Gruppenreise Ladakh

  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb

Majestätisches Ladakh und Spiti

Entdecken Sie Rishikesch und besuchen Sie einige Ashrams. Mit dem Toy Train geht es weiter nach Shimla, die ersten Himalaya Ausläufer. Das neue Programm führt jetzt entlang des Spiti Flusses. Im Juli haben Sie die Möglichkeit das Hemis Fest hautnah zu erleben. Besichtigen Sie die Klöster und Gompas von Thikse bis Lamayuru. Genießen Sie ein hausgemachtes Ladakhi-Essen und Momo Dinner.
ab 3.250,00 €

Ladakh, Land der Lamas und Klöster, hat den Schatz einer tausendjährigen Kultur bewahrt. Diese am dünnsten besiedelte Region des indischen Subkontinents liegt eingebettet zwischen Karakorum und Himalaya. Die atemberaubenden Gebirgslandschaften sind durchzogen von fruchtbaren Tälern, scharfkantigen Bergriesen und weiten Hochwüsten. Auf Ihrer Rundreise durch den hohen, nordwestlichen Teil Indiens gelangen Sie zu abgelegenen Regionen, uralten Felsenklöstern und imposanten Tempeln und erleben alt-tibetische, buddhistische Traditionen von Dharamsala bis Leh und ins Nubra Tal. Die Kombination aus extremen Landschaften vom Fünf-Strom-Land bis ins Hochgebirge und unterschiedlichen Kulturen und Religionen wird Sie auf dieser Reise begeistern! Diese Sommer-Reise spricht nicht nur die Kenner unter Ihnen an, sondern alle, die ein ganz anderes Indien erleben möchten!

Nach Ankunft in Delhi werden Sie zum Check In zu Ihrem Hotel gebracht. Erfrischt beginnen Sie am frühen Nachmittag Ihre kleine City Tour durch das alte Delhi. Sie besichtigen das Rote Fort, die Jama Masjid Moschee und unternehmen eine Rikschafahrt durch die quirligen und bunten Straßen der Altstadt.

Morgens fahren Sie mit dem Zug nach Haridwar. Dort besuchen Sie das berühmte Ghat Har Ki Pauri am Ganges, beliebt bei den Pilgern für ein reinigendes Bad. Flussaufwärts geht es weiter nach Rishikesh. Hier erleben Sie die ergreifenden Zeremonien des ‚Ganga Aarti‘ in der beginnenden Dämmerung am heiligen Fluss.

Den nächsten Tag verbringen Sie in Rishikesh.

Nachmittags besuchen Sie einige Ashrams und das Yoga Center, wohnen Zeremonien an den Ghats bei und machen eine Bootstour auf dem Ganges, der hier Badequalität hat und sauberes Gebirgswasser führt. (F)

Über Dehradun fahren Sie nach Chandigarh. Dort bei der Stadtführung sehen Sie den ‚Rock Garden‘ und den Kapitol-Komplex, entworfen von Le Corbusier, seit 2016 UNESCO Welterbe. (230 km/5-6 Std.) (F)

  

Vormittags fahren Sie mit dem Toy Train von Kalka nach Solan (ca. 2,5 Std.). Von hier sind Sie dann in 90 Minuten in Shimla (2.270 m ü NN) und erreichen die ersten Ausläufer des Himalaya. In dieser alten englischen Sommerresidenz ist noch viel der alten Bausubstanz sichtbar, die wunderbaren Ausblicke auf die Himalayakette waren schon bei der britisch-indischen High Society sehr beliebt. (F)

 

Hinweis: Die Schmalspureisenbahn wird Toy Train – also Spielzeugeisenbahn – genannt. Die ca. 100 km lange Fahrt auf spektakulärer Strecke bietet viele malerische Fotomotive. Die Fenster in den Abteilen lassen sich öffnen und so können Sie die Aussicht während der Fahrt optimal genießen. Auf den Stopps in den Bahnhöfen gibt es heißen Chai und Snacks. 

Entlang des Sutlej, einem der vier großen Flüsse, die in der Nähe des Berges Kailash in Tibet entspringen, erreichen Sie Sarahan. Unterwegs stoppen Sie am Sonnen Tempel in Nirath und Rampur. Nach ca. 6 Stunden erreichen Sie Ihr Ziel und besuchen dort den Bhimakali-Tempel. (170 km/6 Std.) (F/M/A)

Ein Abstecher führt heute ins noch unberührte Sangla Valley wo Sie in einem luxuriösen Zelthotel übernachten. Sie besuchen die Dörfer Chitkul und Rackscham. Hier erleben Sie das typische Alltagsleben in den Dörfern am Fuße des Himalaya. (110 km/5 Std.) (F/M/A)

Ein Abstecher führt heute ins noch unberührte Sangla Valley wo Sie in einem luxuriösen Zelthotel übernachten. Sie besuchen die Dörfer Chitkul und Rackscham. Hier erleben Sie das typische Alltagsleben in den Dörfern am Fuße des Himalaya. (110 km/5 Std.) (F/M/A)

Fahrt durch eine Landschaft wie im tibetischen Hochplateau. Im Dorf Gue sehen Sie eine Mumie, einen alten Lama in Meditationspose. In Tabo besuchen Sie das berühmte Kloster und die Höhlen. (100  km/4 Std.) (F/M/A)

Die abenteuerliche Straße führt zu dem einer Festung gleichenden Kloster Dhankar. Anschließend führt ein Abstecher ins Pin Tal zum Kungri Kloster. Am nächsten Tag fahren Sie zum Key Kloster Key und ins 4.205 m hoch gelegene Kibber, einem der höchsten permanent besiedelten Orte der Erde. (140 km/6 Std.) (F/M/A)

Erster Stopp im Dorf Losar, dann geht es über den Kunzum-Pass (4.590 m) von Spiti nach Lahaul. In Gondhla sehen Sie ein kleines 7-stöckiges Schloss. In Keylong erreichen Sie die Hauptroute zwischen dem indischen Tiefland und Oberlauf des Indus. (190 km/7-8 Std.) (F/M/A)

Die Ausblicke während der Fahrt sind wieder grandios. Auf fast 4.000 m taucht plötzlich ein kristallklarer Bergsee aus der Mondlandschaft auf. Dann geht es hoch zum Baralacha Pass (4.875 m) und hinunter in die Ebene von Sarchu. (ca. 114 km/5 Std.) (F/M/A)

Die Fahrt nach Leh geht über 3 Pässe: Nakila (4.747 m), Lachalung (5.059 m) und Tanglang La (5.325 m). Leh liegt auf nun angenehmer Höhe von 3.500 m, an die Sie bereits bestens akklimatisiert sind.  (ca. 250 km/ca. 7-8 Std.) (F/M/A)

Das Highlight ganz zu Anfang ist die berühmteste Gompa in Hemis. Hier findet alljährlich das traditionelle Hemis Fest statt. Direkt am Indus liegt die Stakna Gompa, die von weitem aussieht wie eine Tigernase. Auch die Gompa von Thikse mit ihrer 30 m hohen, goldenen Buddhastatue steht heute auf Ihrem ausgiebigen Kulturprogramm heute. (F/M/A)

Hinweis: Zum Juli Termin findet heute (11.-12. Juli) das Hemis Festival statt. Es kann zu geringfügigen Veränderungen im Reiseverlauf kommen.  

Der höchste Punkt Ihrer Reise ist der 5.360 m hohe Khardung La Pass. Aber keine Angst, Sie bleiben nicht lange dort oben, es geht gleich wieder runter auf unter 3.000 m ins Nubra Tal, das grüne Tal der Blumen. Welch ein Kontrast dazu: Sanddünen im Gebirge! Nachmittags besuchen Sie das Diskit Kloster mit über 120 Gelbmützenmönchen. In Hunder eröffnet sich eine unvergleichliche Landschaft mit viel Grün, vielen Wasserläufen und hohen Bergen auf der einen Seite, Wüste mit Sanddünen auf der anderen Seite. (ca. 125 km/5 Std.) (F/M/A)

Morgens fahren Sie zu den heißen Quellen von Panamik. Hier sind Sie Tibet ganz nah, denn es ist das letzte Dorf vor der Grenze. Am Nachmittag besuchen Sie das Samstaling Kloster mit ca. 50 Mönchen. Sie sind nun im äußersten Dreiländereck zwischen Pakistan, China und Indien, am Ende der befahrbaren Straßen. (F/LB/A)

Über den Khardung La Pass fahren Sie wieder zurück nach Leh. 

SOS für tibetische Kinder: In dem SOS Kinderdorf leben viele Kinder ohne Eltern in einem der 27 SOS-Familienhäuser mit einer Pflegemutter. Am Nachmittag können Sie in Leh individuell über den Basar und durch die Stadt bummeln. (F/M/A)

Heute beginnt Ihre Rückreise. In Delhi haben Sie den Tag zur freien Verfügung. In der Nacht Transfer zum Flughafen. (F)

21. Tag: Ankunft

Termine & Preise

StandardDZEZ
27.06.19 - 16.07.19 3.250,00 € 3.845,00 € status
25.07.19 - 14.08.19 3.250,00 € 3.845,00 € status
15.06.20 - 05.07.20 3.295,00 € 3.890,00 € status
16.07.20 - 05.08.20 3.295,00 € 3.890,00 € status

Festivals:

Hemis Tsechu: 27.06.-16.07.2019 & 15.06.-05.07.2020

Teilnehmerzahl: min. 6*, max. 13

* Sollte in Ausnahmefällen bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, sagen wir spätestens dann diese Reise ab und bieten Ihnen evtl. gegen Aufpreis diese Reise oder eine andere aus unserem Sortiment neu an.

Extra: 

Rail & Fly: € 58,-

Zubringerflüge innerdeutsch ab € 25 pro Strecke

Ab/bis Zürich und Wien auf Anfrage

Alternativ: Flug mit Qatar Airways

Tipp: Ohne Flug reduziert sich der Reisepreis um € 700,- 

Leistungen:

  • Linienflug mit Lufthansa ab/ bis Frankfurt oder München
  • Inlandsflug Leh - Delhi
  • Zugfahrten: Delhi - Hardidwar und Toy Train nach Shimla
  • Rundreise im Toyota Innova (max. 4 Personen pro Wagen)
  • Übernachtungen wie angegeben
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, LB = Lunchbox,  A=Abendessen)
  • Besichtigungen und Eintritte laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur (Nelles Verlag)
  • Deutschsprechende Reiseleitung

Nicht inklusive: Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Verpflegung, Visagebühren (Visa bei Einreise $ 80,- zzgl. Bearbeitungsgebühr), Versicherungen

Das müssen Sie wissen:

Diese Reise hat Abenteuercharakter und erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Toleranz. Durch nicht vorhersehbare Ereignisse kann es zu kurzfristigen Änderungen im Reiseverlauf kommen. Da man sich öfter auf Höhen bei 4.000m bewegt, ist eine gesunde körperliche Fitness Voraussetzung. Die Überquerung der sehr hohen Pässe erfolgt nach Akklimatisierung und stellt insofern kein erhöhtes Risiko dar, da die große Höhe nur kurzfristig erlebt wird. Die Camps in Sarchu und Nubra sind einfache, aber fest installierte Hoch-Zelte mit Fußboden und (Feld)-Betten. Die meisten Camps verfügen über gemeinsam zu nutzende sanitäre Einrichtungen. Die Guesthouses in Spiti sind sauber, aber einfach.

Bitte beachten Sie, dass auf allen Inlandsflügen in Indien nur 15 kg pro Gepäckstück erlaubt sind.

 

 

INDIEN

Einreise: Visum vorab. Visagebühr z.Zt. ab € 100,-. Bearbeitungsgebühr der verschiedenen Botschaften  ab € 12,-. Reisepass muss noch mind. 6 Monate gültig sein.
Geo: Gesamtfläche Indien 3.287.590 qkm, Einwohnerzahl ca. 1,2 Mrd.
Klima: Nord- und Zentralindien: Subtropisch mit Monsunregen von Juni bis September.
Südindien: tropisches Klima, Juni – September Monsunzeit.
Ladakh: kontinentales Gebirgsklima, Juni-September trocken und warm, starke Temperaturschwankungen zwischen Sonnen- und Schattenseiten bzw. Tag und Nacht, Oktober – Mai sehr kalt bis -40 °C
Beste Reisezeit: Oktober und November, Februar bis April.
Ladakh: Juni-September
Gesundheit: Je nach Reisegebiet Malaria-Prophylaxe empfohlen. Weiterhin werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Polio evtl. Pertussis und Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus einem Infektionsgebiet.
Währung: Indische Rupie (INR)
1 EUR = 75,75 INR (Aug 2018)
Ortszeit: MEZ +4,5 (im Sommer +3,5) Keine Sommer-/Winterzeitumstellung.
Entfernung: Frankfurt – Delhi 6.120 km


Ladakh Gruppenreise von Frau Koch

"Unser Reiseleiter Jai hat seine Sache wirklich ausgezeichnet gemacht. Er war stets bemüht, alle unsere Wünsche zu erfüllen."

Ort Nächte Hotel Landeskategorie
Delhi 1 Hotel Regent Grand ***
Rishikesh 2 Hotel Ganga Kinare ***
Chandigarh 1 Regenta Almeida ****
Shimla 1 Hotel Marina ****
Sarahan 1 Shirikand Guest House
Sangla 1 Royal Castle
Nako 1 Hotel Zambala
Tabo 1 Maitreya Regency
Kaza 2 Hotel Spiti Sarai
Keylong 1 Hotel Dekyid ***
Sarchu 1 Hotel Dekyid ***
Leh 2 Hotel Natures Land ***
Nubra 2 Shangrila Fixed Camp A Class
Leh 1 Hotel Natures Land ***
Delhi 1 Hotel Regent Grand ***
Alt-Text

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Denise Aarts, Julia Sirenko, Carmen Wolf und Christina Möhlmann beantworten Ihre Fragen kompetent und freundlich und beraten Sie gerne persönlich!

T: 040-3289 268 85

E: asien@takeoffreisen.de