Zurück zur Übersicht

Selbstfahrertour Patagonien Allrad-Abenteuer

Auf der Panamericana bis Punta Arenas

Entdecken Sie die wilde Schönheit Patagoniens. Es erwarten Sie eine atemberaubende Fahrt auf der legendären Carretera Austral und reizvolle Wanderungen am Fitz Roy und Cerro Torre. Erleben Sie den kalbenden Gletscher Perito Moreno und den Nationalpark Torres del Paine.
ab 3.095,00 €

Das angenehme Seengebiet von Puerto Montt bis Bariloche mit seinen schneebedeckten Vulkanen und blauen Seen bildet den idealen Auftakt dieser kontrastreichen Tour.Im Norden Patagoniens wird es bereits rustikal. Riesige Bäume, hängende Gletscher und wilde Flüsse begleiten Sie hier auf dem landschaftlich schönsten Stück der Panamericana, der legendären Carretera Austral. Die Straßen sind hier meist Schotterpisten und nur mit einem Geländewagen befahrbar.
In Südpatagonien warten spektakuläre Berge und Naturerlebnisse: Sie können am berühmten Berg Fitz Roy wandern, den Torres del Paine Nationalpark mit Blick auf die gezackten Türme befahren und bei der Exkursion zum Gletscher Perito Moreno sehen, wie riesige Eismassen abbrechen und mit Getöse in den Lago Argentino stürzen.

Ankunft in Puerto Montt und Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Ganz in der Nähe des Flughafens liegt der kleine und sehenswerte Park Lahuen Nadi mit seinen alten Alerce-Bäumen. Kurze Fahrt über die Schnellstraße nach Puerto Varas. Die charmante, von Deutschen gegründete Kleinstadt ist malerisch am Llanquihue See mit Blick auf den Vulkan Osorno gelegen. Hier übernachten Sie zweimal. (ca. 20 km)

Sie haben einen Tag im schönen Seengebiet. Wir empfehlen eine Umrundung des Llanquihue-Sees über Puerto Octay bis zum Fuße des schneebedeckten Vulkans Osorno. Anschließend können Sie zu den Petrohue Wasserfällen und zum Allerheiligensee weiter fahren. Auch der Nationalpark Vicente Perez Rosales liegt in Reichweite. 

Für Ihre Fahrt nach Bariloche in Argentinien empfehlen wir die Route entlang des Westufers des Lago Llanquihue mit dem idyllischen Städtchen Frutillar. Vor der chilenisch-argentinischen Grenze bietet sich ein Stopp an den heißen Quellen von Puyehue an. Über einen gut ausgebauten Pass führt Ihr Weg zunächst nach Villa Angostura. Über das Nordufer des Nahuel Huapi Sees gelangen Sie zum berühmten San Carlos de Bariloche. Sie übernachten zweimal in Bariloche. Tipp: Optionales Hotelupgrade: Hotel  Tunquelen**** auf der Llao Llao Halbinsel mit Blick auf den See auf Anfrage. (ca. 330 km)

Der heutige Tag steht Ihnen im schönen Seengebiet um Bariloche zur freien Verfügung. Mögliche Aktivitäten: Eine Wanderung auf der Llao Llao Halbinsel oder Seilbahnfahrt zum Cerro Otto.

Sie fahren weiter nach Süden durch die herrliche argentinische Seenlandschaft auf der Lee Seite (windabgewandt, trocken) der Anden. Mittags können Sie in Esquel einen Stopp machen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Chile zum Andendorf Futaleufu. (ca. 360 km)

Heute erleben Sie während Ihrer Fahrt nach Puyuhuapi auf der Carretera Austral einen der schönsten Abschnitte der ganzen Panamericana. Beeindruckend sind der kalte Regenwald, riesige Bäume und die gigantischen Nalcablätter. Urzeitlich mutet der Yelcho Gletscher Colgante an, er drängt sich zwischen zwei Bergen und mündet in ein Flussbett. Sie bleiben zwei Nächte in Puyuhuapi. (ca. 180 km)

Unser Tipp für heute: Eine kurze, aber spannende Wanderung. Zu Fuß geht es zunächst über eine hängende Brücke, und wer gut zu Fuß ist kann weiter bergauf zum ‚Hängenden Gletscher’ im Nationalpark Queulat. Hoch von den Eismassen stürzt hier ein imposanter Wasserfall in einen kleinen See. Wellness finden Sie im Thermalbad in der Nähe von Puyuhuapi direkt neben der Carretera Austral. Ein Bad im heißen, stark mineralhaltigen Wasser des Vulkans Melimeyu ist wunderbar entspannend.

 

Fahrt auf der Carretera Austral auf guter Straße durch die imposante und wilde Landschaft Nordpatagoniens nach Coyhaique (ca. 220 km). Weiterfahrt nach Cerro Castillo (ca. 100 km). Hier endet die Teerstraße und weiter geht es noch 120 km auf staubigen Pisten ca. 2 Stunden bis Puerto Tranquilo, traumhaft gelegen an einem Seitenarm des 1.850 km²  großen Sees, der in Chile den Namen Lago General Carrera trägt und in Argentinien Lago Buenos Aires heißt.

Heute am frühen Morgen empfehlen wir Ihnen eine Bootsfahrt zu den sehr sehenswerten Marmorhöhlen. Danach sollten Sie unbedingt einen Abstecher auf der ‚Straße der Gletscher‘ ins Valle Exploradores (100 km Schotter) machen.

Geruhsame Fahrt durch wunderschöne Landschaften am südlichen Ufer des Sees entlang nach Argentinien. Übernachtung am See in Los Antiguos. (ca. 210 km)

Weiterfahrt auf der legendären Nationalstraße 40 nach Süden durch die Pampa bis zur Höhle ‚Cuevas de las Manos‘, die sehr reizvoll im ‚Grünen‘ an einem Canyon mitten in der trockenen Pampa gelegen ist. Anschließend verlassen Sie die Ruta 40. Hier am Posadas See, wo Sie zweimal übernachten, ist es viel schöner als in der Pampa. (ca. 260 km)

Tag am See zur freien Verfügung. Auch hier gibt es Höhlenzeichnungen, ca. 3 km außerhalb des Ortes. Abends kochen die freundlichen italienischen Besitzer Ihnen auf Wunsch sicherlich gerne  leckere Pasta.

Am Horizont die beeindruckende Andenkette, fahren Sie heute in die Nähe der Granittürme des weltbekannten Cerro Torre und Fitz Roy – eines der schönsten Bergmassive überhaupt. Zwei Übernachtungen in El Chaltén. (ca. 530 km)

Der heutige Tag steht Ihnen für Wanderungen am Fitz Roy zur Verfügung. Dieser Berg lässt nicht nur allen Bergsteigern in der Welt das Herz höher schlagen, sein Anblick ist überwältigend. Es gibt Wanderwege in vielen Varianten, passend zur persönlichen Kondition.

Fahrt durch die Hochebene der Pampa auf der Ruta 40 nach El Calafate. (ca. 220 km)

Zu den touristischen Highlights einer Patagonienreise gehört der Besuch des berühmten Gletschers Perito Moreno. Von einer Aussichtsplattform gegenüber der Gletscherzunge kann man den Gletscher kalben sehen. Es ist ein großartiges Schauspiel, wenn sich hausgroße Brocken aus der 55 Meter hohen Eiswand lösen und mit ohrenbetäubendem Getöse ins Wasser stürzen. (ca. 70 km ab El Calafate)

Sie fahren heute wieder nach Chile und erreichen dort den landschaftlichen Höhepunkt Ihrer Reise, den  berühmten Nationalpark Torres del Paine. Vom Pehoe-See haben Sie einen beeindruckenden Blick zum Paine-Gebirgsmassiv. Noch spektakulärer ist dieser bei der Wanderung zu den Torres Türmen. (ca. 260 km)

Der Park wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Er ist einzigartig in der Vielfältigkeit seines Ökosystems. Das Gebirgsmassiv, das dem Park seinen Namen gab, wurde von den Tehuelchen-Indianern „Schreie aus Stein“ genannt. Bizarre Fels-Zacken ragen hier vor farbenprächtigen Seen in den Himmel. 

Auch den heutigen Tag können Sie fast komplett nutzen, um den Nationalpark zu erkunden. Übernachtung in Puerto Natales. (ca. 110 km)

Sie fahren vorbei am Fjord der ‚letzten Hoffnung’ und weiter durch die patagonische Steppe bis nach Punta Arenas, der letzten Station Ihrer abenteuerlichen Reise. (ca. 250 km)

Sie geben den Mietwagen am Flughafen in Punta Arenas wieder ab. Tipp: Hängen Sie eine Kap Horn Kreuzfahrt mit der Stella Australis an diese Reise an. Fragen Sie uns danach!

Termine & Preise

Termine und Preise pro Person im Doppelzimmer:

01.01.2017 – 31.03.2017                            € 3.155,-

01.10.2017 - 31.12.2017                            € 3.295,-

Hinweis: Über Weihnachten/Silvester kann es zu Aufrpreisen kommen (auf Anfrage).


Teilnehmerzahl: 2 Personen


Optionale Upgrade auf Anfrage, z.B.:
Hosteria Las Torres**** im Torres Park
Hotel Tunquelen**** mit Seeblick in Bariloche

Leistungen:

  • 20 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgewählten Hotels
  • Tägliches Frühstück
  • 21 Tage Mietwagen der Kategorie Kleiner 4x4 (z.B. Suzuki Jimny) von unserem lokalen Mietwagenpartner inkl. Vollkasko ohne SB (gilt nicht für Reifen, Glas und bei Überschlag)  und freien Kilometern
  • Einweggebühr Puerto Montt bis Punta Arenas
  • Mietwagen-Genehmigung für Argentinien
  • Infopaket mit Wegbeschreibungen (englisch) und Kartenmaterial
  • Telefonische Notfall-Betreuung

Nicht inklusive: Flüge, Reisenebenkosten für Getränke, sonstige Verpflegung, sämtliche Ausflüge und Besichtigungen, Eintrittsgelder, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Kraftstoff, Bußgelder, Maut- und Parkgebühren

Mietwagen:
Kategorie SUV 4x4 Kompakt z.B. Suzuki Vitara:             + € 200,- pro Person
Kategorie SUV 4x4 Mittel z.B. Suzuki Grand Nomade:    + € 370,- pro Person   
Kategorie  P 4x4 z.B. Nissan Terrano Diesel:                  + € 795,- pro Person
TAKE OFF ist lediglich Vermittler der Fahrzeuge. Es gelten die AGB unseres lokalen  Mietwagenpartners laut Mietvertrag vor Ort.

Während der Hauptsaison kann es vorkommen, dass unser bevorzugter Mietwagenpartner keine Fahrzeuge mehr zur Einwegmiete von Puerto Montt nach Punta Arenas anbieten kann.  Falls wir auf einen anderen Anbieter ausweichen müssen, können Mehrkosten entstehen.
Wenn Sie bereit sind, die Tour in umgekehrter Richtung zu fahren, können Sie ggf. die Hälfte der Einweggebühren (€ 200,- pro Person) sparen. Verfügbarkeiten auf Anfrage.

 

Flüge:
Gern bieten wir für Ihren Wunschtermin die passenden Flüge an.
Direktflüge von Frankfurt nach Santiago und weiter nach Puerto Montt/ zurück von Punta Arenas als Kombiticket mit der LATAM ab € 1.195,-. Alternativ Flüge mit der Air France über Paris nach/ab Santiago (ab ca. € 1.050,-) zzgl. Inlandsflüge (ab ca. 295,-)

Das müssen Sie wissen: Dies ist eine Reise durch extreme Regionen. Die Straßen sind zum großen Teil Schotterpisten und können witterungsbedingt auf Teilen auch mal schwierig passierbar sein. Zudem sollten Sie jede Tankmöglichkeit wahrnehmen. Die Unterkünfte im entlegenen Patagonien sind teilweise rustikal und einfach, dafür bezaubert aber ihre Lage

 

 

CHILE

Einreise: Mit noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass
Geo: 755.696 qkm, ca. 16,9 Mio. Einwohner
Klima: Nordchile/Region Atacama: Wüstenklima, trocken und heiß
Zentralchile: gemäßigtes Klima
Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nordchile: ganzjährig
Zentralchile: Oktober-März
Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Gelbfieberimpfung nur bei Einreise aus Infektionsgebieten auf die Oster-Inseln vorgeschrieben. Es werden Impfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A empfohlen, eine Malariaprophylaxe ist nicht notwendig, da Chile malariafrei ist.
Geld: Chilenischer Peso (CLP)
1 EUR = 703,2 CLP (Jul 2016)
Ortszeit: MEZ – 5 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Santiago: 12.020 km


ARGENTINIEN

Einreise: mit noch mind. 3 Monate gültigen Reisepass
Geo: 2.780.400 qkm mit ca. 40,1 Mio. Einwohnern
Klima: Norden: Subtropisch bis tropisches Klima
Zentralargentinien: Gemäßigtes Klima
Patagonien: Im dortigen Sommer tagsüber warm bis 25 Grad mit nächtlichen Abkühlungen bis unter 10 Grad, im äußersten Süden in Feuerland dagegen ist es fast arktisch und kühl, schnelle und häufige Wetterumschläge sind hier eher die Regel.
Beste Reisezeit: Nach Argentinien kann man ganzjährig reisen, mit Ausnahme von Patagonien: Beste und einzige Reisezeit im Süden ist der dortige Sommer (Oktober-März) mit milderen Temperaturen und langen Tagen.
Gesundheit: Neben den Standardimpfungen entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Gelbfieberimpfungen werden bei Besuchen in folgenden Orten empfohlen: Formosa, Misiones, Chaco, Corrientes, Jujuy, Salta, Iguazu N.P.
Geld: Argentinischer Peso (ARS)
1 EUR = 16,43 ARS (Jul 2016)
Ortszeit: MEZ – 4 Stunden
Entfernung: Frankfurt – Buenos Aires 11.490 km

Ort Nächte Hotel/Landeskategorie
Puerto Varas 2 Cabañas Del Lago***+
Bariloche 2 Hotel Carlos V***
Futaleufu 1 Hosteria El Barranco***
Puyuhuapi 2 Casa Ludwig**+
Puerto Tranquillo 2 El Puesto Refugio de la Patagonia***
Los Antiguos 1 Antigua Patagonia Hosteria***
Lago Posada 2 La Posada del Posadas**+
El Chalten 2 Hosteria El Pilar**+
El Calafate 2 Hotel Sierra Nevada***+
Torres del Paine 2 Cabanas del Paine***
Optional: Hosteria Las Torres****
Puerto Natales 1 Hotel Weskar Lodge***
Punta Arenas 1 Hotel Rey Don Felipe***

 

 

Nicole Ueckermann - Produktmanagerin Chile

Sie haben eine Frage zu der Reise?

Unsere Reisespezialistin Nicole Ueckermann beantwortet Ihre Fragen kompetent und freundlich und berät Sie gerne persönlich!

T: 040-328 92 68 84

E: nueckermann@takeoffreisen.de

Weitere Reisen