittsgebühr beträgt USD 15 pro Person bei optionalen Ausflügen. SIB-Transfers (SIB=Seat In Basis): die Transfers und Ausflüge finden gemeinsam mit anderen Reisenden statt. Die Transfers in San José ab/bis Flughafen sind auf Privatbasis. Der dargestellte Reiseverlauf sowie die einzelnen Programmpunkte sind ein Vorschlag unsererseits, gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot ganz nach Ihren Wünschen.

 

 

COSTA RICA

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigem Reisepass.
Geo: 51.100 km², ca. 4,7 Mio. Einwohner
Klima: Tropisch bis subtropisch; Trockenzeit Dezember bis April, Regenzeit Mai bis November. Durchschnittstemperatur 28°C.
Beste Reisezeit: Ganzjährig, am besten Dezember – Juli
Gesundheit:Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet Nachweis eines gültigen Impfschutzes. Ansonsten werden Schutzimpfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphterie empfohlen.
Geld: Costa Rica Colon
1 EUR = 585 CRC (Sep. 2016)
Ortszeit: MEZ - 7 Stunden
Entfernung: Frankfurt – San José 9.350 km

Auszüge aus dem Beurteilungsbogen von Ehepaar Fassbender / Berlin, in Costa Rica Ende März 2014

Meine Erwartungen an diese Reise wurden übertroffen. Sehr gute Balance zwischen Sightseeing und Ruhephasen - immer genug Zeit ohne Hektik.

Routenverlauf - sehr gut

Wurden Programmpunkte ausgelassen? Wenn ja - welche? Nein, im Gegenteil! 

Tortuguero: Die optionale Kanalfahrt am Nachmittag war im Programm enthalten und sogar noch viel schöner als die Morgentour (kleinere Kanäle direkt in den Regenwald). Bitte unbedingt weiterhin anbieten. Trotzdem genug Zeit zum Entspannen!

Cahuita: Der Ausflug beinhaltet eine Bootstour (Schnorcheln vom Boot aus, Absetzen am Cahuita Point und zurückwandern zum Ort), anschl. gab es noch ein landestypisches Mittagessen! (also F/M)

Arenal Vulkan: Pulperia wurde nicht besucht, war aber egal. La Casona Farm war klasse, neben Mittagessen gab es noch einen Schnellkurs im Tortillakneten (s. Fotos). 

Vulkan Poas: auf der Rückfahrt nach San Jose gab es auf der Kaffeeplantage noch ein Mittagessen (also F/M). Es handelte sich um einen Ganztagesausflug, was gut war, aber im Programm nicht explizit erwähnt ist.

Welche Stationen haben Sie vermisst bzw. hätten Sie außerdem gerne besucht?

Es gibt sicher noch viel zu sehen in Costa Rica, aber dies ist auf einer zweiwöchigen Tour nicht zu leisten und bedarf einer Extrareise.

Wir hätten uns aber auf der Fahrt nach Monteverde über die Alternative gefreut, mit der Fähre über den Arenal See zu fahren (wir hörten von Mitreisenden von dieser Möglichkeit)

Im Manuel Antonio Park haben wir uns für einen halben Tag einem Guide angeschlossen (Pablo – 1A! , auf Empfehlung des Hotelmanagers vom Plaza Yara).

Das sollte unbedingt ein Programmpunkt sein, es gibt dort so viele Tiere zu sehen, aber ohne Guide läuft man an ihnen vorbei.

Anmerkungen zur örtlichen Durchführung und Betreuung: Wir haben am Flughafen noch einen detaillierten Reiseplan mit allen Abholzeiten erhalten. Die Busse waren immer super pünktlich und blitzblank sauber, die Fahrer meistens sehr freundlich und hilfsbereit. Die Guides der Ausflüge waren hervorragend, haben für uns viele Tiere entdeckt und in gut verständlichem Englisch das Land und die Welt erklärt.

Preis-Leistungs-Verhältnis? - Sehr gut. 

Silberkategorie
OrtNächteHotel/Landeskategorie
San José1Hotel Palm House Inn***
Tortuguero2Laguna Lodge***
Cahuita2Hotel La Costa del Papito***
La Fortuna2Hotel Arenal Montequiari***
Monteverde2Monteverde Country Lodge***
Manuel Antonio3Hotel Plaza Yara***
San José2Hotel Palm House Inn***
Goldkategorie
OrtNächteHotel/Landeskategorie
San José1Hotel Sleep Inn****
Tortuguero2Mawamba Lodge***
Cahuita2Hotel Cariblue***
La Fortuna2Hotel Magic Mountain****
Monteverde2Hotel Poco a Poco****
Manuel Antonio3Hotel Parador****
San José1Hotel Sleep Inn****
Katja Ehlermann - Produktmanagement Mittelamerika und Madagaskar

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Katja Ehlermann beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 86

E: kehlermann@takeoffreisen.de

Karen Rathscheck - Mittelamerika-Expertin

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Karen Rathscheck beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 87

E: krathscheck@takeoffreisen.de